Go to footer

Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Testen von Rezepten und die Erfahrungen, Experimente und Vergleiche

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Little Muffin » Mo 19. Aug 2013, 18:21

Es reißt mich geschmacklich nicht vom Hocker, Daniela. Bei mediterranem Brot denke ich immer an den Geschmack von Björns Brot, mein absoluter Favorit der mediterranen Brote. Hier habe ich zwar mit Vorteig und LM etwas nachgeholfen,


Ja, das ist der Grund, warum ich lieber bei solchen Broten einen LM-Vorteig mache, sonst haue ich die geschmacklich in die Tonne.

Ich kenn das aber auch. Für mich sind Björns Baguettes für Kurzentschlossene die ultimativen Baguettes im Geschmack und zudem auch super einfach und gelingsicher! Und hat man erst einmal einen Geschmack im Sinn...also, die Präsidentenbaguettes...die kommen da einfach nicht ran. :katinka

Mein 2. Backversuch ist gleich beendet, das nächste Brot von Lutz darf aus dem Ofen - dann mehr dazu


Wunderbar, ich bin gespannt.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Little Muffin » Di 20. Aug 2013, 14:15

Da ich am Samstag ein Dinkelvollkornbrot brauche und so kein passendes Rezept habe, habe ich mich gestern dazu entschlossen das Brot auch mal mit Dinkelvollkornmehl zu backen. Ganz so wie das andere, nur dass der Lm mit 812er Dinkelmehl und der Rest komplett Dinkelvollkornmehl ist. Natürlich brauchte der Teig noch nen ordentlichen Schluck Wasser, da das Mehl mehr aufsaugt. Und ich möchte ja kein bröseliges Dinkelvollkornbrot haben.

Es sind dann so ca 260 ml Wasser drin und nach 18 Min. hatte ich einen super Teig..Schön weich, elastisch und klebrig und nicht ganz so stark ausgeknetet wie der letzte. Ich freu mich also, packe den Teig in eine Schüssel und stelle die Uhr, damit der Teig seine Zeit zum Aufgehen bekommt. Und da schießt mir der Gedanken durch den Kopf..."äh...HEFE?""...ja, hatte ich doch die Hefezugabe vergessen und habe diese jetzt versucht so fix wie möglich in den Teig mit einzukneten. :kdw In der Hoffnung, dass der Teig nicht zu viel geknetet wurde und dass sich die Hefe auch irgendwie verteilt hat. Jedenfalls scheint mir der Teig jetzt nicht mehr ganz so schön zu sein...aber was soll's...er soll ja eigentlich eh in einer Form gebacken werden und schließlich sollte ich mich nicht ärgern, dass ich die Hefe beinahe vergessen haben, sondern froh sein, dass es mir noch aufgefallen ist. Also ruht er jetzt und ich bin gespannt, was er zum späteren Falten noch sagt. :mz
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon cheriechen » Di 20. Aug 2013, 20:30

@Daniela u Stefan,
ich habe mich unklar ausgedrückt, ich meinte, dass ein Brot mit einer solchen Porung bestimmt noch schmeckt, also essbar ist u nicht in die Tonne muss!
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 19:58


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Little Muffin » Di 20. Aug 2013, 20:48

Nunja, soweit man kein Brikett bäckt, was ich auch schon geschaft habe. :XD :XD

So, mein Dinkelvollkornbrot kam aus dem Ofen, mit leider einer Porung, die ich nicht gerne beim Brot habe. Was aber bei der Wassermenge nicht zu vermeiden ist.

Dieses mal habe ich das Brot länger gehen lassen ca 35. das letzte ging 22 min und bis auf die Mehle/Wassermenge sind die Bedinungen gleich gewesen. Mit meiner ersten Vermutung lag ich richtig, denn das Brot geht nach dem Nur-noch-zurecht-stubsen einfach zu lange. Nach 35 min hatte der Teig schon volle Gare und kam im Ofen nicht mehr hoch. Also wenn ich das jetzt 50 min. gehen lassen würde, hätte ich einen ganz schönen Fladen gebacken. :BBF
Tja, was soll ich sagen. Ein Dinkelvollkronbrot ohne jeglichen Schnick-Schnack. Zwar nicht so lecker wie das Mischbrot, aber darum geht's ja leider nicht. :ich weiß nichts

Achja, das Brot hätte etwas mehr Salz vertragen können. Anscheinend schluckt das volle Korn doch etwas mehr.


Bild

BildBild
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Naddi » Mi 21. Aug 2013, 09:57

@ Ulla: :tip wo ist denn nun Versuch Nr. 2 :?
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Backversuch: Mediterranes Brot nach Lutz Geißler

Beitragvon Little Muffin » Mi 21. Aug 2013, 10:36

Ulla :st Ulla :st Ulla



Edit am Spätnachmittag:

Ulla will uns ihr Brot vorenthalten. :heul doch
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8539
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backtreffen und Backversuche

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz