Go to footer

Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare

Hier gehört alles rein, was herzhaft gefüllt,
belegt und im Teig verarbeitet wird.
Pizza, Quiche usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare

Beitragvon IKE777 » Sa 7. Feb 2015, 18:54

Teigzutaten
250g HW Grieß
250g Weizen T65
1 TL Salz
150g Butter
2 EL Olivenöl
250g Milch
6g Frischhefe
50g - 60g Lievito Madre

Alles gut verkneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst.
Dann in eine geölte Teigwanne geben, und 1-2 mal dehnen und falten.

Deckel drauf und an in den Kühlschrank zur Übernachtgare

Am nächsten Tag, den Teig 1-2 Stunden akklimatisieren lassen.

Nun, die Platte auf die Arbeitsfläche kippen, auf eine Größe von etwa 25 x 34 auswellen (so groß war dann halt meine).
Diese mit Eiweiß oder Wasser bestreichen, und die gewünschten Dinge aufstreuen.
Bei mir ist das Salz und solche mit Salz und Kümmel.

Das Wellholz nehme ich beim Schneiden als Hilfe, damit es gerade Teile werden. Ich rolle also immer ein Stückchen weiter und radle dann entlang.

Dann kommen die Stangen aufs Blech (ich verwende gerne diese gelochte Matte, und lege sie auf ein Gitter. Das vergrößert die Liegefläche etwas.
Wenn die Teile auf dem Blech liegen, heize ich den Ofen an. Bei meinem Kombi-Garer geht das in 5 Minuten, und so lange können die Teile noch ein wenig ruhen. Da die Oberfläche eingespinselt wurde, trocknet sie in dieser Zeit ja nicht aus.

Gebacken wird bei 175° ca. 30-35 Minuten - muss man je nach Herd ausprobieren. Ich habe 30 Minuten gebacken. Da sind die Stangen zunächst noch ein wenig weich.
Nächstes Mal werde ich die Backzeit ein wenig verlängern, oder aber die Stangen einfach noch ein wenig länger im ausgeschalteten Ofen lassen.

Vielleicht verringere ich die Mengen ein wenig, damit alles besser aufs Blech geht.

Bild
Zuletzt geändert von _xmas am Sa 7. Feb 2015, 19:26, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Eintrag in den Rezeptindex
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare

Beitragvon Ebbi » So 8. Feb 2015, 12:32

.dst .dst .dst
Super, vielen Dank Irene :del
Wird nächstes Wochenende ausprobiert :cha
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2642
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare

Beitragvon Ebbi » Fr 20. Feb 2015, 13:07

endlich Zeit dafür gefunden. Ich hab Kräuter und Salz drauf gestreut. Die sind unheimlich mürb und schmecken klasse :katinka aber für Grissini zu butterig im Geschmack.

Bild
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2642
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare

Beitragvon Feey » Fr 20. Feb 2015, 13:14

Nicht schlecht sprach Specht. :top
Wie haste die denn so ordentlich auf das Blech bekommen? Und wie dick war Deine ausgerollte Platte? Also wenn ich da an meine dünnen "Knochen" vom letzten Mal denke.... :lala
Liebe Grüße
Feey BildBild
Benutzeravatar
Feey
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 15:23
Wohnort: Geldermalsen, Niederlande


Re: Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare

Beitragvon IKE777 » Fr 20. Feb 2015, 13:42

Da sieht man halt wieder einmal wer eine Perfektionistin ist :top
Topp Ware! Kannst du teuer verkaufen.
Zuletzt geändert von IKE777 am Fr 20. Feb 2015, 14:00, insgesamt 1-mal geändert.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare

Beitragvon Ebbi » Fr 20. Feb 2015, 13:45

Feey, ich habs jetzt nicht nachgemessen, ich schätze mal dass die Platte ca. 1/2 cm dick war. Die ließen sich gut aufs Blech legen, der Teig war fest genug.
Ich hab die Teile auf 2 Lochbleche verteilt gelegt und dann beide mit Heißluft gebacken.

Ach Irene :p :lala :tL
ist aber nix mehr da zum Verkaufen, die Jungs waren schneller :XD
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2642
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare

Beitragvon Maximiliane » Fr 20. Feb 2015, 14:19

Ebbi, du schreibst das Geschmack zu buttrig war.
Was würdest du ändern? Weniger Butter und dafür mehr Öl oder nur weniger Butter?
Ich hab die Teile noch nie gemacht und weiß somit nicht wie die Teigkonsistenz ist bzw sein soll.
Kannst du dazu bitte noch etwas schreiben? Danke.
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 615
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 09:12
Wohnort: Fürstentum Lippe


Re: Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare

Beitragvon Ebbi » Fr 20. Feb 2015, 14:34

Maxi, wenn ich das wüsste. Also die Teigkonsistenz muss so sein dass er sich ausrollen und schneiden lässt. Wichtiger, nach dem Backen sind die Stangen ganz trocken und sehr mürbe.
Ich hab Grissini jetzt auch zum Ersten mal gemacht. Ich kannte bis da hin auch nur die gekauften und die schmecken deutlicher mehr nach Öl.
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2642
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare

Beitragvon IKE777 » Fr 20. Feb 2015, 14:39

@Maximiliane
Wenn du weniger Buttergeschmack möchtest, nimm weniger, oder lasse sie weg.
Ich habe die Dinger auch schon ganz ohne Butter gemacht - da sind sie dann eben härter und nicht mürbe.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare

Beitragvon Ebbi » Fr 20. Feb 2015, 14:44

Genau Irene, das wird die Kunst sein, gerade noch so viel Butter reinzumachen dass sie noch mürbe sind aber die Butter nicht mehr hervorschmeckt
Ich werd auch nochmal nen Versuch starten :hx
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2642
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare

Beitragvon _xmas » Fr 20. Feb 2015, 14:54

In italienischen Originalrezepten wird ausschließlich Olivenöl verwendet. :hu
Und ausgerollt wird der Teig eigentlich auch nicht.
Schaut euch dieses Video an.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11161
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare

Beitragvon IKE777 » Fr 20. Feb 2015, 15:04

Interessant!
Ich habe meine zwar auch nicht gerollt, sondern einfach "abgeradelt",
aber ich kann mir vorstellen, dass dadurch die Struktur noch mal anders wird.

Was mir nur nicht so klar ist:
Er wickelt den Teig in eine Folie - da kann der doch gar nicht aufgehen.
Soll er das auch nicht?
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare

Beitragvon Feey » Fr 20. Feb 2015, 15:10

Ich hatte jetzt zwar keinen Ton dabei - scheint aber im wahrsten Sinne des Wortes kinderleicht zu sein. Müsste mir mal das Rezept übersetzen lassen....
Liebe Grüße
Feey BildBild
Benutzeravatar
Feey
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 15:23
Wohnort: Geldermalsen, Niederlande


Re: Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare

Beitragvon IKE777 » Fr 20. Feb 2015, 15:23

Wenn ich es richtig verstanden habe:
160g Wasser, 6g Salz, 40g Öl, 1 TL Malz, 370g Mehl, 10-12g Hefe (scheint aber Trockenhefe zu sein.
15-20 Minuten gehen lassen - dann nach dem Formen in eine geölte Folie,
nochmal 60-70 Minuten gehen lassen.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare

Beitragvon Ebbi » Fr 20. Feb 2015, 15:46

Vittorios Rezepte funktionieren eigentlich immer :top
Aber Achtung im Blog sind die immer ein bissel anders als im Video gezeigt. Hier auch - Rezept im Blog

160 g Wasser
6 g Salz
40 g Olivenöl
1 Teel. flüssiges Malz
375 g Mehl Typo 00
10 g Trockenhefe

Werd ich ausprobieren
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2642
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare

Beitragvon Maximiliane » Fr 20. Feb 2015, 17:12

Klasse das Video. Wie die Kinder die Teile ziehen.... cool.
Am besten finde ich allerdings das er mit den Kindern italienisch und englisch spricht und die auch 2 sprachig antworten.
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 615
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 09:12
Wohnort: Fürstentum Lippe


Re: Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare

Beitragvon Ebbi » Sa 21. Feb 2015, 22:51

eine neue Ladung Grissini. Diesmal nach Vittorios Rezept. Genial, unbedingt nachbacken :katinka
Mein Teig war eine Spur zu fest, das auseinander ziehen ging nicht so elegant wie im Video. Ich hab Pizzamehl Typo 00 genommen.

Bild
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2642
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare

Beitragvon _xmas » Sa 21. Feb 2015, 22:55

Schöne Stängelchen, Ebbi. Wenn ich morgen auch dafür noch Zeit finde :ich weiß nichts mach ich die... :)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11161
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare

Beitragvon Ebbi » Sa 21. Feb 2015, 23:50

Wer suchet - der findet :mrgreen: viel Spaß Morgen beim Stängelchen ziehen :sp
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2642
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Grissini mit Lievito Madre und Übernachtgare

Beitragvon IKE777 » So 22. Feb 2015, 08:42

Liebe Ebbi,
da du es verstehst, Lust zu erzeugen,
musst du dich auch meiner Fragerei beugen :XD

Hast du den Teig wirklich 20 Minuten lang geknetet?
Wie breit war er als du ihn in die Folie eingeschlagen hast?
Hast du verstanden, warum man das tut?
Wenn er da eingesperrt ist, kann er doch nicht gehen?
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Herzhafte Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz