Go to footer

Deppekuchen

Hier gehört alles rein, was herzhaft gefüllt,
belegt und im Teig verarbeitet wird.
Pizza, Quiche usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Deppekuchen

Beitragvon christel2014 » Sa 7. Feb 2015, 15:29

Leider weiß ich nicht mit der Rezeptdatei umzugehen
Hier mein Deppekuchenrezept
5 Scheiben Toastbrot oder 2 alte Brötchen
250 ml Milch einweichen und später durchkneten

150 bis 200 g Dörrfleisch oder Bacon gewürfelt
1 gro0e Zwiebel fein gewürfelt mit dem Dörrfleisch anschwitzen

2 kg Karoffeln waschen, schälen, reiben
3- 4 Eier zu den Kartoffeln geben
Salz, Pfeffer alle Zutaten zu einem Brei verrühren

125 ml geschmacksneutrales Öl im Bräter erhitzen, Teig einfüllen, bei 180 °C bie 90 Minuten garen lassen.

Danke für die Tipps zu meinem Topf. Ich kriege den Knauf nicht abgeschraubt.

Hall Petzi, ich habe beste Erfahrung mit 2/3 Gastrnormbehältern von der Firma Convotherm gemacht. Mir tut ein schwarzes, granitemaliertes Blech, das es in zwei Höhen gibt, sehr gute Dienste. Weil Convotherm halt den Mini hat, bietet er ziemlich viel 2/3 Gastronorm an. Ich habe meine Bleche immer auf Vorführungen bestellt. Wenn man bei Convotherm gemeldet ist, bekommt man eine Einladung, wenn in der Nähe eine Vorführung stattfindet. Man kann aber auch mal bei einem Gastrohändler nachfragen.
Zuletzt geändert von _xmas am Sa 7. Feb 2015, 18:00, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: verschoben
christel2014
 
Beiträge: 108
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 11:15


Re: Deppekuchen

Beitragvon IKE777 » Fr 6. Mär 2015, 19:16

@Christel
Wird der Kuchen mit Deckel oder ohne gebacken / gegart ?

Kannst du uns vielleicht ein Foto davon machen, wenn du den wieder backst? Meistens kommt ja die Lust des Nachmachens durch ein Bild.
Ich versuche gerade, mir dieses Essen vorzustellen.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Deppekuchen

Beitragvon Chorus » Fr 6. Mär 2015, 21:52

Hier gibt es eine Rezeptdatei?

Was für ein schöner Rezeptname...wo kommt der her?
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 09:52


Re: Deppekuchen

Beitragvon _xmas » Fr 6. Mär 2015, 22:50

Chorus, was ist? Ich verstehe deinen Beitrag nicht.... Gibt es ein Problem mit dem Begriff "Rezeptdatei"?
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11337
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Deppekuchen

Beitragvon Chorus » Sa 7. Mär 2015, 02:32

Nein, aber wir haben eine Rezeptdatei?
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 09:52


Re: Deppekuchen

Beitragvon IKE777 » Sa 7. Mär 2015, 07:55

Hallo Chorus,
schau doch mal in der "Foren-Übersicht"
da hast du die Rezepte-Übersicht für Brote, Brötchen, süße Ecke usw.
das sind die Rezepte-Dateien!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Deppekuchen

Beitragvon Brotstern » Sa 7. Mär 2015, 10:43

Chorus, du bist doch nicht erst seit vorgestern hier Mitglied - was glaubst du denn, wohin deine grandiosen Rezepte verschoben werden, wenn darunter der Hinweis erscheint:
......................................................................................................................................
Zuletzt geändert von _xmas am Sa 27. Dez 2014, 01:16, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Eintrag in den Rezeptindex

........................................................................................................................................
???
Der Rezept-Index ist das gleiche wie die Rezeptdatei... :mz
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Deppekuchen

Beitragvon christel2014 » So 8. Mär 2015, 17:43

Hallo,
Deppekuchen wird ohne Deckel gebacken, weil ja die Kruste rundum so beliebt ist. Gut ist, wenn man Leute amTisch hat, die die Kruste mögen und die das wiche Innere mögen.
Um den Teig besonders locker zu kriegen, kommen ja die Brötchen in eingeweichter Milch hinein.
Christel2014
christel2014
 
Beiträge: 108
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 11:15


Re: Deppekuchen

Beitragvon Chorus » So 8. Mär 2015, 21:40

Brotstern hat geschrieben:Chorus, du bist doch nicht erst seit vorgestern hier Mitglied - was glaubst du denn, wohin deine grandiosen Rezepte verschoben werden, wenn darunter der Hinweis erscheint:
............................................................................................................................
Zuletzt geändert von _xmas am Sa 27. Dez 2014, 01:16, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Eintrag in den Rezeptindex

........................................................................................................................................
???
Der Rezept-Index ist das gleiche wie die Rezeptdatei... :mz

Tut mir leid, ich habs nicht gleich begriffen.

Ich habe, so denke ich höflich gefragt. Aber sollte das nicht genehm sein, werde ich keine Fragen mehr stellen. Danke für deine Mühe.
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 09:52


Re: Deppekuchen

Beitragvon Lenta » Mo 9. Mär 2015, 18:43

Macht doch nichts Chorus, manchmal steht man auf dem Schlauch. Klar darfst du nachfragen, dazu ist das Forum schließlich da. :del
Ich gehe davon aus das die Beiträge von Ulla und Linda mit einem Augenzwinkern geschrieben wurden, ich lese sie mal so.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Deppekuchen

Beitragvon _xmas » Mo 9. Mär 2015, 19:02

Ich gehe davon aus das die Beiträge von Ulla und Linda mit einem Augenzwinkern geschrieben wurden, ich lese sie mal so.


Ich habe eine sachliche Frage gestellt, ohne mit den Augen zu zwinkern. Ich hoffe, Chorus, das hast Du auch so verstanden :? Ansonsten habe ich .ph verdient, wegen Falschformulierung... :eigens
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11337
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Deppekuchen

Beitragvon Chorus » Mo 9. Mär 2015, 19:53

Naja doch... :katinka

Ich weiss immer noch nücht wo der Name *Deppekuchen* herstammt... :p
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 09:52


Re: Deppekuchen

Beitragvon IKE777 » Mo 9. Mär 2015, 20:09

Vielleicht weil er so einfach zum Herstellen ist,
das ihn jeder Depp machen kann -
oder doch hoffentlich nicht -
dass jeder einer ist ... der ihn isst :XD
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Deppekuchen

Beitragvon moni-ffm » Mo 9. Mär 2015, 21:55

Ich bin Rheinländerin und mit diesem Gericht groß geworden. Der Name Deppekuchen ist mir allerdings unbekannt, ich kenne es nur als "Döppekooche" oder "Döppekuchen", Döppe = Topf.
So wird das Gericht auch im Bergischen Land und in der Pfalz genannt.

LG
Monika
Liebe Grüße aus dem Breisgau
Monika
moni-ffm
 
Beiträge: 571
Registriert: Sa 25. Feb 2012, 20:45
Wohnort: Freiburg im Breisgau


Re: Deppekuchen

Beitragvon Chorus » Mo 9. Mär 2015, 22:10

Danke Monika.
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 09:52


Re: Deppekuchen

Beitragvon _xmas » Mo 9. Mär 2015, 23:15

Dieser Kartoffelkuchen wird in einigen Gegenden auch "Deppekuchen" genannt, im Hunsrück z.B.
Irgendwo an der Mosel habe ich ihn auch schon mal gegessen...
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11337
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Deppekuchen

Beitragvon littlefrog » Di 10. Mär 2015, 07:59

HIER habe ich noch ein Rezept und eine Erklärung zu den unterschiedlichen Schreibweisen gefunden.

Das wird sein wie bei den Schwaben auch, in jedem Dorf ist der Dialekt etwas anders, und 20 km entfernt versteht man sich schon fast nicht mehr :ich weiß nichts
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2018
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Deppekuchen

Beitragvon christel2014 » Di 10. Mär 2015, 18:34

Im Hunsrück heißt er Schales und wird, damit noch mehr Kruste entsteht, während des Gares zerstückelt und gewendet. Früher wurde er mit ins Dorfbackhaus genommen.
Christel 2014
christel2014
 
Beiträge: 108
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 11:15


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Herzhafte Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz