Go to footer

Pizzateig von Peter Reinhart

Hier gehört alles rein, was herzhaft gefüllt,
belegt und im Teig verarbeitet wird.
Pizza, Quiche usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Pizzateig von Peter Reinhart

Beitragvon Goldy » Fr 31. Mai 2013, 21:27

Habe heute die Pizzen gebacken,gestern den Teig bereitet.
Von dem Rezept wurden 3 Stück gebacken und vom Rest kleine Knusperstangen bestreut mit Thymiansalz, gebacken in der Restwärme des abgeschalteten Ofens auf dem Stein.
Er war schon recht weich werde das nächste Mal versuchen mit ein wenig weniger Wasser. Aber super lecker sind sie geworden.Ein tolles Rezept von Peter Reinhart,vielen Dank. :top

Bild

Bild
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:56


Re: Pizzateig von Peter Reinhart

Beitragvon Naddi » Sa 1. Jun 2013, 07:16

@ Goldy: :hu schaut super aus :kh Ist auch unser liebster Pizzateig und ja, er ist schon sehr weiche, aber er schmeckt .... :ich weiß nichts
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Pizzateig von Peter Reinhart

Beitragvon gitti » So 2. Jun 2013, 18:09

Ich hab gestern Pizzen gebacken. Der Teig ist zwar weich, aber wenn man ihn mit Mehl bestäubt, lässt er sich doch recht gut bearbeiten. Ich find ihn super. Allerdings bekomm ich auch nie eine "straffe Kugel" geformt. Ich falte ihn mehrmals und dann kommt er in eine eingeölte Schüssel - wenn auch nicht als Kugel....
gitti
 
Beiträge: 673
Registriert: Di 31. Jan 2012, 16:50
Wohnort: im schönen Schwarzwald, nicht weit von Freudenstadt


Re: Pizzateig von Peter Reinhart

Beitragvon Wolfgang » So 2. Jun 2013, 18:52

Ich habe diesen Pizzateig einmal gemacht.
Die Handhabung ist aber sehr gewöhnungsbedürftig.
Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen. :top
Grüsse von Wolfgang


„Man muß sich mit Brot behelfen, bis man Fleisch bekommt.“
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 169
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 09:43
Wohnort: Fürth/Odenwald


Re: Pizzateig von Peter Reinhart

Beitragvon Umberto » Mo 28. Okt 2013, 10:13

Hallo ihr Pizzabäcker,

ich mache schon länger Pizza und wir sind auch mit dem Ergebnis zufrieden. Woran es noch etwas hakt ist das Formen des Teiges zur Pizza.
Den Teig mach ich am Vortag oder spätestens 8 Stunden vor dem Backen.
Was übrig ist, wird portioniert zu 250 Gramm-Portionen und eingefroren (4 Stunden vor dem Backen aus der Gefriertruhe herausnehmen). Egal welche der 3 Herstellungsmöglichkeiten ich anwende, geschmacklich und von der Verarbeitbarkeit des Teiges gibt es keinen Unterschied. Vielleicht ein ganz leichter Vorteil für den eingefrorenen Teig.

Mein Teigrezept:
1000 Gramm Mehl, Typ 550
550 ml Wasser
2 Gramm Hefe
24 Gramm Salz

ich mische und knete von Hand. Der Teig ist weich und klebt etwas wenn er fertig ist.

ca. 2-4 Stunden vor dem backen portioniere ich den Teig in 250 Gramm-Stücke und schleife ihn zu einer Kugel. Die Teiglinge ruhen dann bei Zimmertemperatur in einer Schüssel mit Deckel.

Die Arbeitsfläche gut bemehlen Teigling im Mehl wenden und dann durch drücken in die gewünschte Form bringen. Der Teig lässt sich gut verarbeiten. Aber manchmal dauert es recht lange bis ich die gewünschte Form hin bekomme. Bei mehreren Pizzen ist das ziemlich anstrengend. Wenn die Form gleich zu Beginn des ausdrückens nicht rund ist dann bekomme ich die auch nachher nicht mehr rund hin.
Ich backe die Pizza im Holzbackofen oder wenn ich nur 2 oder 3 Pizzen mache, dann auf dem "Pizza Express". Den finde ich gut weil der bis 350°C Tempartur aufgeheizt wird. Die Pizza wird sehr knusprig.
Der Nachteil dort ist, dass man genau die runde Form braucht, der Ofen ist genau so groß wie die Pizza. Das ist dann die Kunst den Teigling genau auf diese Form zu bringen. Es geht, aber es ist der aufwändigste Teil des Pizzabackens. Das will ich noch besser hin bekommen. Suche deswegen nach Tipps.
Hier noch einige Bilder der "elektrischen Pizzen"

Pizza Salami:
Bild

Flammkuchen, ist bei und der selbe Teig wie Pizza.....
Bild

Flammkuchen mit Apfelringe
Bild

schön luftig....
Bild

Pizza von unten, finde ich so wichtig wie von oben, hier sieht man deutlich wie sich der Rand durch das drücken des Teiges abhebt.....
Bild

PS:
hab ein Video gefunden. Dort wird gezeigt wie die Pizza in einem ähnlichen Ofen herstellen. So muss das sein mit dem Teig, habe ich so einfach bisher nicht geschafft.
wichtig: ich mache keine Werbung und ist auch nicht meine Absicht. Mir geht es allein um die Konsitenz des Teiges und das Formen der Pizza, will das auch so können
http://stores.ebay.de/alphashop24-Haush ... video.html

PPS: hab noch ein neutrales Video gefunden, ab 07:34 wird's interessant
http://www.youtube.com/watch?v=C2C6v9mGuR0&hd=1
Grüße, Umberto

Bild
Benutzeravatar
Umberto
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 17. Okt 2013, 07:49


Re: Pizzateig von Peter Reinhart

Beitragvon Lammsalami » So 2. Feb 2014, 17:00

Kaufe auf absehbar keine BACKFRISCHE mehr.
Mit Biohefe geht der bei mir, wahnsinn.

Beste!!!

Backe weder vor, noch reichten <260°C längst.
Kann mir nicht vorstellen, dass mehr Temp. noch besseres Ergebnis erzielte.


Bild

Edit: Bin so baff vom Ergebnis. :kh :kh :kh
Benutzeravatar
Lammsalami
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 14:52


Re: Pizzateig von Peter Reinhart

Beitragvon SteMa » So 6. Apr 2014, 20:32

ich habe heute den Pizzateig nach Umberto gemacht und hier das Ergebnis:

Bild

Bild

Bild

und Pizzabrötchen:
Bild

war extrem lecker. Ich habe zu Hause noch nie eine so gute Pizza gebacken.
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1570
Registriert: So 10. Feb 2013, 22:52
Wohnort: Haltern am See


Re: Pizzateig von Peter Reinhart

Beitragvon _xmas » So 6. Apr 2014, 20:56

Super, sieht gut aus, Stefanie .dst
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11429
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Pizzateig von Peter Reinhart

Beitragvon tini » So 20. Apr 2014, 16:24

Ich habe gerade den Teig nach Umberto geknetet. Jetzt ist die Frage: in den Kühlschrank stellen oder draußen bis morgen Mittag gehen lassen? Kann mir jemand helfen?
Benutzeravatar
tini
 
Beiträge: 77
Registriert: Do 16. Mai 2013, 15:58


Re: Pizzateig von Peter Reinhart

Beitragvon moeppi » So 20. Apr 2014, 16:48

Hallo,
ich lasse den Teig einmal gehen und gebe ihn dann in einem Gefrierbeutel für einige Tage in den Kühli.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2280
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Pizzateig von Peter Reinhart

Beitragvon _xmas » So 20. Apr 2014, 17:09

Bei 9 g Hefe sollte der Teig besser im Kühli reifen.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11429
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Pizzateig von Peter Reinhart

Beitragvon tini » So 20. Apr 2014, 17:11

Danke Birgit, wir brauchen ihn morgen Mittag. Sonst hätte ich den Peter Reinhart Teig gemacht, also einige Tage ksnn der nicht in den Kühlschrank :?
Benutzeravatar
tini
 
Beiträge: 77
Registriert: Do 16. Mai 2013, 15:58


Re: Pizzateig von Peter Reinhart

Beitragvon _xmas » So 20. Apr 2014, 17:54

Es reicht, wenn der Teig 12 bis 16 Std. im Kühlschrank ruht. Längere Zeiten machen den Teig aromatischer, dann nehme ich allerdings weniger Hefe.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11429
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Pizzateig von Peter Reinhart

Beitragvon Dagmar » Sa 6. Sep 2014, 13:41

Hallo zusammen,
Ich hatte heute auch eine Pizza nach diesem Rezept. Habe noch etwas, damit möchte ich morgen nochmal eine Pizza machen. Heute steht der Teig 3 Tage.
Nur wie kriegt man es so luftig hin. Als ich den Teig rund formen wollte, klebte er sehr und zog sich immer wieder zusammen. Die Pizza war leider gar nicht luftig. Der Teig sehr fest. :eigens
Was mache ich falsch. Ich möchte eine luftige und lockere Pizza.
Und belegt hatte ich sie nicht doll damit der Teig ja hoch kommt, tat er aber nicht.
Gebacken auf einen Backstein der schon 2 Stunden heißt glühte auf 270 °.
vG Dagmar
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 11. Mär 2014, 16:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Pizzateig von Peter Reinhart

Beitragvon EvaM » Sa 6. Sep 2014, 18:17

Liebe Dagmar, probier mal den Teig:

http://brotdoc.com/category/deftiges/

Hat uns sehr gut geschmeckt.Bild

Bild
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2242
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: Pizzateig von Peter Reinhart

Beitragvon Dagmar » Sa 6. Sep 2014, 19:05

Hallo Eva,
ja danke werde ich ausprobieren. Jetzt habe ich aber noch Teig von heute.
Der Geschmack war toll, aber ich möchte es etwas luftiger.
Ich habe mir inzwischen xxxxx Video´s vom Pizzateig angeschaut. Dort ist der Teig viel trockener.
Meiner ist zu feucht hat wohl zuviel Öl.
Morgen kriegt er noch ne Ladung Mehl.
Bin gespannt.
LG Dagmar
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 11. Mär 2014, 16:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Pizzateig von Peter Reinhart

Beitragvon urmeli75 » Mi 29. Jul 2015, 22:34

hallo,

ich würde gerne diesen teig mal versuchen, aber wieviel benötige ich für ein backblech???

und backe ich nun am besten bei ober-/unterhitze und wenn ja, bei welcher temperatur und wie lange?
besitze nur ein "normalen" backofen bis 250°C

danke und lg
urmeli75
urmeli75
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 22:30


Re: Pizzateig von Peter Reinhart

Beitragvon Eigebroetli » Do 30. Jul 2015, 08:53

Sali Urmeli!
Wenn Du den Teig sehr dünn haben möchtest, dann reichen auch 350-400g Mehl für ein den Ofen ausfüllendes, viereckiges Blech. Aber ich würde 500g Mehl nehmen und aus dem Rest Grissini backen, falls etwas übrig bleibt. Für dicken Teig brauchst Du eher 650-700g Mehl.

Wie lange ist bei der Pizza immer etwas schwierig. Bei sehr dünnem Teig backe ich 15-20 Minuten bei 250°C und entweder auf dem Backstein oder was auch sehr gut geht, ist das Blech zu Beginn auf den Ofenboden zu stellen. Natürlich alles bei Ober-/Unterhitze.
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 15:10
Wohnort: Mostindien


Re: Pizzateig von Peter Reinhart

Beitragvon urmeli75 » Do 30. Jul 2015, 15:20

hallo,

ich danke dir ganz herzlich für die schnelle antwort!!!!

super, dann kann ich ja am sonntag loslgen!! :kl

glg
urmeli75
urmeli75
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 22:30


Re: Pizzateig von Peter Reinhart

Beitragvon Escamoteur » Do 26. Nov 2015, 09:16

Was bringt eigentlich das einlösen der Teiglinge?
Ich schwanke gerade zwischen diesem und diesem Rezept hierhttp://brotbackforum.iphpbb3.com/fo ... t4879.html
Hat einer von euch schon beide probiert?
Liebe Grüße
Thomas
Wer Brot backt kann nicht von Grund auf schlecht sein.
Escamoteur
 
Beiträge: 216
Registriert: Do 12. Nov 2015, 08:57

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Pizzateig hefe vergessen
Forum: Herzhafte Ecke
Autor: fram
Antworten: 1
Pizzateig mit Olivenoel
Forum: Herzhafte Ecke
Autor: Lenta
Antworten: 46
Pizzateig mit Assistent
Forum: Küchenmaschinen
Autor: pizziola
Antworten: 63
Peter Kapp - Mein Brot
Forum: Backbücher
Autor: _xmas
Antworten: 138
Zu weicher Pizzateig
Forum: Anfängerfragen
Autor: Pizzabäcker
Antworten: 26

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Herzhafte Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz