Go to footer

Hefestuten (?) Rezept gesucht ....

Hier bitte nur Brotrezepte einstellen, die ausschließlich mit Hefe oder Hefewasser gebacken werden.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Hefestuten (?) Rezept gesucht ....

Beitragvon Heinerich » Mi 9. Jan 2019, 08:41

Wie das eingeklammerte Fragezeichen andeutet, weiß ich gar nicht genau, ob das Rezept so heißen würde.
Sowohl meine Ehefreu, als auch ich, kennen aus unserer Kindheit eine/n Weißbrot/Stuten, der eine große Kastenform hatte und intensiv nach Hefe duftete .....
Und vorhin, kam dann die Anfrage von Ehefreu, "kannst Du nicht mal ....."

:shock:

Nun, ich bin ja willig, wenn ich mich an etwas orientieren kann aber, in den Fachforen, Blogs, eBooks/Büchern finde ich keine Rezepte, die in die Richtung "weiß, klobenartig, Hefegeruch" gehen (könnten).
Ist eine solche Brotform, bei den Brot(back)begeisterten verpöhnt?

Da weder Ehefreu, noch ich, aus einem begüterten Umfeld stammen, nehme ich an, was wir erinnern war ein eher preisgünstiges (billiges?) Produkt ..... ;)
Und auch, wenn es den Gaumen der (Geschmacks-) Fortgeschrittenen nicht (mehr) reiten sollte, hat ja vielleicht mal jemand ein Rezept im "Archiv".
Es grüßt herzlich der Bernd!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 320
Registriert: Do 26. Apr 2018, 10:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)


Re: Hefestuten (?) Rezept gesucht ....

Beitragvon UlliD » Mi 9. Jan 2019, 08:59

Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 408
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Hefestuten (?) Rezept gesucht ....

Beitragvon Espresso-Miez » Mi 9. Jan 2019, 09:16

oder da:

https://brotdoc.com/?s=stuten

"Hefe und mehr" kann ich hier vom Büro-Rechner aus nicht verlinken, aber auch dort könntest Du unter "Stuten" suchen, oder evtl sogar Hefezopf(?). War das Gebäck Deiner Erinnerung eher süß oder neutral wie Toastbrot?
Die Form ist hier sicher nicht verpönt, aber viele stören sich an zu viel Hefe, deshalb wird oft auf lange Gare und/oder LM gesetzt.

Grüße von der Miez
Espresso-Miez
 
Beiträge: 460
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 08:24


Re: Hefestuten (?) Rezept gesucht ....

Beitragvon Heinerich » Mi 9. Jan 2019, 11:37

Danke für die ersten und vor allem schnelle Unterstützung! :kh

Espresso-Miez hat geschrieben:War das Gebäck Deiner Erinnerung eher süß oder neutral wie Toastbrot?

Ehrlich gesagt weiß ich das nicht mehr so genau. In der Erinnerung steht der Hefegeruch im Vordergrund ....
Ich hab aber das Gefühl, dass der Geschmack eher neutraler war!
Es grüßt herzlich der Bernd!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 320
Registriert: Do 26. Apr 2018, 10:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)


Re: Hefestuten (?) Rezept gesucht ....

Beitragvon Greta » Mi 9. Jan 2019, 11:54

Wir lieben dieses Rezept, auch wenn es nicht unbedingt mit den Ansprüchen dieses Forums kompatibel ist. :ich weiß nichts

Vllt. ist es dem von euch Gesuchtem ähnlich?
(Die Rosinen kann man ja ggfs. auch weglassen.)

https://www.lidl-kochen.de/Rezepte/Rosinenbrot
Viele Grüße
Greta
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 303
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 12:03


Re: Hefestuten (?) Rezept gesucht ....

Beitragvon _xmas » Mi 9. Jan 2019, 13:17

So schrecklich liest sich das Rezept aber nicht, Greta, vor allem, wenn man etwas "Hefiges" möchte.
Ansonsten weniger Hefe und ein Löffelchen LM ... geht doch auch. :)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11347
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Hefestuten (?) Rezept gesucht ....

Beitragvon Greta » Fr 11. Jan 2019, 12:08

_xmas hat geschrieben:Ansonsten weniger Hefe und ein Löffelchen LM ... . :)



Genau so mache ich es auch Ulla, schmeckt uns wirklich prima und gelingt immer. :top
Viele Grüße
Greta
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 303
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 12:03


Re: Hefestuten (?) Rezept gesucht ....

Beitragvon UlrikeM » Fr 11. Jan 2019, 13:09

ich weiß nicht, aus welcher Generation du stammst, aber bei uns gab es am Sonntag, da hatten die Bäcker noch geschlossen, keine Brötchen, sondern unsüßes Kastenweißbrot. Meinst vielleicht so was?
Das wurde dann oft im Toaster mit Klappe zum Selbstwenden getoastet...äähh...verbrannt. Heute nennt man das wohl eher Sandwichbrot. Der Brotdoc hat da einiges im Angebot. Die Rezepte lassen sich sicher auf 4% Hefe umbauen, die Gärzeiten dann anpassen.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3599
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Hefestuten (?) Rezept gesucht ....

Beitragvon Heinerich » Fr 11. Jan 2019, 20:53

UlrikeM hat geschrieben:ich weiß nicht, aus welcher Generation du stammst, .....

Könnte ma ausrechnen, wenn man in mein Profil stolpert .... :D
Natürlich gehöre ich zum besten Jahrgang überhaupt .... :s
Jahrgang "53"!!!! :cry

Ansonsten auch Dir mein Danke :kh für die Tips.
Ich werde einfach mal alles nachbacken und dann ja sehen, was Ehefreu am Besten schmeckt! :D
Es grüßt herzlich der Bernd!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 320
Registriert: Do 26. Apr 2018, 10:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)



Ähnliche Beiträge

Rezept für Franzischnitte gesucht
Forum: Süße Ecke
Autor: Brötchentante
Antworten: 1
Papo secos Rezept gesucht
Forum: Anfängerfragen
Autor: Ekpaik
Antworten: 10
Rezept für Thorner Katharinchen gesucht
Forum: Süße Ecke
Autor: kathiw
Antworten: 3
Rezept für "festes" Roggenschrotbrot gesucht
Forum: Roggensauerteig
Autor: Navajoa
Antworten: 1
Rezept für Reihenbrötchen gesucht
Forum: Brötchen- und Feingebäckrezepte
Autor: lisa und finja
Antworten: 13

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Hefe-/Hefewasserrezepte

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz