Go to footer

Bauernbrot mit Schwarzbier

Hier können alle Brotrezepte eingestellt
und Fragen gestellt werden.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Bauernbrot mit Schwarzbier

Beitragvon anjoleo » Do 26. Mär 2015, 19:41

350 g Weizenmehl (1050)
350 g Roggenmehl ( 997)
42 g frische Hefe
500 ml zimmerwarmes Schwarzbier
3 El Rapsöl
15 g Salz
Brotgewürz

Weizenmehl und Roggenmehl mischen, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe reinbröckeln und etwas Bier verrühren. Das restliche Bier, Rapsöl, Salz, Gewürz zugeben und alles verkneten.
Den Teig mit einem feuchten Tuch 20 min warm stellen.
Danach den Teig noch mal kräftig durchkneten. Zu einer Kugel formen und in einem Gärkorb nochmals 30 min gehen lassen.
Ofen auf 220°c vorheizen. Brot bei dieser Temperatur 10 min backen, danach auf 200°c runterschalten und 40 min - 50 min weiterbacken. Gesamte Backzeit 50 min bzw. 60 min
Umluft: 200°c dann 180°c
Ober-/ Unterhitze : 220°c dann 200°c

Viel Spaß beim nachbacken und auf .adA
Rezept" Backen leicht gemacht" Nr. 3/2013
Zuletzt geändert von anjoleo am Do 26. Mär 2015, 21:33, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüsse Andrea big_herz
Benutzeravatar
anjoleo
 
Beiträge: 55
Registriert: Do 25. Jul 2013, 14:10
Wohnort: Oberbayern


Re: Bauernbrot mit Schwarzbier

Beitragvon Brotstern » Do 26. Mär 2015, 19:54

Hallo Andrea!

Hast du eine Quelle für dein Rezept oder hast du es dir selbst ausgedacht?
Wenn es nicht dein eigenes Rezept ist, schreibe bitte unbedingt! noch die Quelle dazu!

Und - vielleicht kannst du noch mal ein schärferes Foto machen, mit einem guten Foto macht das Rezept eher Lust auf's Nachbacken!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Bauernbrot mit Schwarzbier

Beitragvon anjoleo » Do 26. Mär 2015, 21:52

Vielen Dank Brotstern für den Hinweis, das habe ich total vergessen. :kdw :kdw :kdw
Schon eingetragen.

Leider haut meine Kamera mit den Bildern nicht so hin wie ich möchte. :tip :tip
Tut mir leid! Sollte mal an eine neue denken.
Liebe Grüsse Andrea big_herz
Benutzeravatar
anjoleo
 
Beiträge: 55
Registriert: Do 25. Jul 2013, 14:10
Wohnort: Oberbayern


Re: Bauernbrot mit Schwarzbier

Beitragvon Caröle » Sa 8. Mai 2021, 09:34

Mal ne Frage von einer Nicht-Bier-Trinkerin (außer Malzbier):

Ich wollte demnächst mal ein Schwarzbierbrot-Rezept ausprobieren.
Leider hab ich im Laden jedoch kein Schwarzbier gefunden, nur "dunkles Schankbier" -
ist das in etwa dasselbe? Oder gibt es da merkliche Unterschiede?
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 668
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Bauernbrot mit Schwarzbier

Beitragvon Theresa » Sa 8. Mai 2021, 09:52

Caröle, das dürfte kein Problem sein. Das einzige, was man nicht nehmen sollte ist Pils, denn das wird leicht bitter.

Ich backe bevorzugt mit Porter, das hat eine feine, unaufdringliche Süße. In mein Paderborner (unser Hausbrot) kommt immer ein Fläschchen Bier.
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 288
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Bauernbrot mit Schwarzbier

Beitragvon _xmas » Sa 8. Mai 2021, 09:59

Das Köstritzer ist ein Schwarzbier und im Getränkehandel gut zu bekommen. Hier in Bochum jedenfalls.
Schankbier in Berlin ist z.B. auch das Sauerbier (Berliner Weiße).
Schankbier dürfte weniger Malz und Alkoholgehalt haben als das Schwarzbier. Der Geschmack im Brot wird damit anders.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12653
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Bauernbrot mit Schwarzbier

Beitragvon Caröle » Sa 8. Mai 2021, 10:11

Ich danke Euch!
Vorhin war ich nur kurz im Bioladen an der Ecke, es war schon viel los und daher hab ich nur schnell das gegriffen, was mir naheliegend erschien und nicht sämtliche Etiketten genau studiert. Was ich gekauft habe, ist "Neumarkter Lammsbräu dunkel alkoholfrei".
Das Brot ist aber noch nicht so schnell dran, da kann ich ggf. noch was anderes kaufen, wenn ich mal wieder im konventionellen Supermarkt unterwegs bin. Eine Flasche Malzbier hätte ich auch noch hier - das ist ja wohl sowas wie gesüßtes Schwarzbier, oder?
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 668
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Bauernbrot mit Schwarzbier

Beitragvon Emma1 » Di 11. Mai 2021, 06:16

Guten Morgen,

das Bierbrot ist mein Lieblingsbrot. Ich backe es immer mit Malzbier. Schmeckt sehr lecker.

Allerdings backe ich es mit Sauerteig.
Liebe Grüße
Emma :tc

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken
Benutzeravatar
Emma1
 
Beiträge: 233
Registriert: Di 14. Apr 2020, 10:12
Wohnort: Saarland



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Brotrezepte

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz