Go to footer

Schwäbischer Salzkuchen

Hier gehört alles rein, was herzhaft gefüllt,
belegt und im Teig verarbeitet wird.
Pizza, Quiche usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Schwäbischer Salzkuchen

Beitragvon Ebbi » Sa 14. Jul 2012, 22:15

Schwäbischer Salzkuchen

dieses Rezept ist von meiner Oma. Der Salzkuchen wurde vor dem Brot im Backhaus gebacken, jede Familie hatte ihr eigenes Rezept. Es war in meiner ganzen Kindheit allgegenwärtig, jeden Samstag gab es Kaffee und Salzkuchen zum Mittagessen. Für die Kinder Malz- oder koffeinfreien Kaffee. Ich liebe ihn heute noch aber vorwiegend zum Abendessen aber immer noch mit Kaffee dazu. Der Salzkuchen schmeckt warm oder kalt sehr gut.

1 Salzkuchen-Backblech 34 cm, Randhöhe ca. 3 cm

Hefeteig:
250 g Weizenmehl 405
1/2 gestr. Teel Salz
1/2 gestr. Teel. Zucker
10 g Frischhefe
40 g Butter
1 Ei
110 g lauwarme Milch

Eiersahne:
200 g Saure Sahne oder Schmand
200 g Süße Sahne
2 Eier
1/2 gestr. Teel Salz

Butterflöckchen
Schnittlauch
wer mag Kümmel


Zubereitung:
Alle Zutaten vom Hefeteig in 15 Min. langsam zu einem nicht mehr klebenden Teig verkneten.
10 Min Teigruhe. Rund wirken und abgedeckt 20 Min ruhen lassen.

Zwischenzeitlich das Blech mit Öl bestreichen. Für die Eiersahne, Eier, süße und saure Sahne und Salz mit dem Schneebesen glatt rühren.

Teig mit wenig Mehl in der Größe der Backform + Rand ausrollen. Teig in die Form legen, den Rand andrücken und die Eiersahne einfüllen. Ein paar Butterflöcken drauf verteilen und den frisch geschnittenen Schnittlauch und wer mag noch Kümmel drüber streuen.

Backen 200 °C O/U-Hitze 30 Minuten.

Ich mache immer die doppelte Menge und backe die beiden Bleche bei 180 °C Heißluft.

Bild

Bild

Viel Spaß beim Nachbacken :hx
Zuletzt geändert von Greeny am Di 9. Okt 2012, 11:10, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Im Rezeptindex eingetragen.
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Schwäbischer Salzkuchen

Beitragvon _xmas » Sa 14. Jul 2012, 22:26

Holla, tolles Rezept - danke Ebbi.
Du darfst übrigens nicht in Urlaub fahren, die Mods und Admins haben Dir keine Landeerlaubnis erteilt. Tscha, Pech gehabt, woll?
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11434
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Schwäbischer Salzkuchen

Beitragvon Ebbi » Sa 14. Jul 2012, 22:31

_xmas hat geschrieben:Holla, tolles Rezept - danke Ebbi.
Du darfst übrigens nicht in Urlaub fahren, die Mods und Admins haben Dir keine Landeerlaubnis erteilt. Tscha, Pech gehabt, woll?


und du glaubst ich lass mich deshalb vom Urlaub abhalten, dann spring ich eben mit nem Fallschirm ab :mrgreen:
oder ich könnte mir die Landeerlaubnis erpressen - zukünfig gibts nur noch Fotos aber keine Rezepte mehr dazu... :twisted: :cry :lala :lala :lala
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Schwäbischer Salzkuchen

Beitragvon _xmas » So 15. Jul 2012, 09:38

wann biste denn weg, Ebbi?
Und schön, dass Du vor Deinem Urlaub meine Nachbackliste noch mal so richtig bereichert hast :amb
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11434
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Schwäbischer Salzkuchen

Beitragvon Ebbi » So 15. Jul 2012, 09:52

am Mittwoch früh gehts los :st :ma
und am Di drauf bin ich schon wieder da...

fröhliches und erfolgreiches abarbeiten der Nachbackliste :hx
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Schwäbischer Salzkuchen

Beitragvon Lenta » So 15. Jul 2012, 09:55

Da ich gerade im Schwabenländle weile werde ich meine Mama nächste Woche beim Essen kochen unterstützen und eine Ladung Salzkuchen herstellen :hx :katinka eine Schüssel Salat dazu, herrlich.
Danke fürs Rezept Ebbi!
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10346
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Schwäbischer Salzkuchen

Beitragvon Ebbi » So 15. Jul 2012, 11:27

gerne doch Lenta :tc
viel Spaß bei der Salzkuchenproduktion :D
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Schwäbischer Salzkuchen

Beitragvon Lenta » Do 29. Nov 2012, 13:51

Sodele, hier mal ein paar Fotos
Bild

Bild

:hu
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10346
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Schwäbischer Salzkuchen

Beitragvon _xmas » Do 29. Nov 2012, 14:03

mmmh, das tät' jetzt mein Herz und meinen Magen erfreuen - ich müsste aber viel Schnittlauch und etwas Kümmel in der Eiermasse haben. Egal Lenta, ich esse, was auf den Tisch kommt :hu
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11434
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Schwäbischer Salzkuchen

Beitragvon Lenta » Do 29. Nov 2012, 14:05

Schnittlauch habe ich den Kindern zuliebe weggelassen (und das Essen 'weiße Pizza' getauft) und beim Kümmel bin ich Schwester im Geiste mit Amboss, das geht gaaaar nicht!
:mrgreen:
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10346
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Schwäbischer Salzkuchen

Beitragvon Maja » Do 29. Nov 2012, 14:12

De sieht ja mal sehr legga aus, miussich nachbacken.
LG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 07:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Schwäbischer Salzkuchen

Beitragvon _xmas » Do 29. Nov 2012, 14:23

Schnittlauch habe ich den Kindern zuliebe weggelassen (und das Essen 'weiße Pizza' getauft) und beim Kümmel bin ich Schwester im Geiste mit Amboss, das geht gaaaar nicht!

Da hat mein Hunger gar kein Verständnis für :ks nun, das Rezept könnte ich so gerade noch hinkriegen, mal sehen, ob alle Zutaten greifbar sind. Schönen Dank für die Erinnerung an Ebbis Rezept .dst
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11434
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Schwäbischer Salzkuchen

Beitragvon Lenta » Do 29. Nov 2012, 14:55

Nun wie drück' ich es diplomatisch aus? Dein Hunger schert mich nicht, selber die Wampe vollhauen ist angesagt :hu
Allerdings wars schon etwas fad..........selbst schuld :p
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10346
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Schwäbischer Salzkuchen

Beitragvon _xmas » Do 29. Nov 2012, 16:52

Egoismus X Salzkuchen = Gewichtszunahme .ph
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11434
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Schwäbischer Salzkuchen

Beitragvon Lenta » Do 29. Nov 2012, 19:58

big_hilfe
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10346
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Schwäbischer Salzkuchen

Beitragvon steinbackofenfreund » Do 29. Nov 2012, 19:59

Egoismus x Salzkuchen - mit Nachbarn teilen = Gewichtsreduzierung

Der Salzkuchen wäre mal was für meinen Steinbackofen.

Schönes Rezept, wird auf jeden Fall nachgebastelt.

Aber nur tagsüber - wegen der Kohlenhydrate!
Benutzeravatar
steinbackofenfreund
 
Beiträge: 456
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 09:05
Wohnort: Herten i. Wstf.


Re: Schwäbischer Salzkuchen

Beitragvon Werner33 » Do 29. Nov 2012, 22:27

Hallo,

bei uns in der Gegend wird der Salzkuchen Deie oder Deiea genannt :ma

Großmutters Rezept:

Ebbes Mehl und ebbes Salz,
Ebbes Trieb und ebbes Schmalz,
Wemmer des ins Töpfle knetet
Und om guats Gedeiha betet
Dann kann nix daneba ganga
Des muß für guete Deia langa
Obe drauf no Rahm und Eier,
net zuviel, sonst wird ´r deier
Zwiebela ka mer au drauf streua
No geits halt an Zwiebla-Deia
Wers net mog, du lieber Himmel-
Manche möget au en Kimmel
Und dia schleckete Deia-Schlucker
Möget oba drauf en Zucker
Und des ganze dann au glei
Mit ema gueta Gläsle Wei.

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: So 26. Jun 2011, 23:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Schwäbischer Salzkuchen

Beitragvon _xmas » Do 29. Nov 2012, 23:00

Schön Werner, das liest sich gut :D Und selbst die Ruhrpöttlinge können es verstehen :ich weiß nichts
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11434
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Schwäbischer Salzkuchen

Beitragvon Ebbi » Do 29. Nov 2012, 23:12

toll geworden Lenta .dst

Werner :top
Deie hab ich noch nie gehört :shock: wie sich mit ein paar Kilometern Entfernung der Dialekt ändert...


den andern viel Spaß beim Nachbacken :hx
Man kann das ganze in einer Sparversion backen... Rahm und Sahne durch Magerjoghurt ersetzen, schmeckt auch aber kommt an den Gehaltvollen nie im Leben ran. Dann lieber weniger aber dafür richtig :katinka

Am besten schmekt er natürlich ausm Backhäusle und ohne Kümmel.
Kümmel geht überhaupt nicht... :mz
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Schwäbischer Salzkuchen

Beitragvon _xmas » Fr 30. Nov 2012, 00:13

Bitte nicht hier erbrechen, Ebbi. Und er geht doch, der Kümmel :hu
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11434
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen

Nächste


Ähnliche Beiträge

Schwäbischer Hefezopf
Forum: Süße Ecke
Autor: Ebbi
Antworten: 115
Berliner Salzkuchen
Forum: mit Sauerteig und Hefe
Autor: Greeny
Antworten: 4

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Herzhafte Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz