Go to footer

Kürbisstuten

Hier bitte nur Brotrezepte einstellen, die ausschließlich mit Hefe oder Hefewasser gebacken werden.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Kürbisstuten

Beitragvon Nina » Mo 27. Sep 2010, 10:15

Rezept für 2 Stuten:

    700 g Mehl Type 550
    10 g Hefe
    50 g weiche Butter
    1 TL Salz
    1 Ei
    75 g Zucker
    75 ml Milch
    400 g Kürbismus (Butternut-Kürbis)

Zubereitung:
Den Kürbis schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Mit Wasser in einem Topf ca. 15 Minuten weich kochen, Wasser abgießen und Kürbis mittels Kartoffelstampfer oder Stabmixer pürieren. Das Mus gut abkühlen lassen.
Mehl und Zucker vermischen. Hefe in der Milch auflösen, mit einem Teil des Mehl-Zucker-Gemisches zu einem Brei vermengen und 30 Minuten gehen lassen. Anschließend Butter, Salz, Ei und das Kürbismus zugeben und ca. 10 Minuten zu einem elastischen Teig kneten. Den Teig zugedeckt 45 Minuten gehen lassen. Anschließend den Teig in zwei Hälften Teilen, in zwei mit Backpapier ausgelegte Kastenformen geben und zugedeckt weitere 60 Minuten gehen lassen.
In der Zwischenzeit den Backofen mit Backstein auf 200°C vorheizen.
Die Stuten mit einem scharfen Messer einschneiden und mit Schwaden backen. Nach ca. 10 Minuten die Temperatur auf 180°C senken und weitere 30 Minuten backen.

Bild
Meine Brot-Reise um die Welt:
Bread around the World

Mein alter Blog: Lighthouse & Seagull
Benutzeravatar
Nina
 
Beiträge: 369
Registriert: Di 21. Sep 2010, 12:59
Wohnort: Werther


Re: Kürbisstuten

Beitragvon Lenta » Mo 27. Sep 2010, 20:33

Hallo Nina, habe gerade das Kürbismus hergestellt, morgen backe ich dann. Möchte einen Stuten herstellen und aus der anderen Hälfte Brötchen formen.
Bericht folgt ;)
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Kürbisstuten

Beitragvon Nina » Mo 27. Sep 2010, 21:33

Da bin ich gespannt ;) Das mit den Brötchen ist eine gute Idee.
Meine Brot-Reise um die Welt:
Bread around the World

Mein alter Blog: Lighthouse & Seagull
Benutzeravatar
Nina
 
Beiträge: 369
Registriert: Di 21. Sep 2010, 12:59
Wohnort: Werther


Re: Kürbisstuten

Beitragvon Nina » Mo 27. Sep 2010, 22:01

Die sehen wirklich toll aus! Oder wie Steph selber schreibt ein kleines bisschen hübsch ;)
Meine Brot-Reise um die Welt:
Bread around the World

Mein alter Blog: Lighthouse & Seagull
Benutzeravatar
Nina
 
Beiträge: 369
Registriert: Di 21. Sep 2010, 12:59
Wohnort: Werther


Re: Kürbisstuten

Beitragvon sieglinde » Di 28. Sep 2010, 13:31

Hallo Nina,

deinen Kürbisstuten möchte ich ausprobieren;
ich stelle schon mal den Kürbis auf. Bin dann auch mal gespannt, denn mit Kürbis hatte ich bisher noch nie gebacken. Dein Bild und Rezept inspiriert. :D

lg linde
LG
Sieglinde


" Kein Parfum der Welt, duftet so herrlich wie frisch gebackenes Brot. "
Benutzeravatar
sieglinde
 
Beiträge: 105
Registriert: Di 28. Sep 2010, 09:11
Wohnort: Tirol


Re: Kürbisstuten

Beitragvon Lenta » Di 28. Sep 2010, 15:50

So, hier ein paar Fotos von dem Kürbisstuten, den ich heute nach Ninas Rezept gebacken habe:

Bild

Uploaded with ImageShack.us

Bild

Uploaded with ImageShack.us

Aus der Hälfte des Teiges habe ich Kürbisbrötchen geformt:

Bild

Uploaded with ImageShack.us

Bild

Uploaded with ImageShack.us
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Kürbisstuten

Beitragvon Nina » Di 28. Sep 2010, 15:56

Das sieht beides richtig toll aus :)
Meine Brot-Reise um die Welt:
Bread around the World

Mein alter Blog: Lighthouse & Seagull
Benutzeravatar
Nina
 
Beiträge: 369
Registriert: Di 21. Sep 2010, 12:59
Wohnort: Werther


Re: Kürbisstuten

Beitragvon Nina » Di 28. Sep 2010, 17:03

@ Heidi: Ich hab den Stuten letztes Jahr schon einmal mit Hokkaido gebacken, da fand ich hat man nicht wirklich was rausgeschmeckt, zudem war mir das Brot auch viel zu orange. Deshalb hab ich jetzt den Butternut, der vom Geschmack ja etwas nussiger ist, genommen und ich muss sagen, dass man ihn leicht rausschmeckt. Ich hab den Stuten ja abends gebacken und auch probiert, geschmacklich fand ich ihn jedoch am nächsten Morgen viel besser. Das Aroma braucht wohl etwas Zeit um sich zu entwickeln.
Trau dich und gib dem Kürbis eine zweite Chance ;).
Meine Brot-Reise um die Welt:
Bread around the World

Mein alter Blog: Lighthouse & Seagull
Benutzeravatar
Nina
 
Beiträge: 369
Registriert: Di 21. Sep 2010, 12:59
Wohnort: Werther


Re: Kürbisstuten

Beitragvon sieglinde » Di 28. Sep 2010, 20:08

Bild Bild Bild Bild

Hallo Nina,

ich habe heute aus deinem Rezept Brötchen gebacken und wie man sehen kann lugen ein paar Rosinen hervor, welche in einem Ingwerlikör vollquellen durften. Und etwas Vanillemark kam noch an den Teig mit hinzu, was ich finde, geschmacklich herrlich passt, zumal Kürbis durch Gewürze erst richtig zur Geltung kommt. Der Butternut passt bestens an den Teig, sowohl an Farbe wie auch Aroma, du hast es vorhin auch empfohlen.
Nun zum Feedback - flaumig, weich, saftig ein gut gelingendes Rezept und wird demnächst in originaler Größe gebacken. Ich habe nämlich zum ersten Mal testen, die Masse halbiert. ;)


Bild Bild
Zuletzt geändert von Gast am Sa 27. Nov 2010, 01:32, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bildanordnung
LG
Sieglinde


" Kein Parfum der Welt, duftet so herrlich wie frisch gebackenes Brot. "
Benutzeravatar
sieglinde
 
Beiträge: 105
Registriert: Di 28. Sep 2010, 09:11
Wohnort: Tirol


Re: Kürbisstuten

Beitragvon poko » Di 28. Sep 2010, 21:49

Hallo nina,
du hast bestimmt Erfahrung im Backen - kann man den Kürbisstuten auch mit Dinkelmehl backen,
oder gleicht er dann eher einem Kürbisbrot ????

LG Poko / Inka
Lieben Gruß
Inka

Kalorien sind die kleinen Geister,die Nachts deine Kleidung enger nähen
poko
 
Beiträge: 119
Registriert: Di 28. Sep 2010, 15:00


Re: Kürbisstuten

Beitragvon zippel » Di 28. Sep 2010, 22:10

@ poko: Du kannst das Weizenmehl normalerweise ohne Probleme mit Dinkelmehl austauschen. Es dürfte in der Struktur eigentlich keine wesentlichen Unterschiede geben. Nur der Geschmack ist etwas anders.
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:56


Re: Kürbisstuten

Beitragvon poko » Di 28. Sep 2010, 22:40

Hallo Zippel,
ich danke dir für deine schnelle Antwort -
Morgen wird gebacken

Liebe Grüße poko
Lieben Gruß
Inka

Kalorien sind die kleinen Geister,die Nachts deine Kleidung enger nähen
poko
 
Beiträge: 119
Registriert: Di 28. Sep 2010, 15:00


Re: Kürbisstuten

Beitragvon Nina » Di 28. Sep 2010, 23:22

@ Linde: Die sehen auch wirklich toll aus. Die Idee mit dem Vanillemark muss ich auch mal ausprobieren. Auf Rosinen und Ingwer stehe ich leider nicht so. aber da sind dem eigenen Geschmack ja zum Glück keine Grenzen gesetzt. ;)

@Inka und Martina: Danke Martina, dass du die Frage schon beantwortet hast, mit Dinkel hab ich nämlich überhaupt noch keine Erfahrung.
Meine Brot-Reise um die Welt:
Bread around the World

Mein alter Blog: Lighthouse & Seagull
Benutzeravatar
Nina
 
Beiträge: 369
Registriert: Di 21. Sep 2010, 12:59
Wohnort: Werther


Re: Kürbisstuten

Beitragvon Greeny » Fr 1. Okt 2010, 13:15

Moin moin

Ich muss doch glatt mal schauen ob es bei uns auch andere Kürbisse als diese Hokaidos gibt.
So richtig habe ich noch keine anderen gesehen, ich gebe zu auch nicht wirklch gesucht oder drauf geachtet. :?
Aber die Hoffnung stirbt zuletzt, ich werde auf jeden Fall mal die Gemüsehändler und Abteilungen durchsuchen.

Unseren Kürbiseintopf ist mitlterweile sogar bei der Lütten beliebt, aber zuerst die Nase rümpfen. So kann es gehen.

Bis dann
Thomas
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Kürbisstuten

Beitragvon Knusperhexe » Fr 13. Sep 2013, 10:01

Jetzt hab ich mal ne doofe Frage....geht das eher richtung Zopf oder Brot? Da ja Rosinen reingemacht wurden... :?

Aussehen tut er mal total lecker...für meinen Mann muss ich da wohl Weizenvollkorn nehmen...weiß auch nicht was der plötzlich hat gegen normales Weizenmehl....... hab ihn wohl zu sehr verwöhnt mit den leckeren Broten hier... :kk
...Knusperhexe hat gesprochen...
Knusperhexe
 
Beiträge: 479
Registriert: So 30. Jun 2013, 17:58


Re: Kürbisstuten

Beitragvon Greeny » Fr 13. Sep 2013, 10:35

Moin moin

Wo sind da Rosinen drin? :?
Das ist eigentlich ein gelbes Kastenweißbrot. Das kann man sicher auch mit einem Teil oder sogar komplett aus Vollkorn backen. Ich würde allerdings erstmal nur ein Teil des Mehles ersetzen.

Sieglinde hat das Rezept verändert, normal also ohne. .ph :mrgreen:
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Kürbisstuten

Beitragvon Knusperhexe » Fr 13. Sep 2013, 10:49

Greeny hat geschrieben:Moin moin

Wo sind da Rosinen drin? :?

...die haben mich ein wenig irritiert...

Sieglinde hat das Rezept verändert, normal also ohne. .ph :mrgreen:




Hab mal ein Bananenbrot gebacken....da bin ich mir heute noch nicht sicher ob es nicht wirklich ein Kuchen war... :tip ...deshalb die Nachfrage.. :lala
...Knusperhexe hat gesprochen...
Knusperhexe
 
Beiträge: 479
Registriert: So 30. Jun 2013, 17:58


Re: Kürbisstuten

Beitragvon Greeny » Fr 13. Sep 2013, 12:32

Moin moin

Nee, ist ein süßliches Kastenweißbrot.
Mit Vollkorn kommt das bestimmt auch gut, ich nehme schon lange wenn ich es backe ein Teil des Mehls als 1050er.
Ist ein leckeres Frühstücksbrot für süsse Beläge, Dein Lütter wird es sicher lieben. In der Schule ist das sicher auch ein Hingucker. :cha
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Kürbisstuten

Beitragvon Knusperhexe » Fr 13. Sep 2013, 13:27

...dann geh ich jetzt mal Kürbis kaufen....
...Knusperhexe hat gesprochen...
Knusperhexe
 
Beiträge: 479
Registriert: So 30. Jun 2013, 17:58


Re: Kürbisstuten

Beitragvon Greeny » Fr 13. Sep 2013, 13:29

Moin moin

Butternut bitte. :top
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt

Nächste

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Hefe-/Hefewasserrezepte

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz