Go to footer

Pull Apart bread au beurre d'ail et parmesan

Hier bitte nur Brotrezepte einstellen, die ausschließlich mit Hefe oder Hefewasser gebacken werden.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Pull Apart bread au beurre d'ail et parmesan

Beitragvon Chorus » Sa 5. Jul 2014, 09:34

SteMa zur Info: in den Rezeptindex eingetragen

Bild


http://mehlkaefer.blogspot.de/2014/07/p ... il-et.html

Ist es nicht sensationell, wir sind im Halbfinale, als Reminiszenz an unsere lieben französischen Freunde hier ein Rezept das ich auf dem französischen Blog Amuses bouche entdeckte und selbstverständlich nachbacken musste. Allerdings schon vor dem Spiel, ich war mir zu 100 % sicher das wir gewinnen werden. Ich habe die eine oder andere Kleinigkeit varieren müssen....unter anderem habe ich leider keine Metallguglehupfform mehr und war gezwungen, das in einm wabberigen Silikonteil zu machen, was ja sonst kein Problem darstellt, aber für dieses spezielle Brot irgendwie nicht wirklich das das Non Plus Ultra darstellt.

Das ist im Grunde eine Variation des amerikanischen in dekorative Falten gelegten Pull Apart Brotes. Wobei ich sagen muss, das die französische Version für mich hier, allein was die Ästhetik anbelangt, klar den Sieg davon trägt.


450 gr. Mehl T65 (alternativ 550)
280 gr. Wassser , raumtemperiert
16 gr. Hefe, frisch
20 gr. Backmalz
8 gr. Olivenöl, extra vergine
12 gr. Salz

90 gr. Butter, geschmolzen
1 Bund Petersilie, fein gehackt ( nicht zermatscht)
4 Knoblauchzehen, feinst gehackt ( und nicht durch die Knoblauchpresse gemanscht)
10 gr. fein geriebener Parmesan


Zunächst mal schwemme ich, wie gewohnt, die Hefe und das Backmalz im Anschüttwasser auf und genehmige der Mischung, ein Entspannungspäuschen.
Ich siebe eifrig das Mehl in die Rührschüssel und stelle mir Olivenöl und Salz parat.
Zwischenzeitlich schmelze ich das Bütterchen, befördere Petersilie und Knoblauch hinein, stelle das Ganze in die Warteschleife.
Nun begibt sich das Hefegemisch in die Rührschüssel, wo es 5 Minuten auf Stufe 1 des Robotniks ( Küchenmaschinchen) verbunden wird, dann stellen von Walzer auf Samba um. Um das Ganze geschmeidiger werden zu lassen, kommt das Öl ins Spiel.....hinein damit. Weitere 5 Minuten tanz mit dem Knethaken sei dem Teig vergönnt. In den letzten beiden Minuten hupt das Salz hinzu.
Der Teig bekommt von uns nun eine wohlverdiente Ruhephase von einer Stunde, in der abgedeckten Schüssel. Er sollte deutlich an Volumen zugenommen haben.

Ist dieser Punkt erreicht hüpft unser Teig hurtig und beschwingt auf eine bemehlte Arbeitsfläche, wir teilen kleine , die Betonung liegt auf KLEIN, Golfbällchen ab und schleifen diese hübsch rund. Wer zu große Pranken hat, lässt das von Kindern oder Enkelchen bewerkstelligen ( die freun sich!)
Wir lassen die Bällchen ein Bad in der Silien-Knoblauch-Buttermischung nehmen um sie letztlich im Parmesan zu wälzen. Just nach der Parmesanwellness begibt sich das Teigbällchen in die zuvor gefettete und bemehlte Guglhupfform ( oder was immer ihr da so vorzieht!) und darf dann wieder eine Stunde lang das Volumen deutlich vergrössern.
Währenddessen ( wir sind ja geduldig) , heizen wir den Backofen auf gut 200 Grad vor .
Ist unser Meisterwerk deutlich angeschwollen schiessen wir es unter kräftigem Schwaden in den Backofen ein und belassen es dort 25 bis 30 Minuten. 5 Minuten bevor wir unser Brot herausholen, lassen wir den Schwaden ab und backen mit leicht geöffneter Ofentür bis zum Ende der Backzeit.
Dieses Brot ist ungemein fluffig und würzig, ein guter Begleiter zu Wein und Käse, aber auch zum Bier und zu einem guten Stück Fleisch vom Angus, frisch vom Grill.

Mes amis,

viel Spass beim Nachbacken

und



Bon Appetit!
Zuletzt geändert von SteMa am Fr 19. Dez 2014, 23:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: in den Rezeptindex eingetragen
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 10:52


Re: Pull Apart bread au beurre d'ail et parmesan

Beitragvon UlrikeM » Sa 5. Jul 2014, 16:35

Das gefällt mir! Allerdings werde ich etwas mehr Temperatur geben, damit die Kruste etwas dunkler und röscher wird. Man kann ja auf Sicht backen, damit der Parmesan nicht verbrennt.

Und um die Sache rund zu machen ;) Der Link zur französischen Seite des Originals.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3587
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Pull Apart bread au beurre d'ail et parmesan

Beitragvon Chorus » Sa 5. Jul 2014, 17:33

Danke....auf dem Blog hatte ich die Seite verlinkt. Einige Veränderungen sind durchaus nicht verkehrt....wie ich bereits erwähnte...Silikonbackform ist auch nicht sinnvoll.
Zuletzt geändert von Brotstern am Sa 18. Apr 2015, 13:48, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat entfernt, da direkte Antwort auf Vorposting!
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 10:52


Re: Pull Apart bread au beurre d'ail et parmesan

Beitragvon Bacchisio » Do 16. Apr 2015, 09:22

Sieht lecker und gut aus , wenn er auch so gut schmeckt wie er aussieht ist das Abendessen gesichert . Mit der Kruste werde ich die hellere und die dunklere Version probieren man muss aber auf den Parmesan achten .
Bacchisio
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 3. Apr 2015, 20:15



Ähnliche Beiträge

Roasted Garlic Bread- Brot mit geröstetem Knoblauch und Käse
Forum: Weizensauerteig
Autor: Strandlauefer
Antworten: 4
Brennnesselbrot mit Parmesan und Pinienkernen
Forum: Brotrezepte
Autor: cheriechen
Antworten: 9
Paul Hollywood's Bread ...
Forum: Videosammlung/TV- und Nachrichten-Ecke
Autor: SkyMasterson
Antworten: 28
Zucchini-Parmesan-Brot
Forum: Weizensauerteig
Autor: Naddi
Antworten: 13

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Hefe-/Hefewasserrezepte

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz