Go to footer

6. Online-Backtreffen, letztes Sommerbrot 2017

Testen von Rezepten und die Erfahrungen, Experimente und Vergleiche

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: 6. Online-Backtreffen, letztes Sommerbrot 2017

Beitragvon _xmas » Sa 16. Sep 2017, 22:11

und außerdem kapier ich die Formung überhaupt nicht

Damit bist du wohl nicht allein, liebe Antje. Auch ich verstehe das nicht wirklich. Mit etwas Übung nimmt man die Enden zusammen, wirbelt das entstandene "Rund" zweimal um sich selbst herum und packt dann die Enden unter den entstandenen Knoten. Aber krieg das mal hin. :lol: Alle meine Versuche waren daneben. :wue
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11157
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 6. Online-Backtreffen, letztes Sommerbrot 2017

Beitragvon cremecaramelle » Sa 16. Sep 2017, 22:26

Im Backkurs meinte Dietmar "macht nicht so viel Gschiss, schmeisst es einfach zusammen", das hab ich mein meinem jetzt gemacht.
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1203
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:20


Re: 6. Online-Backtreffen, letztes Sommerbrot 2017

Beitragvon sun42 » Sa 16. Sep 2017, 22:41

@Alexander … einfach super … :top :kh :top

@Christoph … ebenfalls toll gemacht. Ich habe – ganz nebenbei – in deinen Blog gestöbert … und tolle Sachen gefunden … unbedingt lesenswert !!! Ich hätte Lust dein Altrömisches-Brot nachzubacken … . :top

@Antje: … schön nach recht langer Zeit wieder von dir zu lesen …
grüsse michael
Benutzeravatar
sun42
 
Beiträge: 1031
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 23:06


Re: 6. Online-Backtreffen, letztes Sommerbrot 2017

Beitragvon calimera » Sa 16. Sep 2017, 23:56

Alex legt die Latte ganz schön hoch :kh :kh :kh
Kompliment, die kommen dem Original schon ganz schön nahe... :kl

cremecaramelle hat geschrieben:Im Backkurs meinte Dietmar "macht nicht so viel Gschiss, schmeisst es einfach zusammen", das hab ich mein meinem jetzt gemacht.


Genau das habe ich gemacht, etwas anders zwar, da ich kein Rosinenwasser hatte. Einfach etwas Hefe in Vorteig und warten was da wird...um genau zu sein, 1 gr. Hefe.

Habe zwei Teiglinge geformt, mal sehen wie die dann im Anschnitt sind.
Die Bilder zeigen den Vorteig, ausgeknetet in der Knetschüssel, nach dem zweiten mal Falten, Stückgare und die zwei gebackenen Brote. Wie die vom Anschnitt und Aroma sind werde ich morgen sehen und verkosten...


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 16:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: 6. Online-Backtreffen, letztes Sommerbrot 2017

Beitragvon Yannik » So 17. Sep 2017, 00:01

Super Ergebnisse, Christoph, Alex und Calimera! :kh :kh :kh Da würde man gerne direkt überall mal ein Stück abbrechen...

Ich muss leider zugeben, dass das bei mir heute komplett nach hinten losging. Vermute, es liegt am ausversehen dazugegebenen enzymaktiven Backmalz, dem die durch den LM bedingte lange Gare nicht unbedingt gut tat..... Hab den von jeglicher Struktur verlassenen Teig dann nur noch in Förmchen gepackt und gebacken, aber das Ergebnis ist natürlich eher Ziegelstein. :ich weiß nichts Naja wird wiederholt.

Bild
Beste Grüße
Yannik
Benutzeravatar
Yannik
 
Beiträge: 517
Registriert: So 3. Jun 2012, 17:21
Wohnort: BaWü


Re: 6. Online-Backtreffen, letztes Sommerbrot 2017

Beitragvon jerdona » So 17. Sep 2017, 01:21

_xmas hat geschrieben:Mit etwas Übung nimmt man die Enden zusammen, wirbelt das entstandene "Rund" zweimal um sich selbst herum und packt dann die Enden unter den entstandenen Knoten. Aber krieg das mal hin. :lol: Alle meine Versuche waren daneben. :wue


Danke Ulla, zumindest weiß ich nun wie es funktionieren sollte.

Danke Michael, ja, ich werde versuchen, nach meiner langen passiven Phase (lesend war ich aber immer dabei) hier wieder mehr aktiv zu sein.

Calimera: schaut doch schon ganz gut aus (und Nadja ist zu weit weg um bei Dir vorbeizukommen und die Spitzen der Brote zu konfiszieren ;) ). Bin gespannt auf den Anschnitt und Deinen Kommentar zum Geschmack.

Jannik: ich finde es richtig toll, dass Du uns auch Deine missglückten Backergebnisse zeigst. :top
Liebe Grüße
Antje

Make bread not war!
Benutzeravatar
jerdona
 
Beiträge: 585
Registriert: Do 11. Jun 2015, 23:17
Wohnort: Allgäu


Re: 6. Online-Backtreffen, letztes Sommerbrot 2017

Beitragvon Isa » So 17. Sep 2017, 07:39

Guten Morgen, da sind ja schon schöne und auch kuriose Ergebnisse zu bewundern.
Dass die Schnecken beim Backen in der Mitte hoch gehen, erinnert mich an Zimtschnecken ......

Vielleicht hilft es, wenn man die Schnecke nicht zu eng zusammenlegt, sondern etwas lockerer. ich werde es versuchen ....

Mein Vorteig mit LM stand nun über Nacht 11 Stunden bei 20°C in der Küche und sieht super aus. Ein Rhythmus mit wärmeren 4 - 6 Stunden passte nicht so in meinen Tagesablauf, da habe ich es halt so probiert.

Hier nochmal meine Mengen für den Vorteig:
600g Vorteig mit LM:
LM TA 150: 200g (enthält 66g Wasser und 133g Weizenmehl)
67g Weizenmehl
100g Roggenmehl
234g warmes Wasser

(Ich habe die Hälfte genommen, da mir zwei Brote genug sind.)

Jetzt geht es weiter mit Autolyse, Bilder gibt es dann auch noch später.
In den Hauptteig kommt noch ein Krümel Hefe, sicherheitshalber.
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 21:10


Re: 6. Online-Backtreffen, letztes Sommerbrot 2017

Beitragvon Isa » So 17. Sep 2017, 09:16

So, mein Teig ist fertig und viel zu weich, fast flüssig. :kdw

Ich knete jetzt mal noch Mehl rein, und Salz, und Hefe. Bäh, das kann ich gar nicht leiden, aber nur mit falten wird das nix.....

Irgendwo muss ich mich bei der Halbierung der Mengen verrechnet haben oder mein Mehl (550iger) verhält sich anders.
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 21:10


Re: 6. Online-Backtreffen, letztes Sommerbrot 2017

Beitragvon heimbaecker » So 17. Sep 2017, 09:55

Alex, die sehen super aus. !!
Vielleicht waren hatte meine Teiglinge auch noch nicht dir richtige Gare und deshalb noch zuviel Ofentrieb ...

Geschmacklich ist das Olivenbrot super, schön feuchte Krume und dank der Sauerteige sehr vielfältiger Geschmack aber gar keine störenden Säurenoten.

Im Handling war der Teig noch absolut ok, ich hatte aber auch das Tipo 0 zur Hand ( der 25 kg Sack vom Besuch der MEraner Mühle muss ja auch verwendet werden ...) mit 550 er Mehl würde ich erstmal 50 ml weniger Wasser nehmen.
Viele Grüße
Christoph


http://www.heimbaecker.de
heimbaecker
 
Beiträge: 168
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 11:30
Wohnort: Köln


Re: 6. Online-Backtreffen, letztes Sommerbrot 2017

Beitragvon Isa » So 17. Sep 2017, 10:02

Mit Tipo 0 habe ich noch nie gebacken .... aber ich weiß jetzt, was ich falsch gemacht habe:
Ich habe alles halbiert, nur den Vorteig nicht. :tip
Jetzt habe ich das Zuviel an Flüssigkeit umgerechnet in fehlendes Mehl und das plus Salz und einen winzigen Krümel Hefe eingeknetet. So gefällt mir der Teig gut, nur ist jetzt natürlich meine Zeitschiene jenseits von gut und böse und die Brote werden halt etwas größer als geplant.

Trotzdem freue ich mich auf das Brot. :katinka
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 21:10


Re: 6. Online-Backtreffen, letztes Sommerbrot 2017

Beitragvon _xmas » So 17. Sep 2017, 11:07

Isa, das ist mir auch schon mehrfach passiert - deshalb gibt es zum Umrechnen immer einen Notizzettel mit 2 Spalten, in denen die Werte abgeglichen werden.
Was habe ich mich schon darüber geärgert, wenn die Zutaten nicht stimmten.

Zum heutigen Backtag: mein Vorteig kommt nicht richtig auf Touren., weshalb ich erst mal einen Hundespaziergan einlege, um nicht vor Ungeduld zu früh anzufangen. runningdog
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11157
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 6. Online-Backtreffen, letztes Sommerbrot 2017

Beitragvon hansigü » So 17. Sep 2017, 11:33

Sehr schöne Ergebnisse kann ich hier sehen! :kh
Da ich noch ein Olivenbrot eingefroren hatte und gestern auch den ganzen Tag mit Vorbereitungen zum Nachbarschaftsgrillen beschäftigt war, habe ich nun doch nicht mitgebacken :oops:
Yannik, so was passiert halt auch mal :nts
Hätte euch auch das schon vor längere Zeit gebackene Olivenbrot zeigen können aber die Nachbarn wollten es gerne mitnehmen, na da konnte ich es nicht mehr fotografieren. :ich weiß nichts
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6845
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: 6. Online-Backtreffen, letztes Sommerbrot 2017

Beitragvon Lulu » So 17. Sep 2017, 13:00

Na...sieht doch alles ganz gut aus :top

Yannik ...Das nächste wird besser.

Ich wollte auch gestern anfangen. ...Der LM rührte sich nicht mehr...Also neues angesetzt mit dem Rest Deffland Pulver. .
Dieses war im Froster...Aber schon angefangen und nicht mehr eingeschweißt. Auch da rührte sich nix mehr :gre .
Klappt das Rezept auch mit Roggensauer?

Nun ziehe ich mir erstmal wieder einen neuen LM :hx

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1705
Registriert: Do 25. Okt 2012, 18:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: 6. Online-Backtreffen, letztes Sommerbrot 2017

Beitragvon _xmas » So 17. Sep 2017, 13:13

Das Rezept wird auch mit Roggensauer funktionieren, da bin ich mir sicher. Der Charakter des Brotes wird dann wohl ein anderer.
Du solltest es aber versuchen.
Hast du denn 600 g? Sonst fütterst du das R-ASG mit Weizenmehl weiter, recht warm - und backst morgen, falls es heute nicht mehr klappt.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11157
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 6. Online-Backtreffen, letztes Sommerbrot 2017

Beitragvon calimera » So 17. Sep 2017, 13:32

Heute zum Brunch wurde Angeschnitten :katinka
Es ist ein sehr leckeres Brot geworden. Hätte aber noch etwas mehr Chili vertragen :idea:

Bild

Bild

Das Brot wurde mit einem Vorteig mit einem Gramm Hefe gebacken. Tipo 0 hatte ich auch nicht, habe Halbweissmehl (550) genommen.
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 16:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: 6. Online-Backtreffen, letztes Sommerbrot 2017

Beitragvon _xmas » So 17. Sep 2017, 13:36

Sehr schön, Calimera :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11157
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 6. Online-Backtreffen, letztes Sommerbrot 2017

Beitragvon Isa » So 17. Sep 2017, 13:42

Geschafft!
Hier sind sie, ich bin zufrieden, Anschnitt folgt:

Bild

In echt sind sie etwas dunkler, ich habe nur die olle Kamera meines noch olleren Handys zur Verfügung, da macht photographieren nicht wirklich Spaß...
Bin sehr gespannt wie es schmeckt.
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 21:10


Re: 6. Online-Backtreffen, letztes Sommerbrot 2017

Beitragvon calimera » So 17. Sep 2017, 13:45

Die sehen doch richtig Gut aus, Isa :top
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 16:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: 6. Online-Backtreffen, letztes Sommerbrot 2017

Beitragvon cremecaramelle » So 17. Sep 2017, 15:19

eigentlich sollten statt Oliven ja Walnüsse ins Grillbrot...waren aber keine da, hab ich halt Mandeln blanchiert
eigentlich soll der Teig ja gezwirbelt und geschleudert und geknotet werden...der Teig war aber recht weich, also einfach, frei nach Dietmar, "zsammgschmissn"
eigentlich forderte das Rezept Tipp 0 und Ruchmehl...hab ich durch Dinkel 1050 und 630 ersetzt. Auf Hefe habe ich verzichtet, dafür den Vorteig nur mit Hefewasser angesetzt.
eigentlich bin ich ganz zufrieden...immerhin hab ich das ganze Wasser aus dem Rezept untergebracht.

Bild

Bild

Bild

Das Brot schmeckt genial!!!
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1203
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:20


Re: 6. Online-Backtreffen, letztes Sommerbrot 2017

Beitragvon Isa » So 17. Sep 2017, 17:16

Irmgard, das zusammengeschmissene Brot sieht super aus!

Calimera, sehr schöner Anschnitt, Chili im Brot ist mal ganz was anderes.

Alex und Christoph, toll gelungene Brote!

Hier nun der Anschnitt von meinem Olivenbrot, mit Oliven und getrockneten Tomaten, und Rosmarin statt Thymian: Sehr lecker, ein bisschen süßlich durch die Tomaten.
In der Wohnung duftet es, als hätte jemand Kuchen gebacken.

Bild
:st
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 21:10

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backtreffen und Backversuche

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz