Go to footer

Tomatenkuchen

Hier gehört alles rein, was herzhaft gefüllt,
belegt und im Teig verarbeitet wird.
Pizza, Quiche usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon UlrikeM » Mi 29. Aug 2012, 10:35

Sach ich doch, jede Lage Gemüse würzen, leicht mit Käse bestreuen und mit den Kräutern üppig umgehen. :D
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3594
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Backbärchen » Mi 29. Aug 2012, 12:39

Goldy hat geschrieben:
Bild

Da muß ich wohl noch mehrere Tomatenkuchen demnächst backen. :tip


Bua das ist aber eine Ernte, wie hast du das denn hinbekommen bei mir hängen nicht mal grüne an dem Strauch!!!

LG
Backbärchen
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 11:08


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Goldy » Mi 29. Aug 2012, 16:01

Ulrike Dein Boden :kl gefällt mir noch viel besser obwohl der Teig ja super geschmeckt hat.
Viele Gewürze habe ich auch rein getan.Werde den mit Spinat unbedingt mal probieren,dieses Jahr habe ich so viel Neuseeländer Spinat da könnte ich noch ein halbes Dorf versorgen.Mit meinen blauen Stangenbohnen werde ich wohl auch noch gut zu ernten haben,hängen wieder einmal sehr reichlich.

Backbärchen meine Tomaten sind fast alle selbst aufgegangen,ein Teil steht nun im Gewächshaus obwohl die nicht so reichlich tragen wie die im Freiland.Einige in Töpfe gepflanzt wenn sie nun schon mal gewachsen sind hat mir eben leid getan sie zu vernichten. Bisher stehen sie noch recht gesund da,na mal schauen.Mein Tipp ist Pferdemist und Pflanzenstärkungsmittel Bi-Plantol.Sonst nur Waser und regelmässig ausgeizen der Geiztriebe und entfernen der kranken Blätter die kommen in den Restmüll !
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:56


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon UlrikeM » Mi 29. Aug 2012, 16:23

Der Quicheteig ist eben ein ganz anderer, auch gut, aber anders. Mir gefällt der Hefemürbteig von Ebbi ganz besonders gut. Erstens nicht so fett wie Mürbteig und dann passt der auch hervorragend zu solchen rustikalen Kuchen wie den Tomatenkuchen. Vor allem keine Gefahr, dass was durchweicht.
Der hat jetzt einen festen Platz im Repertoire.

Den Spinat solltest du auch gut ausdrücken. Wenn du willst, kannst du den auch sehr kurz in viel Wasser blanchieren, ist eigentlich Jacke wie Hose.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3594
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Goldy » Do 6. Sep 2012, 23:11

Ich habe es heute wieder getan
Tomatenkuchen dieses mal noch ein bissel Putenschinkenwürfel mit dabei. In der rechteckigen Auflaufform gebacken, da letztens der Teig für meine Form zu viel war.Fazit sehr, sehr lecker. :kl

Bild
Anschnittfoto leider etwas undeutlich :p
Bild

Danke Ebbi :kh
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:56


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Ebbi » So 9. Sep 2012, 10:40

toller Kuchen Goldy :kl :kl :kl
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach

Vorherige

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Herzhafte Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz