Go to footer

die "weltbeste" Pizza

Hier gehört alles rein, was herzhaft gefüllt,
belegt und im Teig verarbeitet wird.
Pizza, Quiche usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon muffin » Mo 19. Sep 2011, 22:40

Hallo,

ja Katinka, guck mal

-> Bild

da können wir doch direkt Freunde werden :katinka (wenn du auf die Salami verzichtest :lol:


Mein derzeitiges Rezept ist wohl das hier angegebene.
Ich nehme das "rote" Pizzamehl Tipo00 150g, 75g Harzweizengrieß grob und 75g fein. Ich kann bestätigen: Lecker!

Schöne Pizzen habt ihr gebacken!

liebe Grüße
muffin
liebe Grüße
muffin
Benutzeravatar
muffin
 
Beiträge: 179
Registriert: Di 16. Nov 2010, 21:56


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Katinka » Di 20. Sep 2011, 06:38

Guten Morgen :lol: :lol:

Muffin .dst Kein Problem, verzichte ich halt :st (wenn du zuguckst) :p

Super, ist mein Lieblingsbelag. Kochschinken ist für meinen Sohn gewesen, mir zu lasch.

Könnte schon wieder einen Pizzatest machen :P :P Dieses Mal 48 Stunden. Geht im Moment leider nicht.

Danach erstmal Pasta, weil gelbes Mehl :lol:
Bild
Benutzeravatar
Katinka
 
Beiträge: 2423
Registriert: Do 2. Sep 2010, 09:08
Wohnort: zwischen den Meeren


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon 2midgardkopf » Sa 1. Okt 2011, 03:23

Hallo,

für alle, die mit Hartweizenmehlen Bezugsprobleme oder gerade nicht zu Hause haben.
Ich schreibe das sehr ungern, weils die Preise verdirbt, aber Weizendunst tut da auch ganz gute Dienste.

Weil wir nur zwei sind und ich ohnehin schon einen Schrank mit Mehlen dreiviertel voll habe, zu denen Weizendunst immer gehört und mein Ex-Bäcker bzw. mein aktueller Müller für Pizza darauf schwören, habe ich das auch mal ausprobiert - natürlich mit langer, kalter Führung. Mehl-Mischung 1 : 1 Typ 550 und Weizendunst. Das Ergebnis ist nicht ganz so knackig wie bei Hartweizenmehl/-grieß aber fast so gut.

VG
2mk
Es gibt Dinge, die kann man nur schwer ändern. Aber es geht.
Benutzeravatar
2midgardkopf
 
Beiträge: 83
Registriert: Do 1. Sep 2011, 18:48


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Ula » Sa 1. Okt 2011, 20:10

@2mk: Ich habe 2 Jahre lang nur mit Weizendunst Pizza gebacken. Seit ich aber Weizendunst und Hartweizengriess nehme ist die Pizza noch viel knuspriger und leckerer. .dst
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 21:34


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon ixi » Mi 7. Mär 2012, 15:54

Hefeteig mag mich nicht. Vielleicht backe ich zu selten damit.

Jedenfalls hatte ich alle für dieses Rezept benötigten Zutaten extra aus Italien importiert.

Wie ich schon öfter im Forum geschrieben habe, wurde mein Hefeteig wieder nicht elastisch. Vielleicht habe ich mich zu sehr an Gerds Vorgabe gehalten: "Kneten, bis sich der Teig vom Boden löst." Das war bei mir nämlich sehr schnell.

Ich habe den Teig nach 2 und dann nach 3 Tagen im Kühlschrank jeweils für eine Pizza verwendet. Von Elastizität keine Spur. Er riss auch sofort, und ich konnte ihn kaum mehr flicken. Der Rand ging im Pizzamaker überhaupt nicht auf. Alles ging schief, was nur schiefgehen konnte. Beim zweiten Mal sah's wenigstens nicht mehr so schlimm aus, weil ich ein gelochtes rundes Pizzablech verwendete.

Kann meine Annahme, dass ich zu wenig lang geknetet habe, stimmen?

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 16:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Greeny » Do 8. Mär 2012, 08:25

Moin moin

Ich kann Deine Probleme nicht so recht nachvollziehen.

Habe meine Pizza bisher immer nach dem Rezept hier gemacht und die ist jedes mal toll geworden.
Allerding knete ich den Teig von Hand und mit Sicherheit nicht so lange wie Gerd in der Maschine.
Wenn sich der Teig gut anfühlt und aussieht ist genug geknetet. ;)
Das hat ihm aber bisher nie geschadet. Aus dem Kühlschrank raus den Teig etwas aklimatisieren lassen und Schrittweise auf Grösse bringen, der ist doch ziemlich zäh.
Ich mache aber auch immer nur eine Pizza aus dem Teig, dann ich der Teig etwas dicker, so typisch italienisch das man fast die Zeitung dadurch lesen kann ist nämlich nicht mein Ding.

Vielleicht hilft Dir das etwas weiter ixi.
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Katinka » Do 8. Mär 2012, 10:10

Hallo,

hmmm, bei mir hat es auch super geklappt. Denke wirklich du hast den Teig zu lange kneten lassen. Schade, probiere doch noch mal mit der kurzen Knetzeit.
Bild
Benutzeravatar
Katinka
 
Beiträge: 2423
Registriert: Do 2. Sep 2010, 09:08
Wohnort: zwischen den Meeren


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon ixi » Do 8. Mär 2012, 15:52

Hallo Greeny und Katinka!

Vielen Dank für Eure nette Hilfestellung!

Nein, im Gegenteil, ich habe den Teig kaum mehr als 2 min geknetet. Und leider war er alles andere als zäh, als hätte ich überhaupt kein echtes Mehl, sondern nur Grieß verwendet. Deswegen dachte ich, dass ich eben länger hätte kneten sollen, bis der Kleber vielleicht besser aktiviert wird.

Liebe Grüße

ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 16:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Lenta » Do 8. Mär 2012, 16:35

Kann es sein das dein Mehl noch etwas Wasser vertragen haette, ixi?
Ich wuerde etwas laenger kneten und einen Schluck Wasser mehr reintun.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10346
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon ixi » Do 8. Mär 2012, 16:46

Lenta - von der Konsistenz her war der Teig sehr, sehr weich. Es mangelte ihm in erster Linie an Elastizität, so wie ich das sehe. Er war alles andere als "bockig". Und er war sofort so dünn, dass der Transport ein großes Problem darstellte. Beim ersten Mal war das eher ein missglückter Fladen als eine schöne Pizza.

Trotzdem - ich gebe nicht auf. Jetzt bin ich so richtig auf den Geschmack gekommen, und der Ehrgeiz hat mich auch gepackt.

Danke und Gruß

ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 16:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Lenta » Do 8. Mär 2012, 17:27

Achso, dann habe ich das falsch verstanden. Was für Mehl hast du verwendet?
Kannst du eventuell die Mühle wechseln?
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10346
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon ixi » Do 8. Mär 2012, 17:34

Ich habe, wie oben beschrieben, Hartweizenmehl (feinster Grieß) und Weizenmehl 00 aus Italien importiert. Der Hartweizengrieß stammt von einer deutschen Mühle. Ich dachte, etwas Besseres als einen Italien-Import könnte ich meiner Pizza nicht antun. :)

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 16:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Lenta » Do 8. Mär 2012, 18:47

Stimmt, hattest du geschrieben. Wobei ich jetzt kein 00 für Pizza nehmen würde, aber damit müsste es auch klappen denke ich.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10346
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon ixi » Do 8. Mär 2012, 22:09

Lenta hat geschrieben:Wobei ich jetzt kein 00 für Pizza nehmen würde...

Hmm - ich dachte, das wäre so richtig geeignet für Pizza.

Aber wie gesagt, ich werde dran bleiben. :) Und natürlich berichten.

Viele Grüße

ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 16:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Lenta » Do 8. Mär 2012, 22:14

00 ist für mich Kuchenmehl, das hellste was es gibt. Ich weiß aber das da oft draufsteht, das es für Pizza geeignet ist.
Ich würde beim tipo 0 anfangen, das ist in etwa das 550er in Deutschland, was das in Österreich ist weiß ich nun leider nicht.
Wenn du es nochmal versuchen willst, nimm doch mal dein 550er.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10346
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon ixi » Do 8. Mär 2012, 22:37

Danke für den Tipp zu später Stunde, Lenta! Ich habe sogar 550er-Mehl daheim, bekomme es im nahen Bioladen. In Österreich könnte man 700er nehmen oder ein Gemisch aus 480er und 700er. Vielleicht.

In 2-3 Wochen kommt der nächste Versuch. Und dann werde ich auch länger kneten.

Liebe Grüße

ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 16:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Greeny » Fr 9. Mär 2012, 07:38

Moin moin

Ich habe gestern auch wieder einen Teig angesetzt, mit leichten Änderungen.
Ich bin gespannt wie die Pizza wird, wenn das positiv ausfällt werde ich das hier posten.
Der Teig war diesmal anfänglich gefühlt auch weicher als sonst.
Aber da ich von Hand knete, habe ich so würde ich mal schätzen 200 Bertinetknetungen in den Teig gesteckt, ist spannend zu sehen wie sich der Teig entwickelt.

:cry
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Katinka » Fr 9. Mär 2012, 08:16

Guten Morgen,

ihr macht mich kirre.......Könnte jetzt auch Pizza ansetzen :heul doch

Also ich habe das GLEICHE Tippo 00 genommen, welches bei Gerd auf der Abbildung zu sehen ist.

Lenta, wenn für Pizza draufsteht, soll es irgendwie eine andere Zusammensetzung haben, oder ist es ein Gerücht?

Im Moment habe ich Tipo 00 von der Rahmer Mühle. Dort steht auch drauf SPECIALE PER PIZZE. Das werde ich das nächste Mal verwenden.

Thomas mit kleinen Veränderungen :?: :ks Wir brauchen doch die Originalzusammensetzung :so brauch ich Gewalt sonst können wir doch nicht vergleichen :heul doch
Bild
Benutzeravatar
Katinka
 
Beiträge: 2423
Registriert: Do 2. Sep 2010, 09:08
Wohnort: zwischen den Meeren


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Greeny » Fr 9. Mär 2012, 08:40

Moin moin

So viel ist das nicht, da ist nur vielleicht doppelte Portion Olivenöl drin.
Es kam mehr aus der Flasche als gedacht. :p
Die andere Änderung sind auch nur 5-6 g, aber das will ich erst testen wie sich das auswirkt.
:lala
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: die "weltbeste" Pizza

Beitragvon Lenta » Fr 9. Mär 2012, 08:50

Lenta, wenn für Pizza draufsteht, soll es irgendwie eine andere Zusammensetzung haben, oder ist es ein Gerücht?

Kann sein das sie kleberreiches Mehl verwenden, keine Ahnung.
Ich nehme es nicht.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10346
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Herzhafte Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz