Go to footer

Große Menge Schnitzel

Selbstgemachte Brotbeläge, Käsekunst und vieles mehr

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Große Menge Schnitzel

Beitragvon Amore » Fr 14. Mär 2014, 08:57

Guten Morgen!

Ich habe in nächster Zeit einen größeren Geburtstag und dachte mir, das ich Schnitzel und verschiedene Soßen anbiete.
Jetzt stellt sich mir aber die Frage: Wie bereite ich 40 Schnitzel vor, das diese dann zart, saftig und alle gleichzeitig fertig sind?
Könnt Ihr mir helfen?

Einen sonnigen Tag wünsche ich Euch allen!
Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40


Re: Große Menge Schnitzel

Beitragvon rejo » Fr 14. Mär 2014, 12:22

habe zwar keine 40 schnitzel gebraten, aber dafür schön breite geklopfte (wichtig) 8 stück.

Aber auch bei 8 großen hast du eon ähnliches problem.

Ich habe sie im backofen geparkt.
Das proble wird die temperatur sein auf den du den backofen einstellst.
Zu niedrig werden die schnitzel wohl wieder lapprig.
Zu hoch ist das erst trocken, bis du mit dem 40. fertig bist.

Ich würde das große blech bei 120 grad in den backofen schieben und nach und nach die schnitzel reinlegen (ich geh von panierten aus) zwischen die einzelnen Lagen lege ich immer küchenpapier damit das fett aufgesaugt wird.
Mit wenigstens 2 pfannen und zwei leuten arbeiten, sonst wirst echt nicht fertig.

Gruß
joachim
Benutzeravatar
rejo
 
Beiträge: 253
Registriert: Do 23. Aug 2012, 15:16
Wohnort: Saarwellingen


Re: Große Menge Schnitzel

Beitragvon Amboss » Fr 14. Mär 2014, 21:35

Amore mio,

bis zum 02.10. ist es aber noch ein bisschen Zeit :xm

Zu deinem Schnitzelproblem:
Ich würde sie alle nacheinander braten und die jeweils Fertigen in einem Bräter schichten mit Alufolie zwischen den Lagen. Dabei den Deckel auflegen und bei 80-100°C bleiben sie gaaaaaaaanz lange frisch und saftig.

Ich hätte da noch eine absolut geile Currysoße, die ich dir dazu empfehlen kann.
Schau mal hier: Daphnes fruchtige Currysauce ohne Gerümpel
Ich weiß nicht wie oft ich die schon gemacht habe!!!!! ( s. Foto :xm )

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:11
Wohnort: Rietberg


Re: Große Menge Schnitzel

Beitragvon Chorus » Fr 14. Mär 2014, 23:08

Die von Amboss vorgeschlagene Methode würde ich ebenfalls vorschlagen …erste Station der Panierstrasse …mal mit gewürztem Maismehl …die Eier mit Sahne und Mineralwasser …und last but not least... Panko :hu
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 10:52


Re: Große Menge Schnitzel

Beitragvon Werner33 » Fr 14. Mär 2014, 23:30

Hallo,

Gossen Gas Grill mit Bratpfanne, Konvektomaten oder Fritteuse ausleihen.

Wobei der Gasgrillbräter mit ca. 20,-- bis 40,-- die günstigste und der Konvektomat die bequemste Möglichkeit wäre.

40 Schnitzel wären in ca. 10 bis 15 Min frisch und knusprig zubereitet. .dst

Info für Geräteverlei:

http://www.rentinorio.de/mieten/veranstaltungen_party_events:fun_food_gastronomiegeraete:grill/seite_1_913.html
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 00:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Große Menge Schnitzel

Beitragvon _xmas » Fr 14. Mär 2014, 23:59

Fritteuse??? .ph .ph .ph
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12032
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Große Menge Schnitzel

Beitragvon Amore » Sa 15. Mär 2014, 13:09

Friteusse????

Ich habe noch nie Schnitzel in der Friteuse gemacht :p höchstens Krebbel und Apfel-Beignets.

Die Schnitzel würde ich dann panieren und dann in die Friteuse stecken? Wieviel Grad? 170 - 180 Grad? und wie lange???? Und wo lagere ich sie dann bis sie alle fertig sind?????

Gruß
Amore

@Amboss: Na, na, na, außer Amore gibt es ja noch andere, die Geburtstag haben ;)
Aber das von Dir Vorgeschlagene hört sich gut an! Ich habe auch so eine leckere Schaschliksoße, Grundbasis ist auch eine Curry-Soße. Aber Deine liest sich sehr lecker (geht das überhaupt?)

Schon mal "Vielen Dank" für die Vorschläge!
Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40


Re: Große Menge Schnitzel

Beitragvon _xmas » Sa 15. Mär 2014, 13:41

Ich habe noch nie Schnitzel in der Friteuse gemacht

Dann lässt du es besser weiterhin bleiben... ;)
Nimmst Du Schweinelachs oder Schinkenschnitzel?
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12032
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Große Menge Schnitzel

Beitragvon Amore » Sa 15. Mär 2014, 15:41

@ _xmas "Nimmst Du Schweinelachs oder Schinkenschnitzel?"

Hallo,
:? :? :? ich kauf beim Metzger Schnitzel "nicht zu dick und so, daß sie saftig bleiben".

An sich bekomme ich schon zarte, gebackene Schnitzel hin - mir geht es halt nur darum, das auch das erste gebackene Schnitzel, welches warmgehalten wurde, auch noch saftig und zart ist, wenn das 40. fertig gebraten ist.

Ich glaube der Vorschlag von Amboss werde ich mal probieren.

Aber mich würde jetzt doch mal die "Friteuse-Methode" interessieren. Hab ja noch Öl von den Krebbel übrig :lala :lala :lala .

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40


Re: Große Menge Schnitzel

Beitragvon _xmas » Sa 15. Mär 2014, 16:11

In der Friteuse verbrennt das abgekrümelte Paniermehl sehr schnell.

Ich muss sehr häufig sehr viel Schnitzel braten - deshalb beschreibe ich Dir meine Methode.
Von beiden Seiten klopfen, würzen und dann mehlieren. In die Eimasse tauchen und panieren. Möglichst nur etwas übereinander legen (leicht überlappend, damit sie nicht patschig werden).
4 Pfannen auf 4 Herdplatten, Öl oder Butterschmalz heiß, aber nicht zu heiß werden lassen. Die Schnitzel von beiden Seiten golgelb/knusprig braten. Auf eine vorgewärmte Platte (bei Dir empfiehlt sich ein Backblech, ich nehme in der Gastro ein GN-Blech) geben und wieder nur leicht überlappend ablegen. Während die anderen Schnitzel gebraten werden, sollte die Platte mit den fertigen bei 100° im Backofen geparkt werden, die Tür des BOs geöffnet lassen. Mit einem Bogen Alufolie, doppelt gelegt abdecken, keinesfalls einpacken. Die nächsten Schnitzel dazu legen. Wenn die Lage voll ist, legst Du einen Bogen Backpapier als Trenner auf die Schnitzel und darauf die weiteren. Aber immer die Alufolie lose obendrauf legen. Zwischendurch die Pfanne reinigen und frisches Fett rein.
Ich nehme statt Backofen in der Gastro den Salamander und habe so schon mehr als 50 Leute mit saftigen Schnitzeln versorgt.
Bei mir werden Schnitzel aus dm Schweinelachs im Schmetterlingsschnitt geschnitten.
Der Schweinerücken ist empfindlicher und trocknet schneller aus. Dafür hat er kürzere Garzeit und zarteres Fleisch - wenn man richtig brät.

Kannst ja mal mit der Friteuse experimentieren, aber besser nicht an dem Tag, an dem Du die Schnitzel brauchst ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12032
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Große Menge Schnitzel

Beitragvon Brianna » Sa 15. Mär 2014, 17:49

Hallo Amore,

ich habe in einem anderen Forum diese Anleitung gesehen und schon oft nachgemacht. :xm :xm Sie ist mit Sicherheit auch für größere Mengen geeignet und die Schnitzel schmecken super gut, saftig und .dst .dst .dst

Vielleicht ist das eine Alternative, durch Heißluftfunktion auch mit mehreren Blechen gleichzeitig zu machen :lala
Liebe Grüße
Brianna
 
Beiträge: 35
Registriert: Di 28. Sep 2010, 18:19


Re: Große Menge Schnitzel

Beitragvon Amore » Sa 15. Mär 2014, 21:00

Vielen, vielen Dank - jetzt habe ich jede Menge Möglichkeiten!

Danke!
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40



Ähnliche Beiträge

Garkorb - welche Größe?
Forum: Versandhandel für Saaten und Mehle, Zubehör
Autor: Hepar
Antworten: 8
Rezept für große Rumkugeln
Forum: Anfängerfragen
Autor: Dagmar
Antworten: 41
Brötchen mit große Löcher mit 2.5g/kg Hefe
Forum: mit Hefe
Autor: mischee
Antworten: 16
kleine Menge Sauerteig
Forum: Anfängerfragen
Autor: alfonso
Antworten: 1
Große Teigknetmaschine ?
Forum: Küchenmaschinen
Autor: Mehlstaub
Antworten: 25

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Kreativküche - alles selbstgemacht

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz