Go to footer

Gesucht: "Omabrot" ;)

Hier können alle Brotrezepte eingestellt
und Fragen gestellt werden.

Moderatoren: Lenta, SteMa, hansigü


Gesucht: "Omabrot" ;)

Beitragvon taurui » Mo 4. Sep 2017, 14:59

Hi zusammen,
Ich stell mich kurz mal vor: Ich komme aus dem Großraum Stuttgart und backe seit ca. 2 Jahren mit eigenen Sauerteigen meistens sehr leckere Brote und habe viel Spaß daran.
Meine Frau hat an ein Brot aus ihrer Jugend aber besondere Erinnerungen: Ihr Omabrot, also das Brot, das ihre Oma gebacken hat.
Die Eckdaten, an die sie sich erinnert, sind:
- Sauerteig wird verwendet
- Es ist ein eher helles Brot, allerdings kein reines Weizenbrot
- Die Porung ist wild und groß
- Die Kruste ist sehr rustikal und dunkel ausgebacken
- Die Krume ist mild-aromatisch

Unter den Stichworten findet man sehr schnell so etwas wie ein "Besenbrot", das hier in den Stuttgarter Besenwirtschaften oft zu Wein gereicht wird. Ich finde aber kein gutes Rezept dafür.
Die Brotbackbücher 1&2 hab ich auch schon durchgebacken, da war aber keines darunter, das genau so wurde... klappt vielleicht auch nie, aber ich probiers trotzdem gerne immer wieder ;-)

Also: Ich würde mich sehr über Ideen freuen. :)

Grüße,
-taurui
taurui
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 14:52


Re: Gesucht: "Omabrot" ;)

Beitragvon _xmas » Mo 4. Sep 2017, 15:31

Versuch' doch mal das Rezept aus dem Buch der Wildbakers, hier verbloggt. Ich habe es noch nicht gebacken, kann also nichts dazu sagen.
Und ein herzliches Willkommen von mir. ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10928
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Gesucht: "Omabrot" ;)

Beitragvon taurui » Mo 18. Sep 2017, 15:46

Danke für die Antwort, ich probiers gern mal aus - auch wenn ich mir sicher bin, dass im Omabrot kein Semmelbröselbrühstück war. Aber sieht gut aus (Schade, dass man den Anschnitt nicht sieht bei den Bildern im Blog).
taurui
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 14:52


Re: Gesucht: "Omabrot" ;)

Beitragvon cremecaramelle » Mo 18. Sep 2017, 17:52

das klingt für mich nach einem Weizenmischbrot 80/20, mit einer TA von ca.165, Roggenanteil versäuert, evtl. zusätzlich ein Poolish
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1195
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:20


Re: Gesucht: "Omabrot" ;)

Beitragvon hansigü » Mo 18. Sep 2017, 18:38

Taurui, die 25g Semmelbrösel sind dazu gedacht, etwas mehr Feuchte ins Brot zu bringen, um die Frischhaltung und das Kaugefühl zu verbessern. Die wirst du im Brot nicht bemerken. Kannst das Quellstück aber auch weglassen, wenn dich die Semmelbrösel stören.
Wir sind gespannt auf dein Ergebnis und würden uns über einen Bericht hier sehr freuen :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6659
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Gesucht: "Omabrot" ;)

Beitragvon heimbaecker » Di 19. Sep 2017, 19:14

Hallo Taurui,
schön ein neues Mitglied aus meiner Geburtsstadt begrüßen zu dürfen... Mir kommt Deine Beschreibung des schwäbischen Brotes sehr bekannt vor , da kommen Erinnerungen an ein Holzofenbrot von einem lokalen Bäcker in meiner Jugend hoch.

Ich denke auch das das Brot ein 80/20 Weizenmischbrot ist, ich habe die Beschreibung eines schwäbischen Bäckers gefunden, er schreibt von einem Roggensauerteig und einem Weizenvorteig. Dann eine recht lange Stokgare (6h) und 1 h Stückgare.
Ich habe richtig Lust bekommen so ein Rezept auszuprobieren, ich werde in den Backeregbnissen berichten.
Viele Grüße
Christoph


http://www.heimbaecker.de
heimbaecker
 
Beiträge: 154
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 11:30
Wohnort: Köln


Re: Gesucht: "Omabrot" ;)

Beitragvon Hesse » Di 19. Sep 2017, 21:30

Hallo taurui,

Der schwäbische Bäckermeister Günther Weber bäckt solche Brote- keine Oma, aber Großvaterbrote. :lol:
Habe mal sein Rezept hier eingestellt- leicht modifiziert und für unseren persönlichen Geschmack optimiert. :sp
hier zu finden

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1352
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Gesucht: "Omabrot" ;)

Beitragvon taurui » Di 12. Dez 2017, 15:49

Hesse hat geschrieben:Hallo taurui,

Der schwäbische Bäckermeister Günther Weber bäckt solche Brote- keine Oma, aber Großvaterbrote. :lol:
Habe mal sein Rezept hier eingestellt- leicht modifiziert und für unseren persönlichen Geschmack optimiert. :sp
hier zu finden

Grüße von Michael


Huhu! :)
Danke für den Rezeptvorschlag, vor ein paar Tagen nachgebacken.
Wirklich ein sehr aromatisches Brot, hab es extra dunkel ausgebacken - genau sowas würde ich in einer Besenwirtschaft gerne essen, zu leckerer Gulaschsuppe, Blutwurst, herzhaftem Käse etc.
Mjam!
Aaaaber... das gesuchte "Omabrot" isses nicht, dafür ist es in der Krume zu dunkel und zu kleinporig geworden.
Weitere Vorschläge? Als nächstes würde ich sonst Brotdocs Sommerbrot ausprobieren, auch wenns ein reines Weizenbrot ist (es sei denn ich packe Roggen-Altbrot rein ;) ) ...
taurui
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 14:52



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Brotrezepte

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz