Go to footer

Verwendung von überschüssigem LM

Hier können alle Brotrezepte eingestellt
und Fragen gestellt werden.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Verwendung von überschüssigem LM

Beitragvon magura » Fr 16. Aug 2019, 08:38

Hallo Zusammen,

ich bin dabei nach einer Anleitung LM anzusetzen. Dabei wird jeden Tag 100g der Mass des Vortags genutzt, der Rest kann "anderweitig" verwendet werden.

Nur, was genau kann ich mit den Resten machen? Es ist ja dann kein triebkräftiges voll entwickeltes LM...gibt es dazu Erfahrungen/Rezeptideen?
magura
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 20:16


Re: Verwendung von überschüssigem LM

Beitragvon littlefrog » Fr 16. Aug 2019, 09:02

Ich gebe überschüssige LM einfach zu meinem Pizzateig zu. Bisschen mehr Wasser, entsprechend Salzmenge anpassen. Vor allem, wenn ich vergessen hatte, Pizzateig am Vortag oder früher anzusetzen, aber dann doch welchen brauche.

Wenn ich mein Standardbrot, die Schwarzwälder Kruste backe, vergesse ich auch gelegentlich den Vorteig zu machen :p dann nehme ich LM - wenn Zeit genug ist, setze ich sie noch ein paar Stunden vorher mit Wasser zur entprechenden TA an und stelle sie schön warm.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2010
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Verwendung von überschüssigem LM

Beitragvon magura » Fr 16. Aug 2019, 09:43

hm..ich lese auch immer wieder, das man irgendeinem Teig LM hinzufügt, und dann aber die Mehlmenge nicht verändert, nur eben mehr Salz hinzugibt.

Aber hier handelt es sich ja nur um die Ansatzreste, der 5-tages Methode von Valessa Schell...
magura
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 20:16


Re: Verwendung von überschüssigem LM

Beitragvon hansigü » Fr 16. Aug 2019, 09:51

Gib es einfach zum Teig dazu, da ist es weg und musste nicht entsorgt werden. :)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7360
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Verwendung von überschüssigem LM

Beitragvon _xmas » Fr 16. Aug 2019, 10:19

Oder du machst am Wochenende beim Onlinebacken mit, da kannst du 50 g LM loswerden :lol:
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11328
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen




Re: Verwendung von überschüssigem LM

Beitragvon magura » Fr 16. Aug 2019, 11:16

ui...danke :kh
magura
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 20:16


Re: Verwendung von überschüssigem LM

Beitragvon magura » So 18. Aug 2019, 08:50

Es könnte sich alles von allein erledigt haben, da mit dem Anstellgut auch an Tag 3 fast nix passiert...Die Herstellung läuft nach einem 5-tages Rezept...bei einigen liest man im blog von Valessa, das der Teig sich schon verfierfacht habe...bei mir fast keine Reaktion. Ich habe den auch mit ner Folie abgedeckt, er bekommt aber dennooch eine immer eine Kruste. Ich habe gestern noch mal ein wenig Honig hinzugefügt, brachte aber auch nix. Der Teig ist nach den 12h bzw. 24h einfach nur deutlich feuchter als vorher und man nimmt schon eine leicht säuerlichen Geruch war, nur ist keine Porung zu sehen. Die Schüssel steht im Wasserbad eines Joghurbereiters, Temperatur sollte also passen.

Habt Ihr ne Idee, was hier falsch läuft?
magura
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 20:16


Re: Verwendung von überschüssigem LM

Beitragvon ML62 » So 18. Aug 2019, 14:09

Bitte nicht aufgeben und weiter füttern, immer dann wenn sich das Volumen etwa verdoppelt hat.
Der LM kennt keine Uhr u. keinen Kalender, es braucht etwas Geduld u. angenehme Reifetemperaturen, damit sich die gewünschten Mikroorganismen im Ansatz gut vermehren können.
Hab schon einige LMs neu gezüchtet, nach 5 Tagen war keiner davon ausgereift. Es hat 8-10 Tage gedauert, bis sich das Volumen innerhalb von 3-4 h gut verdoppelt hat UND der Ansatz mild-säuerlich gerochen hat, ähnlich frischem Naturjoghurt od. auch jungem Wein od. frischem grünem Apfel.
Wie lange dein Ansatz benötigt ist abhängig von der Anzahl der Mikroorganismen im Mehl u. der näheren Umgebung u. auch von der Reifetemperatur. Optimal wären ca. 26-28° od. auch höhere Starttemperatur von ca. 30-33° langsam fallend auf ca. 24°
Falls du helles Typenmehl für zum Füttern nimmst, das ist nährstoffarm, für einen Neuansatz nicht gut geeignet, besser dunkles Mehl nehmen od. eine Mischung aus hellem Mehl u. Vollkornmehl.
Siehe auch weitere Infos hier:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/vie ... php?t=9480
Liebe Back-Grüße
Marla
Benutzeravatar
ML62
 
Beiträge: 497
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 15:03


Re: Verwendung von überschüssigem LM

Beitragvon magura » So 18. Aug 2019, 15:28

Danke Dir.
Es ist halt immer schwierig wenn man sich mal für eine Methode entschieden hat (die von Valessa) diese dann mit anderen zu mischen.
Ich habe heute einfach mal alle 4h gefüttert und gucke mal, was passiert
magura
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 20:16


Re: Verwendung von überschüssigem LM

Beitragvon magura » Mo 19. Aug 2019, 09:15

Also irgendwie passiert bei dem LM einafach überhaupt nix. Mehlsorte gewechselt auf 1050er...keine Rekation. Alle 4h gefüttert....keine Reaktion.

Das Ganze ist eigentlich nur ein extrem übeles geschmiere, das Zeug klebt und schmiert alles nur unfassbar voll. So macht das irgendwie keinen Spaß. Der Sauerteigansatz hingegen, war super.
Das Zeug ist schlimmer als Sekundenkleber...irgendwas mache ich falsch oder die Mehlsorten sind alle tot
magura
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 20:16


Re: Verwendung von überschüssigem LM

Beitragvon Hobbybäcker14 » Mo 19. Aug 2019, 09:43

magura hat geschrieben:Ich habe heute einfach mal alle 4h gefüttert und gucke mal, was passiert

Servus,

kurz:
  1. Stur alle 4 Stunden zu füttern ohne dass sich vorher Bläschen gebildet haben, funktioniert eher nicht - erst sollte sich was tun (und wenn es deutlich länger dauert)!
  2. Ich hoffe, der Ansatz steht ca. 26-28 Grad.
  3. Wenn's gar nicht klappt, kannst Du auch Deinen Roggen-ST als Starthilfe nehmen - >hier< hat Brotdoc etwas zum 'Umzüchten' geschrieben (wobei ich mit kleineren Mengen arbeiten würde, ev. 1/3 davon).
LG
Reinhard


P.S.: rühr' einfach mal einen Teelöffel R-ASG mit rein und warte 12-18 Stunden....
Hobbybäcker14
 
Beiträge: 237
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 14:55


Re: Verwendung von überschüssigem LM

Beitragvon moeppi » Mo 19. Aug 2019, 10:26

Hallo magura,
damit deine Versuche von Erfolg gekrönt sind, schicke ich dir gerne etwas Ferment-Pulver zu.
Dann vorgehen wie hier beschrieben und du wirst begeistert sein.
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/vie ... 366#136366
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Verwendung von überschüssigem LM

Beitragvon magura » Mo 19. Aug 2019, 10:45

ich möchte keine weiteren Zutaten wie Fermente verwenden.

Ich schließe das Thema erst mal ab und versuche es irgendwann noch mal...so wird datt jedenfalls nix...da ist nicht der Ansatz von irgendwelchen Bläschen erkennbar. Und die Konsistenz ist nach 12h wie Silikon aus ner Kartusche obwohl der Teig vorher recht fest war
magura
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 20:16


Re: Verwendung von überschüssigem LM

Beitragvon littlefrog » Mo 19. Aug 2019, 11:16

Wie warm steht denn Deine LM? Anfangs dachte ich auch, daß RT ausreicht. Nun steht meine LM bei angeschalteter Lampe im Ofen bei ca. 28-30 Grad, und da geht sie nach wenigen Stunden aufs Doppelte auf.

Gerne schicke ich Dir einen Ableger als Starter!
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2010
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Verwendung von überschüssigem LM

Beitragvon magura » Mo 19. Aug 2019, 11:51

wie schon erwähnt steht das "zeug" in nem Weckglas im Joghurtbereiter...keine Ahnung was da so überhaupt nicht läuft
magura
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 20:16


Re: Verwendung von überschüssigem LM

Beitragvon littlefrog » Mo 19. Aug 2019, 13:31

oops, überlesen - der Joghurtbereiter hat welche Temperatur? Vielleicht auch ZU warm?
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2010
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Verwendung von überschüssigem LM

Beitragvon Durchhaltebemmchen » So 20. Okt 2019, 18:09

Manchmal dauert es halt eine Weile, sei unbesorgt. Einfach weitermachen. Als ich meinen LM angesetzt habe, hat er sich auch nicht an die 5 Tage gehalten. Das war im Sommer und er stand schön warm. Heute treibt er wie verrückt. ;)
Ach so..... die anfallenden Reste habe ich einfach mit verbacken. Wie "normalen" Teig.
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 176
Registriert: Do 3. Jan 2019, 17:28


Re: Verwendung von überschüssigem LM

Beitragvon UlliD » So 20. Okt 2019, 19:49

Durchhaltebemmchen hat geschrieben:Ach so..... die anfallenden Reste habe ich einfach mit verbacken. Wie "normalen" Teig.

Mach ich nicht anders, ist doch schade drumm.. :lol:
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 366
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Verwendung von überschüssigem LM

Beitragvon Mikado » Fr 25. Okt 2019, 16:11

Durchhaltebemmchen hat geschrieben:Ach so..... die anfallenden Reste habe ich einfach mit verbacken. Wie "normalen" Teig.

Damit die LM Reste nicht allzu lange aufgehoben werden, dürfte sich das wahrscheinlich vorwiegend für diejenigen eignen, die in zeitlich kurzen Abständen - sagen wir mal alle zwei oder drei Tage - backen ;) . Ansonsten nimmt das zusätzliche Behältnis doch Platz im Kühlschrank weg und die LM-Reste stehen lange im Kühli herum.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 887
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Brotrezepte

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz