Go to footer

Tomatenkuchen

Hier gehört alles rein, was herzhaft gefüllt,
belegt und im Teig verarbeitet wird.
Pizza, Quiche usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon IKE777 » Fr 17. Aug 2012, 15:21

Hallo babsie,
bist du dann so ein Tomatenhändler?
Hast du ein Foto von deinem Areal mit den vielen Tomaten?
Da würde ich gerne einkaufen!

Kennst du "Kumato"? Diese Tomate haben wir in USA kennen gelernt. Hat einen herrlichen Geschmack. Ich habe von einer einige Samen "geerntet" und mitgenommen. Will sie im kommenden Jahr aussäen. Mal sehen ob es was wird.
Zuletzt geändert von IKE777 am Fr 17. Aug 2012, 17:56, insgesamt 1-mal geändert.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon babsie » Fr 17. Aug 2012, 16:40

nein, wir sind Liebhaber alter Tomatensorten, die tatsächlich noch nach Tomaten schmecken, und glücklicherweise gibt es da auch eine Fangemeinde dazu. Die Amis sind ganz gut damit, nennen sie heirloom tomatoes, und in Österreich gibt es einen mit Feldanbau von 400 Sorten, aber auch aus Rußland und den Ostblockstaaten kommen viele alte Sorten (such mal "Irina Tomaten"). Im Netz gibt es massenhaft Händler mit alten Sorten, aber auch hier einige "weniger zuverlässige". Die beiden genannten sind mit einem breiten Angebot und sicheren Sorten sehr empfehlenswert. Sorten gibt es da bis zum Abwinken, die Kumato kenne ich nicht.

Wir achten beim Kauf immer auf Samen alter Sorten, die auch wieder sortenrein ausfallen (Mendel läßt grüßen), bei den neuen F1-Hybriden ist es eben nicht der Fall.

Wer es einmal selbst in größerem Stil probieren will, immer Sorten mischen, also Cherry/Kirsch mit größeren. Die kleinen sind schon bald reifen und strecken so die Zeit bis zu den großen, die erst im August abreifen. Besonders früh die Sorte Ditmarsher, gut für Hängetöpfe, blühen bereits 4 Wochen nach der Aussaat und die ersten sind ab Ende Juni reif

Bild
babsie
 
Beiträge: 1236
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon IKE777 » Fr 17. Aug 2012, 17:55

Danke für das Bild babsie und die Hinweise. Der Strauch sieht ja wirklich toll aus.
Ich sehe aber auch, dass du sie in einem "Haus" hast.
Das ist bei mir leider nicht möglich. So bange ich eben immer mit der Braunfäule - ZACK schlägt sie zu.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Goldy » Fr 17. Aug 2012, 23:02

Babsie Deine Tomaten sehen ja toll aus.Es ist schon super wenn man auch die Geschmacksunterschiede hat.Wir mögen auch nicht wenn die Tomaten nach nichts schmecken.
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:56


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon babsie » Sa 18. Aug 2012, 05:56

gerade die Ditmarsher sind für Topfkultur ideal, weil sie nur 50 cm groß werden und wegen der vielen Früchte immer hängen (Bild ist Ende Juni gemacht, da war noch nicht soviel dran). Also ideale Kultur unter Terrasse oder wo ein Hängetopf eben hinpaßt. Gegen Braunfäule recht widerstandsfähig.
babsie
 
Beiträge: 1236
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Katinka » Sa 18. Aug 2012, 09:01

Lecker, lecker .dst eure Ergebnisse. Ich fürchte, dass ich sie probieren muss :katinka

Andreas tröste dich, bei mir werden die Tomaten auch immer nichts. Mache wohl viel verkehrt. Das mit den Seitentrieben machte ich allerdings. Glaube in manchen Sommern ist der Norden zu pustig.
Ist auch egal, meistens bin ich im Urlaub, wenn die ersten Tomaten reif sind :tip

Ulrike, das ist ein Super-Tomatenplätzchen. Hell, trotzdem geschützt.


.dst Babsie, das ist ja mal ein Strauch. Ich liebe Tomaten, natürlich auch nur wenn sie nach was schmecken. Muss ich mir mal genau durchlesen mit deinen Sorten. Vielleicht traue ich mich nächstes Jahr doch noch mal :roll: Du bist ja wohl die Tomatenfachfrau. Da kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen. Das ist mir neu, dass Tomaten gerüttelt werden. Nie gehört, nie gemacht. Werde ich mir merken. Danke für deine wertvollen Tipps :sp
Bild
Benutzeravatar
Katinka
 
Beiträge: 2423
Registriert: Do 2. Sep 2010, 09:08
Wohnort: zwischen den Meeren


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon UlrikeM » So 19. Aug 2012, 01:19

Wow, Babsie, du bist nicht nur beim Backen ein Quell des Wissens, sondern auch noch bei Tomaten :top

Katinka, das stimmt, aber hell ist ein bisschen untertrieben, es ist Sonne von 11 bis zum Sonnenuntergang. Heute war es da oben so heiß wie in der Sahara :lol: Musste zweimal ordentlich gießen. Das ist kein Problem, weil ich mir mal Wasser hochlegen ließ, als ich da noch 25 Tomaten stehen hatte.
Der Platz ist wirklich prima. Wenn es nicht schüttet, kommt kein Regen hin. Deshalb hatte ich dieses Jahr auch kein Problem mit Braunfäule...noch. Ich hoffe, meine dritte Düngung wird das verhindern. Schütteln tu ich automatisch ein paar Mal am Tag :lala Ich scheuche die fiesen kleinen weißen Fliegen auf, damit sie an die Klebefallen fliegen. Naja, viele sind es ja nicht, Schaden haben sie noch keinen angerichtet.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3592
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon UlrikeM » So 19. Aug 2012, 22:39

Tomatenkuchen, der Zweite....

Bild

Auch diesmal nicht nur mit Tomaten, auf den Boden kam wieder eine dünne Lage Käse, diesmal Grana, darauf dünne Scheiben einer kleinen Zucchini, dann Tomaten und kleine Würfel einer halben Spitzpaprika. Langsam wird´s eine Ratatouille-Tarte ;) fehlt nur noch die Aubergine.
Die roten Tupfen sind wieder rotes Pesto, das kam beim letzten Mal sehr gut.
Steht jetzt im Kühlschrank und darf bis Dienstag warten.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3592
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Andreas2233 » So 19. Aug 2012, 23:05

Moin Moin,

nu geht dat los! Die Ersten fangen an sich zu schämen! :kl :cry Es kann also nicht mehr lange dauern bis es den Tomatenkuchen auch in Ostfriesland gibt....

Bild

Bild

Auf anraten der Nachbarin haben wir die Pflanzen jetzt zurück geschnitten. Sie meinte es mache keinen Sinn die Pflanzen bis unters Dach mit Nährstoffen zu versorgen. Wenn wir sie schneiden geht die ganze Kraft in die Früchte.
Lassen wir uns überraschen....
M f G
Andreas

Ich kann kochen. Von Technik oder Mechanik habe ich keine Ahnung!

Fotoalbum
Benutzeravatar
Andreas2233
 
Beiträge: 366
Registriert: Di 10. Jul 2012, 04:55
Wohnort: Moormerland


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon IKE777 » So 19. Aug 2012, 23:22

wo sie Recht hat hat sie Recht - die Nachbarin.
Ich schneide jetzt so langsam auch alle Triebe ab, die neue Blüten bilden. Sie werden hier bei uns nicht mehr reif.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon UlrikeM » So 19. Aug 2012, 23:48

Irene, du hast aber ein schönes Rotkehlchen als Avatar. Ich hatte auch eins im Garten, hab es aber ewig nicht mehr gesehen. Ich hoffe, es ist nur umgezogen oder einer hübschen Frau nachgeflattert und nicht im Winter erfroren...Meine Jungs sind Weicheier, die fangen keine Vögel und bringen mir Mäuse nur lebendig in die Wohnung :eigens
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3592
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon babsie » Mo 20. Aug 2012, 07:40

wegen Nachfrage einiger Leser(innen) ...

Samen aus eigenen oder fremden Tomaten gewinnen
Tomatensamen sind von einer keimhemmenden Schicht umgeben, die beim Trocknen nicht verschwindet. Diese kann nur durch Vergärung entfernt werden. Gefäß mit Wasser und das Innere der Tomate hineindrücken, einige Tage stehen lassen. Der Inhalt wird richtig schlecht, bis zum Schimmel. Dann in ein altes Sieb geben, mit dem Finger die Gallerte herausdrücken und gut überbrausen. Auf eine alte Zeitung geben, beschriften und gut trocknen lassen. Die Samen lassen sich dann abstreifen und in einem alten Briefumschlag einige Jahre kühl und dunkel aufbewahren. Andere Möglichkeit, die Samen gleich aus dem Sieb breitzustreuen und dann zu trocknen. Das Papier so groß schneiden wie die spätere Aussaattöpfe und so aufbewahren. Bei der Aussaat dann einfach Papier mit den Samen auf die Erde geben, leicht mit Erde oder Sand bedecken (Lichtkeimer!!!). Man braucht dann nicht so früh zu pikieren, wenn der Abstand der Samen auf dem Papier beim Verstreichen stimmt.

Übrigens, die besten Pflanzen findet man auf den Rieselfeldern, wo der Rest von den Kläranlagen ausgebracht wird. Die Samen überstehen die Reinigung in der Kläranlage bestens und sind auch von der keimhemmenden Schicht befreit.
babsie
 
Beiträge: 1236
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon IKE777 » Mo 20. Aug 2012, 09:08

Danke für diese Infos - das mit der Kläranlage wird bei uns hier leider nicht klappen da zu wenig Tomaten angeliefert werden :wue
Aber hier noch ein Tipp, den ich gerade vor kurzem bekam. Ich werde mir das in Kürze kaufen. Im Moment brauche ich noch meine "Kokostabletten" auf.
http://gartenwn.gostorego.com/pflanzena ... -1066.html
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Amboss » Mo 20. Aug 2012, 20:02

Hallo zusammen,

@Ulrike
dein Tomatenkuchen sieht perfekt aus und mit den Abwandlungen .dst lecker.

Ich glaube den mache ich morgen genauso - der passt genau in mein Diätprogramm und ist richtig gut :kk .

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 17:11
Wohnort: Rietberg


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon UlrikeM » Mo 20. Aug 2012, 22:46

Danke, Christian :D wie die Paprika in dem Kuchen schmeckt, kann ich ja noch gar nicht sagen. Der Kuchen steht noch im Kühlschrank und wird erst morgen aufgebacken. Dann gebe ich Laut, wie er angekommen ist...
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3592
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Amboss » Mi 22. Aug 2012, 12:21

Hallo zusammen,

heute gab es dieses Rezept wieder bei uns - das war wirklich richtig lecker .dst allerdings diesmal etwas abgewandelt.

Der erste Kuchen mit folgendem Belag: Thunfisch, Zucchini, Lauchzwiebeln, Tomaten und Käse- nicht so schön, dafür aber superlecker.

Bild

Und eine mit Tomate, Zucchini, Zwiebel, Paprika und Frühlingszwiebeln. Da ich momentan auf Schmalkost gesetzt bin - natürlich mit Käse, der 30% weniger Fett hat.
Total genial .dst .dst .dst

Bild
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 17:11
Wohnort: Rietberg


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Naddi » Mi 22. Aug 2012, 12:46

@ Amboss: lecker, sieht toll aus :top

Sagt mal, wie groß sind denn Eure Formen?
Will das heute auch machen und dachte von einer Form würde soviel über bleiben, dass mein Mann das morgen mit ins Büro nehmen kann, aber ich hege doch den Verdacht, dass ich dann die doppelte Menge machen sollte :?
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Andreas2233 » Mi 22. Aug 2012, 13:57

Naddi hat geschrieben:Will das heute auch machen und dachte von einer Form würde soviel über bleiben, dass mein Mann das morgen mit ins Büro nehmen kann, aber ich hege doch den Verdacht, dass ich dann die doppelte Menge machen sollte :?


Würde ich lassen. Denk an das drohende Backverbot... :twisted: :lol:
M f G
Andreas

Ich kann kochen. Von Technik oder Mechanik habe ich keine Ahnung!

Fotoalbum
Benutzeravatar
Andreas2233
 
Beiträge: 366
Registriert: Di 10. Jul 2012, 04:55
Wohnort: Moormerland


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Naddi » Mi 22. Aug 2012, 14:16

@ Andreas :ks :ks :ks :ks :ks :ks :ks :ks :ks :ks :ks :ks
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Tomatenkuchen

Beitragvon Amboss » Mi 22. Aug 2012, 15:59

Danke Nadja,

während ich gerade die Form ausgemessen habe, kam ich nicht drumherum, ein Stückchen zu essen.
Das war der Beweis, dass der Kuchen auch kalt seeeeeeeeeeehr lecker schmeckt :lala .

Also:
Ich nehme pro Form 400g Teig und die Form ist unten 28cm und oben 32cm im Durchmesser.
Und den Rest vom Teig nehme ich immer für Mini-Pizzen, die sich meine Jungs dann selbst zusammenbasteln können.

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 17:11
Wohnort: Rietberg

VorherigeNächste

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Herzhafte Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz