Go to footer

Tomatenkuchen

Hier gehört alles rein, was herzhaft gefüllt,
belegt und im Teig verarbeitet wird.
Pizza, Quiche usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Tomatenkuchen

Beitragvon Ebbi » So 12. Aug 2012, 08:36

Ebbis Tomatenkuchen

Amboss zur Info: Rezept in Rezeptindex eingetragen

Das ist die schwäbische Antwort auf Tarte oder Quiche, der Unterschied ist nur der Teig - ein Hefemürbteig. Wer es lieber knuspriger mag - es schmeckt auch mit einem Pizzateig drunter gut, Blätterteig geht nicht, der matscht durch. Es geht natürlich auch mit einem Tartemürbteig ;)
Der Kuchen schmeckt warm oder kalt sehr gut.

1 Backblech 34 cm, Randhöhe ca. 3 cm

Hefeteig:
250 g Weizenmehl 405
1/2 gestr. Teel Salz
1/2 gestr. Teel. Zucker
10 g Frischhefe
40 g Butter
1 Ei
110 g lauwarme Milch

Einlage:
1 Zwiebel in feine Ringe geschnitten, mit 1 Essl Olivenöl vermischt
400 - 500 g Tomaten in Scheiben geschnitten, mit viel Fruchtfleisch, ich nehm am liebsten Eiertomaten
100 g geriebener Käse(oder zerbröselter Feta)
1 Essl frisch gehackte Kräuter (glatte Petersilie, rotes und grünes Basilikum, Oregano, Rosmarin...)

Eiersahne:
100 g Schmand (oder Frischkäse, saure Sahne, Joghurt oder oder oder...)
200 g Süße Sahne
2 Eier
1/2 Teel Salz
bunter Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung:
Alle Zutaten vom Hefeteig in 15 Min. langsam zu einem nicht mehr klebenden Teig verkneten.
10 Min Teigruhe. Rund wirken und abgedeckt 20 Min ruhen lassen.

Zwischenzeitlich das Blech mit Öl bestreichen. Für die Eiersahne, Eier, süße und saure Sahne, Salz untd Pfeffer mit dem Schneebesen glatt rühren. Die Einlagen vorbereiten.

Teig mit wenig Mehl in der Größe der Backform + Rand ausrollen. Teig in die Form legen, den Rand andrücken. Zwiebeln darauf verteilen, Tomatenscheiben drauflegen, Käse und Kräuter drübersteuen
und die Eiersahne einfüllen.

Backen 200 °C O/U-Hitze 30 Minuten.

Ich mache meist die doppelte Menge, mann muss ja irgendwie mit der Tomatenschwemme fertig werden und backe die beiden Bleche zusammen bei 180 °C Heißluft.

Bild

Bild

Viel Spaß beim Nachbacken :hx
Zuletzt geändert von Amboss am So 12. Aug 2012, 10:39, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Rezept in Rezeptindex eingetragen
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Tosca » So 12. Aug 2012, 10:02

@ Ebbi, Dein Tomatenkuchen sieht sehr lecker aus. .dst :kl
Tosca
 


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Annette » So 12. Aug 2012, 10:26

Schon gespeichert, danke. :top
Liebe Grüße, Annette
Benutzeravatar
Annette
 
Beiträge: 800
Registriert: Do 29. Mär 2012, 17:33


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Amboss » So 12. Aug 2012, 10:42

Hallo Ebbi,

deine Rezepte machen mich wahnsinnig .dst .dst - süß wie herzhaft....
Ich werde nächste Woche .adA gehen - gut, dass ich noch Urlaub habe.....

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 17:11
Wohnort: Rietberg


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Ebbi » So 12. Aug 2012, 10:55

@Ute, der ist auch lecker :katinka :tL

@Annette, gerne :tc fröhliches Nachbacken

@Christian, ich liebe solche einfache Rezepte ohne viel Schnickschnack, einfach das was der Garten grad hergibt. Ich hab mir nur noch nie die Mühe gemacht die Variationen alle aufzuschreiben :lol:
Da du ja so gerne Chilis und Co magst, kannst du noch eine grüne oder rote Peperoni in dünne Ringe geschnitten mit drauf tun. Das ist auch klasse, hab nur grad keine reifen...
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Andreas2233 » So 12. Aug 2012, 11:47

Moin Moin,

ehrlich gesagt deprimiert mich dieser Tomatenkuchen gerade etwas.

Im Frühjahr habe ich 10 Tomatenpflanzen geschenkt bekommen und in Mörtelwannen eingepflanzt.
Inzwischen sind die Pflanzen bis unters Dach der Terrasse gewachsen. Gerade heute morgen habe ich mal wieder gezählt. Ich habe gerade mal 10 (zehn) Früchte gezählt. Und dabei hat nicht mal jede Pflanze Früchte.
Und alle sind Gras grün... :(
Bild

Licht, Sonne, Wasser und Dünger sollten sie genügend haben.
Auf anraten hin habe ich gestern einen Teil der Seitentriebe abgebrochen.
Vielleicht hilft es ja noch...
Ich glaube nicht, dass ich mich um eine Tomatenschwemme sorgen muss. :roll:
Bild
M f G
Andreas

Ich kann kochen. Von Technik oder Mechanik habe ich keine Ahnung!

Fotoalbum
Benutzeravatar
Andreas2233
 
Beiträge: 366
Registriert: Di 10. Jul 2012, 04:55
Wohnort: Moormerland


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Ebbi » So 12. Aug 2012, 12:12

ohjeh, Andreas, ich wollt natürlich mit meinem Backwerk niemand in die Depression stürzen :nts

Hast du die Seitentriebe jetzt erst weg gemacht? Die muss man von Anfang an ausbrechen, ich mach das jeden Abend, sonst gibts leider keine Tomaten. Wieviele Pflanzen hast du denn in einer Mörtelwanne drin - 4? Tomaten brauchen sehr viel Dünger, ich hab sie in großen Töpfen im Gewächshaus stehen, die kriegen jede Woche ordentlich Futter.
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Andreas2233 » So 12. Aug 2012, 13:09

Hallo ebbi,

ich werde es verkraften.

Dass man Tomatenpflanzen ausgeizen muss habe ich erst letzte Woche gelernt. Deshalb habe ich erst so spät damit angefangen.

Du hast gut geschaut, vier Pflanzen in einer Wanne und zwei in je einem Kübel.
Der untere Teil der Wannen habe ich mit Mulch gefüllt nur die obere Hälfte besteht aus Pflanzerde.
Die Pflanzen waren gut vorgedüngt versendet worden. Ich habe im Abstand von 14 Tagen jeweils zwei gute Hände voll Blaukorn dazu gegeben.

Inzwischen musste ich schon öfter feststellen, dass ich die fertigen Pflanzen, bzw. ihre Früchte besser be/verarbeiten kann als sie zu produzieren.
Das kommt sicher daher, dass ich früher immer nur den Gemüsehändler angerufen habe. Schon meine Eltern hatten keinen Gemüsegarten mehr weil sie beide im Schichtdienst waren.

Als ich noch in Wilhelmshaven lebte hatte ich einen Kleingarten gepachtet.
Da hatte ich mal mit Mangold sehr viel Erfolg. Leider musste ich dann feststellen, dass Mangold nicht zu meinen Lieblingsgemüsesorten gehört... :kdw

Ich hätte mich sehr gefreut, wenn ich beim Blauen Speck so erfolgreich gewesen wäre.... :hu

Hier am Haus haben wir noch keinen Gemüsegarten angelegt.
Der einzige Platz dafür ist voller Baumstümpfe. Ich kann das nicht mehr umändern, da werde ich wohl einen Bagger für kommen lassen.
Allerdings sind wir bereits wieder am überlegen uns ein anderes Haus zu kaufen und diese hier zu vermieten.
Ich habe heute schon oft Schwirigkeiten in den ersten Stock ins Schlafzimmer zu kommen. Die Treppe ist steil mit hohen Stufen...
Mir wäre ebenerdiges wohnen inzwischen deutlich lieber. Doch als wir gekauft haben hatte ich noch nicht soviele Einschränkungen wie heute.
Von daher bin ich mit weitern Investitionen etwas zögerlich. Allerdings neue Fenster müssen dieses Jahr noch sein, wir heizen mehr den Vorgarten wie alles andere. :gre
M f G
Andreas

Ich kann kochen. Von Technik oder Mechanik habe ich keine Ahnung!

Fotoalbum
Benutzeravatar
Andreas2233
 
Beiträge: 366
Registriert: Di 10. Jul 2012, 04:55
Wohnort: Moormerland


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Annette » So 12. Aug 2012, 14:52

Also ich glaube nicht, daß der Mangel an Früchten nur auf das fehlende Ausgeizen zurückzuführen ist. Ich lasse immer einen Teil meiner Tomaten wachsen, wie sie wollen und sie fruchten trotzdem. Viel eher könnte ich mir vorstellen, daß an diesem Platz die Befruchtung fehlt. Keine Insekten, keine Früchte. Also entweder die Pflanzen regelmäßig sachte schütteln oder nächstes Jahr an einen offeneren, freieren Platz setzen, wo die Bienchen fliegen. :lol:
Liebe Grüße, Annette
Benutzeravatar
Annette
 
Beiträge: 800
Registriert: Do 29. Mär 2012, 17:33


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon epona » So 12. Aug 2012, 15:47

Haus mieten, das klingt gut. Bekommt man Lust

Aber leider gibt es bestimmt keine Arbeit für mich un der umgebung.
Also kein Haus mieten. :heul doch :heul doch :heul doch
Viele Grüße epona
Bild
Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat
Marc Aurel
Benutzeravatar
epona
 
Beiträge: 836
Registriert: So 21. Aug 2011, 19:38
Wohnort: Hamburg


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Andreas2233 » So 12. Aug 2012, 17:44

epona hat geschrieben:Haus mieten, das klingt gut. Bekommt man Lust

Aber leider gibt es bestimmt keine Arbeit für mich un der umgebung.
Also kein Haus mieten. :heul doch :heul doch :heul doch

Hallo epona,

es kommt natürlich darauf an welchen Beruf Du hast.
Mein Wohnort liegt im Dreieck Leer, Emden und Aurich.
Wobei Aurich am schlechteten erreichbar ist. In die anderen Städte kommst Du über die Autobahn.

Mein Haus hört sich groß an, es sind aber nur vier Zimmer, ca 75 qm. Im hinteren und seitlich Teil ist noch eine Einliegerwohnung mit ca. 60 qm.
Dafür ist aber genügend Gelände vorhanden, 1200 qm - fast alles Rasen. Zum Glück habe ich einen Aufsitzmäher..... :kl
M f G
Andreas

Ich kann kochen. Von Technik oder Mechanik habe ich keine Ahnung!

Fotoalbum
Benutzeravatar
Andreas2233
 
Beiträge: 366
Registriert: Di 10. Jul 2012, 04:55
Wohnort: Moormerland


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon epona » So 12. Aug 2012, 17:53

Ich gehöre zu der Fraktion, die Du 3x die Woche siehst und wahrscheinlich am liebsten aus weiter ferne. :mrgreen:
75 qudratmerter für eine person, ist doch riesig.
Aber na ja, Träume.....
Viele Grüße epona
Bild
Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat
Marc Aurel
Benutzeravatar
epona
 
Beiträge: 836
Registriert: So 21. Aug 2011, 19:38
Wohnort: Hamburg


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Andreas2233 » So 12. Aug 2012, 22:21

epona hat geschrieben:75 qudratmerter für eine person, ist doch riesig.


Du musst dann wohl im Medizinischenbereich arbeiten.... :roll:

Wir sind zu dritt. Meine Partnerin, ich und....

Paul, der Chef ;)

Bild
M f G
Andreas

Ich kann kochen. Von Technik oder Mechanik habe ich keine Ahnung!

Fotoalbum
Benutzeravatar
Andreas2233
 
Beiträge: 366
Registriert: Di 10. Jul 2012, 04:55
Wohnort: Moormerland


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon epona » Mo 13. Aug 2012, 07:55

Also deinen "Chef" find ich klasse. :amb

Ich finde Du hast Dir ein kleines, schönes fleckchen aufgebaut. :top :top :top
Viele Grüße epona
Bild
Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat
Marc Aurel
Benutzeravatar
epona
 
Beiträge: 836
Registriert: So 21. Aug 2011, 19:38
Wohnort: Hamburg


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Beate31 » Mo 13. Aug 2012, 12:31

Hallo Ebbi

das Rezept ist gespeichert danke.

:top Bild

Lieben Gruß
Beate
Lieben Gruß,
Beate Bild
Benutzeravatar
Beate31
 
Beiträge: 315
Registriert: Di 12. Jun 2012, 12:32


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon UlrikeM » Mo 13. Aug 2012, 22:26

Voila, da ist er :D

Bild

Bild

Kleine Veränderungen, so ganz ohne geht das bei mir nie :lala
Da ich dieses Jahr mal wieder Zucchini habe und so verrückt war, drei zu pflanzen, von denen sich dann eine noch geteilt hat, so dass es nun vier sind, verfüge ich über eine doch recht reichliche Ernte :lala Ich versuche das zu minimieren, indem ich die Früchte sehr klein ernte, trotzdem hab ich jeden Tag mindestens zwei. Davon hab ich eine noch in die Tarte gepackt. Ebenso eine große feingehackte Knoblauchzehe. Außerdem den Teigboden noch mit Sbrinz bestreut und zusätzlich noch ein paar Teelöffel rotes Pesto oben drauf gedröppelt. Ganz oben noch ein paar Raspel Sbrinz. Ansonsten hatte ich als Käse Gryere.
Das sah dann so aus...

Bild

Das war mit einem Salat ein wunderbares Abendessen, auch das Vegi-Töchterchen war glücklich. Wirklich sehr, sehr lecker, den gibt es ganz bald wieder, auch wenn ich keine eigenen Flaschtomaten hatte. Hab dieses Jahr nur Cocktailtomaten, im Eimer, oben auf dem Balkon. Süd-West...ich hab keine Probleme mit der Reife. Die Dinger tragen wie verrückt und gewachsen sind sie auch gigantisch, die Spitzen ragen bis unter das Dach..2,70m hoch :shock: Wenn die oben reif werden, brauche ich eine Leiter...

Der Boden ist klasse, genau richtig für so eher suppelige Gemüsetartes.

Bild

Danke, Ebbi big_blume
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3594
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon IKE777 » Di 14. Aug 2012, 11:32

@Andreas
Deine Beschreibung mit dem Blaukorn an die Tomaten macht mich etwas stutzig - Ich nehme da lieber Hornspäne, Pferäpfel (wenn ich da welche erwische - ich habe schon manchmal die Straße gekehrt), oder eben Kompost.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon IKE777 » Di 14. Aug 2012, 11:37

@Andreas
Nochmal eine Idee bzgl. wenig Früchte.
Deine Pflanzen stehen im Topf und dann ist das Fenster relativ hoch. So bekommen sie wenig Licht und müssen sich erst mal in die Höhe recken - das kostet Kraft.
Willst du die Kübel nicht lieber außen hinstellen - wo Luft und Licht ist?
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon UlrikeM » Di 14. Aug 2012, 18:01

Blaukorn hätte ich jetzt auch nicht genommen. Hab schon immer die Tomaten im Eimer auf dem Baökon, früher nicht nur Cocktail sondern auch normale Tomaten. Ein Topf pro Pflanze ist zu klein, ein Baueimer sollte es schon sein. Zum Düngen nehme ich Tomatendünger und dünge auch nicht nur zweimal sondern dreimal. Wie ich schon geschrieben hatte, wachsen die dieses Jahr besonders verrückt, guckt selbst...

Bild
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3594
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Andreas2233 » Di 14. Aug 2012, 18:33

Hallo Irene,

nun mit dem Blaukorn kenne ich mich auch nicht so gut aus.
Es steht halt "für den Gemüsegarten" auf dem Säckchen.

Die Pflanzen stehen unter der überdachten Terrasse.
Die Ost - Südost Seite ist völlig offen. So haben sie bis gegen Abend viel Licht und Sonne.
Die Fenster hinter den Pflanzen gehen nach Westen.

Auf den Fotos siehst Du die Terrasse vor dem Einzug.
Jetzt steht sie recht voll, weil mir immer noch Lagerraum fehlt.

Bild

Bild

Bild

Rechts hinter den Fenstern habe ich meinen Produktionsraum eingerichtet-


Pferdeäpfel hören sich gut an.
Gleich auf der anderen Straßenseite steht ein Pfedestall...
Danke für den Tip!
M f G
Andreas

Ich kann kochen. Von Technik oder Mechanik habe ich keine Ahnung!

Fotoalbum
Benutzeravatar
Andreas2233
 
Beiträge: 366
Registriert: Di 10. Jul 2012, 04:55
Wohnort: Moormerland

Nächste

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Herzhafte Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz