Go to footer

Weiche "Fladenbrötchen"?!

Brötchen, Croissants usw. Fragen sind natürlich auch hier erwünscht.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Weiche "Fladenbrötchen"?!

Beitragvon Tanja » Mo 27. Feb 2017, 14:50

Hallo ihr Lieben!

Wir wollen am Samstag etwas Nachbauen, was es bei meinen Eltern auf der Silberhochzeit zu essen gab: Steakbrötchen mit zartem Fleisch und selbstgemachten Krautsalat. Das war damals sooo lecker! :hu

Das Rezept für Krautsalat ist vorhanden. Für das Fleisch werde ich Schmetterlingssteaks platieren und dann in einer Paprikamarinade einlegen.

Kommen wir nun zum "Problem" - den Brötchen. Der Grillmeister hatte die damals auf jeden Fall auch selbstgebacken. Sie sahen aus wie kleine Fladenbrot; aber ohne Aufstreu wie Sesam oder Schwarzkümmel. Sie waren sehr saftig und vorallem weich - naja, man könnte schon fast gummiweich sagen - hört sich doof an, war aber super lecker! Sie haben auch schön geglänzt. :lala

Meine Frage nun: Wie bekomme ich die Brötchen hin?

Mein Ansatz wäre auf jeden Fall ein Fladenbrot-Teig (z.B. wie in BBiP). Wie bekomme ich die so schön weich? Noch lauwarm in eine Platiktüte geben? Oder hat jemand zufällig ein passendes Rezept? :ich weiß nichts
Viele Grüße, Tanja

runningdog Bild
Benutzeravatar
Tanja
 
Beiträge: 213
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 13:48


Re: Weiche "Fladenbrötchen"?!

Beitragvon Ebbi » Mo 27. Feb 2017, 19:31

Wenn du schon ein passendes Rezept hast, dann Ein leicht feuchtes Tuch beim Abkühlen drüber legen.
Mein Rezept https://brotbackforum.iphpbb3.com/forum/77934371nx46130/heferezepte-f21/tuerkisches-fladenbrot-nach-ebbi-t2352.html ist ein weiches Fladenbrot. Das macht meiner Meinung nach das Joghurt und das Öl im Teig.
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Weiche "Fladenbrötchen"?!

Beitragvon Tanja » Mo 27. Feb 2017, 19:35

Kann man den Teig denn zu Brötchen formen oder ist er sehr weich? :)
Viele Grüße, Tanja

runningdog Bild
Benutzeravatar
Tanja
 
Beiträge: 213
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 13:48


Re: Weiche "Fladenbrötchen"?!

Beitragvon Ebbi » Mo 27. Feb 2017, 20:10

Der Teig ist schon sehr weich. Weil du ja geschrieben hast, dass die Brötchen wie kleine Fladenbrote ausgesehen haben, würde ich es auch so versuchen. Kleine leicht bemehlte Teigstücke platt drücken. Wenn du weniger Flüssigkeit nimmst, weiß ich leider nicht ob dann das Brötchen auch weich bleibt.
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Weiche "Fladenbrötchen"?!

Beitragvon Tanja » Di 28. Feb 2017, 09:39

Evtl. könnte man doch auch etwas Flohsamenschalenmehl zugeben, dass dann das Wasser bindet?!
Das mache ich mittlerweile bei fast allen Brötchen... :ich weiß nichts
Viele Grüße, Tanja

runningdog Bild
Benutzeravatar
Tanja
 
Beiträge: 213
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 13:48


Re: Weiche "Fladenbrötchen"?!

Beitragvon Ebbi » Di 28. Feb 2017, 22:51

Warum nicht. Ich würd es einfach mal ausprobieren :hx
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Weiche "Fladenbrötchen"?!

Beitragvon Tanja » Mi 1. Mär 2017, 07:10

Alles klar. :) Mache ich am Samstag und werde dann berichten! :mrgreen:
Viele Grüße, Tanja

runningdog Bild
Benutzeravatar
Tanja
 
Beiträge: 213
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 13:48


Re: Weiche "Fladenbrötchen"?!

Beitragvon Tanja » Mo 6. Mär 2017, 11:08

Und nun folgen endlich die Ergebnisse: :kl

Ich habe das Schüttwasser zunächst mit 5g Flohsamenschalenmehl angedickt, sodass sich die Brötchen dann wunderbar formen ließen.

Frisch geformte Brötchen:
Bild

Vor dem Backen mit Glanzstreiche abgestrichen:
Bild

Fertige Brötchen:
Bild

Fazit:
Die Brötchen haben als Basis für die Steakbrötchen super geschmeckt - hätten aber noch etwas softer bzw. luftiger sein können.

Was kann ich da beim nächsten Mal noch verbessern? :?
Viele Grüße, Tanja

runningdog Bild
Benutzeravatar
Tanja
 
Beiträge: 213
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 13:48


Re: Weiche "Fladenbrötchen"?!

Beitragvon Ebbi » Mi 8. Mär 2017, 19:38

Die sehen ja mal toll aus .dst :kl
Hast du jetzt mein Rezept genommen? Mein Fladenbrot ist eigentlich immer total fluffig.
Hm, weiß auch nicht so recht wo man da schrauben könnte. Weniger Flohsamen, längere Gare, einen festen Vorteig mit einbauen?
Vielleicht hat noch jemand ne Idee?
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Weiche "Fladenbrötchen"?!

Beitragvon UlrikeM » Mi 8. Mär 2017, 22:33

Hast du denn zusätzlich zu den Flohsamen noch Extra-Wasser genommen? Der Samen bindet ja Wasser, folglich wird der Teig fester und auch weniger fluffig.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3592
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Weiche "Fladenbrötchen"?!

Beitragvon Tanja » Do 9. Mär 2017, 07:15

Ja, Ebbi, das war dein Rezept.

Ich habe auch etwas mehr Wasser genommen (nicht abgewogen, sondern nach Augenmaß) - da werde ich nächstes Mal wohl noch etwas mehr nehmen.

Fluffig waren sie von Innen eigentlich schon (Foto gibt's leider nicht, weil direkt am Grill angeschnitten und verspeist) - also die Krume war schön porig. Aber irgendwie doch etwas fest und vielleicht auch etwas trocken - beim nächsten Mal nehme ich mehr Wasser. Ich hoffe nur, dass die Brötchen trotzdem so schön formbar bleiben dann. :lala
Viele Grüße, Tanja

runningdog Bild
Benutzeravatar
Tanja
 
Beiträge: 213
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 13:48


Re: Weiche "Fladenbrötchen"?!

Beitragvon Little Muffin » Do 9. Mär 2017, 07:22

Bist Du Dir denn sicher, dass es sich um einer Art Fladenbrot handelt, denn die Krume finde ich jetzt nicht sonderlich weich, oder würden es nicht besser Burgerbuns tun?
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Weiche "Fladenbrötchen"?!

Beitragvon Tanja » Do 9. Mär 2017, 08:06

Also optisch sahen sie damals so aus, wie das, was ich jetzt gebacken habe. Aber Innen waren sie auch so wie Fladenbrot (grobporig, weich, elastisch) und nicht wattig wie ein Burgerbrötchen. :mrgreen:
Viele Grüße, Tanja

runningdog Bild
Benutzeravatar
Tanja
 
Beiträge: 213
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 13:48


Re: Weiche "Fladenbrötchen"?!

Beitragvon Little Muffin » Do 9. Mär 2017, 09:41

Ok, ich konnte mir nichts unter Fladenbrot und weich vorstellen. :p
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03



Ähnliche Beiträge

Ein "moin moin" in die Runde
Forum: Willkommen
Autor: tini
Antworten: 12
Abenteuer "Brot backen"
Forum: Anfängerfragen
Autor: Ankaa
Antworten: 15
Ein nettes "Hallo" aus Braunschweig
Forum: Willkommen
Autor: Anonymous
Antworten: 16
" Gebriedebiss "
Forum: Süße Ecke
Autor: Rainbow Muffin
Antworten: 3

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Brötchen- und Feingebäckrezepte

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz