Go to footer

Zucchini-Kartoffel-Puffer

Hier gehört alles rein, was herzhaft gefüllt,
belegt und im Teig verarbeitet wird.
Pizza, Quiche usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Zucchini-Kartoffel-Puffer

Beitragvon Brotstern » Fr 1. Aug 2014, 17:58

Zucchini-Kartoffel-Puffer

Zugegeben - ich bin kein Fan von Zucchini - DIE Ausnahme sind diese kleinen Puffer!

Bild

Hier das Rezept:

350 g kleine, feste Zucchini
350 g mehlig-kochende Kartoffeln
(auch vorwiegend festkochende sind möglich -es bildet sich nur etwas mehr Flüssigkeit)

1 Bund Petersilie
½ Bund Dill
(anstelle von Petersilie und Dill kann man 1 Pä. TK-Kräuter von Igloo, Wildkräuter oder beliebige nehmen)
3 Eier Gr. M
2 Knoblauch-Zehen, gepresst - oder auch mehr!!
70 g Mehl
40 g Zarte Köllnflocken,
40 g Sonnenblumenkerne, evtl. vorher angeröstet
Pfeffer, Salz

Zucchini und Kartoffeln auf einer Julienne-Reibe oder einer anderen Reibe raspeln/grob raffeln, Salz und Pfeffer nach Geschmack, sowie die nicht zu fein gehackten Kräuter, zufügen.
Nacheinander auch die übrigen Zutaten hinzugeben und alles vermischen. Sollte sich zuviel Wasser absetzen (je nach Kartoffelsorte) evtl. noch etwas Mehl und/oder Haferflocken zugeben.

In heißem Öl kleine Puffer backen.

Möglich ist die Zugabe von klein geschnittetem Schinkenspeck oder Bacon, dabei die Salzzugabe evtl. reduzieren.

Ich esse dazu gerne ein Zaziki oder einen frischen Salat.
Ganz sicher greifen da auch Gemüsemuffel zu!

Sollte von der Masse etwas übrigbleiben, kann man diese am nächsten Tag auch noch verwenden, die dabei entstehende Braunfärbung verschwindet beim Braten, man kann aber vorher etwas Knödelweiß dazugeben, das verhindert die Verfärbung.
Ebenso ist es möglich, die Puffer fast fertig zu braten und am nächsten Tag in der heißen Pfanne fertig zu garen. Ich habe auch schon fertig gebackene Puffer eingefroren.

Guten Appetit!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Zucchini-Kartoffel-Puffer

Beitragvon Amore » Fr 1. Aug 2014, 18:20

Die sehen aber lecker aus! Da ich die ganze Woche schon mit so einem blöden Virus rummache, hätte ich da aber Appetit drauf!!!
Bitte was ist "Knödelweiß"
Ich mach immer ein "Milchprodukt" an die Kartoffelmasse, da bleibt auch alles weiß :kl

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Zucchini-Kartoffel-Puffer

Beitragvon Brotstern » Fr 1. Aug 2014, 18:40

Hallo Amore,

korrekt heißt das hacoWeiß und ist vom Hersteller Lucullus = hellt Kloßteig, Obst und Gemüse auf.
Du findest es z.B. bei Edeka im Regal, wo Reis, Kartoffelstärke usw. stehen. Das sind so kleine Tütchen, so groß wie Backpulvertütchen.
Es besteht aus Stärke, Antioxidationsmittel und Natriumsulfit. Man nimmt es hauptsächlich, wenn man rohe Klöße aus Kartoffeln macht und man kann es einfach in das Wasser geben, in welches man das geschälte Obst/Gemüse, das schnell zum Braunwerden neigt, einlegt, bevor man es weiter verarbeitet.
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Zucchini-Kartoffel-Puffer

Beitragvon EvaM » Fr 1. Aug 2014, 19:11

Amore, welches Milchprodukt machst du dazu? Ich kenne auch nur Knödelhilfe, weil der Kartoffelteig sonst häßlich braun wird... Jetzt werde in neugierig, ich mag nämlich kein Na-disulfid in meiner Nahrung...
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2242
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: Zucchini-Kartoffel-Puffer

Beitragvon Amore » Fr 1. Aug 2014, 21:42

Aha, da muß ich bei Edeka mal nachschauen, sowas habe ich noch niiiie gesehen!
Also, meine Mutter (nun auch ich!) machte immer über roh geriebene Kartoffel etwas kochende Milch und schon waren (sind) sie wieder weiß!

Mein Mann war vor Jahrzehnten immer zur Weinlese am Bodensee. Die Winzerfrau mußte ja täglich für fast 20 Leute kochen. Wenn ich dann auch dort unten war, half ich ihr immer etwas. Und von Ihr hab ich den Tip, daß man Milchprodukte nehmen soll. Sie machte immer unter den Reibekuchenteig etwas Quark und verrührte dies kräftig. Da wurde auch wieder alles hell. Ich hab es auch schon mit Schmand probiert, geht auch. Ist mir halt lieber, wie etwas "chemisches".

Probiert es mal aus - es klappt!

Gute Nacht!
Gruß Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Zucchini-Kartoffel-Puffer

Beitragvon hansigü » Sa 2. Aug 2014, 08:35

Das ist ja gut zu wissen, obwohl ich bei meinen Thüringer Klößen nie nachhelfe. Meine Mutter hat bei Feierlichkeiten die Kartoffeln geschwefelt. Da stand der große Topf mit den geschälten Kartoffeln auf der Bodentreppe und es roch schwefelig!
Aber den Tipp mit der Milch werde ich mir merken, falls ich mal weiße und keine grünen Klöße haben will!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7512
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Zucchini-Kartoffel-Puffer

Beitragvon Amore » Sa 2. Aug 2014, 09:05

Guten Morgen,
ja, das mit dem Schwefeln kenn ich von meinem Schwiegervater!

Als ich das erste Mal zum Kartoffelpuffer-Essen bei meinen zukünftigen Schwiegereltern (da waren wir erst ein paar Monate zusammen (mein Mann und ich)) eingeladen war. War das ein seeeehr großer Schock!!!! Mein Schwiegervater hatte die Kartoffel schon einige Zeit vorher gerieben, dementsprechend waren sie sehr stark grau bis schwarz. Als ich diese Masse sah, habe ich mich geweigert, die Kartoffelpuffer zu essen. Ich hab ihm dann das von der Milch erzählt. Ab diesem Zeitpunkt gab es nur noch weiße Kartoffelpuffer-Masse und ich konnte meinen Mann heiraten :kl :kl .
Nee, wenn man so etwas noch nie gesehen hatte (so dunkele Kartoffel-Masse), konnte ich es auch nicht essen!

Hansi, probier es aus - nur nicht soooo viel kochende Milch drauf!
Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Zucchini-Kartoffel-Puffer

Beitragvon moeppi » Sa 2. Aug 2014, 10:25

Ich denke man kann das Grauwerden auch mit einer Prise Ascorbinsäure (Vitamin C) verhindern.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2280
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Zucchini-Kartoffel-Puffer

Beitragvon Lulu » Sa 2. Aug 2014, 18:30

Linda, auch mir gefällt das Rezept.
Ich bin auch kein Zuchini-Fan - uns werden sie aber jedes Jahr von der Verwandtschaft reichlich angeboten. Ständig "nein" sagen möchte ich auch nicht - so 2-3 Mal nehme ich sie dann doch ab und mache dann meist Schmorgurken ..... die ich dann allein esse. :xm .
Puffer essen wir alle gern, ich werde sie einfach mal zubereiten, ohne zu erwähnen, dass
Zuchini mit dabei sind. ;) ......

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 18:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Zucchini-Kartoffel-Puffer

Beitragvon Brotstern » Sa 2. Aug 2014, 18:48

Renate, die werden euch bestimmt schmecken, ich habe das Rezept schon in der Nachbarschaft mit Kostproben verteilt, es waren alle sehr angetan! Man kann ja mit den verschiedensten Gewürzen variieren, oder - wie schon gesagt - etwas herzhaften Speck mit dazugeben! Auch mit deftigem Käse z.B. Greyerzer wäre es für mich vorstellbar!

Bin gespannt, wie es bei deiner Familie ankommt!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Zucchini-Kartoffel-Puffer

Beitragvon Lulu » So 3. Aug 2014, 17:56

Linda, ich werde berichten!

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 18:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Zucchini-Kartoffel-Puffer

Beitragvon Jodu » Di 5. Aug 2014, 14:09

Vielen Dank,
die sind richtig lecker.
Da ich heute eine etwas längere Mittagspause hatte, habe ich meine Familie damit überrascht.
Kleine Zucchini hatte ich heute morgen schon geerntet, Petersilie hatte ich auch noch im Garten. Also schnell neuste Kartoffeln geraspelt (festkochend Belana - kein Problem). Tochter während dessen schnell zu den Nachbars-Hühner geschickt um Eier zu holen. Ruckzuck fertig.
Nächstes mal nehme ich ein Ein weniger - aber sonst große Klasse (obwohl ich die Flocken vergessen habe). Obwohl unsere Kleine eigentlich kein Zucchinifan ist, und schon immer mal die Augen verzieht wenn wieder etwas damit kommt, hat sie richtig rein gehauen.
Der Rest wird den Abend sicher nicht überleben.
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 589
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 20:59
Wohnort: OL


Re: Zucchini-Kartoffel-Puffer

Beitragvon Brotstern » Di 5. Aug 2014, 17:32

Hallo Jodu,

es freut mich, dass die Zucchini-Puffer euch schmecken!

Bei der fertigen Masse habe ich auch schon festgestellt, dass sich nach der Ei-Zugabe relativ viel Flüssigkeit absetzt.
Da du die Flocken vergessen hast, kann ich mir vorstellen, dass du ein Ei weniger nehmen wirst beim nä. Mal. Probiere es einfach aus, die Flocken bringen ja auch Bindung. Ich habe anfangs mit 4 Eiern angefangen, mir erscheinen jetzt jedoch 3 Eier ausreichend. Eier können auch unterschiedlich groß sein. Ich hatte schon welche mit über 80 g - da waren 2 Dotter drin!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Zucchini-Kartoffel-Puffer

Beitragvon Jodu » Di 5. Aug 2014, 18:46

Hi Brotstern,
ja es war schon viel flüssig - aber in der Pfanne kein Problem mehr.
Und wie gesagt unsere KLEINE hat die letzten aufgewärmt auch eben noch weg geputzt mit dem Kommentar: "Die soll es jetzt jede Woche einmal geben."
Richtig gut.
Mein nächster Versuch wird mit weniger Ei (diesmal waren sie auch recht groß), ROGGENmehl, etwas mehr Sonnenblumenkerne, vielleicht eine Spur Muskat. (Ich kann es nicht lassen Dinge zu verändern - darum bin ich sicher auch immer so neugierig hier im Forum unterwegs.)
Dank Dir. :kl
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 589
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 20:59
Wohnort: OL


Re: Zucchini-Kartoffel-Puffer

Beitragvon Brotstern » Di 5. Aug 2014, 19:01

Jodu hat geschrieben:Ich kann es nicht lassen Dinge zu verändern


...da können wir uns die Hände reichen, Jodu, ich versuche auch immer neue Varianten zu er-/finden!
Berichte darüber, da bin ich auch sehr neugierig!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Zucchini-Kartoffel-Puffer

Beitragvon Jodu » Di 5. Aug 2014, 20:19

Brotstern hat geschrieben:Berichte darüber......??!

Wird etwas dauern, im Urlaub habe ich keinen Kocher im Ruckdack :), und Kartoffeln und Zucchini schleppe ich schon gar nicht die Berge hoch. Auch mit dem Eiertransport hätte ich ein Problem.
Danach haben meine nachbarschaftlichen Aushilfsgärtner hoffentlich die rankelnden Zucchinipflanzen in die richtigen Bahnen gelenkt. Sonst erlebe ich wieder nur wenige Monsterkeulen an abgebrochenen Pflanzen.
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 589
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 20:59
Wohnort: OL


Re: Zucchini-Kartoffel-Puffer

Beitragvon Amore » Mo 18. Aug 2014, 13:50

Guten Tag,
nachdem wir nun aus dem Urlaub zurück sind - konnte ich auch einmal die Zucchini-Kartoffel-Puffer backen.
Sehr lecker! Hatte den Dill vergessen, dafür kam dieser dann in den Joghurt, welchen ich dann zu den Puffer dazu reichte!
Die kommen auf die Nachbackliste! Roh war der Teig gut abgeschmeckt, nach dem Backen hätten sie noch etwas Salz gebrauchen können. Also, das nächste Mal etwas kräftiger würzen, mit den gerösteten Sonnenblumenkernen war dies ein sehr leckeres Mittagessen!

Liebe Grüße
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Zucchini-Kartoffel-Puffer

Beitragvon Lulu » Mo 18. Aug 2014, 16:25

Auch ich möchte heute ein "Puffer"-Feedback an Linda abgeben :tc .
Mein Mann kam Mittags durch den Bratenduft angezogen,
in die Küche und fragte: was ist da drin? Antwort: Ein neues Rezept - die Bestandteile sag ich Dir wenn Du gegessen hast" :D (er mag auch keine Zuchini so wirklich)
Unser Feedback lautet: " Note 1 ***** "
Anstatt des Knoblauchs habe ich Zwiebel dazu gegeben....... und war ganz mutig (aufgrund Euer so positiven Bewertungen) .....weil man mir 2 Zuchini schenkte - habe ich gleich die doppelte Rezeptmenge genommen. :D - und die gibts morgen noch einmal ..... die werden nicht eingefroen......nöööööö - . :D...... es ist ja noch Zuchinizeit! :D -

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 18:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Zucchini-Kartoffel-Puffer

Beitragvon Amore » Mo 18. Aug 2014, 21:01

Und ich kann jetzt vermelden, dass sie kalt auch super schmecken :kl :kl :kl

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Zucchini-Kartoffel-Puffer

Beitragvon Brotstern » Mo 18. Aug 2014, 21:15

Einen schönen guten Abend, ihr lieben Zucchini-Puffer-Verkoster!

Ich freue mich, dass die Puffer soviel Anklang finden! Eben kam mir die Idee bzw. ich fragte :? mich: Könnte man evtl. die (für meinen Geschmack noch viel langweiliger schmeckenden) Auberginen in der gleichen Art verarbeiten?

Ich versuche mal, das herauszufinden! Zuerst mal müsste ich eine kaufen, hoffentlich denke ich dran, ich mache um diese hübschen glänzenden Früchte nämlich immer einen großen Bogen... mein erster Versuch damit war bis jetzt auch mein letzter...aber mit ordentlich Knobi drin müsste es vielleicht gehen, .........was meint ihr dazu?! :? :?
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg

Nächste


Ähnliche Beiträge

Zucchini-Rezepte ausprobiert
Forum: Koch-Mamsell
Autor: lisa und finja
Antworten: 4
Butter-Kartoffel-Hörnchen
Forum: mit langer kalter Führung
Autor: BeatePr
Antworten: 16
Kartoffel-Kürbis-Brot mit altem Teig
Forum: Weizensauerteig
Autor: Andreas!
Antworten: 0
Zucchini-Parmesan-Brot
Forum: Weizensauerteig
Autor: Naddi
Antworten: 13

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Herzhafte Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz