Go to footer

Vollkornkarottenbrot

Hier bitte nur Brotrezepte einstellen, die ausschließlich mit Hefe oder Hefewasser gebacken werden.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Vollkornkarottenbrot

Beitragvon Knusperhexe » Sa 21. Sep 2013, 09:30

Habe es von diesem Rezept abgewandelt.

Zutaten:

280 gramm Weizenvollkornmehl
220 gramm Dinkelvollkornmehl
1 EL Brotgewürz
1 EL Salz
100 g Karotten
50 g Kürbiskerne
20 gramm Frischhefe
350 ml Wasser

Zubereitung

1.) In einer Schüssel Mehl mit Gewürz und Salz vermengen. Die Karotten waschen, schälen und grob reiben. Mit den Kürbiskernen vermischen.

2.) Die Germ im Wasser auflösen und gemeinsam mit der Mehl- und Karottenmischung zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Anschließend mit einem Tuch bedecken und ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

3.) Danach den Teig nochmal kurz durchkneten und in eine beölte Kastenform füllen. Abermals zugedeckt ca. 30 Min. gehen lassen.

4.) Anschließend die Oberfläche mit Wasser bepinseln. Mit den Kürbiskernen bestreuen und mit ca. 1 EL Mehl bestauben.

5.) Im vorgeheizten Backrohr bei 190 °C (Ober- und Unterhitze) auf der untersten Schiene ca. 1 Stunde backen.

Bild

Bild


edit: Hefemenge geändert!!
Zuletzt geändert von Knusperhexe am Sa 23. Nov 2013, 20:35, insgesamt 1-mal geändert.
...Knusperhexe hat gesprochen...
Knusperhexe
 
Beiträge: 479
Registriert: So 30. Jun 2013, 18:58


Re: Vollkornkarottenbrot

Beitragvon Lenta » Sa 21. Sep 2013, 09:48

Und 1 Würfel Germ ist?

Bei mir in Italien hat ein Würfel Hefe 25g, in Deutschland 42g. Aus der Bezeichnung Germ entnehme ich das das eine österreichische Variante ist, wieviel Gramm hat denn da ein Würfel?
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10314
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Vollkornkarottenbrot

Beitragvon Knusperhexe » Sa 21. Sep 2013, 13:16

Unser Würfel haben 42 gramm. Hab mir schon gedacht, soviel Hefe für 500 gramm Mehl ist etwas viel. Vielleicht probiere ich es nächstes Mal mit der Hälfte. Weniger ist manchmal mehr...oder?
...Knusperhexe hat gesprochen...
Knusperhexe
 
Beiträge: 479
Registriert: So 30. Jun 2013, 18:58


Re: Vollkornkarottenbrot

Beitragvon Little Muffin » Sa 21. Sep 2013, 15:04

Lenta, echt? Bei euch sind die kleiner? Das kann ja doch schon mal irreführend sein.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Vollkornkarottenbrot

Beitragvon Lenta » Sa 21. Sep 2013, 16:06

Ja, da sind immer 2 25g-Wuerfel zusammen, Daniela.

Finde es aber auch im allgemeinen besser Grammangaben zu machen.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10314
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Vollkornkarottenbrot

Beitragvon Little Muffin » Sa 21. Sep 2013, 19:08

Ja, das ist sinnvoll. Die Grammangaben.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Vollkornkarottenbrot

Beitragvon Knusperhexe » Sa 23. Nov 2013, 09:41

Ich back das Brot heute nochmal, aber mit der hälfte der Hefe...sollte es besser sein, werde ich die Hefemenge neu angeben.
...Knusperhexe hat gesprochen...
Knusperhexe
 
Beiträge: 479
Registriert: So 30. Jun 2013, 18:58


Re: Vollkornkarottenbrot

Beitragvon Knusperhexe » Sa 23. Nov 2013, 20:36

Hefemenge abgeändert. Brot ist sehr lecker geworden und diesmal auch nicht eingefallen

Bild
...Knusperhexe hat gesprochen...
Knusperhexe
 
Beiträge: 479
Registriert: So 30. Jun 2013, 18:58


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Hefe-/Hefewasserrezepte

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz