Go to footer

Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Hier gehört alles rein, was herzhaft gefüllt,
belegt und im Teig verarbeitet wird.
Pizza, Quiche usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon IKE777 » Sa 10. Jan 2015, 22:19

@Werner
Das mit der Türe zwischendurch öffnen ist sicher eine gut Lösung.
Höhere Temperatur :? - man kann es ja ausprobieren.
Auf jeden Fall haben sie einen hohen Suchtfaktor und müssen wieder gemacht werden.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon _xmas » Sa 10. Jan 2015, 22:22

Ich würde zwischendurch die Tür öffnen und nicht an der Temperatur drehen. Zwiebeln verkohkeln sehr schnell und werden bitter. Ein unachtsamer Moment und es ist um die schönen Röstzwiebeln geschehen.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11335
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon IKE777 » Sa 10. Jan 2015, 22:26

ja, Ulla, genau davor habe ich auch Bedenken.
Und du hast damit ja wirklich mehr Erfahrung.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon _xmas » Sa 10. Jan 2015, 22:42

Ein Konvektomat ist mit einem Backofen einfach nicht zu vergleichen.
(Schön, dass Werner seine Info noch angehängt hat.)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11335
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon pelzi » Sa 10. Jan 2015, 23:34

Ich hatte ja bei meiner Ausführung geschrieben, dass ich ein Messer oben in die Tür reingeklemmt habe, so dass der Ofen trotzdem noch heizen konnte. Da zog die Feuchtigkeit auch ganz gut raus.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon babsie » Fr 16. Jan 2015, 13:28

So, gerade eben das Zwiebelbrot gebacken, zum niederknien mit diesen Röstzwiebeln, genau der Geschmack von damals. Hätte nie gedacht daß es einen derartigen Geschmacksunterschied geben wird. Habe noch etwas Koriander, Kümmel und Fenchel mit verbacken, alles ganz. Man beißt dann gelegentlich auf eine der Geschmacksminen und hat kurzfristig neben der Zwiebel was anderes. Nicht gemahlen verwenden, das verändert den Zwiebelgeschmack. Und da noch Gänsefett übrig war, das gehört ja auch zu Zwiebelbrot, nur noch ein Gedicht!
Das ganze Haus hat gerochen, und selbst der verstockte Postbote, der sonst nie was sagt, schnüffelte und fragte nach dem köstlichen Duft! Hat eines der Brötchen bekommen, die ich aus dem Restteig noch versucht habe. .dst
Brot wurde freischnauze mit Emmervollkorn, WM1050 und RM-Vollkorn angesetzt, TA168, Zwiebeln als kleine Menge mitgeknetet und der große Rest Zwiebelvorrat dann kurz vor Knetende. LM und Poolish sorgten mit dem RST für eine zügige Gare, dann stark ausbacken (Manz 60 min).

Anschnitt, Zwiebeln deutlich zu sehen
Bild
babsie
 
Beiträge: 1236
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20

Vorherige


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Herzhafte Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz