Go to footer

die "weltbeste" Pizza

Hier gehört alles rein, was herzhaft gefüllt,
belegt und im Teig verarbeitet wird.
Pizza, Quiche usw.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon babsie » Fr 9. Mär 2012, 14:24

es gibt glücklicherweise im Handel Tipo00 aus deutschen Mühlen, nur mit italienischem Aufdruck, und der Bezeichung "Pizza". Denke mal das hat schon seinen Sinn, denn daß wir Tipo00 nach Italien fahren macht wirklich keinen. Es scheint ein Spezialmehl für die italienischen Pizzabäcker in Deutschland zu sein, erhältlich z.B. in der Metro. Und hier ist sicher auch der geeigenete Weizen vermahlen, den die Kollegen der flachen Teige auch brauchen.
babsie
 
Beiträge: 1260
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 19:20


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon ixi » Fr 9. Mär 2012, 14:43

Greeny hat geschrieben:Aber da ich von Hand knete, habe ich so würde ich mal schätzen 200 Bertinetknetungen in den Teig gesteckt

Das ist natürlich auch eine Idee!
Vor einem Jahr habe ich mal eine volle Stunde einen Panettone-Teig bertinetet. Leider war der Teig so flüssig und klebrig, dass er sich nur wenig veränderte, am Rand aber immer mehr auf der Arbeitsfläche antrocknete.

Ich bräuchte doch tatsächlich ein positives Bertinet-Erlebnis. :)

@ Lenta

Es wäre aber schon sehr interessant, welches Mehl nun genau die italienischen Pizzabäcker verwenden. Witzigerweise ist mein in Italien gekauftes 00-Mehl ein österreichisches Biomehl.

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Lenta » Fr 9. Mär 2012, 16:09

Leider kenne ich keinen Pizzabaecker :ich weiß nichts
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10364
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon ixi » Fr 9. Mär 2012, 18:00

:)

Mal sehen - vielleicht ergibt sich ja mal die Gelegenheit.

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Lenta » Fr 9. Mär 2012, 18:17

Wenn, dann löchere ich ihn aber sowas von ;)
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10364
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon ixi » Fr 9. Mär 2012, 18:24

Das Dumme ist, dass ich nur in der Hauptsaison nach Italien komme. Da haben die wohl keine Zeit für einen Plausch. Aber ich werd's versuchen.

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Trifolata » So 11. Mär 2012, 19:58

Ein ausgezeichnetes Pizzamehl gibt es bei der Hofbräuhaus Kunstmühle in München, die viele Münchner Pizzabäcker beliefert!
@ Ixi
Ich denke auch, daß Du zu kurz geknetet hast! Bei meiner Maschine passiert es auch, daß schon nach kurzer Zeit die Zutaten zwar vermischt sind, sich aber der Kleber erst nach weiterem Kneten fühlbar und sichtbar ausgebildet hat!
Zuletzt geändert von Trifolata am So 11. Mär 2012, 22:42, insgesamt 1-mal geändert.
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 15:33
Wohnort: Tirol


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon ixi » So 11. Mär 2012, 20:02

@ Hilde

Ich schätze mal, das sind die Fehler der Anfängerin. Wenn man sich besser auskennt, hält man sich nicht so sklavisch an Formulierungen in Rezepten. :)

Nächstes Mal werde ich länger kneten und dann erzählen, wie es mir erging.

Viele Grüße

ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Greeny » Mo 12. Mär 2012, 14:26

Moin moin

So hier das Ergebnis mit Käse im Rand :hu

Bild

Bild

Ich hatte testweise mal ca. 5-6 Backmalz zum Teig gegeben, Ergebnis das Teil war super knusprig. :mrgreen:
Kann man machen muss man aber nicht, einen Versuch war und ist es aber wert. ;)
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon ixi » Mo 12. Mär 2012, 16:13

Da frisst mich ja der Neid!
Jetzt habe ich ein Ziel vor Augen. :D

Du scheinst auch ordentlich viel Käse gegeben zu habe - sieht super aus, Thomas!

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Katinka » Di 13. Mär 2012, 09:16

Sehr lecker. Liebe auch viel Käse! .dst
Bild
Benutzeravatar
Katinka
 
Beiträge: 2423
Registriert: Do 2. Sep 2010, 10:08
Wohnort: zwischen den Meeren


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Greeny » Di 13. Mär 2012, 10:38

Moin moin

Ja das war diesmal echt gut. :hu
Nur die Tomatensosse, einige Salamischeiben, etwas Basilikum, dann gut Mozarella und da wo noch
Tomate durchgelukt hat dann zur Sicherheit etwas Emmentaler. :kk
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Sperling76 » Mi 14. Mär 2012, 17:51

Mjammy Greeny, .dst

:l wo ist mein Stück? :sp

Welchen Käse hast du in den Rand getan?

viele Grüße
Sperling
Viele Grüße von Sperling
:sp :sp :sp
Benutzeravatar
Sperling76
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 1. Dez 2011, 15:24


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Greeny » Do 22. Mär 2012, 12:30

Moin moin

Upps, eben erst gesehen. :p
Im Rand ist Emmentaler, in Stücke geschnitten so ca.1x1x5-7cm je nach dem wie das Stück geschnitten ist. Und dann einfach eine Runde rum.
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Sperling76 » Do 22. Mär 2012, 15:56

Danke Greeny.

Den Käserand muss ich auch einmal ausprobieren! :katinka

Viele Grüße
sperling
Viele Grüße von Sperling
:sp :sp :sp
Benutzeravatar
Sperling76
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 1. Dez 2011, 15:24


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon birke » Do 14. Jun 2012, 11:40

Jetzt muss ich hier aber mal Rückmeldung geben, was für ein Klasse Rezept das ist!
Mittlerweile ist es unser Standard-Rezept. Es ging problemlos in eine Vollwertvariante umzuwandeln. Wir benutzen 150 g Weizenvollkornmehl, 150 g Hartweizenmehl und der Rest wie im Originalrezept. Dann 2 Tage kühlen.

Für das Schulfest meiner Tochter hatten wir eine riesige Menge produziert und der Teig konnte in der Schule ohne Probleme (und anscheinend auch ohne Mehl?) ausgerollt werden. Kein kleben, gar nix!
Und die Pizza - vegetarisch oder auch vegan belegt - kam sehr gut an!
Da gab es aber tatsächlich einige ganz Schlaue, die ohne zu probieren davon überzeugt waren, dass veganer Pizzateig nicht schmeckt :roll:
Nachdem meine Tochter erklärt hat, dass Pizzateig beim Italiener immer vegan ist, haben sie etwas ungläubig dreingeschaut! Sowas aber auch ;)
Liebe Grüße, Birgit
yingyang
birke
 
Beiträge: 100
Registriert: Di 14. Feb 2012, 20:33


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Toby » Do 14. Jun 2012, 12:57

Kurze Frage ... macht es überhaupt Sinn diesen Teig mit nur 2 oder 3 Stunden Reifezeit nach Ansatz zu backen? Habe gerade durch Zufall einen Italienischen Supermarkt bei mir um die Ecke entdeckt der das gesamte Mehlsortiment hat ... da werde ich nach der Arbeit erst einmal vorbei fahren und mich eindecken.

Toby
9 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt, die 10te summt leise die Melodie von Tetris ;)
Benutzeravatar
Toby
 
Beiträge: 347
Registriert: So 3. Jun 2012, 16:26
Wohnort: Datteln


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon birke » Do 14. Jun 2012, 13:18

Ich bin jetzt nicht der Pizzateig-Experte, aber vielleicht hilft dir ja mein Beitrag trotzdem.
Ich hatte einen Teil des Teiges schon mal nach ca. 4-5 Stunden gebacken. In dieser Zeit ließ ich ihn
abgedeckt bei Raumtemperatur stehen. Er ließ sich dann auch gut ausrollen und schmeckte auch.
Ich denke, die Lagerung von mindestens 2 Tagen, waren bei uns auch schon mal 5 Tage, dient hauptsächlich dem Geschmack. Wenn du aber den kompletten Teig am gleichen Tag verarbeiten willst, würde ich die Hefemenge etwas erhöhen. Oder mit Vorteig arbeiten, aber für's spontane "Ich habe Lust auf Pizza" ist das dann auch nicht praktikabel.
Wie oben schon geschrieben, kannst du ihn aber auch tagelang kühl lagern, also evtl. 1x produzieren und dann über die Woche immer wieder davon nehmen.
Liebe Grüße, Birgit
yingyang
birke
 
Beiträge: 100
Registriert: Di 14. Feb 2012, 20:33


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Toby » Do 14. Jun 2012, 13:23

Hallo Birgit,

ich habe es mir gleich gedacht das ich so eine Antwort erhalte :) Ich denke ich werde einfach am WE einen Teig ansetzen und dann in der nächsten Woche mich einmal an dieses Rezept wagen. Öhm wie lange meint ihr das man diesen Teig im Kühli lassen kann? Jeden Tag Pizza ist das doch etwas too much :)

LG

Toby
9 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt, die 10te summt leise die Melodie von Tetris ;)
Benutzeravatar
Toby
 
Beiträge: 347
Registriert: So 3. Jun 2012, 16:26
Wohnort: Datteln


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon moeppi » Do 14. Jun 2012, 13:36

Hallo,
ich lager den Teig bis zu einer Woche. Am 3. Tag ist er am besten ;) .
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2504
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Herzhafte Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz