Go to footer

Grundrezept Haselnusscreme

Selbstgemachte Brotbeläge, Käsekunst und vieles mehr

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Grundrezept Haselnusscreme

Beitragvon Backwolf » Fr 29. Jan 2016, 18:36

Bild


Vor Veränderungen erst mal so probieren und dann erst modifizieren und nicht wie üblich gleich alles ummodeln. :ich weiß nichts


Über Zeit und Geschwindigkeitsstufen werde ich nichts schreiben, denn die ist von der Art des Behälters mit Anzahl Messer und des Mixers sprich Umdrehung abhängig.
Bei mir wurde der Behälter 'Cube' mit 7 Messern benutzt, als Arbeitsgeschwindigkeit wurde der Bereich 16000 - 28000 Upm gewählt - mal als Anhaltspunkt.

150 gr. Haselnüsse
10 gr. Puderzucker und 20 gr. Sukrin Melis
oder
30 gr. Puderzucker
10 g Kakaopulver schwach enthölt
25 g Palmin
4 EL raffineriertes Rapsöl oder Reisöl
Mark einer 1/2 Vanilleschote


Haselnüsse rösten und abkühlen lassen. Das Kakaopulver mit dem Puderzucker mischen und das Palmin schmelzen (am Besten im Schälchen in der Mikrowelle).

Abgekühlte Haselnüsse fein mahlen bis die Masse klebt, bei Bedarf nach ein paar Sekunden auflockern und in die Mitte schieben. Danach Öl und die Kakaomischung dazugeben und so lange mahlen bis die Masse anfängt flüssig zu werden. Nun das aufgelöste Palmin zugeben und die Masse ausmixen bis sie homogen und bindig ist.

Nach Abkühlung im Kühlschank ist sie dann gut streichfähig.

_xmas zur Info: Im Index zu finden unter Süße Ecke >>> Haselnusscreme, Grundrezept
Zuletzt geändert von _xmas am Fr 29. Jan 2016, 18:44, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Eintrag in den Rezeptindex
Backwolf
 


Re: Grundrezept Haselnusscreme

Beitragvon _xmas » Fr 29. Jan 2016, 18:47

Das liest sich gut, Wolfgang. :top Danke für das Rezept.
Kann sicher auch für die Kuchen- und Tortenherstellung verwendet werden.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11176
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Grundrezept Haselnusscreme

Beitragvon Backwolf » Fr 29. Jan 2016, 18:50

Als Überzug oder Füllung nicht so geeignet
Backwolf
 


Re: Grundrezept Haselnusscreme

Beitragvon _xmas » Fr 29. Jan 2016, 18:58

Warum meinst du das? WG. Fettanteil? Könnte man die Masse nicht mit Sahnecreme verwenden?
Oder mal etwas davon im Teig unterrühren? Ist ja nur ne Idee.
Zunächst werde ich erst einmal die Nusscreme herstellen. (Bin immer wieder dankbar dafür, dass ich keine Haselnussallergie habe).
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11176
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Grundrezept Haselnusscreme

Beitragvon Backwolf » Fr 29. Jan 2016, 19:06

Es ist mehr die Konsistenz. Als Bestandteil bei anderen Cremearten oder etwas in den Rührteig dürfte es gehen. Rein als Füllung müsste man hier in meinen Augen das Verhältnis Öl zu gehärteten Fett ändern,damit sie fester und stabiler wird.

Wie gesagt, es ist ein Grundrezept und spezielle Änderungen sind möglich. Ich werde es auch mal mit Kakaobutter als Fett probieren.
Backwolf
 


Re: Grundrezept Haselnusscreme

Beitragvon littlefrog » Fr 29. Jan 2016, 19:13

Danke schön, Wolfgang, das werde ich gleich mal probieren
:sp :sp :sp
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 1930
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Grundrezept Haselnusscreme

Beitragvon _xmas » Fr 29. Jan 2016, 19:16

Berichte mal über deine weiteren Experimente - ich sehe gerade Haselnusscreme-Muffins vor meinen Augen :hu (das macht wohl das Fieber) :p
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11176
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Grundrezept Haselnusscreme

Beitragvon UlrikeM » Fr 29. Jan 2016, 23:41

Ich wollte immer schon mal so was machen, gefällt mir gut, was du da gemacht hast.
Wenn du schreibst, die Konsistenz eignet sich nicht für Füllungen, wie ist die denn? Palmin ist jetzt kein Fett, das ich im Hause habe und extra einen ganzen Block kaufen, will ich eigentlich nicht.
Ich habe Kokosfett und Kakaobutter, kann ich eins davon nehmen und muss ich dann was ändern?
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3586
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Grundrezept Haselnusscreme

Beitragvon Backwolf » Sa 30. Jan 2016, 00:08

Konsistenz ist halt streichfähig ähnlich Erdnussbutter. Ob man nun Kokosnussfett oder Kakaobutter nehmen kann und was man dann ändern muss kann ich nicht sagen. Ich nehme an Ulrike du meinst dieses Kokosöl was in Gläsern verkauft wird.

Es wird rein theoretisch mit beiden gehen, allerdings wie ist auszutesten. Ebenso z.B. Kakaopulver mit Schokolade oder Kuvertüre auszutauschen.
Backwolf
 


Re: Grundrezept Haselnusscreme

Beitragvon UlrikeM » Sa 30. Jan 2016, 01:25

Ja, dieses Kokosöl meine ich, das ist bei Zimmertemperatur schön cremig, nicht flüssig. Die Kakaobutter ist da eher fester. Wenn ich wieder zurück bin, werde ich das mal ausprobieren, auch mit Kuvertüre.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3586
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Grundrezept Haselnusscreme

Beitragvon Little Muffin » Sa 30. Jan 2016, 09:57

Ich würde das Kakaopulver nicht austauschen, weil es den intensiveren Geschmack bringt. Evtl. etwas Schokolade hinzufügen, wenn Du es schokoladiger haben möchtest.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Grundrezept Haselnusscreme

Beitragvon Backwolf » Sa 30. Jan 2016, 10:04

Habe noch nie dieses Kokosöl gehabt, war mir einfach zu teuer. So wie Du schreibst dürfte es nur mit dem Kokosöl gehen, Wenn nicht, so kann man ja nachträglich noch etwas zerlassene Kakaobutter unterrühren.

@Daniela

Zusätzlich Schokolade wäre zuviel, das ginge auf den Haselnussgeschmack. Edelbitter oder Zartbitter wäre so meine vorgestellte Richtung z.b. von Aldi die mit 85% Kakaoanteil. Austausch wäre nicht wegen des Geschmackes, sondern mehr um das Mundgefühl bzw. noch homogenere Masse.
Backwolf
 


Re: Grundrezept Haselnusscreme

Beitragvon Naddi » Sa 30. Jan 2016, 11:19

Bei der Verwendung von geschmolzener Schokolade wird die Nussnougatcreme zu fest. Hab mal meiner selbstgemachten Erdnussbutter flüssige Schokolade zugefügt, die wurde recht fest.

Beim Kokosöl würde ich auf Bio zurückgreifen.

Zudem würde ich die gerösteten Haselnüsse noch warm mixen, dann tritt das Haselnussöl schneller aus, die Masse wird homogener und glatter. Das ist auch das, was Nutella ausmacht.

Das alles setzt aber wirklich einen leistungsstarken Mixer voraus, vorzugsweise mit einem Stopfer. Habe das früher mal mit meinem Kitchenaid Mixer oder dem Kitchenaid Foodprocessor ausprobiert, das wurde nicht glatt, die Geräte kommen zu schnell an ihre Grenzen und schaffen es so gut wie nie, dass das Öl aus den Nüssen austritt. Heute mit dem Vitamix ist zB Erdnussbutter ein Klacks, keine 3 Minuten und sie ist smooth und glatt.
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Grundrezept Haselnusscreme

Beitragvon Little Muffin » Sa 30. Jan 2016, 11:43

@Daniela

Zusätzlich Schokolade wäre zuviel, das ginge auf den Haselnussgeschmack. Edelbitter oder Zartbitter wäre so meine vorgestellte Richtung z.b. von Aldi die mit 85% Kakaoanteil. Austausch wäre nicht wegen des Geschmackes, sondern mehr um das Mundgefühl bzw. noch homogenere Masse.


Oki. Ich hab auch schon mal experimentiert. Allerdings wollte ich mehr so eine Schoko-Nuss-Creme haben und hab noch in Erinnerung, dass man unheimlich viel Schokolade (auch mit hohem Kakaoantel) nehmen kann und es bringt so gut wie nichts an Geschmack. Daher dachte ich, ich sag das lieber. Also dass man das Kakaopulver nicht weglassen sollte.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Grundrezept Haselnusscreme

Beitragvon Backwolf » Sa 30. Jan 2016, 11:54

@Daniela

... so gesehen hast Du recht, wenn man den Augenmerk auf Schoko legt. Dann lieber das Kakaopulver erhöhen. Danke Dir für die Info.

@Nadja

Auch Dir danke für die Informationen. Wenn die Schoki die Masse so fest macht, könnte man ja rein theoretisch das Palmin weglassen. Ich reibe die abgekühlten Haselnüsse immer noch in einem Sieb um so viel Haut wie möglich von den Haselnüssen zu bekommen. Werde beim nächsten Mal die Nüsse wieder erwärmen 8-)
Backwolf
 


Re: Grundrezept Haselnusscreme

Beitragvon Naddi » Sa 30. Jan 2016, 12:06

@ Backwolf: auch wenn man das Palmin weglässt, wird es mit Schokolade fest. Mein Versuch mit der Erdnussbutter - die besteht wirklich nur aus Nüssen, etwas Salz, ner Prise Zucker und ein paar Tropfen Sonnenblumenöl wurde durch Zugabe flüssiger Schokolade fest. Schokolade an sich ist ja auch bei Zimmertemperatur fest! Deshalb würde ich es beim Kakaopulver belassen und eher dieses erhöhen.
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Grundrezept Haselnusscreme

Beitragvon Backwolf » Sa 30. Jan 2016, 12:11

Dann hat sich das mit Kuvertüre und Schoki erledigt. Sehe keinen Sinn drin noch mehr Öl in die Masse zu kippen nur um eines der Beiden zu verwenden. Mal von den unerwünschten Stoffen wie Vanillin, Sojalecithin etc. abgesehen.
Backwolf
 


Re: Grundrezept Haselnusscreme

Beitragvon TheDailyBread » Sa 30. Jan 2016, 12:23

Hallo Backwolf,

warum gibst du so viele (unnötige) Zutaten in die Haselnusscreme?
Ich würde einfach das Haselnussmus mit der gewünschten Menge Kakao vermengen. Bei Bedarf süßen. Palmin ist für mich ein absolutes NoGo. Da ist es schade um die anderen guten Zutaten.

Das Haselnussmus ist schön cremig bei Raumtemperatur und meiner Meinung nach auch fettig genug.
TheDailyBread
 


Re: Grundrezept Haselnusscreme

Beitragvon Backwolf » Sa 30. Jan 2016, 12:51

Bleibt Jedem überlassen wie er es macht, wenn er es macht. Der Geschmack ist halt verschieden.

Warum betreiben hier so Viele bei Brot einen Aufwand ? . man könnte einfach Mehl mit Wasser und Backpulver vermischen und abbacken. Schmeckt auch nach Getreide und sehr locker wäre es auch ;)
Backwolf
 


Re: Grundrezept Haselnusscreme

Beitragvon TheDailyBread » Sa 30. Jan 2016, 13:26

Den Vergleich verstehe ich jetzt nicht ganz, aber ok. Weil durch Palmin ensteht meiner Ansicht nach ein minderwertiges Produkt. Also bist du derjenige mit dem Backpulver-Brot. Viel Aufwand heißt also nicht immer Qualität...
TheDailyBread
 

Nächste


Ähnliche Beiträge

Grundrezept Brot
Forum: Anfängerfragen
Autor: Alschain
Antworten: 4

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Kreativküche - alles selbstgemacht

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz