Go to footer

Brot Unterseite ist immernoch weich

Testen von Rezepten und die Erfahrungen, Experimente und Vergleiche

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Brot Unterseite ist immernoch weich

Beitragvon Dagmar » Do 13. Mär 2014, 16:07

Hallo zusammen,
Mein 2. Brot ist ein Münsterländer.
Die Backzeit ist um und oben ist das Brot dunkelbraun und unten
Noch wappelig, klingt nicht hohl.
Obwohl ich einen großen Backstein habe.
Muss ich immernoch viel Zeit zugeben oder besser nächstes Mal kein Wasser unten in den Backofen gießen?
Liebe Grüße Dagmar
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 11. Mär 2014, 17:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Brot Unterseite ist immernoch weich

Beitragvon katzenfan » Do 13. Mär 2014, 18:42

Hallo Dagmar,
du hast vermutlich deinen Backstein nicht lange genug aufgeheizt. Er wirkt dann wie eine
Isolierplatte und hält die Hitze ab.
Wie dick ist dein Stein und wie lange hast du ihn aufgeheizt?
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 819
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57


Re: Brot Unterseite ist immernoch weich

Beitragvon Typ 1150 » Do 13. Mär 2014, 18:46

Nein Du mußt einfach den Stein länger aufheizen, der scheint noch zu kühl zu sein, wenn Du das Brot einschießt. Der Stein braucht je nach Typ sehr viel länger um die gleiche Hitze zu erreichen wie der Ofen. Du kannst Dich deshalb nicht drauf verlassen wenn der nach 15 Minutenn oder wie lang auch immer Aufheizzeit meint er hätte jetzt 250°, daß der Stein dann genauso heiß ist. Hast Du kein Backofenthermometer das direkt auf dem Stein steht, kannst Du ruhig ne Stunde Aufheizphase (mit Ober Unterhitze und keine Umluft) rechnen um einigermaßen Nummer sicher zu sein.
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:40


Re: Brot Unterseite ist immernoch weich

Beitragvon Dagmar » Do 13. Mär 2014, 20:36

Vielen Dank für eure Antworten.
MeinBackstein ist 3 cm dick. Aufgeheizt habe ich ihn ca 35 Min. bei 240 Grad.
Ich glaube nun auch das war zu wenig.
Aber es schmeckt super Lecker.
Ich werde den Stein nächstes Mal 1 Std bei 300 Grad, so hatte ich es auch bei meinem Flammkuchen gemacht. Ich dache es würde beim Brot reichen weil es ja noch 50 Min backt.
VG Dagmar
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 11. Mär 2014, 17:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Brot Unterseite ist immernoch weich

Beitragvon _xmas » Do 13. Mär 2014, 21:03

Ich werde den Stein nächstes Mal 1 Std bei 300 Grad

Nein, das würde zum Gegenteil führen - dann hast Du ggfls. eine zu dunkle Unterseite. Ein Brot bleibt ja viel länger auf dem heißen Stein als ein Flammkuchen. Der Stein gibt die Hitze so schnell nicht wieder her. Soll das Brot bei 250° eingeschossen werden, dann heize den Backofen mit dem Stein eine knappe Stunde bei 250°. Backofen und Stein müssen eventuell ein bisschen ausgetestet werden. Mit der Zeit hast Du das raus.
35 Min. Aufheizzeit waren deutlich zu wenig, das Backergebnis spricht für sich.
Das Brot schmeckt Dir gut? Dann warte mal ab wie es Dir schmeckt, wenn es gut ausgebacken ist...
sicherlich um einiges besser. Viel Glück :sp
Ein Backofenthermometer auf dem Stein - siehe Antwort von Chris - verschafft Dir die nötige Kontrolle.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11263
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Brot Unterseite ist immernoch weich

Beitragvon Dagmar » Do 13. Mär 2014, 21:49

Danke, danke.
Ich werde mir ein Thermometer kaufen.
vG Dagmar
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 11. Mär 2014, 17:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Brot Unterseite ist immernoch weich

Beitragvon Dagmar » Do 13. Mär 2014, 21:51

Wenn ich wüsste wie es geht, würde ich ein Foto reinstellen.
:?
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 11. Mär 2014, 17:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Brot Unterseite ist immernoch weich

Beitragvon _xmas » Do 13. Mär 2014, 22:08

Du klickst auf ANTWORTEN
danach rechts über dem Texteditor auf den gelben Button BILD/DATEI HOCHLADEN
In dem sich öffnenden Feld siehst Du die erlaubte Dateigröße/die erlaubten Dateitypen.
(So musst Du Dein Foto bearbeiten, z.B. *.jpg, nicht größer als 2 MB)
Klicke auf DURCHSUCHEN, dann suchst Du das Bild im Speicherort Deiner Festplatte. Du klickst das Bild (die Datei) auf Deiner Festplatte doppelt an. Den Pfad zu Deinem Bild siehst Du nun vor dem Wort DURCHSUCHEN in diesem kleinen Kästchen.
Dann klickst Du auf HOCHLADEN etwas weiter unten und siehst den CODE ZUM EINFÜGEN
Dann klickst Du auf IN BEITRAG KOPIEREN und hast den Code in Deinem Texteditor.
Erst in der VORSCHAU kannst du das Foto sehen...
Versuch es mal und melde Dich wenn es nicht klappt, dann probieren wir es noch einmal gemeinsam step by step ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11263
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Brot Unterseite ist immernoch weich

Beitragvon Dagmar » Do 13. Mär 2014, 22:58

Bild
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 11. Mär 2014, 17:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Brot Unterseite ist immernoch weich

Beitragvon Dagmar » Do 13. Mär 2014, 22:58

Danke, hat super geklappt.
VG
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 11. Mär 2014, 17:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Brot Unterseite ist immernoch weich

Beitragvon BrotDoc » Fr 14. Mär 2014, 08:57

Hallo Dagmar,
backst Du mit Ober/Unterhitze?
Wenn ja, sollte der Stein mindestens 45 Minuten vorgeheizt werden, sonst ist er nicht heiß genug, da stimme ich den anderen zu. Mit Heißluft-Backen geht es unter Umständen auch nach 35 Minuten. Ich heize jedoch immer mindestens 45 Minuten vor. Am besten schaltest Du den Ofen an, wenn das Brot geformt ist und zur Gare steht. Dann ist es eigentlich immer lang genug.
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4101
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 16:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Brot Unterseite ist immernoch weich

Beitragvon Backwolf » Fr 14. Mär 2014, 11:40

Vor ca. 10 Jahren habe ich eine 4 cm dicke Schamottplatte 1,5 Std. vorgeheizt. Kamen immer einwandfreie Brote raus. 35 Min. bei einer 3mm sehe ich als viel zu wenig an .
Backwolf
 


Re: Brot Unterseite ist immernoch weich

Beitragvon rejo » Fr 14. Mär 2014, 12:12

Hallo Dagmar,

ich habe ebenfalls einen 3 cm dicken Backstein (Schamotte)
Ich habe es mit einem Infrarottemperatur-Messgerät kontrolliert.

60 min 250 Grad Unter- und Oberhitze ist ok. weniger sollte es nicht sein.
Den Backstein solltest auf das Gitter legen und auf die unterste schiene im Backofen bringen.
Dann hast du auch die Möglichkeit auf den Boden das Blech zu stellen, in das du kurz vorm einschießen Wasser schütten kannst (Vorsicht, kann heiß werden)

LG
Joachim
Benutzeravatar
rejo
 
Beiträge: 253
Registriert: Do 23. Aug 2012, 15:16
Wohnort: Saarwellingen


Re: Brot Unterseite ist immernoch weich

Beitragvon Dagmar » Fr 14. Mär 2014, 15:21

Hallo zusammen,
vielen Dank für eure Antworten.
Den Backstein habe ich aufs Rost ziemlich unten gelegt.
Damit das Blech mit dm Wasser noch Platz hat.
Ober- und Unterhitze eingeschaltet, aber eindeutig zuwenig Zeit.
Legt ihr dann noch Backpapier auf den Backstein??? Ich hatte es gemacht.
Und braucht man den Backstein dann überhaupt oder reicht das Belch?
Denn es verbraucht ja reichlich Strom bis der Stein heiß ist.
vG Dagmar
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 11. Mär 2014, 17:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Brot Unterseite ist immernoch weich

Beitragvon Dagmar » Fr 14. Mär 2014, 15:22

Hallo Joachim,
das Brot auf dem Bild sieht ja super lecker aus.
vG
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 11. Mär 2014, 17:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Brot Unterseite ist immernoch weich

Beitragvon Typ 1150 » Fr 14. Mär 2014, 17:06

Dagmar hat geschrieben:Legt ihr dann noch Backpapier auf den Backstein???


Nein Brot direkt auf dem Stein backen.
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:40



Ähnliche Beiträge

Teig zu weich
Forum: Anfängerfragen
Autor: Greeny
Antworten: 7
Kruste wird beim Abkühlen weich
Forum: Anfängerfragen
Autor: Rolidor
Antworten: 5
Unterseite vom Brot zu dunkel
Forum: Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe
Autor: Pottebäcker
Antworten: 20
Rösche Unterseite
Forum: Anfängerfragen
Autor: jamie cook
Antworten: 4
Kruste wird immer weich/ledrig
Forum: Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe
Autor: nilli
Antworten: 17

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backtreffen und Backversuche

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz