Go to footer

8. Online-Backtreffen 2016, Paillasse de Lodêve

Testen von Rezepten und die Erfahrungen, Experimente und Vergleiche

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


8. Online-Backtreffen 2016, Paillasse de Lodêve

Beitragvon _xmas » Fr 2. Sep 2016, 15:54

Starten wir durch, liebe Bäckersleut mit einem "Gedrehten". Und wieder einmal stammt das Rezept von Dietmar. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön, lieber Dietmar...

Paillasse de Lodêve

Rezept für ein Teiggewicht von 1073g 3 Stk/358g

Weizensauer:

100g Wasser
50g T80
50g T65
5g Anstellgut
TA: 200% TT:28°C RZ: 15-18 Std.



Hauptteig:

205g reifer Weizensauer
500g T65
350g Wasser
15g Meersalz
3g Hefe
TA: 175% TT: 25°C MZ: 8Min. langsam/ 2-4Min. schnell



Die genaue Vorgehensweise und alles Wissenswerte findet ihr hier bei Dietmar.

Viel Freude und beste Backergebnisse .adA

Weitere Infos zum Online-Backtreffen sind hier zusammengefasst!
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12654
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 8. Online-Backtreffen 2016, Paillasse de Lodêve

Beitragvon Lenta » Fr 2. Sep 2016, 17:29

So, ich habe gerade den Sauerteig ins Warme gestellt. Die Lufttemperatur draußen beträgt genau 28 Grad :kl
Backen möchte ich morgen Abend, da ist es nicht mehr so heiß, bzw. dann kann man lüften. big_schwitz

Mehle sind eine leicht abenteuerliche Mischung aus tipo 1 für t65 und Ruchmehl für t80 :lol:

Wünsche allen viel Spass und gutes Gelingen :del
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10398
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: 8. Online-Backtreffen 2016, Paillasse de Lodêve

Beitragvon Eigebroetli » Fr 2. Sep 2016, 18:17

Dem Mehlabenteuer schliesse ich mich an, Lenta. Ich wollte ja eigentlich Ruchmehl fürs t80 nehmen, aber das hat sich doch tatsächlich unbemerkt aus meinem Vorrat geschlichen. Jetzt wurde es Dinkelruchmehl. Im Hauptteig nehme ich aber (voraussichtlich) Weizen Halbweiss statt t65. Wird schon werden!

Bin schon neugierig, wie mein Sauerteig zuhause aussieht. Habe ihn in der Früh angesetzt.
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 16:10
Wohnort: Mostindien


Re: 8. Online-Backtreffen 2016, Paillasse de Lodêve

Beitragvon Greta » Fr 2. Sep 2016, 18:35

(Ich hol dann mal mein Foto aus dem Anfragefred hier herüber.)

Mein fertiger Weizensauer und der fertige Teig nach dem 1. Mal falten:

Bild

Nun mach ich mir ja so meine Gedanken um's "richtige" Einschießen.
Wie backt man denn diese Paillasse?
(Ein passendes Lochblech habe ich leider nicht.)

So wie hier?
https://www.youtube.com/watch?v=C03s_-7o72s
(Stein+kl. Backschaufel wären vorhanden)

Ich hätte sonst auch noch "so etwas" im Fundus:
http://www.lakeland.de/15810/Perfobake- ... -Backblech
Dieses dann fertig bestückt auf ein Backblech (vorgeheizt oder nicht?) legen und einschieben?

Wie macht ihr das?

Im Häussler-Video wurden die Baguettes mit Wasser besprüht, die Paillasse auch?

Danke für Eure Hilfe. :tc
Viele Grüße
Greta
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 303
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 13:03


Re: 8. Online-Backtreffen 2016, Paillasse de Lodêve

Beitragvon cremecaramelle » Fr 2. Sep 2016, 18:54

Greta, mach das so, wie in Brotdocs Video, das Baguetteblech brauchst Du wirklich nicht.
Der Schwaden setzt sich als feuchter Nebel auf dem Brot ab, sprühen ist unnötig.
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: 8. Online-Backtreffen 2016, Paillasse de Lodêve

Beitragvon Greta » Fr 2. Sep 2016, 19:08

Deine Erklärung ist einleuchtend, gut, dann werde ich das morgen so versuchen.
Danke, Irmgard, ist was Neues für mich und so soll es ja auch sein, bin gespannt auf morgen... danke2
Viele Grüße
Greta
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 303
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 13:03


Re: 8. Online-Backtreffen 2016, Paillasse de Lodêve

Beitragvon Sheraja » Fr 2. Sep 2016, 20:01

Ja eben frau macht so ihre Erfahrungen, aber da ist auch der Ehrgeiz etwas Anständiges hinzubekommen.
Aber es passt überhaupt nicht. Mein Teig war wie dicke Suppe. :kdw Habe mich an die Mengenangaben gehalten, denk ich mal, ausser ich hätte geschielt. Stand kurz verzweifelt vor der Teigschüssel. Wie rettet frau korrekt so ein Disaster? Habe etwas Mehl zugefügt, vielleicht etwas viel und noch 2g Hefe. Also begründen kann ich das nicht, musste einfach etwas tun.
Er ruht mittlerweile im Kühlschrank. Und ich habe Bauchweh, wenn ich an morgen denke.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 1171
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: 8. Online-Backtreffen 2016, Paillasse de Lodêve

Beitragvon Greta » Fr 2. Sep 2016, 20:16

Morgen wissen wir mehr... ;) ...ich drück dir die Daumen, dass es klappt. big_beten
Viele Grüße
Greta
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 303
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 13:03


Re: 8. Online-Backtreffen 2016, Paillasse de Lodêve

Beitragvon _xmas » Fr 2. Sep 2016, 21:42

Hallo Sheraja,
eine TA von 175 mag zwar einen "weichen" Teig hergeben, nicht aber flüssige Pampe oder dicke Suppe. Vielleicht hast du geschielt :?
Ich hoffe, es geht trotzdem gut aus. :xm
Meine Empfehlung allerdings: mach noch mal neu, alles andere ist - glaube ich - Unsinn. :nts
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12654
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 8. Online-Backtreffen 2016, Paillasse de Lodêve

Beitragvon sun42 » Sa 3. Sep 2016, 04:25

Sheraja, keine Angst vor weichen Teigen !!

Schau dir doch mal dieses Video zum Making-Of von Dinkel-Wurzelbrot mit und von Bäckermeister Hannes Weber an. Das Rezept ist zwar etwas anders als das „Paillasse de Lodêve“, hat aber eine TA von 175 und der Umgang mit dem weichen Teig und das Eindrehen zu einem Wurzelbrot sind sehr schön gezeigt. Auch der Backvorgang mit Backstein und Schwaden wird gut erläutert.

Grundsätzlich: Die grobporigen, mediteranen Brote entstehen immer aus relativ feuchten Teigen: Erst die Feuchtigkeit im Teigling führt als verdampfendes, „freies Wasser“ zu einem starken Ofentrieb und schlussendlich zu einer lockeren, groben Porung.
grüsse michael
Benutzeravatar
sun42
 
Beiträge: 1037
Registriert: So 7. Dez 2014, 00:06


Re: 8. Online-Backtreffen 2016, Paillasse de Lodêve

Beitragvon Lolovitch » Sa 3. Sep 2016, 07:00

Hallo, ich mache auch mit!

Autolyse-Teig ist am warten und beim abwiegen vom Salz ist mir aufgefallen, dass dies einer Menge von 25g auf 1kg Mehl entspricht. Immerhin 40% mehr als mein normales Mass von 18g pro kg.

Ich werde das mal auf 12g für das Rezept reduzieren. Wie habt Ihr das gemacht?
Herzlichen Gruss, Laurent
Benutzeravatar
Lolovitch
 
Beiträge: 64
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 13:27
Wohnort: Im Aargau


Re: 8. Online-Backtreffen 2016, Paillasse de Lodêve

Beitragvon EvaM » Sa 3. Sep 2016, 07:44

Guten Morgen in die Runde! :BT

LAurent, ich glaube, die Salzmenge hängt etwas von den verwendeten Mehlen ab. T80 und T65 vertragen etwas mehr Salz, damit es abgerundet schmeckt. Ich habe mal bei dem Charpentier ( T80) die Salzmenge reduziert und der Geschmack war eher langweilig .
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2517
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: 8. Online-Backtreffen 2016, Paillasse de Lodêve

Beitragvon Hobbybäcker14 » Sa 3. Sep 2016, 07:53

Lolovitch hat geschrieben:... dass dies einer Menge von 25g auf 1kg Mehl entspricht. Immerhin 40% mehr als mein normales Mass von 18g pro kg.

Ich back' zwar nicht mit - bedanke mich aber trotzdem für den Hinweis (das Paillasse de Lodêve kam zumindest auf meine Nachbackliste) ... aus medizinischen Gründen bleib' ich lieber bei den üblichen 18-20g/kg.

Danke und liebe Grüße,
Reinhard
Hobbybäcker14
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 15:55


Re: 8. Online-Backtreffen 2016, Paillasse de Lodêve

Beitragvon Lolovitch » Sa 3. Sep 2016, 07:58

EvaM hat geschrieben:Guten Morgen in die Runde! :BT

LAurent, ich glaube, die Salzmenge hängt etwas von den verwendeten Mehlen ab. T80 und T65 vertragen etwas mehr Salz, damit es abgerundet schmeckt. Ich habe mal bei dem Charpentier ( T80) die Salzmenge reduziert und der Geschmack war eher langweilig .


Hallo Eva, danke für die Info. Ich backe mit einer Kombination aus Schweizer Weissmehl und selbstgemahlenem Weizen, könnte also passen. Auf jeden Fall habe ich in der Zwischenzeit den Teig fertiggeknetet und probiert, bin zuversichtlich.
Herzlichen Gruss, Laurent
Benutzeravatar
Lolovitch
 
Beiträge: 64
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 13:27
Wohnort: Im Aargau


Re: 8. Online-Backtreffen 2016, Paillasse de Lodêve

Beitragvon Greta » Sa 3. Sep 2016, 08:14

Danke für das Video, Michael, sehr hilfreich.
Viele Grüße
Greta
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 303
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 13:03


Re: 8. Online-Backtreffen 2016, Paillasse de Lodêve

Beitragvon Lenta » Sa 3. Sep 2016, 08:43

Mein Sauerteig ist bisschen lahm, sollte jetzt fertig sein aber ziert sich noch.
Mal sehn wie ich das mache wenn sich alles nach hinten verschiebt, wollte ja heute Abend backen.
Entweder die gare vom Hauptteig verkürzen oder verlängern :roll: :roll:
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10398
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: 8. Online-Backtreffen 2016, Paillasse de Lodêve

Beitragvon Schofal » Sa 3. Sep 2016, 09:24

Guten Morgen :tc

Mein Teig ist seit gestern um 23:45 Uhr im Kühlschrank und geht prächtig vor sich hin .adA Während des Wartens zum falten bin ich so oft eingenickt :p Nächstes Mal leg ich mir das nicht so spät :lala Teig kam mir auch ziemlich flüssig vor, aber das wird :top

Michael, danke für das Video! :top Hoffentlich kann ich das auch so umsetzen ;)

Lenta, ein lahmer Sauerteig ist ja nicht so toll, hoffentlich erinnert er sich noch an seine Pflichten :tip
Schofal
 
Beiträge: 45
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 19:56


Re: 8. Online-Backtreffen 2016, Paillasse de Lodêve

Beitragvon EvaM » Sa 3. Sep 2016, 09:25

Sodele, jetzt kommen meine Bilder. Gestern Nacht hatte ich ein bisserl Schwierigkeiten. Der Teig wollte sich nicht von der Schüssel lösen. Ich denke, unser schwüles Wetter mit der hohen Luftfeuchtigkeit beeinflußt den Teig. :tip . Nach 5 min schnellem Rühren habe ich dann aus Angst vor Überkneten abgebrochen, weil der Teig plötzlich wieder weich wurde.

Ansatz des Sauerteiges

Bild

Sauerteig nach 12 h

Bild

1. S & F
Bild

3.S & F

Bild


Ein Blick in den Kühlschrank zeigt, dass er zu langsam aufgeht. Ich werde dasselbe Problem wie Lenta haben, er ist ein wenig lahm. Entweder er kommt in die Gänge oder er hat Pech und wird erst abends gebacken... :roll: . Das "Kind" will eine Autotour machen. :ich weiß nichts
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2517
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: 8. Online-Backtreffen 2016, Paillasse de Lodêve

Beitragvon hansigü » Sa 3. Sep 2016, 09:41

Guten Morgen,
habe eben meine Madre zum Auffrischen geschickt und werde heute Nachmittag den ST ansetzen und morgen früh den Teig und am Abend dann backen, Gutes Gelingen allen Mitbäckern!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9165
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: 8. Online-Backtreffen 2016, Paillasse de Lodêve

Beitragvon Sheraja » Sa 3. Sep 2016, 09:54

@Michael
Danke für den Hinweis und das Video.
Ich hätte den Teig frisch angesetzt, aber bei 3Tagen insgesamt, geht es zeitlich nicht.
Also mein Rettungsversuch hat einigermaßen funktioniert, und nun ist
das Brot ist aus dem Ofen, naja es geht so.. Bin mal auf das Innenleben gespannt.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 1171
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backtreffen und Backversuche

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz