Go to footer

Oxymel

Selbstgemachte Brotbeläge, Käsekunst und vieles mehr

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Oxymel

Beitragvon Eliza » Do 22. Okt 2020, 15:34

Heute habe ich wieder Oxymel hergestellt. Zu Deutsch "Sauerhonig", aber das hört sich ja noch nichtmal halb so gut an :lol:

Vorher habe ich den Himbeeressig abgeseit, die Farbe wird immer so toll und auf dem Honig sieht es dann nochmal besser aus. Leider kommt es auf dem Bild nicht so richtig gut raus.

Bild

Und hier dann nach dem Mischen

Bild

Zwar nicht mehr ganz so cool, aber ziemlich lecker :hu

LG, Eliza
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Oxymel

Beitragvon Keufje » Do 22. Okt 2020, 17:14

Interessant.
Was ist das ?
Ein Brotaufstrich?
Gibt es auch ein Rezept? ;)
Keufje
 
Beiträge: 453
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07
Wohnort: Oldenburg


Re: Oxymel

Beitragvon Eliza » Do 22. Okt 2020, 18:40

Nein, ein Brotaufstrich ist es nicht. Oxymel ist eher eine zähe Flüssigkeit (kommt auf den Honig an) und einfach nur gut für die Gesundheit. Es besteht aus Honig und Essig und war schon in alten Kulturen bekannt. Nur eben nicht unter diesem Namen. Die guten Eigenschaften beider Zutaten potenzieren sich dabei. Man nimmt es 3 x täglich. Entweder in Wasser oder pur oder in Milchkefir, Joghurt - was auch immer.

Das Standard-Rezept lautet: 300 g Honig mit 100 g Essig mischen und fertig.

Wie immer gibt es auch jede Menge Rezepte, ganze Bücher voll. Nachdem ich mir mal was mit Kräutern gemischt habe und das recht furchtbar war, bevorzuge ich die einfache Version :lol:

LG, Eliza
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Oxymel

Beitragvon EvaM » Fr 23. Okt 2020, 07:01

Interessant!wie lange hält sich der Ansatz?
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2517
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Oxymel

Beitragvon Eliza » Fr 23. Okt 2020, 09:33

EvaM hat geschrieben:Interessant!wie lange hält sich der Ansatz?


"Ewig" hört sich natürlich übertrieben an, aber er hält sich im Kühlschrank laut Lektüre sehr, sehr lange. Selber habe ich es noch nicht ausprobiert, weil mein Ansatz nur ca. 1 - 2 Wochen (max.) hält. Wenn du es ausprobieren willst, kannst du auch eine kleinere Menge ansetzen. Am besten geht es mit flüssigem Honig, aber auch sähmiger lässt sich gut verarbeiten. Und kein Metall zum Rühren benutzen. Seit ich das mache, bin ich die beste Kundin diverser Imker im Internet :lol:

Man kann auch Kräuter runtermixen. Bspw. Thymian gegen Husten etc.

LG, Eliza
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Oxymel

Beitragvon moeppi » Fr 23. Okt 2020, 11:45

Ist es denn nicht wichtig einen 'guten' naturtrüben Essig zu nehmen?
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2766
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Oxymel

Beitragvon Theresa » Fr 23. Okt 2020, 11:57

Am Besten eignet sich wohl natürtrüber Bio Apfelessig.
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 284
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Oxymel

Beitragvon Eliza » Fr 23. Okt 2020, 11:58

Genau Birgit, das ist auch wichtig! Ich nehme immer naturtrüben Apfelessig. Und der Honig sollte auch gut sein. Solche Sachen sind halt immer die Summe ihrer Zutaten, je hochwertiger, desto besser. Und auch in Sachen Honig gibt es so viele tolle deutsche Sorten :)

LG, Eliza

Übrigens kann man mit Apfelessig auch tollen Himbeeressig ansetzen - das ist der vom Bild. Oder Brombeeren, oder, oder, oder...
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Oxymel

Beitragvon EvaM » Fr 23. Okt 2020, 22:49

Schüttest du einfach Himbeeren in den Apfelessig, Eliza?
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2517
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Oxymel

Beitragvon Eliza » Sa 24. Okt 2020, 10:10

EvaM hat geschrieben:Schüttest du einfach Himbeeren in den Apfelessig, Eliza?


Ja, aber in einem bestimmten Verhältnis. Ich glaube 1:2 oder 1:3 (Himbeeren/Essig), genau habe ich das gerade nicht im Kopf. Wenn man zu wenig Himbeeren nimmt, dann kommt der Geschmack nicht so gut raus. Es eignen sich frische und auch TK-Beeren. Das Ganze lasse ich dann 4 Wochen dunkel im Keller stehen. Jeden Tag mal schütteln!

LG, Eliza
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Oxymel

Beitragvon EvaM » Sa 24. Okt 2020, 14:32

Danke! Das probiere ich mal aus. Ich mag Feldsalat mit Himbeeressig, Feigen, Gorgonzola und Nüssen. Mein Gott, ich habe wirklich Hunger.. :XD
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2517
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Oxymel

Beitragvon Eliza » Sa 24. Okt 2020, 14:46

Eva, ich habe nochmal nachgesehen, dass Verhältnis Himbeeren zu Essig ist 1:3. Natürlich kann man es auch mischen, wie man will, aber so hast du echt einen tollen Himbeergeschmack im Essig :P
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Oxymel

Beitragvon EvaM » Sa 24. Okt 2020, 15:24

Vielen Dank für die Mühe! :del
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2517
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Kreativküche - alles selbstgemacht

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz