Go to footer

Nussaufstrich selbst gemacht

Selbstgemachte Brotbeläge, Käsekunst und vieles mehr

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Nussaufstrich selbst gemacht

Beitragvon Eliza » Mo 2. Nov 2020, 15:56

Heute habe ich einen Wallnussaufstrich gemacht. Inspiriert vom Buch "Selber machen statt kaufen" von smarticular.

Statt Butter habe ich Kokosöl genommen, der mittlere Aufstrich ist pur, die beiden seitlichen zusätzlich mit Rohakao.

Bild

Bild

Schmeckt ziemlich klasse und war ruckzuck fertig :hu

LG, Eliza
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Nussaufstrich selbst gemacht

Beitragvon Mikado » Mo 2. Nov 2020, 16:37

Eliza hat geschrieben:Heute habe ich einen Wallnussaufstrich gemacht. ... Schmeckt ziemlich klasse und war ruckzuck fertig

Das wäre vielleicht etwas für unsere Enkel. Ungefähr wie lange hast du vom ersten Handgriff bis zum letzten Deckel drauf gebraucht?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Nussaufstrich selbst gemacht

Beitragvon moeppi » Mo 2. Nov 2020, 16:54

Ich sehe das Rezept nicht, Eliza :-|
Ich mache seit Jahren meinen Nußaufstrich so:
Nüsse (bevorzugt Mandeln) im Ofen rösten, im Hochleistungsmixer zu Nußmus verarbeiten und Rohkakao dazumixen.
Kein zusätzliches Fett, da genug in den Nüssen ist.
Nußmus aufs Brot/Brötchen streichen und Honig nach Bedarf drüberstreichen.
Honig kann man bestimmt auch direkt ins Mus geben.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2766
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Nussaufstrich selbst gemacht

Beitragvon Eliza » Mo 2. Nov 2020, 17:19

Mikado hat geschrieben:Das wäre vielleicht etwas für unsere Enkel. Ungefähr wie lange hast du vom ersten Handgriff bis zum letzten Deckel drauf gebraucht?


Das längste war das Rösten der Nüsse in der Pfanne und der abschließende Abkühlvorgang. Der Rest dauerte maximal 5 Minuten :lol:

moeppi hat geschrieben:Ich sehe das Rezept nicht, Eliza :-|
Ich mache seit Jahren meinen Nußaufstrich so:
Nüsse (bevorzugt Mandeln) im Ofen rösten, im Hochleistungsmixer zu Nußmus verarbeiten und Rohkakao dazumixen.
Kein zusätzliches Fett, da genug in den Nüssen ist.
Nußmus aufs Brot/Brötchen streichen und Honig nach Bedarf drüberstreichen.
Honig kann man bestimmt auch direkt ins Mus geben.
LG Birgit


Ups, ja, der Link ging nur zum Buch...
Zutaten waren Nüsse, Kokosöl (im Original Butter) 1 EL Honig und etwas Salz.
Die Nüsse wurden in der Pfanne geröstet, dann im Mixer einfach nur pulverisiert und später mit dem ganzen Rest mittels Pürierstab püriert.

Das Verarbeiten der Nüsse im Mixer kenne ich auch, ist mir aber ehrlich gesagt zu aufwändig. So große Mengen mache ich nicht und dann schwingen die Schneiden vom Mixer immer über das Mixgut hinweg und man muss es ständig runterdrücken... Um das zusätzliche Fett mache ich mir keine Sorgen. Erstens ist natives Kokosöl gesund, bringt Geschmack und soooo viel esse ich von dem Mus nicht.

LG, Eliza
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Nussaufstrich selbst gemacht

Beitragvon Mikado » Mo 2. Nov 2020, 19:42

Eliza hat geschrieben:Zutaten waren ...
Die Nüsse wurden ...
Das Verarbeiten der Nüsse im Mixer kenne ich auch, ist mir aber ...

Merci, Eliza 8-) .
Warum gibst du noch Salz dazu?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Nussaufstrich selbst gemacht

Beitragvon moeppi » Mo 2. Nov 2020, 19:50

Eliza hat geschrieben:Das Verarbeiten der Nüsse im Mixer kenne ich auch, ist mir aber ehrlich gesagt zu aufwändig. So große Mengen mache ich nicht und dann schwingen die Schneiden vom Mixer immer über das Mixgut hinweg und man muss es ständig runterdrücken...

Bei meinem Hochleistungsmixer muß man mindestens 400 g Nüsse einfüllen, damit er gut arbeitet.
Ergibt dann 3 kleine Gläschen. Mühselig ist allerdings das Reinigen. Meistens mach ich anschl. Smoothies ;) .
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2766
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Nussaufstrich selbst gemacht

Beitragvon Eliza » Di 3. Nov 2020, 10:30

Mikado hat geschrieben:Merci, Eliza 8-) .
Warum gibst du noch Salz dazu?


Weil ein Fitzelchen Salz den Geschmack verbessert :lol:


moeppi hat geschrieben:Bei meinem Hochleistungsmixer muß man mindestens 400 g Nüsse einfüllen, damit er gut arbeitet.
Ergibt dann 3 kleine Gläschen. Mühselig ist allerdings das Reinigen. Meistens mach ich anschl. Smoothies ;) .
LG Birgit


Siehste, ich mache höchstens Mengen im 100er Grammbereich :lol: Mein Hochleistungsmixer muss auch oft mit fettigen, klebrigen Massen zurechtkommen. Hast du schonmal versucht, den Mixbehälter zu 1/3 mit Wasser plus Spüli zu füllen und 30 Sek. bei höchster Umdrehung zu mixen? Dann ist in der Regel alles sauber und man muss nur nochmal die Wände mit einem Tuch nachwischen.

LG, Eliza
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Nussaufstrich selbst gemacht

Beitragvon Mikado » Di 3. Nov 2020, 11:05

Eliza hat geschrieben:Weil ein Fitzelchen Salz den Geschmack verbessert :lol:

Dass dadurch eine leichte Geschmacksanhebung eintritt, das ist nichts Neues. Allerdings hattest du oben geschrieben "etwas Salz", dies kann andere Vorstellungen von der Menge auslösen im Vergleich zu "ein Fitzelchen".
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Nussaufstrich selbst gemacht

Beitragvon Eliza » Di 3. Nov 2020, 11:24

Mikado hat geschrieben:Dass dadurch eine leichte Geschmacksanhebung eintritt, das ist nichts Neues. Allerdings hattest du oben geschrieben "etwas Salz", dies kann andere Vorstellungen von der Menge auslösen im Vergleich zu "ein Fitzelchen".


Stimmt natürlich - aber oben hatte ich ja generell keine Mengenangaben gegeben. Ist auch wurscht, jedenfalls schmeckt das Zeug wirklich gut, gerade mit Walnüssen :hu
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Nussaufstrich selbst gemacht

Beitragvon moeppi » Di 3. Nov 2020, 15:38

Eliza hat geschrieben: Hast du schonmal versucht, den Mixbehälter zu 1/3 mit Wasser plus Spüli zu füllen und 30 Sek. bei höchster Umdrehung zu mixen? Dann ist in der Regel alles sauber und man muss nur nochmal die Wände mit einem Tuch nachwischen.LG, Eliza

Ja, genau so wird ansonsten gereinigt :) .
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2766
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Nussaufstrich selbst gemacht

Beitragvon Eliza » Di 3. Nov 2020, 15:55

moeppi hat geschrieben:Ja, genau so wird ansonsten gereinigt :) .
LG Birgit


Und das klappt nicht beim Nussmus :? :? :?
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Nussaufstrich selbst gemacht

Beitragvon moeppi » Di 3. Nov 2020, 16:01

Sehr schlecht, liegt aber evtl. auch an dem Mixer.
moeppi
 
Beiträge: 2766
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Nussaufstrich selbst gemacht

Beitragvon Eliza » Di 3. Nov 2020, 18:19

moeppi hat geschrieben:Sehr schlecht, liegt aber evtl. auch an dem Mixer.


Welchen hast du denn?
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Nussaufstrich selbst gemacht

Beitragvon moeppi » Di 3. Nov 2020, 18:35

Diesen
https://omniblend.de/standmixer/25-omni ... 01051.html
Schon seit Jahren und ich bin sehr zufrieden.
moeppi
 
Beiträge: 2766
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Kreativküche - alles selbstgemacht

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz