Go to footer

5. Online-Backtreffen 2015, Friesenkanten

Testen von Rezepten und die Erfahrungen, Experimente und Vergleiche

Moderatoren: Lenta, SteMa, hansigü


5. Online-Backtreffen 2015, Friesenkanten

Beitragvon _xmas » Fr 15. Mai 2015, 09:42

Liebe Bäckersleut',

die vielfältigen Rezepte von Ute (Tosca) sind Garant für vollwertige, gelingsichere Backwerke.
Ute hatte uns 3 Rezepte zur Auswahl gestellt, wir haben uns für die Friesenkanten entschieden und wollen diese morgen gemeinsam backen. Danke Ute, für dieses Rezept, aber auch für alle anderen, die wir in der Vergangenheit in den Index aufnehmen durften :kh

Nachfolgend dieser Hinweis für unsere neuen Mitbäcker und jene, die es noch werden wollen... ;)

(Das Rezept gibt es auch als PDF-Download)
http://www.dr-hollensteiner.de/forenbil ... kanten.pdf

Und hier geht es los:

Sauerteig:
50 g Roggenmehl T 997/1150
40 g lauwarmes Wasser
5 g ASG – Roggen

Die Zutaten für den Sauerteig klümpchenfrei vermischen und abgedeckt bei Raumtemperatur oder bei 26° C in der Gärbox 16 Stunden reifen lassen.

Quellstück:
25 g Leinsamen
25 g Sonnenblumenkerne, geröstet
25 g Sojaschrot oder Lupinenschrot
25 g Haferflocken
25 g Roggenschrot, mittel
15 g Sesam, geröstet
12,5 g Salz
140 g Wasser

Die Zutaten für das Quellstück vermischen und abgedeckt über Nacht im Kühlschrank quellen lassen. Am Backtag rechtzeitig wieder herausnehmen und Raumtemperatur annehmen lassen.

Teig:
Sauerteig, Quellstück
450 g Weizenmehl T 550
12,5 g Brötchenbackmittel (wer mag)*
*alternativ 1 TL Backmalz, flüssig
5 g Malzpulver (Röstmalz)
15 g Schweineschmalz, weich
25 g Frischhefe
150 g lauwarmes Wasser – je nach Mehlbeschaffenheit etwas mehr oder weniger

Zum Bestreuen:
Haferflocken, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Sesam

Zubereitung:
Für den Brötchenteig die Hefe mit etwas vom Anschüttwasser auflösen und zum gesiebten Mehl geben. Die übrigen Zutaten außer dem Schmalz hinzufügen und alles zu einem mittelfesten Teig kneten, und zwar 5 Minuten langsam und 5 Minuten schnell. Zu Beginn der zweiten Knetphase das weiche Schweineschmalz zugeben und den Teig zu Ende kneten. Es schließt sich eine Teigruhe von 15 Minuten an. Den Teig rundwirken und zu einem Ballen formen. Diesen nochmals abgedeckt 10 Minuten ruhen lassen. Nun den Teigballen auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte mit dem Rundholz zu einem Rechteck ausrollen (ca. 1 cm dick) und recht- oder viereckige Teiglinge abstechen (nicht mehr wirken). Die Oberfläche und die Unterseite der Teiglinge anfeuchten, in eine Körner-/Saatenmischung tunken und auf ein mit Backpapier belegten Lochblech ablegen. Mit Folie abdecken und bei Raumtemperatur ca. 30 – 35 Minuten gehen lassen. Bei voller Gare mit Schwaden in den auf 230° C vorgeheizten Backofen einschießen und in ca. 22 – 25 Minuten ausbacken. Nach 12 Minuten Backzeit die Ofentür kurz öffnen und den Schwaden ablassen. Für mehr Rösche in den letzten 5 Minuten der Backzeit die Ofentür angelehnt lassen.

Für Manzianer: Ohne Abschirmblech bei 230° C wie oben angegeben backen.

Anmerkung: Die obige Teigmenge ist die Hälfte des Originalrezepts. Das Originalrezept ist aus dem Buch "Meisterhaft backen" Bd.3 von Bittner/Schumacher und wurde von mir auf die haushaltsübliche Menge modifiziert.


Bitte stellt die Fotos der Backergebnisse erst am morgigen Vormittag ein. Vorbereitungen dürfen gerne schon vorher dokumentiert werden.

Ich wünsche allen Mitbäckern ein genussvolles Backwochenende :)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10774
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 5. Online-Backtreffen 2015, Friesenkanten

Beitragvon Feey » Fr 15. Mai 2015, 19:34

Wenn sie keiner traut, dann beginn ich mal:
Vorbereitungen sind getroffen. Es kann dann morgen losgehen. :ks
Liebe Grüße
Feey BildBild
Benutzeravatar
Feey
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 15:23
Wohnort: Geldermalsen, Niederlande


Re: 5. Online-Backtreffen 2015, Friesenkanten

Beitragvon EvaM » Fr 15. Mai 2015, 19:42

und ich fange an, die Zutaten zu suchen. :p
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2116
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: 5. Online-Backtreffen 2015, Friesenkanten

Beitragvon Tosca » Fr 15. Mai 2015, 19:49

Hallöchen,
ich werde erst am Sonntag die Friesen-Anlehn-Kuschel-Kanten :XD nachbacken. :cha
Tosca
 


Re: 5. Online-Backtreffen 2015, Friesenkanten

Beitragvon Brotstern » Fr 15. Mai 2015, 19:52

...wieso Ute, hast du nicht alle Original-Zutaten im Haus?
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2882
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: 5. Online-Backtreffen 2015, Friesenkanten

Beitragvon Yannik » Fr 15. Mai 2015, 21:52

Ich hab auch schon angefangen. Meine sind leicht angelehnt, statt dem Sojaschrot hab ich Buchweizen gehäckselt :lala
Beste Grüße
Yannik
Benutzeravatar
Yannik
 
Beiträge: 513
Registriert: So 3. Jun 2012, 17:21
Wohnort: BaWü


Re: 5. Online-Backtreffen 2015, Friesenkanten

Beitragvon Feey » Fr 15. Mai 2015, 21:55

So zu sehen müssen wir den Titel korrigieren: ANLEHN-Online-Backtreffen :XD :XD
Liebe Grüße
Feey BildBild
Benutzeravatar
Feey
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 15:23
Wohnort: Geldermalsen, Niederlande


Re: 5. Online-Backtreffen 2015, Friesenkanten

Beitragvon pelzi » Fr 15. Mai 2015, 22:03

So, meine Saaten "schlummern" im Kühlschrank. Ich habe auch Buchweizen grob gemahlen, statt Sojaschrot. Der Sauerteig ruht im B & T bei 26 Grad bis morgen 14 Uhr. Ich backe morgen Nachmittag und hoffe, dass sich die Friesenkanten Sonntag früh gut aufbacken lassen. Da wir morgen um 7 Uhr schon aus dem Haus müssen, gibt es ausnahmsweise mal keine Brötchen zum Frühstück. Dafür kommen wir mit ein paar (ca. 12 Stück) kleine Fleischenten nach Hause, die wir die nächsten Wochen liebevoll aufziehen werden, um dann in unserer Truhe zu landen. :hu Da weiß man, was man hat.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1833
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: 5. Online-Backtreffen 2015, Friesenkanten

Beitragvon EvaM » Fr 15. Mai 2015, 22:17

Ich habe alle Originalzutaten gefunden, nach einem Lamento über Unordnung in der Speis und warum man immer im letzten Regal das notwendige Utensil finden muss :tip . Ich kann dann auch erst am NAchmittag backen, aber das passt ja dann auch zum Kaffee :hu .
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2116
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: 5. Online-Backtreffen 2015, Friesenkanten

Beitragvon littlefrog » Fr 15. Mai 2015, 23:02

Sauerteig hatte ich gestern nachmittag angesetzt, Quellstück ist im KS, Sonnenblumenkerne darf ich nicht essen, hab' dafür gehackte und geröstete Kürbiskeren genommen, und Lupinenschrot habe ich durch Bohnenmehl ersetzt. Also auch Anlehn-Kanten :ich weiß nichts
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 1835
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: 5. Online-Backtreffen 2015, Friesenkanten

Beitragvon Brotstern » Sa 16. Mai 2015, 06:30

pelzi hat geschrieben: Dafür kommen wir mit ein paar (ca. 12 Stück) kleine Fleischenten nach Hause, die wir die nächsten Wochen liebevoll aufziehen werden, um dann in unserer Truhe zu landen. :hu

Erst Liebe heucheln und dann Entlein meucheln!!! .ph ...neee, neee.......




Mein Teig ist fertig, die erste Ruhephase ist auch gleich vorbei, mal sehen wie er sich zum Ballen formen lässt...
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2882
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: 5. Online-Backtreffen 2015, Friesenkanten

Beitragvon IKE777 » Sa 16. Mai 2015, 08:32

Da ich nicht wusste, dass ich mit meinen Anlehnkanten hier auch mitmachen darf, habe ich für den Vatertag dieses Gebäck gemacht. Es wurde ein Volltreffer. Hier habe ich das T550 verwendet, auch wieder mit Chiasaat.
Damit man sich nicht über herunterfallendes Aufstreu ärgert, habe ich die Kanten AUF das Aufstreu gesetzt und so gebacken. Das wurde akzeptiert aber "Streu muss trotzdem nicht unbedingt sein" :lala

Bild

Als ich dann hörte, dass auch Anlehnkanten hier gezeigt werden dürfen, dachte ich mir, dass ich dann auch auf diesen Termin hin noch einmal welche backe.

Das T550 reichte nicht mehr, also wurde mit dem T80 gebacken. Ich habe diesen Teig übernacht in der Wanne in den Kühlschrank gestellt, heute früh die Kanten abgestochen und diese ca. 40 Minuten Raumtemperatur annehmen lassen.
Diese haben dann keinen Aufstreu bekommen. Wie man sieht, haben sie eine etwas dichtere Krume, aber vom Geschmack her finde ich sie noch besser/herzhafter als mit dem T550!
So werde ich sie (zur Freude meiner Mit-Tester) wieder backen.

Bild

Bild
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: 5. Online-Backtreffen 2015, Friesenkanten

Beitragvon Feey » Sa 16. Mai 2015, 08:43

Moin für die Leutchen mit senieler Bettflucht Bild Erstmal Kaffee Bild Bei diesem fiesen Wetter: regnerisch, kalt und windig ist Backen doch das Beste. Da wird es warm in der Hütte! Also los dann.
Liebe Grüße
Feey BildBild
Benutzeravatar
Feey
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 15:23
Wohnort: Geldermalsen, Niederlande


Re: 5. Online-Backtreffen 2015, Friesenkanten

Beitragvon Brotstern » Sa 16. Mai 2015, 09:40

:kh Mooorgen!!

Feey :nts - bei mir scheint die Sonne, wir wollen nachher zu einem kleinen privaten Flohmarkt auf einem tollen Grundstück gehen, deswegen musste ich schon früh aus den Federn!

Wie schon gesagt: Bei mir wurden es mangels einiger Originalzutaten auch Anlehn-Kanten!

Bild

Bild

Hier der Anschnitt...

Bild

Wie die Kanten schmecken - das schreibe ich später, auch, was genau ich in Anlehnung an das O-Rezept verändert habe! Aussehen tun sie schon mal prächtig! Bin froh, dass ich mich zum Backen "durchgerungen" habe!

Ich finde es sehr schön, dass wir Backwütigen, die nicht alle Original-Zutaten vorrätig haben, mitbacken und unsere Backwerke zeigen dürfen!
Es ist somit auch ein Anreiz für diejenigen, die beim Austausch von Zutaten unsicher sind -
dafür Ulla herzlichen Dank und auch ein Dankeschön für Tosca für dieses tolle Rezept! :del
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2882
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: 5. Online-Backtreffen 2015, Friesenkanten

Beitragvon Memima » Sa 16. Mai 2015, 09:46

Guten Morgen

Wenn "Anlehn-Kanten" auch mitmachen dürfen bin ich auch dabei :hx

Ich will morgen früh die Kanten in einer "Übernachtversion" backen. Anders schaffe ich das zeitlich nicht dieses Wochenende :heul doch . Dann kann ich das ja auch offiziell machen :cha .
Sauerteig und Quellstück sind schon angesetzt. Im Quellstück hab ich Weizen- statt Roggenschrot genommen und Soja oder Lupinenschrot besitzte ich nicht und habs darum weggelassen.
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 505
Registriert: So 29. Mär 2015, 14:38


Re: 5. Online-Backtreffen 2015, Friesenkanten

Beitragvon Tosca » Sa 16. Mai 2015, 09:58

Hallöchen,
@ Irene und Linda, eure Kanten sehen aber sehr lecker aus. :kl

Doch Linda, ich habe alle Zutaten im Haus. :cha
Tosca
 


Re: 5. Online-Backtreffen 2015, Friesenkanten

Beitragvon Feey » Sa 16. Mai 2015, 10:04

Melli, ich hab dafür die doppelte Menge Roggenschrot genommen, da dies das Einzige Schrot ist, was ich habe. Und ich mag Roggen im Brötchen, da find ich die doppelte Menge umso besser. :tL
Liebe Grüße
Feey BildBild
Benutzeravatar
Feey
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 15:23
Wohnort: Geldermalsen, Niederlande


Re: 5. Online-Backtreffen 2015, Friesenkanten

Beitragvon Memima » Sa 16. Mai 2015, 11:17

Feey, auf so ne Idee hätte ich ja auch kommen können :p
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 505
Registriert: So 29. Mär 2015, 14:38


Re: 5. Online-Backtreffen 2015, Friesenkanten

Beitragvon _xmas » Sa 16. Mai 2015, 11:54

Alle Daumen hoch für die ersten Backergebnisse :top :top Super!
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10774
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 5. Online-Backtreffen 2015, Friesenkanten

Beitragvon littlefrog » Sa 16. Mai 2015, 12:10

Mein Sauerteig war heute morgen noch nicht so weit... der muss noch ein wenig in die Puschen kommen. Aber da wir nachher grillen wollen, ist das sicher kein Problem, daß sie bis dahin fertig sind - sonst sind es eben Frühstücksbrötchen für morgen früh.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 1835
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backtreffen und Backversuche

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz