Go to footer

Apfelgelee ohne Gelierzucker?

leckere Fruchtaufstriche

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Apfelgelee ohne Gelierzucker?

Beitragvon EvaM » Mi 3. Sep 2014, 15:00

Meine Lieben, ich stehe in der Küche. Apfelsaft im Riesentopf und zufällig fällt mein Auge auf die Inhaltsstoffe des Gelierzuckers. Sorbinsäure.... :tip . Ich habe aber einen Allergiker zu versorgen, also brauche ich etwas ohne Sorbinsäure. Zur Verfügung hätte ich reinen Haushaltszucker und Agar-Agar. Habt Ihr auf die schnelle Tipps für mich? :heul doch Vielen lieben Dank!
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2517
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Apfelgelee ohne Gelierzucker?

Beitragvon katzenfan » Mi 3. Sep 2014, 16:23

Hallo Eva,
verwende Haushaltszucker und hole dir aus der Apotheke reines Apfelpektin. Du brauchst auf 1 Kg Frucht etwa 20g. Bei Äpfeln die nicht so sauer sind, gebe ich noch den Saft von 1 - 2 Zitronen dazu.

Für meinen Bedarf bestelle ich Apfelpektin immer hier.
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57


Re: Apfelgelee ohne Gelierzucker?

Beitragvon babsie » Mi 3. Sep 2014, 16:48

wobei der Anbieter auch eine größere Packung hat (1 kg), und differenziert zwischen 1:1 und 2/3:1 (zu finden unter backstars XXL-Spalte, sonstige Artikel), die nehme ich immer als Vorrat. Lagerfähigkeit mehr als 12 Monate, das reicht für eine Saison.
babsie
 
Beiträge: 1280
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 19:20


Re: Apfelgelee ohne Gelierzucker?

Beitragvon EvaM » Mi 3. Sep 2014, 18:37

Vielen Dank für die schnelle Hilfe! Natürlich war in keiner Apotheke Apfelpektin erhältlich.. :wue Jetzt habe ich Bio-Gelierzucker bei Basic ergattert und probiere diesen aus. Das Apfelpektin habe ich bei der von Euch empfohlenen Adresse bestellt. Das nächste Mal bin ich also gerüstet. :p
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2517
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Apfelgelee ohne Gelierzucker?

Beitragvon EvaM » Mi 3. Sep 2014, 20:41

Nur zur Info, falls jemand Sorbinsäure in dem konventionellen Gelierzucker nicht mag. Ich habe auf die schnelle Naturata Gelierzucker erworben. Er besteht nur auf Rohrzucker und Apfelpektin. Die Gelierfähigkeit ist sehr gut. Angegeben sind 500 g Zucker auf 600 ml Fruchtsaft. Ich habe den EIndruck, dass man mehr Fruchtsaft nehmen kann. Es gelierte schon, wie ich in die Gläser eingefüllt habe.

Ich habe mit Vanille gekocht und eine Serie mit etwas Calvados verfeinert, der seit Jahren ein kümmerliches Dasein im Gläserschrank führt. Warm schmeckts sehr gut. Könnte auch gut zur Entenbrust passen....
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2517
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Apfelgelee ohne Gelierzucker?

Beitragvon blackhorse26 » Mi 3. Sep 2014, 21:56

ich mache gerne Marmeladen und Co ohne Gelierzucker, mit einfachem Haushaltszucker.

Ich habe vor einiger Zeit auch ein Rezept gesehen, wo beschrieben wird wie man sich Apfelpektin selber machen kann. Das habe ich noch nicht probiert, aber das hatte sich auch sehr gut angehoert.

schau mal hier: Apfelpektin selber machen
Benutzeravatar
blackhorse26
 
Beiträge: 175
Registriert: So 12. Jun 2011, 22:32


Re: Apfelgelee ohne Gelierzucker?

Beitragvon IKE777 » Mi 3. Sep 2014, 23:23

Ich verwende auch nicht gerne Gelierzucker.
Apfelpektin habe ich in unserem Reformhaus bekommen, in Form von Pulver. Das hält sich fast ewig.
Mit Agar-Agar dagegen habe ich wenig Erfahrung.

Ich könnte mir aber vorstellen, dass man bei manchen Äpfeln sogar NUR Zucker nehmen könnte, denn die gelieren ja dann von alleine. Allerdings muss man sie dann etwas länger kochen.

Mit deinem Link, blackhorse, bin ich nicht ans Ziel gelangt, lässt sich nicht öffnen.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Apfelgelee ohne Gelierzucker?

Beitragvon UlrikeM » Do 4. Sep 2014, 01:03

Der Gelierzucker 1:1 von Südzucker enthält keine Sorbinsäure, die nehme ich immer. Wenn ich aber mal 1:2 Zucker verwenden möchte, nehme ich den aus dem Bioladen, Alnatura hat auch einen. Ist halt teurer als konventioneller, aber dafür ist es auch Rohrohrzucker, der wertvoller ist als raffinierter Zucker. Wenn die Gläser und Deckel gut sauber sind (ich steriliesiere die Gläser bei 150°C im Ofen, die Deckel koche ich aus), gibt es dann auch kein Schimmelproblem. Obwohl ich mir die Schmiererei mit dem Auf-den-Kopf-stellen spare.
Apfelgelee kann man auch mit normalem Haushaltszucker kochen, hat meine Großtante immer so gemacht. Es sollten aber Äpfel mit viel Pektin sein. Meines Wissens sind das besonders die Sorten die eine feste Struktur haben.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3616
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen



Ähnliche Beiträge

Backwaren mit kurzer Teigführung oder ohne Hefe
Forum: Anfängerfragen
Autor: zadya
Antworten: 3
Assistent Knethaken ohne Teigabsteifer
Forum: Küchenmaschinen
Autor: esli
Antworten: 7
Holzbackofen ohne Rauchrohr möglich?
Forum: Backöfen
Autor: Huas
Antworten: 1
Sauerteig ohne Hefe!?
Forum: Anfängerfragen
Autor: Wolle
Antworten: 7

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Konfitüren-Manufaktur

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz