Go to footer

Pestoblume

Hier gehört alles rein, was herzhaft gefüllt,
belegt und im Teig verarbeitet wird.
Pizza, Quiche usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Pestoblume

Beitragvon Eigebroetli » Fr 26. Jun 2015, 11:44

Bild

Dieses Ding ist so lecker und das Highlight an jedem Grillabend, das darf in der Rezeptsammlung hier nicht fehlen :tL

Noch kurz zur Quelle: Ich weiss wirklich nicht mehr, wo ich zuerst über diese Blume gestolpert bin - es wimmelt davon im Netz. Jedenfalls hat's mich dann irgendwann gepackt und ich habe dieses Rezept gebastelt. Der Hauptgrund, weshalb ich mich nicht an bestehenden Rezepten orientiert habe, ist dass keines von den überflogenen vernünftige Hefe- und Wassermengen, Ruhezeiten oder Backtemperaturen vorschlägt.

Das Aroma bekommt die Blume vom Pesto, weshalb ein bisschen Abstriche in der Komplexität des Brotteiges durchaus zulässig sind. Beim ersten Mal habe ich noch etwas pâte fermentée dazugegeben, da ich diesen ohnehin im Kühlschrank hatte. Beim zweiten Mal habe ich ihn weggelassen. Geschmacklich ist das nicht entscheidend. Ausserdem habe ich mich einmal für einen einfachen Olivenölteig und einmal für einen Bierteig entschieden. In dieser Kombination, wie sie unten steht, darf das Bier nicht alkoholhaltig in den Teig gelangen! Das heisst, es muss zuerst abgekocht werden.

Hefeteig
200 g Pâte Fermentée nach Belieben (kann ersatzlos weggelassen werden)
800 g Halbweissmehl
480 g Wasser oder abgekochtes, gekühltes Bier
8 g Hefe
18 g Salz
15 g Olivenöl

Pesto
2 Bund Kräuter (Basilikum, Peterli, was das Herz begehrt und der Garten hergibt)
3 Knoblauchzehen (am besten ist frischer Knoblauch)
ca. 20-30 ml Olivenöl
50 g Parmesan, gerieben
einige Pinien-, Walnuss-, Haselnuss- oder Mandelkerne
Salz
Pfeffer
Muskatnuss

1. Für den Teig, alle Zutaten zu einem glatten Teig kneten. Eine Plastikwanne oder Schüssel mit Olivenöl auspinseln und den Teig darin ca. 120 Minuten zur Gare stellen. Nach 60 und 90 Minuten je einmal aufziehen und falten.

2. Unterdessen für das Pesto die Kräuter waschen, von den Stielen entfernen und mit Knoblauch, Olivenöl, Parmesan und Nuss pürieren resp. cuttern. Dabei müssen 1-2 Dinge beachtet werden. Basilikum ist relativ bitter. Am besten werden die Bitterstoffe durch Petersilie ausgeglichen. In einem regulären Pesto Genovese wird dies durch einen guten Schuss Olivenöl wieder wett gemacht. Das kann man hier aber nicht machen, weil das Pesto sonst zu flüssig wird. Das bringt mich zum zweiten Punkt: Das Pesto soll einen Brei ergeben. Macht man das so zähflüssig wie für Nudeln, dann gibt das beim Formen eine riesen *Matschette*. Wenns doch zu flüssig wird, kann dies durch Semmelbrösel ausgeglichen werden.

3. Wenn der Teig schön gegangen ist, dann geht's ans Formen. Ich habe versucht, das mit Bildern und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung zu dokumentieren. Über Anregungen, wie ich das in Zukunft besser machen kann, bin ich dankbar.

Bild

Schritt 1: Teig ausstossen. In drei gleichgrosse Stücke teilen. Zu Kugeln aufarbeiten. 10 Minuten ruhen lassen.

Schritt 2: Den ersten Boden rund auswallen. Durchmesser ca. 30 cm. Auf ein Backpapier setzen. Mit Pesto bestreichen.

Schritt 3: Zweite Teigkugel ausrollen. Etwas entspannen lassen. Auf den ersten, mit Pesto bestrichenen Boden setzen. Ebenfalls mit Pesto bestreichen.

Schritt 4: Die letzte Kugel auswallen. Etwas entspannen lassen. Auf den zweiten, mit Pesto bestrichenen Boden setzen. Nicht mit Pesto bestreichen! Den Kreis mit einem Messer in 24 Stücke teilen; sprich erst halbieren, dann vierteln, achteln, und die Achtel jeweils dritteln. Dabei nur anzeichnen (bei mir etwas zu stark). 24 Stücke ergeben 12 Blütenblätter.

Schritt 5: Ein Glas in die Mitte setzen und mit einer Geflügelschere bis zum Glasrand, der Linie nach, einschneiden. Die Blätter werden vorzu gedreht, also nicht alles auf einmal einschneiden!

Schritt 6: Sind zwei Stränge bis zum Glas hin eingeschnitten, diese mit Daumen und Zeigefinger fassen und gegeneinander nach aussen drehen. In der Mitte entsteht ein V (siehe Bild unten links). Die Stränge werden drei Mal gedreht. Die Enden der beiden Stränge werden zusammengedrückt. Das erste Blütenblatt ist geformt.

Schritt 7: So weiter fahren, bis die ganze Blume fertig geformt ist.

4. Die Blume mit einer Blumenspritze befeuchten und mit Klarsichtfolie abgedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Unterdessen den Ofen auf 250°C aufheizen. Damit's *attraktiver* aussieht, steht es natürlich jedem frei, die Blume kurz vor dem Einschiessen noch etwas mit Mehl zu bestauben.

5. Die Blume bei 250°C fallend auf 220°C während ca. 25-30 Minuten mit Schwaden backen. Wie immer, den Schwaden nach 4 Minuten ablassen und ca. 3 Minuten vor Schluss den Ofen nochmals lüften.

Anmerkung: Der Teig sollte wirklich nur in drei Teile geteilt und lediglich zwei Pestoschichten eingefügt werden. Ansonsten läuft man Gefahr, dass die mittleren Schichten wegen des vielen Öls nicht richtig aufgehen.

Tipp: Beim Formen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Das selbe Prinzip ergab hier beispielsweise ein Geburtstagsbrot:
Bild
Zuletzt geändert von _xmas am Sa 27. Jun 2015, 10:26, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Thema verschoben und Eintrag in den Rezeptindex
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 16:10
Wohnort: Mostindien


Re: Pestoblume

Beitragvon Eigebroetli » Fr 26. Jun 2015, 11:46

Noch eine Frage an das liebe Moderatoren-Team: Was meint ihr, wäre dieses Rezept in der herzhaften Ecke besser aufgehoben? Ich habe es leider zu spät gesehen.
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 16:10
Wohnort: Mostindien


Re: Pestoblume

Beitragvon Isa » Fr 26. Jun 2015, 20:54

Hallo Alice!

Vielen Dank für das schöne Rezept mit den anschaulichen Bildern, das probiere ich bestimmt mal aus!
:hu :hu :hu
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 22:10


Re: Pestoblume

Beitragvon _xmas » Fr 26. Jun 2015, 21:08

Alice, wir können das ohne Probleme ändern. Die herzhafte Ecke sollte passen. Wenn mich nicht alles täuscht, gibt es da schon ein paar "Blümchen". Wir hatten mal eine zeitlang Blümchen in allen Geschmacksrichtungen.
Dein Gebäck sieht hervorragend aus... :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11309
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Pestoblume

Beitragvon Eigebroetli » Mi 1. Jul 2015, 21:47

Danke Ulla! Das ist lieb. Komisch, ich habe hier keine Blümchen gefunden. Habe ich nach etwas Falschem gesucht, oder sind sie nicht bei den Rezepten drin?
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 16:10
Wohnort: Mostindien


Re: Pestoblume

Beitragvon Feey » Mi 1. Jul 2015, 22:41

Suchet so werdet Ihr finden!

Hier blos mal eine : viewtopic.php?nxu=77934371nx46130&f=14&t=1295&p=78313&hilit=Blume#p78313
Liebe Grüße
Feey BildBild
Benutzeravatar
Feey
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 16:23
Wohnort: Geldermalsen, Niederlande


Re: Pestoblume

Beitragvon Eigebroetli » Do 2. Jul 2015, 15:01

Danke Feey! Die sieht ja auch ganz toll aus! Ich musste gleich mal per PN nachfragen, wie die geht. Sie ist ja ganz anders gefaltet, als meine.
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 16:10
Wohnort: Mostindien


Re: Pestoblume

Beitragvon Feey » Do 2. Jul 2015, 15:11

Ach Mädel :nts man befrage den grossen YouTube-Gott

Reicht das als Anregung ? :tc
Liebe Grüße
Feey BildBild
Benutzeravatar
Feey
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 16:23
Wohnort: Geldermalsen, Niederlande


Re: Pestoblume

Beitragvon Eigebroetli » Do 2. Jul 2015, 15:30

:p hätt ich jetzt auch drauf kommen können... *schäm*
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 16:10
Wohnort: Mostindien


Re: Pestoblume

Beitragvon Feey » Do 2. Jul 2015, 16:04

:tL Hauptsache Du hast jetzt, was Du suchst - viel Spass!

Wie wäre es denn da mit:
Bild
sieht witzig aus.
Link gefällig? :XD Sorry :p
Kommt prompt :hx
https://www.youtube.com/watch?v=7UVIw0VTInE
Liebe Grüße
Feey BildBild
Benutzeravatar
Feey
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 16:23
Wohnort: Geldermalsen, Niederlande


Re: Pestoblume

Beitragvon Eigebroetli » Fr 3. Jul 2015, 15:55

Ja hab ich. Und Goldy hat mir erst noch ihr leckeres Marzipanfüllungsrezept verraten. .dst Fragen hat sich also doch gelohnt. Die Zopfdrachen sind total süss, stammen die aus deinem Ofen? Die wären was für einen Kindergeburtstag.

Weisst Du was ich toll fände? Ein Onlinebacken mit dem Thema dekorierte Brote. Oder bin ich die Einzige, der es manchmal an Ideen mangelt?
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 16:10
Wohnort: Mostindien


Re: Pestoblume

Beitragvon Feey » Fr 3. Jul 2015, 16:56

Wir hatten das glaub ich vor zwei Jahren zu Ostern schon mal. Hat Spass gemacht.
Und Nein, die hab ich bei YouTube kopiert, weil sie mir auch so gut gefielen.
Ich hab im moment so viel zu tun, dass ich nicht zum Backen komme. Und dann noch die Wärme Bild. Also rund um mein Haus könnten es ruhig nur 20° sein - das reicht mir vollkommen und im Schlafzimmer gern 5°
Dann hab ich auch wieder richtigen Elan und schaffe viel mehr.
Liebe Grüße
Feey BildBild
Benutzeravatar
Feey
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 16:23
Wohnort: Geldermalsen, Niederlande


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Herzhafte Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz