Go to footer

Käse: Bressot

Käsekunst

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Käse: Bressot

Beitragvon Brotstern » Mo 28. Apr 2014, 18:02

Hallo Pelzi, ich habe den letzten Mittwochabend gemacht, am Donnerstag auf das Essen mitgenommen und für mich auch etwas zurückbehalten - habe grade ein Eckchen Brot mit dem Bressot gegessen - er ist noch einwandfrei - ständige Kühlung immer vorausgesetzt!
Seeeehr zu empfehlen, wirklich! .dst .dst

Gruß Linda
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Käse: Bressot

Beitragvon cremecaramelle » Mo 28. Apr 2014, 18:07

Wenn Du sorgfältig darauf achtest, dass Du den Käse immer nur mit einem sauberen Besteckteil entnimmst, hält der sich auch länger. Meiner (mit Meerrettich) steht jetzt schon die dritte Woche im Kühlschrank (aber nicht mehr lange).
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1221
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Käse: Bressot

Beitragvon Brotstern » Mo 28. Apr 2014, 18:25

Cremecaramelle, Meerettich liebe ich auch! Hast du den mit dem Meerettich aus dem Glas gemacht oder hast du den frischen selbst gerieben?
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Käse: Bressot

Beitragvon cremecaramelle » Mo 28. Apr 2014, 21:54

Frisch gerieben
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1221
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Käse: Bressot

Beitragvon Brotstern » So 20. Jul 2014, 13:33

Das Bressot-Rezept von Christian - DER Renner!
Ich habe gestern meine Nachbarn damit "beglückt" - alle wollten das Rezept haben!

Für mich habe ich eine Variante ausprobiert, da ich das pikant-süße sehr mag:
Quark, Schmand und Sahne habe ich verrührt. Mit der Salzmenge sollte man sich vorsichtig annähern, eine Prise Zucker, dazu reichlich Pfeffer frisch gemahlen und unter die Masse kleingeschnittene Ananas aus der Dose (auf Küchenkrepp abtropfen lassen!) gemischt, schmeckt mit frischer Ananas bestimmt noch besser!

Bild

Damit es sich besser portionieren lässt ein paar Minuten in den Froster, dann mit dem Eisportionierer Kugeln geformt und in gerösteten Mandelblättchen gewälzt.

Kleiner, für mich aber unbedeutender Nachteil: In der Dose setzt sich über Nacht ein bisschen Flüssigkeit ab, ebenso bei einer Variante, die ich schon mal mit sehr kleingeschnittenem roten Paprika probiert hatte. Einfach wieder unterrühren!
Zuletzt geändert von Brotstern am So 20. Jul 2014, 13:49, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Käse: Bressot

Beitragvon pelzi » So 20. Jul 2014, 13:49

Ich liebe diesen Bressot auch. Wir machen immer Fladenbrot dazu, das schmeckt vorzüglich. Die süße Variante probiere ich auch mal aus. Das ist ja auch mein Ding. :top
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1834
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51


Re: Käse: Bressot

Beitragvon _xmas » So 20. Jul 2014, 14:18

Ich liebe diesen Frischkäse auch sehr, allerdings esse ich ihn ausschließlich von pikant bis sehr scharf ohne süße Zutat. Mit Chili und/oder Curry - ein Hochgenuss.

Dein Arrangement sind sehr schön aus, Linda :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11236
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Käse: Bressot

Beitragvon cremecaramelle » So 20. Jul 2014, 14:26

Brotstern hat geschrieben:[color=#0000FF]schmeckt mit frischer Ananas bestimmt noch besser!


Davon rate ich ab. Frische Ananas, übrigens auch Kiwi und Papaya, enthält ein Enzym, dass das Milcheiweiss zersetzt und die damit zubereitete Speise bitter werden lässt.
Zuletzt geändert von cremecaramelle am So 20. Jul 2014, 17:35, insgesamt 1-mal geändert.
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1221
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Käse: Bressot

Beitragvon Amboss » So 20. Jul 2014, 14:47

Ach ja - der Bressot - sabber....

Der war wirklich der Renner - warum gab es den schon so lange nicht mehr bei uns???????

Die süße Variante habe ich noch nie ausprobiert - sieht aber megalecker aus, Linda.

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:11
Wohnort: Rietberg


Re: Käse: Bressot

Beitragvon Brotstern » So 20. Jul 2014, 15:02

cremecaramelle hat geschrieben:Davon rate ich ab. Frische Ananas, übrigens auch Kiwi und Papaya, enthält ein Enzym, dass das Milcheiweiss zersetzt und die damit zubereitete Speise bittereren lässt.


Das wusste ich nicht, Cremecaramelle, mir war bisher nur bekannt, dass wohl das selbe Enzym dafür verantwortlich ist, das Gelieren von Tortenguss zu verhindern bzw. zu erschweren.

Was man hier alles erfährt, einfach klasse!

Ulla, danke für die Blumen! :del Curry schmeckt mir auch, du hast ein paar Seiten zurück auch mal Senf und Honig ins Gespräch gebracht - das wird nächstens ausprobiert!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Käse: Bressot

Beitragvon _xmas » So 20. Jul 2014, 15:04

du hast ein paar Seiten zurück auch mal Senf und Honig ins Gespräch gebracht - das wird nächstens ausprobiert!


Das ist der Renner bei meinen Gästen .dst
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11236
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Käse: Bressot

Beitragvon Brotstern » So 20. Jul 2014, 15:09

Was servierst du dazu, Ulla? Mach doch mal ein Foto von deinem Arrangement!
Ich kann mich natürlich an die Honig/Senf-Variante herantasten, aber du könntest die Zusammensetzung auch verraten - bitte!!!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Käse: Bressot

Beitragvon pelzi » So 20. Jul 2014, 17:32

Ich wollte auch grad nach der Senf-Honig-Zusammensetzung fragen. Nimmt man mittelscharfen, vielleicht eine besondere Sorte?
Ich kann leider nicht so scharf essen, dann bekomme ich gleich wieder eine Entzündung im Mund und die schmerzt fürchterlich. Früher habe ich auch immer sehr scharf gegessen.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1834
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51


Re: Käse: Bressot

Beitragvon _xmas » So 20. Jul 2014, 18:07

Hallo, ihr lieben Fragenden:
Je nach Menge und Geschmack nehme ich (großzügig) 1 EL Honig, 1 EL körnigen Senf und 1 TL scharfen Senf.
Wenn man's nun lieber etwas süßer oder pikanter hat, kann man ja individuell anpassen - alle anderen Zutaten auch, klaro... ;)
Kräuter nehme ich keine, aber mit frischem Pfeffer aus der Mühle und Salz schmecke ich die Masse richtig gut ab. Mit zusätzlich hochwertigem Curry gibt es auch ein wunderbares Dippchen ab. Curry, Senf und Honig - eine fantastische Liaison...
Dazu gibt es Stiepeler Hausbrot (das, was gerade frisch gebacken wurde trägt diesen Namen) oder mein leckeres, leicht angeröstetes Grillbrot, von dem ich später noch berichten werde.
Fotos mache ich auch noch, selbstverständlich :lol:
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11236
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Käse: Bressot

Beitragvon Brotstern » So 20. Jul 2014, 18:52

Danke Ulla, für die klärenden Worte!
Ich gehe mal davon aus, dass deine Angaben auf die von Amboss vorgegebenen "milchigen" Zutaten berechnet sind....... :? kleinere Mengen wären in deiner Gastro ja nicht wirklich sinnvoll.
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Käse: Bressot

Beitragvon _xmas » So 20. Jul 2014, 19:33

Meine Angaben beziehen sich auf Christians Rezept :sp
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11236
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen

Vorherige


Ähnliche Beiträge

Schinken-Käse-Stangen
Forum: Herzhafte Ecke
Autor: BeatePr
Antworten: 13
Mein Sauerteig riecht jetzt nach Käse
Forum: Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe
Autor: Pizza Speciale
Antworten: 6
Topfen(Käse)kuchen gebacken
Forum: Süße Ecke
Autor: certhas
Antworten: 0
Käse: Indish Paneer
Forum: Käse-Manufaktur
Autor: Amboss
Antworten: 78

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Käse-Manufaktur

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz