Go to footer

Entenschmalz

Fleisch und Wurst selber verarbeitet

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Entenschmalz

Beitragvon schoferle » Mi 9. Okt 2013, 18:28

Amboss zur Info: Rezept in Rezeptindex eingetragen

Hallo allerseits,

ich bring euch mal einen Brotaufstrich vorbei, der nicht alltäglich ist. Wir kosten ihn immer dann, wenn es bei uns Entenbrust gibt. Früher hab ich die Haut dann weggeworfen :oops: heute machen wir was draus.

Und zwar schneid ich die Haut in kleine Würfelchen. Geb sie in ein Töpfchen, laß sie aus. Auf mittlerer Hitze, bis es nur noch Grieben sind und das ganze Fett ausgetreten ist. Das dauert dann etwas. Dann geb ich so 1 El fertige Röstzwiebeln rein, so 1-2 El ganz klein gewürfelter Apfel (geschält), 2 Tl Majoran, Salz, Pfeffer. Alles zusammenrühren und noch ein paar Minütchen köcheln lassen, bis die Äpfelchen etwas angegangen sind. Alles in ein kleines Töpfchen (ich nehme so Soufflé Förmchen) geben und kalt werden lassen.

Davon gibt es dann auf frische Baguettescheiben oder Ciabatta oder aber ich geb die Baguettescheiben in eine beschichtete Pfanne und röste sie kross und bräunlich an. Ohne Fett.

So ein paar Bildchen dazu

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Amboss am Mi 9. Okt 2013, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Rezept in Rezeptindex eingetragen
Lg Schoferle

mir mache us nix, au no ebbis!
Benutzeravatar
schoferle
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 8. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Im schönen Markgräflerland


Re: Entenschmalz

Beitragvon Little Muffin » Mi 9. Okt 2013, 18:41

Ah, also ich brate das Fett immer gut bei der Ganz oder der Ente aus und schöpfe es zwischendurch immer ab. Das Schmalz füll ich später denn heiß in Gläser und so verwende ich es immer für Rotkraut. Natürlich kann man es auch weiter anreichern. Im Kühli gelagert wird es auch schön fest.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Entenschmalz

Beitragvon cheriechen » Mi 9. Okt 2013, 21:02

....und ich verarbeite die ganze Entenbrust - also Fleisch samt Fett - zusammen mit etwas Gemüse u Kräutern, Wein u Gewürzen zu französischer Rilettes, alles köchelt stundenlang uf winziger Flamme u ist nachher eine Art sämige Entenmarmelade, eigentlich könnte ich das bald mal wieder tun, es ist so ein herbstliches Ding!!
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:58


Re: Entenschmalz

Beitragvon Naddi » Mi 9. Okt 2013, 21:10

cheriechen hat geschrieben:....und ich verarbeite die ganze Entenbrust - also Fleisch samt Fett - zusammen mit etwas Gemüse u Kräutern, Wein u Gewürzen zu französischer Rilettes, alles köchelt stundenlang uf winziger Flamme u ist nachher eine Art sämige Entenmarmelade, eigentlich könnte ich das bald mal wieder tun, es ist so ein herbstliches Ding!!


Bitte das Rezept :del bitte bitte bitte bitte.....
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Entenschmalz

Beitragvon UlrikeM » Do 10. Okt 2013, 01:25

Ich brate die Entenbrust auch immer mit der Haut, auch wenn ich sie später nicht mitesse (Schatzi schon :ich weiß nichts ) Aber ich habe mir aus Frankreich reines Enten- und Gänsefett mitgebracht, das gibt es da eingeweckt in Gläsern. Da kann ich gut mal dein Apfel-Schmalz damit machen, wenn auch ohne Grieben. Wir essen so was auch gern auf frischem Brot.

Rillettes mache ich immer aus Entenbeinen, schmeckt mehr nach Ente und ist auch noch billiger. Hab zwei erprobte Rezepte, Nadja, kann mich nicht entscheiden, welches besser ist. Eins ist so ungefähr das von els/chen im CK und das andere mit roten Pfefferbeeren und, wenn mich nicht alles täuscht, mit Orange. Müsste ich dir morgen raussuchen, wenn ich das irgendwie auf die Reihe kriege. Sonst eher erst am Wochenende.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3603
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Entenschmalz

Beitragvon schoferle » Do 10. Okt 2013, 09:41

Guten Morgen allerseits,

oh, das ist ja toll, daß hier noch über das Rillette gesprochen wird. Das woll ich auch schon lange mal machen. Also wäre auch an den Rezepten interessiert. Ulrike, könntest du mich da vlt. auch beschenken??? Lieben Dank schonmal.
Ich hab ganz früher auch die Haut drangelassen, Göga fing dann an sie aus dem Essen zu suchen. Bah, wenn ich schon gesehn hab, wie der rumstocherte, das geht gar nicht. Dann hab ich sie halt weggeschmissen. Aber dann hab ich wieder gedacht, ist zu schade, drum mach ich das jetzt so. Und da ist er ganz wild drauf. Uns schmeckt es aber auch gut. Und so auf frischem Brot/Baguette ist es wirklich auch mal als Vorspeise für Gäste was.

Wünsch euch einen schönen Tag, machts gut.
Lg Schoferle

mir mache us nix, au no ebbis!
Benutzeravatar
schoferle
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 8. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Im schönen Markgräflerland


Re: Entenschmalz

Beitragvon Naddi » Do 10. Okt 2013, 10:04

@ Ulrike: das wäre super :del Email haste ja :mrgreen:
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Entenschmalz

Beitragvon Little Muffin » Do 10. Okt 2013, 11:19

Warum esst ihr die Haut nicht mit? Richtig ausgebraten find ich das einfach herrlich mit dem Fleisch zusammen. Und da die Brust eh in Ofen auf Äpfeln, Majoran und ein bisschen Brühe liegt, hat das Fett nachher auch ein gutes Aroma und - wie gesagt- eignet sich bestens um Äpfelchen anzudünsten für den Rotkohl. :hu
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Entenschmalz

Beitragvon schoferle » Do 10. Okt 2013, 11:54

Moin Daniela,

ich mach die Entenbrust immer als Geschnetzeltes. Liegt also nicht im Rohr und es kommt da ja Soße dran, dann wird die Haut auch nicht knusprig. Und wenn Göga rumstochert und alles rausfischt, dann hat man ja nix davon .ph Also mach ich sie weg, und bastel ein Schmalz draus, das ißt er dann sehr gerne. Und ich auch 8-)
Lg Schoferle

mir mache us nix, au no ebbis!
Benutzeravatar
schoferle
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 8. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Im schönen Markgräflerland


Re: Entenschmalz

Beitragvon Little Muffin » Do 10. Okt 2013, 12:01

Ja, das ist dann verständlich auf Gummi-Haut hätt ich auch keine Lust. :lala
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Die Hausmetzgerei

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz