Go to footer

Waffel herzhaft mit Lievito Madre

Hier gehört alles rein, was herzhaft gefüllt,
belegt und im Teig verarbeitet wird.
Pizza, Quiche usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Waffel herzhaft mit Lievito Madre

Beitragvon IKE777 » Sa 18. Okt 2014, 13:09

Rezept in Rezeptindex eingetragen!

Heute wollte ich eine herzhafte Art für mein neues belgisches Waffeleisen ausprobieren.
Da ich gerade keine Mitesser habe und es ein Test sein sollte, habe ich nur eine kleine Menge gemacht.
Für meine Mannschaft sollte ich dann vermutlich auch etwas mehr Fleischanteile reintun :lala Auf jeden Fall hat es nach "Wieder machen" geschmeckt.

Da ich Backpulver vermeiden wollte, habe ich den Teig mit LM gemacht. Es funktioniert sehr gut, wird innen wunderschön fluffig! Zu einem schönen Salat, oder als Beilage zu einer Suppe, ein prima Essen.

Hier das Rezept, falls es jemand nachmachen will. Folgende Zutaten habe ich klein geschnippelt, und da kann natürlich jeder das reintun was ihm gefällt:

1 kleine Tomate, 60g Steinchampignon, 1 kleine Frühlingszwiebel mit dem Grün, 1 Scheibe gekochten Schinken, einige Schinkenspeckwürfel (die es so bereits zu kaufen gibt), 40g geriebenen Bergkäse, 1 Chilli (Vorsicht, kann scharf sein!), eine Scheibe Ingwer.

Bild

Teig:
30g zimmerwarme Butter, 1 Ei, ca. 30g Lievito Madre
gut verrühren
70g Mehl dazugeben und ca. 50g Milch - alles zu einem glatten Teig verrühren.

Nun wird alles zusammengemischt. Gewürzt mit dem, was man gerne möchte:
Pfeffer, Salz, Café de Paris, Pizza-Gewürz u.v.m.

Das Waffeleisen habe ich auf der Stufe 8 eingeheizt, und bei der 1. Waffel ein wenig eingesprüht. Ich hatte aber den Eindruck, dass es das gar nicht bedurft hätte.
Die Hälfte vom Teig auf der Backfläche verteilen.

Je nach gewünschter Bräune zwischen 6 und 8 Minuten backen. (Jedes Eisen bäckt anders, daher Kontrolle!).

Bild

Dies ist von den zwei Waffeln noch übrig geblieben, sodass ich jetzt testen kann wie die Waffel kalt schmeckt.

Bild

Ich bin ganz begeistert von der Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Firma wo ich das Eisen her habe (Belgisches Waffelhaus). Auf jede Frage schnelle und kompetente Antworten.

Nach dem Backen der Schuedi-Waffel hatte ich nämlich Probleme, das Eisen sauber zu bekommen. Es wurde mir geraten, dies mit einer nicht zu harten trockenen Bürste (Spülbürste z.B.) nach dem Erkalten zu machen. Geht prima!

Dort wurde mir auch gesagt, dass man das Eisen normalerweise nicht drehen muss.
Das wäre nur dort angeraten, wo man mit dem Perlzucker arbeitet. Und dann dreht man etwa nach der halben Backzeit.
Zuletzt geändert von Brotstern am So 28. Dez 2014, 12:00, insgesamt 4-mal geändert.
Grund: Eintrag in Rezept-Index!
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Waffel herzhaft mit Lievito Madre

Beitragvon _xmas » Sa 18. Okt 2014, 14:49

Irene, sehr schöne deftige Waffeln. Ich verzichte allerding gerne auf die Fleischzutaten und starte mal einige Versuche mit Kartoffeln, Käse, Zwiebeln und Gewürzen.
Tolle Anregung. Danke :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Waffel herzhaft mit Lievito Madre

Beitragvon IKE777 » Sa 18. Okt 2014, 16:00

Ulla, das mit den Fleischzutaten ist schon gut, aber vor allem mein Sohn liebt es eben.
Er meint, er esse ja auch vegetarisch, allerdings erst dann, wenn das Vegetarische den Weg durch das Rind oder Schwein gefunden hätte. Blöde Ausrede, gell?

Aber die Anregung mit den Kartoffeln ist eine tolle! Nimmst du da sogar rohe die man in den Teig reibt, oder sollten das schon gekochte sein?
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Waffel herzhaft mit Lievito Madre

Beitragvon _xmas » Sa 18. Okt 2014, 16:16

Nimmst du da sogar rohe die man in den Teig reibt, oder sollten das schon gekochte sein?

Ich werde die gekochten nehmen, weil die Backzeit für rohe Kartoffel eventuell zu kurz ist. Außerdem wässern die gek. Kartoffeln nicht nach. Probieren geht über... ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Waffel herzhaft mit Lievito Madre

Beitragvon IKE777 » Sa 18. Okt 2014, 17:32

@Ulla
Ich habe mir vor längerer Zeit ein Waffelbüchlein gekauft:
"Das Waffelbuch" von Lilo Hagen
Sie hat Rezepte zusammengetragen von Leuten, die bekannt oder berühmt waren, oder sich sonst irgendwie einen Namen gemacht haben.
Da ist ein Rezept für Kartoffelwaffeln drin, wie sie von Frau Christiane Herzog gebacken wurden. Diese hat ihr auf ihre Anfrage hin, das Rezept handschriftlich übermittelt.

Frau Herzog hat rohe Kartoffeln genommen, diese gerieben, abtropfen lassen, und die Flüssigkeit aufgefangen. Wenn sich diese abgesetzt hat, nimmt sie die abgesetzte Stärke zu der Masse.

Es kamen dann noch Eier rein (auf 1,5 kg, 2 Stück), 2 EL Grieß und knapp 3/8 saure Sahne, Salz

Ich denke, dass ich die als nächstes backen werde.
Wir haben in USA zum Frühstück manchmal so eine Art Kartoffelrösti gemacht. Lecker.
Das könnten diese Waffeln auch sein.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Waffel herzhaft mit Lievito Madre

Beitragvon _xmas » Sa 18. Okt 2014, 17:54

Ja Irene, so wird das was werden.
Ich bin aber bei meiner Einschätzung von Deiner Rezeptur ausgegangen, soll heißen: Fleisch weg, Kartoffeln und etwas mehr Käse dazu.
Bei reinen Kartoffelwaffeln bindet das Ei die Masse, wenn Du vorher das Wasser im reinen Kartoffelteig entfernt hast. Danach kommt etwas Mehl dazu. Und Zwiebeln...
Frau Herzogs Beispiel ist Grundlage meiner Kartoffelpuffer von Kartoffeln, die vorwiegend festkochend sind. Mehligkochende essen wir nicht so gerne.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Waffel herzhaft mit Lievito Madre

Beitragvon IKE777 » Sa 18. Okt 2014, 18:10

ha ha ha, Ulla, du kannst dich mit meiner Petra zusammentun.
Auch sie mag die festkochenden Kartoffeln lieber - ich dagegen bevorzuge die mehligeren.
Kommt natürlich drauf an für was.
Unseren schwäbischen Kartoffelsalat mache ich selbstverständlich mit festkochenden Salatkartoffeln :kl
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Waffel herzhaft mit Lievito Madre

Beitragvon IKE777 » Fr 6. Feb 2015, 14:12

Zweimal im Jahr machen wir "Turnerfrauen" eine Party (wir machen Gymnastik zusammen, aber so heißen wir hier allgemein).
Nun, das eine ist eigentlich eine Weihnachtsfeier
das andere eine Faschingsveranstaltung

Es gibt dann immer ein Büffet, wo jeder was draufstellen kann - und das ist immer s.. .dst

Nun habe ich mir überlegt, dieses Jahr (am 9.2.) Waffeln draufzustellen.
Ich habe heute einen Testlauf gemacht mit 1 Portion, als Mittagessen und muss an mich halten EINE Waffel zurück zu behalten um zu testen, wie sie nach 2-3 Stunden daher kommt.

Als herzhafte Waffel an sich ist sie absolut gelungen, und ich werde sie wieder machen! Das nächste Mal ohne den Anteil an Paprika (stört m.E. ein wenig den Geschmack vom Spinat)
aber vielleicht mit ein wenig Speck oder Schinken.

60g Spinat (kurz blanchiert und kleingeschnitten
30g das Grüne von der Frühlingszwiebel (bei größerer Menge kommt auch das Weiße rein)
30g Paprika (bleibt nächstes mal weg)
2 Steinchampignons klein geschnitten
30g geriebener Bergkäse
Gewürze = Pfeffer, Salz, Café de Paris, Muskat - alles nach eigenem Wunsch und Gusto

Teig:
1 Ei
30g Lievito Madre
80g Mehl T80
20-30g Butter
60g Milch

Alles zu einem Teig zusammenrühren, das vorbereitete Gemüse dazu geben und vermengen.

Brüsseler Waffeleisen aufheizen, Stellung 7 - etwas einfetten oder sprühen
je Fläche einen Esslöffel voll einlegen
Eisen zu machen und auf jeder Seite 4 Minuten backen lassen.

Bild

Da ich die Schuedi Waffeln auf Stellung 8 und je 3 Minuten backe, will ich dies das nächste Mal auch mit dieser probieren.

In 2-3 Stunden weiß ich, ob ich die für den Montagabend machen werde.

Nachtrag - 3 Stunden später
Das kann man wirklich anbieten. Ist nicht mehr so knusprig, aber vom Geschmack her top, sogar noch ein wenig intensiver.
Wenn jetzt noch ein paar Speckwürfelchen drin sind, sicher noch besser! Aber auch die vegetarische Version wirklich gut.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal



Ähnliche Beiträge

Lievito Madre füttern und wie lagern?
Forum: Anfängerfragen
Autor: G.L.1964
Antworten: 8
Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare
Forum: Herzhafte Ecke
Autor: IKE777
Antworten: 32
Lievito madre - alternative Herstellung
Forum: Tutorien
Autor: Isa
Antworten: 27
5-Korn-Schrotbrot mit Lievito Madre
Forum: Besondere Sauerteige
Autor: Ebbi
Antworten: 54
Livieto Madre statt Weizensauerteig
Forum: Anfängerfragen
Autor: Schneepferdchen
Antworten: 4

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Herzhafte Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz