Go to footer

Dinkelbrot mit Walnüssen

Hier bitte nur Brotrezepte einstellen, die ausschließlich mit Hefe oder Hefewasser gebacken werden.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Dinkelbrot mit Walnüssen

Beitragvon Hesse » Do 19. Mär 2015, 22:48

Dinkelbrot mit Walnüssen

Idee : Bettina alias “Walnuss“ siehe hier>klick

Bild

Bild

Das Rezept liefert ein sehr wohlschmeckendes Brot, der feine leichte Nussgeschmack des Dinkels wird durch die Walnusszugabe bestens ergänzt und noch verstärkt.

Daher lässt sich das Brot ohne geschmacklichen Nachteil ohne Vor- oder Sauerteig backen.

Durch die hohe (ca. 40%) Wasseraufnahme der Nüsse wird das Brot auch nicht trocken- was sonst bei Dinkelbroten in manchen Fällen ein Kochstück erforderlich machen kann.

Wichtig :

Die Mengenangaben beziehen sich auf eine Kastenform, welche für fertige Brote mit ca. 750gr ausgelegt ist.

Viele Kastenformen sind für 1Kg Brote ausgelegt- dann einfach alle Zutaten mit 1,4 multiplizieren.

Vorbereitung :

Die gehackten Nüsse mit Wasser bedeckt lange wässern (bei mir ca. 16 Std.) und noch mal abbrausen und im Sieb gut abtropfen lassen.
Wenn nicht gerade Nusserntezeit ist, enthält das Wasser Bitterstoffe der Nusshäutchen und kann nicht als Schüttwasser für das Brot genommen werden.

Gesamte Zutaten für ein 750gr Brot : (evtl. alles für 1Kg Brot mit 1,4 multiplizieren)

230gr Dinkelmehl Type 630
170gr Dinkelvollkornmehl
100gr Nüsse (eingeweicht- wie oben beschrieben).
10- 12gr Salz
7,5gr Hefe

Herstellung :

Die 400gr Dinkelmehl mit 320gr Wasser kurz vermengen und ca. 30 Minuten stehen lassen- diese sog. Autolyse verkürzt die Knetzeit.

(Wenn das Brot ohne Form gebacken werden soll, knapp 300gr Wasser nehmen).

Nach den 30 Minuten den Teig ca. 3 Minuten kneten. Danach die zerbröselte Hefe zugeben und weitere 2 Minuten Kneten.
Nach kurzer Wartezeit (5Min) die Nüsse und das Salz zugeben und wieder 2 Minuten kneten.

Nach 30 Minuten Teigruhe den Teig durchrühren, in die gebutterte Form geben und abgedeckt zur Gare stellen.

Bis zur vollen Gare stehen lassen- wenn die Form passt, steigt der Teig bis fast an den oberen Rand der Form an und ist dann backfertig.

Bei 20° hat dies bei mir ca. 135 Minuten gedauert- wie immer sind Zeitangaben der Gare nur Richtwerte.

Das Brot etwa 60 Minuten backen- bei 240° für 12 Minuten- die Temperatur dann auf 200° fallen lassen.

Wenn man die Kruste und die Seitenteile etwas nachbräunen möchte, das Brot noch für 5 Minuten ohne Form mit Umluft weiterbacken.

Viel Backspaß und Erfolg ! :D

Grüße von Michael
Zuletzt geändert von _xmas am Fr 20. Mär 2015, 11:38, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Eintrag in den Rezeptindex
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1478
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Dinkelbrot mit Walnüssen

Beitragvon IKE777 » Fr 17. Apr 2015, 12:02

Michael,
könnte man aus diesem Teig auch Brötchen formen oder ist er zu weich dafür?
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Dinkelbrot mit Walnüssen

Beitragvon Hesse » Fr 17. Apr 2015, 13:29

Hallo Irene,

Aus dem Teig funktioniert das leider nicht, er hat ja eine TA von ungefähr 180. “Ungefähr” schreibe ich deshalb, weil selbst an gut abgetropften Nüssen noch etwas Wasser anhaftet- was die reale TA wohl noch etwas erhöht.

Hatte das Brot mal freigeschoben mit TA 175 gebacken- war gerade noch machbar.

Ich schätze, dass man bei Wasserzugabe nach und nach bis vielleicht TA170 aus dem Teig auch Brötchen formen kann. :D

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1478
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Dinkelbrot mit Walnüssen

Beitragvon IKE777 » Fr 17. Apr 2015, 13:32

Danke, Michael
und schöne freie Tage :tL
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal



Ähnliche Beiträge

Irenes VK-Mischbrot mit Emmer, Ruchmehl und Walnüssen
Forum: Brotrezepte
Autor: IKE777
Antworten: 4
Lockeres Dinkelbrot
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: Neverland2
Antworten: 4
Suche Rezept für Dinkelbrot mit Altbrot
Forum: Brotrezepte
Autor: Davina
Antworten: 6
Einkorn-Dinkel mit Kartoffeln, Buttermilch und Walnüssen
Forum: Besondere Sauerteige
Autor: IKE777
Antworten: 39
Hirse - Dinkelbrot
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: Super Robot
Antworten: 2

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Hefe-/Hefewasserrezepte

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz