Go to footer

Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Testen von Rezepten und die Erfahrungen, Experimente und Vergleiche

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Little Muffin » Mi 14. Aug 2013, 15:37

Ah...wenn der morgen bei mir auch so ist....backe ich doch ein Ciabatta drauß, das braucht man auch nur in Form stubsen und Jörg wird nix merken! :XD

Mir ist mal aufgefallen, je vorsichtiger man mit den Bläschen-Teig umgeht...desto mehr haut man raus. :xm

Bin gespannt was später rauskommt! Gehe jetzt aber erstmal auf den Balkon und lese ein bisschen.
Bild
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8536
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon _xmas » Mi 14. Aug 2013, 16:19

Barbara, der Teig wird laut Rezept keinesfalls gewirkt sondern nur in Form geschoben! :xm
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11328
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Little Muffin » Mi 14. Aug 2013, 18:32

Und?! was ist jetzt mit dem Brot? Sollte doch fertig sein. :tip

Wieso tauchen eigentlich Zwischenbeiträge immer verspätet auf? :?

Ebbis und Stefans Beiträge sind erst jetzt bei mir aufgetaucht....oder hab ich schon leichte Wahrnehmungsstörungen?
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8536
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon steinbackofenfreund » Mi 14. Aug 2013, 18:52

_xmas hat geschrieben:Mal sehen, ob Steini auch mitmacht....

Aber sicher doch, ich bin dabei! Wo? Wann?

Es sei denn, ich bin gerade bei DJTMichel zum Bratwurstessen.
Benutzeravatar
steinbackofenfreund
 
Beiträge: 456
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 09:05
Wohnort: Herten i. Wstf.


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon katzenfan » Mi 14. Aug 2013, 18:57

@ Daniela
Ebbis und Stefans Beiträge sind erst jetzt bei mir aufgetaucht....oder hab ich schon leichte Wahrnehmungsstörungen?
:? :? :?

Und?! was ist jetzt mit dem Brot? Sollte doch fertig sein. :tip

das Brot muss doch erst auskühlen oder willst du kein Anschnittbild? :mrgreen:

Barbara, der Teig wird laut Rezept keinesfalls gewirkt sondern nur in Form geschoben! :xm

Ging doch garnicht. Hab doch geschrieben, dass ich es in Form geschubst habe. ;)
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Little Muffin » Mi 14. Aug 2013, 19:00

Ich kann nieee warten, habe keine Geduld. Zudem dachte ich, du schleichst dich mit dem Brot davon. :lala
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8536
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon katzenfan » Mi 14. Aug 2013, 19:23

Hier ist es.
Bild

So toll ist es nicht geworden, obwohl ich es fast eine halbe Stunde länger gehen gelassen habe. Es
war nach dem Fingertest überhaupt nicht vollgarig. Die Druckstelle ging sofort wieder heraus. Das
Brot hätte mehr Ofentrieb haben müssen. Die Kruste ist ziemlich hart und die Krume könnte lockerer sein, Geschmack durchschnittlich. Das Pain de Valle Maggia ist da um einiges besser.

Bild
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon _xmas » Mi 14. Aug 2013, 19:47

Na schön, Barbara zeigt den ersten unserer Backversuche. Danke dafür. Ich bin gespannt, welche Backergebnisse am Wochende noh gezeigt werden und wie die Meinung der anderen Mitbäcker ist.
Eines ist schon beim Lesen der Rezeptur klar: hart an der Grenze des Machbaren durch die hohe TA.
Aber solche Backabenteuer finde ich höchst reizvoll.
Lutz schreibt, dass es ein Brot für Mutige ist.
Also Barbara, der erste Daumen geht an Dich :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11328
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Little Muffin » Mi 14. Aug 2013, 19:55

Dann bin ich ja mal gespannt, was mein Brot morgen so macht. Zur Fingerprobe, auf die verlasse ich mich nie, denn dafür bin ich zu blöd. Aber ich weiß, wie sich die Teige bei mir in der Küche in gewissen Temperaturen so verhalten und deshalb denke ich, 35-40 min. oder so und dann rein.

Geschmacklich durch den LM-Vorteig...wird schon werden...allerdings macht man Poolish noch nicht wirklich was..ok, natürlich hat der noch reichlich Zeit...wir werden also sehen was morgen kommt. :xm

An Babara,

schade, dass es nicht so geworden ist, wie du es dir gewünscht hättest. :nts
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8536
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon _xmas » Mi 14. Aug 2013, 20:00

Daniela, Du sitzt ja immer noch auf dem Blasentee :hk
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11328
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon katzenfan » Mi 14. Aug 2013, 20:24

@ Utte,
ich glaub nicht, dass da Blasentee drinnen ist. Sie hält doch ihren Fuß darein. Ich glaub
eher sie hat auf ihrer Terrasse noch nicht mitbekommen, dass wir keine 40° mehr haben :xm . Sie
fabriziert gerade Eisbein :krank. Anschließend braucht sie dann Blasentee. :BT :XD
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon _xmas » Mi 14. Aug 2013, 20:38

@ Utte

Wie ist Deine Tastatur denn drauf :?
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11328
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Stefan31470 » Mi 14. Aug 2013, 22:43

Sorry, aber bei mir beginnt das Wochenende beim besten Willen nicht vor Freitag :cry: Vor Samstagabend kann ich also mit nichts aufwarten. Wenn ich 0,1 Gramm möglichst genau haben will (da ist auch eine Löffelwaage, die ich durchaus besitze, nicht mehr genau), löse ich 1 ganzes Gramm Hefe in 100 Gramm Wasser auf. Frisch umgerührt und sofort 10 Gramm abnehmen (Rest wegkippen), dafür die Wassermenge um die gleiche Menge reduzieren.

Beste Grüße
Stefan
Stefan31470
 


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Typ 1150 » Do 15. Aug 2013, 00:12

Wobei ich mich allerdings frage wie Lutz auf seine meist minimale Hefezugabe beim Vorteig kommt, was da der Sinn sein soll. Beim Polish ist es ja gewünscht, daß ein Teil des Teiges abgearbeitet wird und möglichst viel Geschmacksstoffe entstehen. Was will ich da mit 0,1g auf 100g Mehl und dann auch noch in den Kühlschrank über Nacht. Der Effekt ist deutlich reduziert. Es mag dann ja sein, dass sich der Teig besser bearbeiten lässt (da noch mehr Gluten und Mineralien drin sind) und deshalb auch besser seine geliebten hohen TAs ermöglichen. Aber ich persönlich halte da nicht soviel davon und würde 1g auf 100g Mehl geben. Man muss nicht alles sklavisch nachmachen und alles gut finden was ein Lutz Geissler gut findet. Mut zur eigenen Linie. Lieber dann am Schluss nen Schluck weniger Wasser am Teig, mir ist da Geschmack lieber als Optik und große Poren.
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:40


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Little Muffin » Do 15. Aug 2013, 06:56

Daniela, Du sitzt ja immer noch auf dem Blasentee :hk


Ja...der Winter kommt und es wird kühl, da sitz ich lieber auf was Warmen. :xm

Der LM-Vorteig ruht sein ner halben Stunde in der Gärbox und der Poolish kommt auch langsam in die Gänge. Ich denke, so gegen 12 Uhr kann ich wohl starten.Kommt auf den LM an, der zur Zeit etwas schwach ist. :BT
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8536
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Little Muffin » Do 15. Aug 2013, 09:57

Mensch, was bin ich froh, dass ich mich hier recht spontan für das Brot heute entschieden habe. Wir nämlich Feiertag in Oberbayern und heute ist so ein Tag, da fällt mir echt die Decke auf den Kopf. Da bin ich schon mal froh, dass ich später beschäftigt bin.

Der Poolish ist recht aktiv, mein Lm hat ein paar Startschwierigkeiten. Mal sehen wann ich anfangen kann. :tc
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8536
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Stefan31470 » Do 15. Aug 2013, 12:50

Ich werde alt: Heute bin ich ins Office gefahren, habe mich gefragt, warum die AB so leer ist und festgestellt, dass wir Feiertag (Ascension) haben. Morgen Brückentag (Firma zwangsweise geschlossen) - also ist Wochenende !!! :kl Vorteig und Poolish sind bereits angesetzt.

Man muss nicht alles sklavisch nachmachen und alles gut finden was ein Lutz Geissler gut findet.


Das ist richtig und würde vermutlich noch nicht einmal Lutz erwarten. :lol: Allerdings versuche ich ein Rezept wenigstens einmal wie niedergeschrieben umzusetzen, bevor ich es verändere. Dafür bin ich auch noch zu sehr Anfänger. :oops:

Allerdings werde ich morgen noch 10 g Wasser mehr in einem extra Gefäß stehen haben, um nach Möglichkeit eine etwas höhere TA hinzubekommen (zu Übungszwecken).

@ Ulla
Ulla, mit Deiner Ermittlung der TA komme ich irgendwie nicht klar: Nach Deinem Rezept (dem ich folge) komme ich auf eine TA von 176, mit 10 g Wasser mehr auf 178. Was für eine TA verwendest Du ? Ich berücksichtige nur Wasser und Mehl, also nicht z.B. das Öl.

Beste Grüße
Stefan
Stefan31470
 


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Little Muffin » Do 15. Aug 2013, 13:04

so, der Teig dreht seine Runden. Das Wasser (200ml) habe ich in 3 Schritten hinzugefügt, das Mehl immer 2 Eßlöffelweise und gewartet, dass der Teig das Mehl aufnimmt. Nun sind 10min. und ich gebe den Rest hinzu. Bin mal gespannt, wie lange die Assistent knetet, bis der Teig fertig ist. Ich vermute schon noch 20-30 min.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8536
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Little Muffin » Do 15. Aug 2013, 13:28

20 min. hat er jetzt weiter geknetet, der Teig hat schon ein bisschen Sturktur und ist auch ein wenig stabiler. Damit der Teig jetzt nochmal kräftig geknetet wird, habe ich auf die Walze gewechselt und minimal höher eingestellt. Ich muß sagen, ich hatte schon schlimmere Teige, wenn ich da an die Pandoros denke. :xm
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8536
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Little Muffin » Do 15. Aug 2013, 13:35

Das war erfolgreich! Der Teig hat sich jetzt prima vom Boden gelöst, ist stabiler und nicht mehr ganz so klebrig. Ich geb ihn dann jetzt in seine Ruhebox. :hx
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8536
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backtreffen und Backversuche

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz