Go to footer

8. Online-Backtreffen 2017, bunter Herbstreigen

Testen von Rezepten und die Erfahrungen, Experimente und Vergleiche

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: 8. Online-Backtreffen 2017, bunter Herbstreigen

Beitragvon cremecaramelle » So 29. Okt 2017, 06:55

Boah, was schöne Brote, allesamt. Und tatsächlich bunt! Die grüne Teigfarbe bei Verwendung von Kürbiskernmehl fasziniert mich immer wieder...
Ich war mir nicht sicher, ob ich es zeitlich gebacken kriege (im wahrsten Sinne des Wortes), konnte gestern aber doch noch einen Sauerteig und einen Hefewasservorteig ansetzen und werde braun zur Farbpalette beisteuern. Der Teig für ein Keschdebrot steht gerade in der Stockgare. Jetzt muss es nur noch werden...
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1226
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:20


Re: 8. Online-Backtreffen 2017, bunter Herbstreigen

Beitragvon Naddi » So 29. Okt 2017, 08:59

Bild

Zum Geschmack: so intensiv das Kurkuma bei der Teigbereitung roch, so dezent ist es jetzt im Geschmack. Die gerösteten Kürbiskerne schmecken stärker durch :xm
Leider neigt das Brot zum Trockenwerden und das obwohl ich schon getrickst habe mit den eingeweichten Kürbiskernen, mehr Wasser , Aquaposa & Chiagel :p

@ calimera: Dein Brot :top Kannst Du Deine Änderungen in Deinem Rezept vermerken, das wäre super. Wollte es zeitnah nachbacken :tL
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: 8. Online-Backtreffen 2017, bunter Herbstreigen

Beitragvon cremecaramelle » So 29. Okt 2017, 12:38

Hier ist also mein Kastanienbrot. Seht mir bitte nach, dass ich vor lauter anderem Zeugs keine Arbeitsschritte fotografisch dokumentieren konnte. Das Rezept ist angelehnt an dieses hier
https://www.ploetzblog.de/2017/09/23/al ... kendlbrot/
(andere Mehlsorten, Hefewasservorteig...) und mit vorgegarten Esskastanien versetzt. Das genaue Rezept pack ich demnächst in meinen Blog.

Bild


Anschnittfoto folgt, ist noch warm.
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1226
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:20


Re: 8. Online-Backtreffen 2017, bunter Herbstreigen

Beitragvon calimera » So 29. Okt 2017, 14:46

@Naddi, perfekte Krume :top

@Cremecaramelle, schönes gut ausgebackenes Brot. Mit Kastanienmehl habe ich schon gebacken, schmeckt echt lecker :katinka
Mit vorgegangen Kastanien ist mal auch eine sehr gute Idee :kl

Hier ist der Anschnitt von meinem Kürbisbrot.
Ein mittelporige Krume, weich, saftig und würzig im Geschmack, durch die gerösteten Kürbiskerne, das Öl und dem Ofengeröstetem Kürbis, der dem Brot ein sehr schöne Farbe gibt.

Bild

Bild
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 16:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: 8. Online-Backtreffen 2017, bunter Herbstreigen

Beitragvon Greta » So 29. Okt 2017, 16:49

Wow, schöne "gelbe" Brote habt ihr im Anschnitt gezeigt. :top
(Da werd ich ganz bestimmt auch noch eines von nachbacken.)
Und so tolle Krumen, da bin ich glatt ein wenig neidisch.

Dann kommt hier mein "rotes" Brot: (so rot ist am Ende gar nicht mehr)

Tja... optisch nicht so gelungen, komischer Teigklumpen, merkwürdige Porung.
Vom Reifegrad würde ich fast sagen Übergare (siehe Fingerabdruck), aber dann wäre es eigentlich nicht mehr so stark aufgerissen, oder?

Hab mich leider auch nicht so ganz ans Rezept gehalten, da unbedint mein Dinkelvorrat weg muss. Daher Dinkel statt Weizen genommen, 2g Sicherheitshefe und ca. 25g Wasser dazu gegeben (Rotkohl war recht "trocken" eingekocht) und 2 Minuten kürzer geknetet. (Trotzdem überknetet?)
In der Stückgare bin ich dann auf 1,5h Stunden gegangen bei 26°C, weil sich da überhaupt nichts tat. Anschließend auf Stein gebacken.
Naja, im lauwarmen Anschnitt sieht es dann innen doch wie "hockengeblieben" und "klitschig" aus. :tip
Der Anschnitt etwas später war aber besser und es hat uns wirklich gut geschmeckt und war dann doch nicht "klitschig".
Eine super leckere Kruste, duftet insgesamt sehr gut nach Rotkohl, im Geschmack ist es aber eher zurückhaltend und nur leicht säuerlich. Für unser Putengulasch eine sehr leckere aromatische Brotbeilage.

Das Rotkohlbrot stellen wir uns auch gut zu Käse und einem leckeren "Roten" vor.

Abschließend gesagt, weiß ich auch nicht so recht, was ich davon halten soll, geschmeckt hat es aber allen... :ich weiß nichts

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Viele Grüße
Greta
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 303
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 12:03


Re: 8. Online-Backtreffen 2017, bunter Herbstreigen

Beitragvon jerdona » So 29. Okt 2017, 18:37

So, Versuch Nr. 2. Irgendwie spinnt bei mir gerade das www. Mitten in der Antworterstellung war die Verbindung weg und meine Antwort natürlich auch. :eigens
Jetzt schreib ich das mal erst in der Textverarbeitung und kopier dann rüber!

Ein schöner Kontrast zum trüben Wetter draußen ist unser Onlinebacken! Klasse, was hier alles für bunte Brote entstanden sind!

Ich habe auch noch zwei vorzustellen, in Kontrastfarben:

Einmal das Rotkohlbrot in der Version von Lutz und dann noch das Kürbisbrot von Petra.

Das Rezept von Lutz habe ich original nachgebacken (bis auf Zugabe von weiterem Schüttwasser), beim Rezept von Petra habe ich das WM 550 im Hauptteig zur Hälfte durch WM 1050 ersetzt.

@Greta: komisch, mein Roggensauer wollte im Brot erst auch nicht obwohl der beim Ansetzten aus dem Glas gestiegen ist und ich die Hälfte umschütten musste. Ich glaube der dachte, was soll das mit dem ganzen Gemüse, bin ich etwa auf dem Kompost gelandet? Brot kann das keins werden, dann brauch ich mit auch gar nicht anzustrengen.
Irgendwann hat er wohl doch gemerkt, dass seine Arbeit erwünscht ist, und plötzlich gings ab, deshalb auch bei mir zu lange Gare.

Ein paar Impressionen von den Vorbereitungen:

Bild

Die fertigen Brote: Hinten das Rotkohlbrot, vorne das Kürbisbrot
Bild

Die Anschnitte:

Bild

Bild

Buntes Gruppenbild:
Bild

Das Rotkohlbrot schmeckt sehr angenehm, saftig und leicht süßlich, aber nicht ausgeprägt nach Rotkohl.
Liebe Grüße
Antje

Make bread not war!
Benutzeravatar
jerdona
 
Beiträge: 585
Registriert: Do 11. Jun 2015, 23:17
Wohnort: Allgäu


Re: 8. Online-Backtreffen 2017, bunter Herbstreigen

Beitragvon Greta » So 29. Okt 2017, 18:54

Wow Antje, Deine Brote sehen super aus! :top
Und so toll in Szene gesetzt, sehr hübsch anzuschauen. :tc Vielen Dank.

Ja, der Teig vom Rotkohlbrot war wirklich merkwürdig, vllt. hat sich da doch iwas nicht so recht miteinander vertragen?
Auch ich habe ja etwas Flüssigkeit dazu gegeben (dachte im nachhinein schon, das wäre vllt. falsch gewesen) und mit meinem Sauerteig/ASG habe ich neulich ja auch das große Bauernbrot erfolgreich (ohne Hefe) mitgebacken.
Naja, am Ende hat es aber ja geschmeckt, das ist immer noch die Hauptsache. ;)

Und Eure tollen Kürbisbrote.... da muss unbedingt auch noch eines von in meinen Ofen... .dst
Viele Grüße
Greta
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 303
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 12:03


Re: 8. Online-Backtreffen 2017, bunter Herbstreigen

Beitragvon _xmas » So 29. Okt 2017, 19:34

Einfach umwerfend, was ihr hier zeigt. Das sind so schöne Backwerke. :kl

Ich habe mich sehr zusammen reißen müssen bei meiner Zahlenarbeit, aber der Backtrieb hat gesiegt. Erste Fotos folgen, weitere Brote sind noch im Ofen oder stehen zur Gate.
Ich habe mich sehr auf Walnüsse gefreut und auch einige Brote damit gebacken. Einige Schritte der Doku lass ich mal aus.
Bild


Bild

Bild

Bild

Die Qualität der Fotos ist zu vernachlässigen :ich weiß nichts Spät war's, ich fertig von verdrehten Zahlen, dazu etwas Wein und Handyaufnahmen, das sagt eigentlich alles. :lol:

Axo, Rezept folgt: In der Hauptsache Purpurweizen als VK und geröstete Walnüsse.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11347
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 8. Online-Backtreffen 2017, bunter Herbstreigen

Beitragvon Yannik » So 29. Okt 2017, 21:19

... Dieses Backtreffen ist ja mal wirklich bunt. Diese gelben und violetten, aber auch die braunen Geschichten sehen ja mal klasse aus :top

Bei mir wars weit unspektakulärer, wollte nur irgendwie Kürbis drin verarbeiten. Also gab es ein Pane di Zucca Carota mit zweimal Zucca, nämlich in Form von Kernen und geraspelt im Teig.
Änderungen: Nur 350g Roggenmehl versäuert, Rest Dinkelvollkornmehl, davon 150g als Brühstück mit 300ml Wasser, um ein Trockenbacken zu vermeiden. Außerdem 280g Kürbis auf die doppelte Menge (war der kleinste abtrennbare Teil eines riesigen Muskatkürbisses...) und keine Hefe da mein ST wirklich aktiv war.

Bild

Bild
Beste Grüße
Yannik
Benutzeravatar
Yannik
 
Beiträge: 517
Registriert: So 3. Jun 2012, 17:21
Wohnort: BaWü


Re: 8. Online-Backtreffen 2017, bunter Herbstreigen

Beitragvon Cupper2 » So 29. Okt 2017, 21:32

Wow - das sind ja Bilder, wie für den nächsten Küchenkalender. :tL
Es grüßt ganz herzlich Cupper
Benutzeravatar
Cupper2
 
Beiträge: 182
Registriert: Do 9. Jan 2014, 18:25
Wohnort: Berlin


Re: 8. Online-Backtreffen 2017, bunter Herbstreigen

Beitragvon Isdykele » Mo 30. Okt 2017, 09:44

Tolle wunderschöne Brote hier :tc
Ein Rezept aus Faceb**k Gruppe. Weiß nicht wie es mit Posten von PDF dateien hier umgegangen wird...
Aus Ruchmehl und Tipo 0 (gebacken mit LM)
Mit Walnuss, Karotte und Leinsamen.
Speedy heißt es und ist von Andrea Danz.

Bild

Bild
Lg Agnes
Die Jahre lehren viel, was die Tage niemals wissen :tc
Benutzeravatar
Isdykele
 
Beiträge: 81
Registriert: Di 10. Okt 2017, 16:06


Re: 8. Online-Backtreffen 2017, bunter Herbstreigen

Beitragvon Cupper2 » Mo 30. Okt 2017, 10:22

Das sieht auch gut aus, Agnes.
Gibst du noch mehr Informationen zu dem Brot preis?
Es grüßt ganz herzlich Cupper
Benutzeravatar
Cupper2
 
Beiträge: 182
Registriert: Do 9. Jan 2014, 18:25
Wohnort: Berlin


Re: 8. Online-Backtreffen 2017, bunter Herbstreigen

Beitragvon Conditola » Mo 30. Okt 2017, 11:22

Schöne und ausgefallene Brote gibts ja hier zu bestaunen. Antje, dein Foto macht Lust auf Herbst :)
Ich komme leider erst gegen Ende der Woche dazu.
viele Grüße, Nicole
Benutzeravatar
Conditola
 
Beiträge: 44
Registriert: Di 21. Mär 2017, 20:15
Wohnort: Buckinghamshire, Großbritannien


Re: 8. Online-Backtreffen 2017, bunter Herbstreigen

Beitragvon Isdykele » Mo 30. Okt 2017, 12:12

Cupper2 hat geschrieben:Das sieht auch gut aus, Agnes.
Gibst du noch mehr Informationen zu dem Brot preis?


Es ist das hier :)

https://m.facebook.com/story.php?story_ ... 7391614731
Lg Agnes
Die Jahre lehren viel, was die Tage niemals wissen :tc
Benutzeravatar
Isdykele
 
Beiträge: 81
Registriert: Di 10. Okt 2017, 16:06


Re: 8. Online-Backtreffen 2017, bunter Herbstreigen

Beitragvon EvaM » Mo 30. Okt 2017, 13:41

Was sind das für schöne und ausgefallene Brote !! Kompliment an alle Bäcker! :kh :kh
Ich habe auch gebacken, allerdings kein so sensationelles Brot. Morgen kommt dann noch ein Herbstlaib, den ich dann hier reinstellen werde.
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2236
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: 8. Online-Backtreffen 2017, bunter Herbstreigen

Beitragvon jerdona » Mo 30. Okt 2017, 13:46

Greta hat geschrieben:Wow Antje, Deine Brote sehen super aus!
Und so toll in Szene gesetzt, sehr hübsch anzuschauen.


Conditola hat geschrieben:Antje, dein Foto macht Lust auf Herbst


Danke, danke. :p

Wir haben am Samstag die Dahlienknollen ausgegraben und nun stehen überall im Haus Sträuße mit den letzten Dahlienblüten. Die orange-gelben passten einfach zu gut zum Kürbisbrot und Zieräpfel sind immer ganz tolle Deko.

Greta, Dein Rotkohlbrot schaut aber optisch auch ganz toll aus. Und ja, gut saftig ist meins auch, obwohl der Rotkohl auch bei mir recht trocken war. Vielleicht warst Du noch etwas freigibiger mit dem Wasser nachschütten als ich? Ich finde mit so einer Gemüseeinlage ist das immer recht schwer abzuschätzen und es war ja recht viel Kohl drin, wesentlich mehr als Kürbis in meinem Kürbisbrot.

Heute finde ich das Rotkohlbrot im Geschmack sehr gut. Es hat ja recht viel Roggen drin und muss wohl einfach durchziehen. Es schmeckt sehr würzig, roggig, leich säuerlich (wie eben Sauerteigbrot) und leicht süßlich. Es passt super zu kräftigen herzhaften Belägen. Weit mehr als nur ein farblicher Gag also.
Das Kürbisbrot ist dagegen fast fade. Sehr mild mit einer weichen fluffigen Krume. Mehr was für süße Aufstriche.
Liebe Grüße
Antje

Make bread not war!
Benutzeravatar
jerdona
 
Beiträge: 585
Registriert: Do 11. Jun 2015, 23:17
Wohnort: Allgäu


Re: 8. Online-Backtreffen 2017, bunter Herbstreigen

Beitragvon Greta » Mo 30. Okt 2017, 14:01

"Früher" hatte ich auch Dahlien, ist mir leider zu viel Arbeit geworden aber schön finde ich sie immer noch. :tc

Ja, ich finde auch, dass heute das Rotkohlbrot noch mal an Geschmack gewonnen hat, jetzt kommt auch bei mir die Süße durch, ich finde es wirklich sehr schmackhaft.

Für morgen habe ich jetzt die Vorteige für das Heubrot angesetzt und zusätzlich noch Haselnüsse vorbereitet. Ich bin gespannt und werde berichten.

Danach möchte ich abschließend noch ein Kürbisbrot ansetzen, bin da aber noch unentschlossen, Kürbis und süß ist eher nicht so meins.... es darf also ruhig etwas kräftiger im Aroma werden.... mal schauen, was sich da noch so findet...
Viele Grüße
Greta
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 303
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 12:03


Re: 8. Online-Backtreffen 2017, bunter Herbstreigen

Beitragvon cremecaramelle » Mo 30. Okt 2017, 18:00

Ich liefer mal ein Abschnittbild nach...

Bild

Die kräftig ausgebackene Kruste bietet einen schönen Kontrast zum leicht süsslichen Aroma der Maronen.
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1226
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:20


Re: 8. Online-Backtreffen 2017, bunter Herbstreigen

Beitragvon Greta » Di 31. Okt 2017, 18:49

Hier noch das versprochene Heubrot mit Apfel und gerösteten Haselnüssen.

Verarbeitung hat gut geklappt, ich hab noch 2 TL mehr Mehl dazu gegeben.
5-10 Minuten längere Stückgare wären sicher auch nicht verkehrt gewesen.
Ganz schöne Sauerei mit den Heufitzeln, ist für mich die Mühe im Nachhinein nicht wert.
Das Heuaroma kommt ganz leicht in der Kruste durch, muss ich aber nicht zwingend haben.
Die Krume ist weich und elastisch, der Geschmack wie zu befürchten leider auch nicht meiner, die Herren des Hauses mögen es aber. :ich weiß nichts

https://www.backhausladen.de/heubrot-mit-apfel/

Bild

Bild

Bild

Jetzt habe ich noch ein Kürbisbrot auf dem Plan, dann bin ich auch mit meinen Herbstbrot-Wünschen durch. ;)
Zuletzt geändert von Greta am Mi 1. Nov 2017, 12:12, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Greta
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 303
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 12:03


Re: 8. Online-Backtreffen 2017, bunter Herbstreigen

Beitragvon UlrikeM » Di 31. Okt 2017, 23:39

Was für eine Herbstvielfalt! Ihr habt euch wirklich einiges einfallen lassen, Rotkohl und jetzt Heu :shock: Klasse sind die Brote geworden, großes Lob an alle :top
Leider konnte ich nicht mitmachen, weil ich für einen Geburtstag backen wollte.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3599
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backtreffen und Backversuche

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz