Go to footer

Brötchenexperiment

Testen von Rezepten und die Erfahrungen, Experimente und Vergleiche

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Brötchenexperiment

Beitragvon UlliD » So 17. Feb 2019, 10:43

Ich hatte ja von meiner LM-Aufzucht so einige Reste im Kühlschrank und im Gefrierschrank gebunkert... Kann doch nix verkommen lassen :xm also mal eine Rezeptur zusammengepusselt:

Experimentalbrötchen 1

300 gr. alte Madre ( Reste von der Madre-Anzucht )
300 gr. WM 550
300 gr. Dinkel Vollkorn
300 gr. Dinkelmehl 630
25 gr. Sesam
25 gr.Leinsamenschrot
25 gr. Quinoah
7 gr. aktives Backmalz
1 Tl. dunkles Backmalz
4 gr. Trockenhefe
600 gr. Wasser
20 gr. Salz
1 TL Kürbiskern-Öl
2 EL Olivenöl
Alles ca, 15 Minuten auf mittlerer Stufe verrühren, 30 Min. anspringen lassen und dann 80-Grammstücke abstechen und wirken.

30 Minuten entspannen und schön gehen lassen,danach bei 230° mit Dampf für 20 Min. gebacken.
Den Teig gleich in der Rührschüssel in den Kühlschrank verfrachtet. Als ich nach 2 Stunden mal reingeschaut hab da hat doch der Teigling schon den Deckel der Schüssel angehoben .dst .dst .dst Schüssel wieder raus und die Sache entspannt und 80-Gr. Stücke abgestochen und in Form gebracht. Vorhin zum Frühstück die ersten weggeputzt :hu :hu ... Was soll ich sagen, die schmecken echt lecker :kl :klBild




Bild

Bild

Bild
:kk ist begeistert von den Brötchen und ich bin zufrieden mit dem Experiment :lala :lala :kl
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 414
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backtreffen und Backversuche

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz