Go to footer

Erfahrung mit Berliner Knüppel

Brötchen, Croissants usw. Fragen sind natürlich auch hier erwünscht.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Erfahrung mit Berliner Knüppel

Beitragvon Teig » Di 8. Nov 2022, 11:43

Das ehemalige Geschmackserlebnis aus Kinder-, Jugendzeiten verfolgt mich bis derzeit.
Schrippen gab es zu DDR Zeiten für 5 Pfg, Knüppel nur sonntags für 7 Pfg.
Für die Knüppel habe ich inzwischen einige Rezepte gefunden. Welches hiervon ist besonders geeignet, bzw. hat Wer ausprobiert?

Edit (Miez):
Damit nochmal ganz klar ist, was gewünscht wird:
"Die zahlreichen Links auf div. Rezepte kenne ich!
Mich interessieren nur persönliche Eigen-Erfahrungen!"

Das und sonst nichts, bitte!
Zuletzt geändert von Espresso-Miez am Di 8. Nov 2022, 16:02, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: konkrete Fragestellung herausgehoben
VG aus OHV, Axel

Die tatsächliche Wahrheit liegt überwiegend zwischen zwei Extremwerten
Kostenlosen Käse gibt es meist nur in der Mausefalle :cha
Teig
 
Beiträge: 32
Registriert: Di 1. Nov 2022, 11:38


Re: Erfahrung mit Berliner Knüppel

Beitragvon Little Muffin » Di 8. Nov 2022, 11:58

Sorry, meine Glaskugel ist gerade beim TüV...Welche Rezepte meinst Du denn? :mrgreen:

Ich meine, die sollen ganz gut sein. Ausprobiert habe ich sie nicht. Ich hoffe, Du meinst Semmeln. :p
https://baeckersuepke.wordpress.com/200 ... en-rezept/
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 9897
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Erfahrung mit Berliner Knüppel

Beitragvon Teig » Di 8. Nov 2022, 12:34

Little Muffin hat geschrieben: Ausprobiert habe ich sie nicht.

Mehr muß ich nicht wissen! Warum meldest Du Dich auf meine Anfrage überhaupt, obwohl Du von Berliner Küppeln zugegeben keinerlei Ahnung hast?
Konjunktive, Vermutungen, Glauben helfen Neulingen/Nachfragern absolut Nichts!
Wichtigtuerei?
VG aus OHV, Axel

Die tatsächliche Wahrheit liegt überwiegend zwischen zwei Extremwerten
Kostenlosen Käse gibt es meist nur in der Mausefalle :cha
Teig
 
Beiträge: 32
Registriert: Di 1. Nov 2022, 11:38


Re: Erfahrung mit Berliner Knüppel

Beitragvon Espresso-Miez » Di 8. Nov 2022, 12:51

Wir kennen in Bayern keine Knüppel. (Ausser vielleicht dem, dem Knecht Rupprecht am 5.12. aus seinem Sack zieht.)
Vielleicht haben wir aber unter einem anderen Namen ein gut funktionierendes Rezept, das Dir weiterhelfen kann? Hättet Du einen Link, was Du Dir in etwa vorstellst?
Viele Grüße,
die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2040
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Erfahrung mit Berliner Knüppel

Beitragvon Theresa » Di 8. Nov 2022, 12:52

Hier, im Plötzblog gibt es ein Rezept https://www.ploetzblog.de/2012/06/06/be ... e-vorteig/
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 475
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Erfahrung mit Berliner Knüppel

Beitragvon Teig » Di 8. Nov 2022, 13:24

Die zahlreichen Links auf div. Rezepte kenne ich!
Mich interessieren nur persönliche Eigen-Erfahrungen!
VG aus OHV, Axel

Die tatsächliche Wahrheit liegt überwiegend zwischen zwei Extremwerten
Kostenlosen Käse gibt es meist nur in der Mausefalle :cha
Teig
 
Beiträge: 32
Registriert: Di 1. Nov 2022, 11:38


Re: Erfahrung mit Berliner Knüppel

Beitragvon Mugerli » Di 8. Nov 2022, 13:51

Dann schreib das doch genauso in deinen Eingangspost (der ist missverständlich) :roll:

Aber beschwer dich dann nicht, wenn keine Antworten kommen.

Beim Bäcker Süpke und im Plötzblog kannst du dich immerhin durch die Kommentare arbeiten.

Danke @ Daniela und Theresa für die Links, die wenigstens denjenigen helfen, die die Knüppel bislang nicht kannten :) .
Benutzeravatar
Mugerli
 
Beiträge: 801
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 16:57
Wohnort: Schweiz


Re: Erfahrung mit Berliner Knüppel

Beitragvon Theresa » Di 8. Nov 2022, 14:18

Wenn Du die diversen Rezepte gefunden hast, wie wäre es denn, wenn Du selber eins oder mehrere ausprobierst bis du da bist wo du hinwillst. Was dem einen schmeckt muß ja nicht unbedingt deins sein oder sich mit deinen Kindheitserinnerungen decken.

Ich finde deine Kommentare manchmal echt grenzwertig.
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 475
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Erfahrung mit Berliner Knüppel

Beitragvon Teig » Di 8. Nov 2022, 15:17

Theresa hat geschrieben:Ich finde deine Kommentare manchmal echt grenzwertig.

Danke für die Nachricht. Wenn kritische Meinungen hier anscheinend unerwünscht sind, werde ich zum passiven User.
VG aus OHV, Axel

Die tatsächliche Wahrheit liegt überwiegend zwischen zwei Extremwerten
Kostenlosen Käse gibt es meist nur in der Mausefalle :cha
Teig
 
Beiträge: 32
Registriert: Di 1. Nov 2022, 11:38


Re: Erfahrung mit Berliner Knüppel

Beitragvon Theresa » Di 8. Nov 2022, 15:31

Teig hat geschrieben:Mehr muß ich nicht wissen! Warum meldest Du Dich auf meine Anfrage überhaupt, obwohl Du von Berliner Küppeln zugegeben keinerlei Ahnung hast?
Konjunktive, Vermutungen, Glauben helfen Neulingen/Nachfragern absolut Nichts!
Wichtigtuerei?


Ich meinte diesen, das ist keine kritische Meinung, das ist beleidigend.
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 475
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Erfahrung mit Berliner Knüppel

Beitragvon Cerealix » Di 8. Nov 2022, 15:56

Teig hat geschrieben:Wenn kritische Meinungen hier anscheinend unerwünscht sind, werde ich zum passiven User.

Kritische Meinung… Wo?
Du beschwerst mit ‚unangemessenen Worten‘ bei Usern, die DIR bei DEINEM Problem behilflich sein wollten.

Ausgelöst durch dein eigenes Unvermögen den Eingangspost klar und unmissverständlich zu verfassen.
Diesen Hinweis hättest du bei deiner Erwartungshaltung sofort posten müssen… :idea:

Teig hat geschrieben:Die zahlreichen Links auf div. Rezepte kenne ich!
Mich interessieren nur persönliche Eigen-Erfahrungen!
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in den alten Bahnen auf der Stelle treten.
Jochen Mariss
Benutzeravatar
Cerealix
 
Beiträge: 424
Registriert: Fr 28. Jan 2022, 17:43
Wohnort: mittlerer Niederrhein nahe der niederländischen Grenze


Re: Erfahrung mit Berliner Knüppel

Beitragvon Caröle » Di 8. Nov 2022, 16:15

Danke, Theresa und Uli!
Ich finde den Tonfall von Teig auch alles andere als dem Forum angemessen. :twisted:
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf, Schamott-Backstein, Gärautomat,
leider kein guter Ofen (max. 230°C), Sauerteige: Gärhard/Roggen und Gärtrud/Lievito Madre
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 1248
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Erfahrung mit Berliner Knüppel

Beitragvon Teig » Di 8. Nov 2022, 16:25

Cerealix hat geschrieben:Ausgelöst durch dein eigenes Unvermögen den Eingangspost klar und unmissverständlich zu verfassen.
Diesen Hinweis hättest du bei deiner Erwartungshaltung sofort posten müssen…

Danke für den Ratschlag. Bist Du, seid Ihr, stets völlig fehlerfrei?
Missverständnisse lassen sich durchaus klären, wenn man denn möchte.
VG aus OHV, Axel

Die tatsächliche Wahrheit liegt überwiegend zwischen zwei Extremwerten
Kostenlosen Käse gibt es meist nur in der Mausefalle :cha
Teig
 
Beiträge: 32
Registriert: Di 1. Nov 2022, 11:38


Re: Erfahrung mit Berliner Knüppel

Beitragvon Towanda » Di 8. Nov 2022, 17:28

Nein, wir sind nicht fehlerfrei, aber auch nicht unhöflich oder beleidigen.

Towanda
Towanda
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 1. Nov 2021, 08:51


Re: Erfahrung mit Berliner Knüppel

Beitragvon Teig » Di 8. Nov 2022, 17:51

Towanda hat geschrieben:Nein, wir sind nicht fehlerfrei, aber auch nicht unhöflich oder beleidigen.
Towanda

Was ist unhöflich bzw. Beleidigung? Ich hätte von Erfahrenen etwas mehr Robustheit und Gelassenheit in Kenntnis der eigenen Stärke und weniger Dünnhäutigkeit erwartet.
VG aus OHV, Axel

Die tatsächliche Wahrheit liegt überwiegend zwischen zwei Extremwerten
Kostenlosen Käse gibt es meist nur in der Mausefalle :cha
Teig
 
Beiträge: 32
Registriert: Di 1. Nov 2022, 11:38


Re: Erfahrung mit Berliner Knüppel

Beitragvon matthes » Di 8. Nov 2022, 18:40

Caröle hat geschrieben:Danke, Theresa und Uli!
Ich finde den Tonfall von Teig auch alles andere als dem Forum angemessen. :twisted:

Vollste Zustimmung :top
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 1983
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Erfahrung mit Berliner Knüppel

Beitragvon hansigü » Di 8. Nov 2022, 19:51

Hallo Axel,
du erwartest hier etwas weniger Dünnhäutigkeit und Gelassenheit von den Erfahrenen! Von neuen Mitgliedern erwarten wir etwas mehr Respekt und Vorsicht bei den eigenen Äußerungen gegenüber der Gemeinschaft!
Du hast etwas formuliert und dich eher wage ausgedrückt. Und dann äußerst du dich in einer Art und Weise dem gegenüber der dir helfen wollte, die wirklich grenzwertig ist. Jemanden Wichtigtuerei zu unterstellen, den man erst seit kurzem kennt, kann man ja auch eigentlich so nicht sagen, ist schon nicht die feine englische Art und widerspricht auch unserer Netiquette!
Möchte dich bitten, in Zukunft erst zu überlegen und dann zu schreiben!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10259
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42



Ähnliche Beiträge

Erfahrung gesucht (Teddy) oder Alternativen
Forum: Küchenmaschinen
Autor: diver0375
Antworten: 15
Kreppel, Krapfen und Berliner
Forum: Tutorien
Autor: _xmas
Antworten: 0
Berliner Knüppel formen
Forum: Videosammlung/TV- und Nachrichten-Ecke
Autor: BrotDoc
Antworten: 0
Berliner Salzkuchen
Forum: mit Sauerteig und Hefe
Autor: Greeny
Antworten: 4
Manz,hat jemand Setzkasten,Teigteiler?Erfahrung,Alternative?
Forum: Backöfen
Autor: Anonymous
Antworten: 10

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Brötchen- und Feingebäckrezepte

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz