Go to footer

5. Online-Backtreffen 2014, mediterraner "Brotkorb"

Testen von Rezepten und die Erfahrungen, Experimente und Vergleiche

Moderatoren: Lenta, SteMa, hansigü


5. Online-Backtreffen 2014, mediterraner "Brotkorb"

Beitragvon _xmas » Fr 16. Mai 2014, 11:02

Hallo, liebe Bäckersleut',
Kurzzeitgebäcke gehen eigentlich gegen des Hobbybäckers Ehre, heißt es doch: gutes Brot braucht Zeit. Aber manchmal steht man vor der Situation: spontane Grillfete, kurzfristige Einladung zum Geburtstag oder einfach nur der liebe Besuch, den man mit etwas Antipasti, ein paar Dipps und etwas frischem Brot verwöhnen möchte. Nein, zum Bäcker wollen wir nicht ;)
Wir backen unser Brot trotzdem, wenn auch ohne großartige Vorteige, gereiftem Sauerteig, optimiertem LM.
Entschieden haben wir uns für Fladenbrote (Rezept von Amboss wäre auch mein Vorschlag), das mediterrane Landbrot von Björn und ein Brot von Marla, das Pane Italiano - Grundrezept Nr. 2.
Vielen Dank an die Rezeptautoren! :amb

Ich werde am späteren Abend noch einige Anmerkungen zur möglichen Vorgehensweise machen.
Schaut also nochmal rein, wenn ihr Let's Dance geschaut habt. Auch morgen vor den Backvorbereitungen ist es noch früh genug, die Infos zu lesen. :xm

Bitte postet hier ab morgen ausschließlich Eure Backergebnisse per Text und Foto, und bitte diskutiert während des Backtages hier nur über die wichtigen Dinge zu den Backwerken, die ihr herstellt.
Für alle anderen "Gespräche", die nicht direkt was mit den Broten zu tun haben, auch für Fragen vorab zum Thema, nutzt bitte diesen Thread.
Hier sind nur Backergebnisse erwünscht!
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11099
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 5. Online-Backtreffen 2014, mediterraner "Brotkorb"

Beitragvon _xmas » Fr 16. Mai 2014, 21:28

Man sollte zunächst die Originalrezepte 1:1 nach backen, bevor man sich an Änderungen begibt. Nach und nach bekommt man dann Gefühl für das Rezept und kann etwas variieren. Bei unseren Grillbroten kann man kleine Änderungen vornehmen, ohne das Rezept zu verstümmeln. Interessant für diejenigen, die das Rezept kennen und bereits mehrfach gebacken haben.

Ein paar Beispiele: hat man genug Teig (Landbrot, für 2 Brote z.B.), kann man mehrere kleine Brote mit unterschiedlicher Form backen. Beim Landbrot vom Brotdoc bietet sich das geradezu an. Die eine Hälfte des Teiges wird zu einem Brot entsprechend der Rezeptvorlage gebacken. Die andere Hälfte kann aufgeteilt und zum Brotzopf, kleinen Brotzeilen, Brötchen oder Stangen verarbeitet werden.
Unterschiedliche Gewürze sind denkbar, Aufstreu wie Sesam, Mohn, Kümmel, Schwarzkümmel..... In Vollkornmehl gewälzt bekommt das Brot gleich einen rustikaleren Charakter. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auch die Art der Einschnitte, Schluss oben oder unten beim Einschießen, das Wirken zur Boule oder zum Batard bestimmen das Aussehen des Brotes. Traut Euch! Seid kreativ! Gestaltet einen schönen Brotkorb.
Beim Landbrot arbeite ich z.B. gerne geröstetes Sesamöl mit ein oder auch Walnüsse, ger. Sonnenblumenkerne, Oliven, getr. Tomaten - all das sind Zutaten, die man für ein Grillbrot verwenden kann.

Versucht aber zunächst, die Rezeptur des Originals einzuhalten, für ungeübte Hobbybäcker zu Beginn ein Muss. Die Variationsmöglichkeiten sind ja auch nach dem Online-Backen noch eine Option.

Aromageber: ein Löffel LM , etwas vom Sauerteig aus dem Kühli, ein Hebel/kurz und warm geführter Vorteig.

Ich freue mich auf unseren Backtag und wünsche allen Mitbäckern viel Spaß und gutes Gelingen.

Alle Neueinsteiger möchte ich auffordern, die Chance zu nutzen. Am Backtag sind viel Hilfestellungen zu aktuellen Problemen auch während des Backens möglich.
Und Fotos, jaaa, wir wollen Fotos sehen.


Beim Onlinebacken im Juni geht es ohne jegliche Abänderung des Rezeptes um lange kalte Führung :mrgreen:
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11099
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 5. Online-Backtreffen 2014, mediterraner "Brotkorb"

Beitragvon hansigü » Sa 17. Mai 2014, 05:57

Guten Morgen, ich wünsche allen ein fröhliches und lehrreiches Backtreffen!

So ich habe mich erstmal für das Pane Italiano entschieden, auch wenn ich kein Weizen -ASG habe, hoffentlich bekomme ich von Ulla nicht .ph ;)
Ich habe einfach vom Roggen-ASG genommen. Soll ich da jetzt das RM im Hauptteig reduzieren oder weglassen?
Habe schon mal gegen 6.30 Uhr den Vorteig angesetzt.

Bild

Ach so, noch ne Frage: Falls ich dem Doc sein Brot noch backen möchte, kann ich da den einfachen, billigen Hartweizengries aus dem Kau.la.d nehmen? Oder ist der Unterschied zum echten italienischen Grieß zu groß?
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6765
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: 5. Online-Backtreffen 2014, mediterraner "Brotkorb"

Beitragvon EvaM » Sa 17. Mai 2014, 06:09

Guten Morgen an alle Teilnehmer. Das Regenrauschen hat mich aus dem Bett getrieben. :tc . Ich habe auch eine Frage zum medi. Landbrot. Das steht 2h Gare. Bei wieviel Grad soll das sein? :?

@Hansi ich habe nur deutschen Rosengrieß oder ital. Polentagrieß. Muss doch auch gehen, oder?

Viel Spaß :cha
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: 5. Online-Backtreffen 2014, mediterraner "Brotkorb"

Beitragvon Lenta » Sa 17. Mai 2014, 06:33

Morgen!

Ich lege auch gleich los.

Hansi, ich denke du kannst den Hartweizen nehmen den du hast.
Beim RM bin ich mir unschlüssig, mein erster Gedanke war ' Ach was, der Eßlöffel voll'.......

Eva, der BrotDoc hat mir mal gesagt wenn er nichts dazu schreibt soll es Zimmertemperatur sein. Muss man aber auch erst mal wissen :tip

So, ein Käffchen und ich lege auch los :kl
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10295
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: 5. Online-Backtreffen 2014, mediterraner "Brotkorb"

Beitragvon _xmas » Sa 17. Mai 2014, 06:39

Guten Morgen,
Zimmertemperatur ist gut beim Landbrot.
Ich bin auch am Start.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11099
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 5. Online-Backtreffen 2014, mediterraner "Brotkorb"

Beitragvon EvaM » Sa 17. Mai 2014, 06:49

Danke für die Tipps. Meine Küche IST vermutlich noch zu kalt. 22Grad. Aber ich backe schnell noch einen Kuchen, dann dürfte es passen. :ich weiß nichts .
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: 5. Online-Backtreffen 2014, mediterraner "Brotkorb"

Beitragvon uschi » Sa 17. Mai 2014, 06:54

Guten Morgen,
könnte ich auch beim Pane Italiano zum Ansetzen LM nehmen. Oder ist die Triebkraft zu gering. Schon gehts los, kaum will ich mitmachen kommen meine Fragen. :?
Liebe Backgrüße
Uschi
Benutzeravatar
uschi
 
Beiträge: 222
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 07:51
Wohnort: Odenwaldkreis


Re: 5. Online-Backtreffen 2014, mediterraner "Brotkorb"

Beitragvon EvaM » Sa 17. Mai 2014, 07:07

Hallo Uschi, Ulla hat gestern geschrieben , dass LM auch geht. Ich habe deshalb LM genommen. 50g Frohes Schaffen!
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: 5. Online-Backtreffen 2014, mediterraner "Brotkorb"

Beitragvon hansigü » Sa 17. Mai 2014, 07:40

Uschi, dazu ist das Backtreffen da um zu lernen und da gehört Fragen dazu. :)
Da ja Hefe ran kommt, ist LM doch ok. Ich Dussel, LM habe ich doch auch stehen :kdw
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6765
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: 5. Online-Backtreffen 2014, mediterraner "Brotkorb"

Beitragvon _xmas » Sa 17. Mai 2014, 07:49

Uschi, schön warm stellen.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11099
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 5. Online-Backtreffen 2014, mediterraner "Brotkorb"

Beitragvon uschi » Sa 17. Mai 2014, 07:52

Super, es kann los gehen :tL . Danke euch. @Hansi, schön daß meine Frage Dir auch helfen konnte.
Ich bin etwas spät dran, habe einen Urlaubshund und schon früh spazieren anstatt Brot zu backen.
Liebe Backgrüße
Uschi
Benutzeravatar
uschi
 
Beiträge: 222
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 07:51
Wohnort: Odenwaldkreis


Re: 5. Online-Backtreffen 2014, mediterraner "Brotkorb"

Beitragvon EvaM » Sa 17. Mai 2014, 08:09

das ist der Vorteig zu dem Pane italiano nach 2 Stunden: soll ich den jetzt noch stehen lassen oder ist der Vorteig schon reif für die Verarbeitung? Bild
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: 5. Online-Backtreffen 2014, mediterraner "Brotkorb"

Beitragvon EvaM » Sa 17. Mai 2014, 08:10

Und das mediterrane Brot ist auch schon recht weit gediehen. Das sind ja wirklich schnelle Brote.... :? Bild
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: 5. Online-Backtreffen 2014, mediterraner "Brotkorb"

Beitragvon Brotstern » Sa 17. Mai 2014, 09:09

Guten Morgen!

Also - den Landbrotteig habe ich eben das 2. Mal gefaltet, den Teig für's 'Fladenbrot das erste Mal.
Zwischendurch gefrühstückt, beide Teige sehen sehr gut aus!
Mein erster Eindruck: Der Fladenbrotteig hat mehr Bumms und lässt sich auch sehr viel besser stretchen und falten als der vom Medit. Landbrot.

Kurze Frage: Zum Ausmehlen des Gärkörbchens nimmt man ausschließlich Roggenmehl, oder?

Danke schon mal!
Linda
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2882
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: 5. Online-Backtreffen 2014, mediterraner "Brotkorb"

Beitragvon hansigü » Sa 17. Mai 2014, 09:52

Also mein VT sah nach 2,5 h so aus:

Bild

Mußte leider noch einkaufen, habe den VT noch ne Stunde in die kühle Speisekammer gestellt.
Der Teig knetet grade!
Habe mich noch entschieden ein Fladenbrot zu backen. Meine Frau macht Dönerfleisch dazu!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6765
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: 5. Online-Backtreffen 2014, mediterraner "Brotkorb"

Beitragvon uschi » Sa 17. Mai 2014, 10:19

Hallo,
mein VT am Anfang er ist fast über den Rand der zu kleinen Schüssel gelaufen.Bild
Nach 2 Stunden Bild

Ist das so ok , er soll ja noch ca. 1 Stunde gehen. Hoffe die Bilder sind ok , muß immer wieder überlegen beim Hochladen.
Liebe Backgrüße
Uschi
Benutzeravatar
uschi
 
Beiträge: 222
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 07:51
Wohnort: Odenwaldkreis


Re: 5. Online-Backtreffen 2014, mediterraner "Brotkorb"

Beitragvon EvaM » Sa 17. Mai 2014, 10:23

Das med. Landbrot erreicht im Ofen die Heizspiralen :? . Ich hatte nicht mit einem solchen Ofentrieb gerechnet :tip
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: 5. Online-Backtreffen 2014, mediterraner "Brotkorb"

Beitragvon EvaM » Sa 17. Mai 2014, 10:37

meiner sah auch so aus. Es waren dann 1,5 h und ich habe ihn verarbeitet.Bild
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: 5. Online-Backtreffen 2014, mediterraner "Brotkorb"

Beitragvon EvaM » Sa 17. Mai 2014, 10:39

@ Linda, ich habe sehr viel Roggenmehl für Teig und Garkörbchen verwendet.
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backtreffen und Backversuche

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz