Go to footer

Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Hier gehört alles rein, was herzhaft gefüllt,
belegt und im Teig verarbeitet wird.
Pizza, Quiche usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon babsie » So 4. Jan 2015, 16:37

@ Irene
hast Du jetzt die frittierlosen Zwiebelringe im Backofen erfolglos probiert oder nur Sorgen ob sie evtl. nicht funktionieren? Ich will diese Lösung ja das nächste Mal auch gegentesten.
babsie
 
Beiträge: 1236
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon IKE777 » So 4. Jan 2015, 18:09

@babsie
mein Gaggenau heizt nicht auf, wenn die Ofentüre offen ist - auch dann nicht, wenn es nur ein kleiner Spalt ist.

ABER - ich habe es gerade mit meinem neuen Kombi-Dampfgarer ausprobiert und habe den Eindruck, dass es dort mit dem eingeklemmten Kochlöffel gehen könnte.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon IKE777 » So 4. Jan 2015, 18:31

@Werner
was hast du denn da für einen Lila Farbe in dein Schmalz getan :?
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon _xmas » So 4. Jan 2015, 18:41

Kupfersulfat etwa? .ph
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11330
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon UlrikeM » So 4. Jan 2015, 18:45

IKE777 hat geschrieben:@babsie
mein Gaggenau heizt nicht auf, wenn die Ofentüre offen ist - auch dann nicht, wenn es nur ein kleiner Spalt ist.

ABER - ich habe es gerade mit meinem neuen Kombi-Dampfgarer ausprobiert und habe den Eindruck, dass es dort mit dem eingeklemmten Kochlöffel gehen könnte.


Vielleicht lässt sich dein Gaggenau auch so überlisten wie mein neuer Siemens. Da habe ich ganz schön dumm geguckt, als ich vor Weihnachten das gehäckselte Gemüse für mein Gemüsebrühpulver trocknen wollte. Da ging nämlich mit Kochlöffel in der Tür auch nix :eigens Und nur mit Umluft bläst viel zu wenig raus. Ich habe es dann mit einem Küchenlappen probiert, diesen doppelt gefaltet und die Tür rangedrückt, bis der Kontakt wieder griff. Der Spalt ist zwar kleiner als mit Kochlöffel, aber es funktionierte auch.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3592
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon _xmas » So 4. Jan 2015, 18:50

was hast du denn da für einen Lila Farbe in dein Schmalz getan :?

Kann er auch anders, wollt' er nur nicht :BT
Bild
Verzeih Werner, ist ein Joke :p
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11330
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon Werner33 » So 4. Jan 2015, 20:01

_xmas hat geschrieben:
was hast du denn da für einen Lila Farbe in dein Schmalz getan :?

Kann er auch anders, wollt' er nur nicht :BT
Bild
Verzeih Werner, ist ein Joke :p


Hallo beisammen,

kann nur vom Brot kommen, habe da etwas von meinem neuen lila Weizen verbacken. :tip



Bild

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: So 26. Jun 2011, 23:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon _xmas » So 4. Jan 2015, 20:05

:XD Werner,datt Lila war in den Zwiebeln, nicht im Brot!!!
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11330
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon pelzi » Mo 5. Jan 2015, 15:27

IKE777 hat geschrieben:Was habt ihr für tolle Zwiebel-Röst-Backöfen?
Wenn ich bei meinem die Türe nicht wirklich zu mache, dann heizt da nix auf :kdw


Werner hat ja auch geschrieben "ausbacken mit Heißluft 160° ca. 25Min. auf Sicht,
danach Ofentür leicht öffnen und mit Restwärme trocknen."
Das müsste aber dann auch bei deinem Ofen gehen. Du sollst ja nur mit der Restwärme trocknen, nicht mehr heizen.
Meine Zwiebelringe sind jetzt im Ofen und das duftet durchs ganze Haus. Mal sehen, ob sie mir gelingen. Habe sie auf ein Lochblech gelegt und unten auf den Boden eine Auffangpfanne fürs abtropfende Öl gestellt. Vorausgesetzt, man isst nicht gleich alles auf, wie lange kann man die gerösteten Zwiebeln aufheben. Vielleicht vakuumiert verpacken?

Ich habe jetzt einfach mal ein Messer mit der Scheide oben in die Tür geklemmt bei meinem Mieleherd. Da konnte ich ihn auch überlisten. Meine Zwiebeln haben viel Feuchtigkeit und da muss schnell der Dampf raus.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon Little Muffin » Mo 5. Jan 2015, 15:47

Och, Lila ist doch gar nicht schlecht. :xm Pink mit Glitzer wäre noch besser. :cha
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon babsie » Mo 5. Jan 2015, 16:06

@ pelzi

bitte unbedingt über das Ergebnis berichten, ich will diese Version ja das nächste Mal auch versuchen und dann vergleichen
babsie
 
Beiträge: 1236
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon pelzi » Mo 5. Jan 2015, 16:29

babsie hat geschrieben:@ pelzi

bitte unbedingt über das Ergebnis berichten, ich will diese Version ja das nächste Mal auch versuchen und dann vergleichen


Hihi, das mach ich nur, wenn du dich beim Onlinebacken für das Rietberger einträgst. :del
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon Brotstern » Mo 5. Jan 2015, 17:30

Das sind ja ganz unlautere Methoden, Pelzi!
Du kannst doch hier nicht Leute für das Rietberger einfangen, das gibt automatisch eine neue Stimme für die Goldkruste!

Man glaubt es einfach nicht!! :so brauch ich Gewalt
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon pelzi » Mo 5. Jan 2015, 17:47

Brotstern hat geschrieben:Das sind ja ganz unlautere Methoden, Pelzi!
Du kannst doch hier nicht Leute für das Rietberger einfangen, das gibt automatisch eine neue Stimme für die Goldkruste!

Man glaubt es einfach nicht!! :so brauch ich Gewalt


:nts :nts :nts :n :n :n
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon babsie » Mo 5. Jan 2015, 19:12

@ pelzi :ks
babsie
 
Beiträge: 1236
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


RöstzwiebelRe: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon Werner33 » Mo 5. Jan 2015, 23:29

Hallo Steffi,

die im Ofen getrockneten Röstzwiebeln kann man wie folgt aufbewahren:

1) Im Schaubglas mit Deckel ca. 1 Mon. im dunklen Küchenschrank.
2) In einer Tüte oder Dose in Tiefkühler ca. 6 Mon.
3) Im Schmalzglas oder Topf ca. 1 Jahr.

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: So 26. Jun 2011, 23:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon pelzi » Di 6. Jan 2015, 00:15

Also, ich habe ja nun nicht den Vergleich mit den frittierten Zwiebeln, aber so, wie es Werner vorgeschlagen hat, sind sie ganz prima geworden. Man muss natürlich individuell alles dem Herd anpassen. Ich war mit 25 Minuten noch nicht fertig. Aber als ich oberhalb der Backofentür das Messer eingesteckt habe, damit der Dampf schneller abziehen kann, konnte man zusehen, wie die Zwiebel bräunte. Danach habe ich sie noch in meinem Mieleherd im Programm "Dörren" ca. 1,5 Stunden belassen und dann den Herd ausgeschaltet. Ich bin zufrieden und ich muss mich bremsen, denn sie schmecken auch so, ohne Fett und Brot.
Noch ein Tipp: Da die Röstzwiebeln noch ziemlich fettig waren, habe ich sie über Nacht auf Küchenpapier getan und das ganze auf die Heizung gestellt. Die Küchentücher haben richtig das Fett eingesogen. :top Nun ist nicht mehr ganz so viel Fett in den Zwiebeln, sind sehr knusprig und können in ein Behältnis.

Bild
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon IKE777 » Sa 10. Jan 2015, 20:58

Das sind meine Röstzwiebeln. Ein tolles Rezept - das von allen Essern bereits den Orden bekommen hat.
Wenn ich es nicht selbst gemacht hätte und dadurch wissen würde was drin ist, dann hätte ich gesagt, da wurde ein Lust-Gen mit hineingemixt.

Danke für dieses tolle Rezept.

Bild

Allerdings musste ich bei meinem Herd die Zeit verlängern - bei 160° etwa 40 Minuten.
Aber vielleicht waren meine Ringe ja auch etwas dicker.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon pelzi » Sa 10. Jan 2015, 21:50

Ja, Irene, die sind echt lecker. :top :top :top :top
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Röstzwiebeln - das ultimative Rezept gesucht

Beitragvon Werner33 » Sa 10. Jan 2015, 21:55

Hallo beisammen,

ich bin SO FROH,dass euch die Röstzwiebeln nach meinem Rezept gut munden .dst

aber manchmal denke ich eben auch nicht weit genug :?

die angegebene Rösttemperatur und Bratzeit gelten für meinen Convektomat,
welcher eine Entfeuchtungsfunktion hat, und diese war eingeschaltet.

Beim normalen Backofen würde ich deswegen ca. alle 10 Min. kurz die Backofentüre
öffnen und die Feuchtigkeit ablassen.
Gegebenenfalls die Temperatur um max. 20° erhöhen. .adA

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: So 26. Jun 2011, 23:27
Wohnort: auf der Filderebene

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Rezept gesucht: Süßer Hefeteig über Nacht im Kühlschrank?
Forum: Süße Ecke
Autor: cheriechen
Antworten: 14
Erstes Sauerteigbrot - Rezept gesucht
Forum: Anfängerfragen
Autor: brauni
Antworten: 6
Rezept für 5 Korn Brotmehl gesucht
Forum: Brotrezepte
Autor: Backbine
Antworten: 4
Schnelles Brot Rezept gesucht.
Forum: Anfängerfragen
Autor: sonne
Antworten: 10
Ruchmehl Sauerteig Rezept gesucht
Forum: Besondere Sauerteige
Autor: Jürgen Wolf
Antworten: 3

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Herzhafte Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz