Go to footer

Sesampartysticks

Hier können alle Brotrezepte eingestellt
und Fragen gestellt werden.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Sesampartysticks

Beitragvon _xmas » Di 1. Jul 2014, 11:55

Ich wollte was Fluffiges zum Dippen. Einzeln gebackene Sticks waren mir immer zu trocken.
Damit die Stangen wirklich soft und nicht trocken werden, backt man sie am besten Stange an Stange (wie Zeilensemmel). Davon kann man später Stücke abreißen und z.B. mit Schafskäsedipp genießen.

Bild

Bild

Nachfolgend das Rezept und im Anschluss eine kleine Bilderreihe:

500 g Weizen 550
100 g Weizenvollkorn, fein
50 g Hartweizengrieß, fein
2 EL LM aus dem Kühlschrank
1 geh. EL Sesammus (Tahini)
390 g Wasser + 50 g Milch
20 g Honig
1 EL oder etwas mehr geröstetes Sesamöl
15 g Hefe
15 g Salz oder 18 g grobes Meersalz
heller und schwarzer Sesam als Aufstreu

Diese Stangen lassen sich vielfältig variieren, indem man Sesam weglässt, stattdessen Olivenöl und mediterrane Kräuter einsetzt - oder liebe Linda, das Gebäck mit Schwarzkümmel bestreut ;)

Hefe und Honig in der warmen Flüssigkeit auflösen, alle Zutaten - außer Salz und Öl - 15 Min. auf langsamer Stufe kneten, dann Salz und Öl zugeben und weitere 3 Min. langsam weiterkneten.
Teigruhe ca. 75 Min.
Wenn der Teig gut an Volumen zugelegt hat, gibt man ihn auf eine bemehlte Arbeitsfläche und teilt ihn in ca. 90 g schwere Stücke, die man abgedeckt etwas ruhen lässt.
nach 10 - 15 Min. werden die Teigstücke zu Kugeln gewirkt. Wenn man mit der letzten fertig ist, kann man die erste flachdrücken und ausrollen. Die Teigplatte wird dann von der langen Seite her aufgerollt. Es empfiehlt sich, die Teigkugeln und die aufgerollten Teiglinge immer abgedeckt zu halten, bis die letzte Stange aufgerollt ist.
Diese Stangen legt man ohne Zwischenraum nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Lochblech und lässt sie noch einmal 30 Min. ruhen. Mit einem dünnen Ei-Milchgemisch abstreichen und die Sesamsaat aufstreuen.
In den 230° vorgeheizten Backofen mit Dampf (10 Min) einschießen und hellbraun, nicht zu dunkel, ausbacken. Backzeit zwischen 25 und 35 Min. Die letzten 10 Min. auf Sicht.
Ich habe die Stangen während des Backens mit Wasser eingenebelt, damit die Sesamsaat besser haften bleibt.
Der Teig eignet sich auch für Softbrötchen oder Zeilensemmel. Das Grammgewicht der Teiglinge kann dafür auf 70-80 heruntergesetzt werden.


Bilder sagen mehr als Worte ;)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12655
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Sesampartysticks

Beitragvon moeppi » Di 1. Jul 2014, 13:24

Hallo Ulla,
ich überlege gerade ob es ginge den Teig als Platte auszurollen und eine Sollbruchstelle mit einem Rädchen herzustellen.
Lg Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2785
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Sesampartysticks

Beitragvon Brotstern » Di 1. Jul 2014, 13:25

Das sieht guuuut aus! Jetzt kann ich mir das richtig gut vorstellen.
Danke, Ulla, für das Rezept - und soooo schnell!

Lieben Gruß Linda

Bin so müde big_gaehn, habe gestern bis spät Fußball geguckt, jetzt gönn' ich mir ein Mittagsschläfchen big_gaehn .... bis später!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Sesampartysticks

Beitragvon _xmas » Di 1. Jul 2014, 13:33

Hallo Birgit, das geht ganz sicher. Probier es mal aus.
Ich habe es mit ähnlichem Teig mit der bemehlten Kante meiner Kippdiele probiert.
Die fluffigen Seiten wurden allerdings nicht so schön. Eventuell war mein Teig zu weich dafür.

Übrigens ist LM kein Muss, man kann zum Aromatisieren auch STA nehmen. :hx

Ja Linda, so schnell - bei dem schlappen Spiel gestern Abend hatte ich genügend Zeit :mrgreen:
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12655
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Sesampartysticks

Beitragvon Isa » Di 1. Jul 2014, 18:51

Vielen Dank Ulla für die tolle Idee,
das kommt in die Planung für den nächsten Grill- und Dippabend. Ich muß dann den LM ersetzen, bin gespannt drauf!
:hx
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 22:10


Re: Sesampartysticks

Beitragvon SteMa » Di 1. Jul 2014, 19:01

Das hört sich wirklich sehr gut an, das werde ich sicherlich bald ausprobieren. :hx
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
 
Beiträge: 1572
Registriert: So 10. Feb 2013, 23:52
Wohnort: Haltern am See


Re: Sesampartysticks

Beitragvon _xmas » Di 1. Jul 2014, 21:50

Isa, Dein Ava ist niedlich :del
Du kannst den LM ersetzen, aber auch das ist nicht zwingend erforderlich. Mit dieser Rezeptur kann man - unter Einhaltung einiger Parameter - sehr schön spielen.
LM und STA (beides unaufgefrischt aus dem Kühli) geben eine etwas kräftigere Geschmacksnote.
Hast Du deftige Dipps und Saucen, kannst Du die Zugabe getrost vernachlässigen.
Solltest Du Sesam mögen, nimm unbedingt geröstetes Sesamöl hinzu, das ist für mich der Burner .dst

So, der Hund muss mal dringend...
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12655
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Sesampartysticks

Beitragvon UlrikeM » Di 1. Jul 2014, 22:43

Auf schöne Ideen kommst du, Ulla, solche Stangen sind mir sonst auch meistens zu trocken. Das Rezept merke ich mir :D
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3616
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Sesampartysticks

Beitragvon EvaM » Do 3. Jul 2014, 21:25

Ich habe zwei Fragen, liebe Ulla:
1. War Deine Tahine gesalzen? Meine ist gesalzen, soll ich dann das Salz reduzieren oder hast Du das bereits einberechnet?
2. Wenn ich die Sticks am Vorabend backe, schmecken sie noch 12 h später oder soll ich besser früh aufstehen.,. :p

Danke!
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2517
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Sesampartysticks

Beitragvon _xmas » Do 3. Jul 2014, 21:39

Eva, mein Tahini war ungesalzen.
Du kannst das Brot ohne Probleme vorbacken (d.h. nicht zu dunkel ausbacken).
Ich lege es noch einige Tage später in den Kontaktgrill, besprühe es ein wenig und backe es leicht auf. Es darf nicht austrocknen.
Meine Gäste haben es heute als sehr wohlschmeckend gelobt. Es wurde seit Montag in einer Plastiktüte bei Zimmertemperatur aufbewahrt und hat wirklich nichts an Geschmack verloren.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12655
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Sesampartysticks

Beitragvon EvaM » Mo 21. Jul 2014, 21:40

Liebe Ulla, ich will endlich am Mittwoch Deine Sticks backen. Ich hätte noch etwas alten Teig im Kühlschrank . Kann ich ihn für dieses Rezept zusätzlich zum LM verwenden? Ich habe ca. 3EL .. :l. Muss ich dann die Mehlmenge verringern?
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2517
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Sesampartysticks

Beitragvon _xmas » Mo 21. Jul 2014, 22:02

Hallo Eva, 3 EL kannst Du fast unberücksichtigt lassen und einfach dazu geben. Du solltest die Salzmenge geringfügig erhöhen ( 1-2 g)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12655
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Sesampartysticks

Beitragvon Chorus » Di 22. Jul 2014, 18:11

Hast du nicht gesehen Ullakind, sieht das aber lecker aus...........*Nachbackliste rauszerr*


Kann das man jemand aus dem Olymp im Index festhalten..............damit man das gegebenenfalls auch wiederfindet. Grazie ragazzi :sp
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 10:52


Re: Sesampartysticks

Beitragvon EvaM » Mi 23. Jul 2014, 17:02

Es gibt offensichtlich unterschiedliche Konsistenzen von Tahini. Ich kaufe extra ein salzfreies Tahini, damit die Salzmenge stimmt und das ist flüssig breiig. Mein salziges Tahini ist fest. :heul doch . Jetzt muss der Teig ohne Öl auskommen... Sonst wird's ein Weichling :lala
Vielleicht ergänzt Du noch Deine Originalkonsistenz, liebe Ulla?
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2517
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Sesampartysticks

Beitragvon _xmas » Mi 23. Jul 2014, 20:47

Vielleicht ergänzt Du noch Deine Originalkonsistenz, liebe Ulla?

Über meine Originalkonsistenz möchte ich keine Aussage machen :hk Aber zum Thema:
Ich wusste gar nicht, das es Unterschiede gibt, liebe Eva. Mein Tahini - das, was ich immer nehme - war recht fest, ich habe das Öl drumherum aber mit in den Teig gegeben. Kann mir kaum vorstellen, das die geringen Mengen soviel ausmachen.
Danke für den Hinweis.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12655
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Sesampartysticks

Beitragvon IKE777 » So 3. Aug 2014, 13:32

Folgende Frage zu den herrlichen Stangen:

Am kommenden Mittwoch feiern wir den 90. Geburtstag meiner Freundin in Berlin.
Ich fliege am Dienstag.
Nun würde ich gerne diese Stangen backen - das ist aber nur morgen möglich.

Meinst du, Ulla, oder ihr anderen, die ihr die Stangen schon mal gemacht habt, dass ich die dann am Mittwoch wieder aufbacken könnte und sie auch gut werden - oder wäre das vergebene Liebesmüh? :?
Zuletzt geändert von IKE777 am So 3. Aug 2014, 14:52, insgesamt 1-mal geändert.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Sesampartysticks

Beitragvon EvaM » So 3. Aug 2014, 14:42

Klappt, liebe Irene ! Ich habe meine Stangen noch nach 4 Tagen aufgebacken gegessen und sie haben sehr gut geschmeckt. Vielleicht bäckst Du sie nur sehr hell, dann kannst Du sie nochmals besser aufbacken..
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2517
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Sesampartysticks

Beitragvon IKE777 » So 3. Aug 2014, 14:56

Danke - das ist prima.
Brot kaufen in Berlin ist für mich eine deprimierende Sache! Wie es mit Baguette aussieht, weiß ich nicht. Aber so etwas nicht zu hartes (ist ja so beschrieben ) ist sicher für eine ältere Dame mit nicht mehr so gutem Zahnbestand dann sicher besser.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen



Ähnliche Beiträge

Sesampartysticks von _xmas
Forum: Anfängerfragen
Autor: sonne
Antworten: 5

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Brotrezepte

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz