Go to footer

Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Testen von Rezepten und die Erfahrungen, Experimente und Vergleiche

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Naddi » Do 15. Aug 2013, 17:12

Little Muffin hat geschrieben:Ich trau mich nicht... :eigens


Jetzt mach aber mal hin :tip

Und wo wir grad dabei sind, wärest Du so lieb :del Deine Änderung bzgl. LM / Weizensauer hier irgendwo zu notieren :ich weiß nichts
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Little Muffin » Do 15. Aug 2013, 17:21

Änderungen im Rezept:
15g Olivenöl
Lm frischgeführt (je 25g)
200g Wasser
einen guten TL inaktiver Malzsirup
einen schwachen EL Roggensauer
mein Pizzamehl Too anstelle des 550er (hab ich keins)

Nachem letzten Falten, ganz vorsichtig etwas straffen und im Körbchen nur noch für ca 25.min. ruhen lassen.

Mehl und Wasser stückchenweise beim Kneten dazugeben. Assistent Haken 20min niedirgste Stufe, 6-8 min. Walz 0,5 Stufen mehr.

Ist drin, der Kleine. Ansicht vorm Einschießen von Oben, platt isser nicht geworden, auch wenn's so ausschaut. Im Ofen lachte mich grad eine Kugel an. :XD

Bild

Zwischenstand im Ofen:
Bild
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8544
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon katzenfan » Do 15. Aug 2013, 18:02

Boah, Daniela das ist ein tolles Brot :kh :kh :kh :kh :kh :kh :kh :kh :kh
du hast es echt drauf .dst .dst .dst
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Little Muffin » Do 15. Aug 2013, 18:05

:p :p :p :p

Ach, quatsch...

So, das Brot kommt gleich aus dem Ofen. Ich hätte es doch die geplanten 35min. ruhen lassen könne, damit es im Ofen nicht so kugelig ausgeht. Ich bin gespannt wie es ist und wie es jetzt von innen ist. Der Teig war schon ganz schön luftig. :run
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8544
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon katzenfan » Do 15. Aug 2013, 18:14

Übrigens ich hab heraus gefunden was bei mir in die Hose ging:
1. meine Briefwaage hat eine fast leere Batterie und wiegt mal richtig und mal falsch :tip :tip
2. ich habe eine lange Autolyse mit dem Mehl vom Hauptteig und 200 g Wasser gemacht und
dann noch extra lang geknetet :kdw :kdw damit habe ich eine klassische Überknetung
fabriziert :p :p Anfänger-Fehler

Auch wenn alles geklappt hätte, so ein Brot wie deines, hätte ich bestimmt nicht hinbekommen.
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Little Muffin » Do 15. Aug 2013, 18:16

Wer weiß, wer weiß!
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8544
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Naddi » Do 15. Aug 2013, 18:29

@ Daniela: :kh :kh :kh :kh :kh :kh :kh :kh :kh :kh :kh :kh :kh

:st :st Du hast es voll drauf :st
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Little Muffin » Do 15. Aug 2013, 18:58

Von Aussen besser als erwarte, von Innen ist es anders als erwartet. Ich hatte bei dem Brot eigentlich schon mit riesen Löchern gerechnet, welche ich bei einer normalen Brotform eher blöd finde. Kann man nicht ordentlich belegen oder bestreichen ;) . Und bei dem bisschen Falten schoben sich schon einige große Blasen durch den Teig, aber da ich den Teig recht stark ausgeknetet hatte und ihn aus diesem Grund auch nicht so gut Strecken konnte um zu Falten, halten sich große Poren etwas im Hintergrund.

Raus gekommen ist ein schönes Brot, mit aromatisch flaumiger Krume. :cha

Gefällt mir sehr gut! Ganz klar, bis jetzt :top . Ich darf ja leider nicht wirklich probieren. Aber das scheint gelungen. Vielen Dank an die Verantwortlichen für das Rezept und den Anstoß zum Testbacken. :del

Bild

Ich hab doch jetzt ein mini Eckchen abgebisschen und gut gekaut. Weiß ja keiner. ;) Hat ne leicht milde Säure, dachte mir schon, der Poolish war stark, vielleicht zu lang, gegärt. Wäre jetzt mal ne Frage, wie das Brot morgen und so schmeckt, aber Jörg wird es mir schon berichten. :st
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8544
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Stefan31470 » Do 15. Aug 2013, 19:07

Kompliment, Daniela, sieht gut aus. Ich werde es morgen versuchen.

Beste Grüße
Stefan
Stefan31470
 


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Typ 1150 » Do 15. Aug 2013, 19:08

Daniela top :top Du hast den falschen Nickname ich beantrage die Umbenennung in Big Muffin. :)
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:40


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Little Muffin » Do 15. Aug 2013, 19:09

Stefan, schön, dann bin ich gespannt auf deine Roggensauerteigvariante! :st

Chris,Bild

Der wächst der Laufende-Meter doch glatt über sich hinaus. :BBF
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8544
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Stefan31470 » Do 15. Aug 2013, 19:30

Hallo Daniela,

ich verstehe, ehrlich gesagt, immer noch nicht, warum Du mich nicht verstehst :gre .
Du hast geschrieben:

Little Muffin hat geschrieben:...großen Tl. inaktiven Malzsirup und einen großen EL von meinen sehr flüssigen Roggensauerteig ...


Und genau das habe ich auch vor (mit RASG, um genau zu sein). Anstelle von LM, den man "für den Geschmack" ja auch zufügen könnte.

Beste Grüße
Stefan
Stefan31470
 


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon calimera » Do 15. Aug 2013, 19:50

Toll, Daniela :top
Ganz grosses Kompliment :amb
Das Brot ist dir wirklich super Gelungen.
Ich will es jetzt auch wagen :st
Habe eben den Sauerteig und den Poolish angesetzt.
Morgen wird dann gebacken. Wir brauchten sowieso Brot, so gibt es jetzt Dieses. Entweder als locker-luftiges Brot, oder sonst gibts halt Fladenbrot zum grillen, ist ja auch lecker :lala

Stefan: ich nehme auch RASTG. :!:
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 16:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Little Muffin » Do 15. Aug 2013, 20:16

Übrigens Daniela, bin ja völlig bei Dir dadurch, dass ich Roggen ST bevorzuge.


Ich hab nur den Satz nicht kapiert und mir dann was zurecht gesponnen und das war anscheinend nicht ganz richtig. big_nase

Vermutlich wolltest du mir blos damit sagen, dass du lieber Roggensauerteige magst im Brot...nur ich hab's irgendwie nicht richtig einordnen können.

Wie gesagt, zur Zeit (ja Naddi nur zur ZEIT) hab ich's nicht so mit dem Denken.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8544
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon _xmas » Do 15. Aug 2013, 21:08

(Big Muffin) :lol: Daniela, großes Lob, sehr großes Lob und damit alle Daumen nach oben :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11336
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Little Muffin » Fr 16. Aug 2013, 07:55

Morgen zusammen! Auch heute Morgen ist das Brot noch richtig schön und durch den LM-Vorteig hat es auch ein tolles Aroma. Die Krume fühlt sich unheimlich weich und wattig an. Normalerweise habe ich bei so einer Unruhe in der Porung eher eine raue trockne Krume.

ich bin gespannt auch Eure Ergebnisse. :sp
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8544
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Stefan31470 » Fr 16. Aug 2013, 10:15

Guten Morgen,

ich fürchte, ich hab's versaut :kdw Nachdem der Teig (nach Zugabe der gesamten 220 Gramm Wasser sah das immer noch völlig unproblematisch aus) schon ein schönes Klebergerüst entwickelt hatte...

Bild

...was er drei Minuten später wieder so weich, dass er in der Wanne zerfließt.

Bild

Ich wollte halt mit Gewalt, dass er sich "richtig" von der Schüssel löst. Ich denke, er ist hoffnungslos überknetet.

Dabei gibt sich der Teig so viel Mühe:

Bild

...aber nach dem ersten S&F

Bild

:( Aber gut, will sehen, was zu retten ist. Sonst werde ich tapfer sein und ihn heute Abend neu ansetzen.

Beste Grüße
Stefan
Stefan31470
 


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Naddi » Fr 16. Aug 2013, 13:14

@ Stefan: :nts und wie sieht es nunmehr aus :?
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon katzenfan » Fr 16. Aug 2013, 15:00

Stefan das tut mir leid für dich :nts Kopf hoch beim nächsten Versuch wird es besser :del

mein Papp sah genauso aus :kdw .
Versuch es in ein paar Tagen nochmal. Hoffentlich weist du wie lange du kneten darfst und ab wann er überknetet ist?
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Stefan31470 » Fr 16. Aug 2013, 15:10

Wie erwartet ist ein Fladen herausgekommen (Anschnittbild folgt, man soll ja auch einmal zeigen, wenn es schiefgegangen ist). Neue Vorteige sind bereits angesetzt ("Never ever give up...").

Bild

Bild

Bild

Tja, wo lag der Fehler ? Ich nehme an, dass ich mal besser die höhere Drehzahl mit dem Kegel hätte bleiben lassen sollen (wie schnell hat man sie ein Stück zu hoch gedreht...). Außerdem hätte ich an dem Punkt aufhören sollen, als der Teig dünne Stränge zog.

Bild

Beste Grüße
Stefan
Stefan31470
 

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backtreffen und Backversuche

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz