Go to footer

4. Online-Backtreffen 2019, Fladenbrot

Testen von Rezepten und die Erfahrungen, Experimente und Vergleiche

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


4. Online-Backtreffen 2019, Fladenbrot

Beitragvon _xmas » Fr 16. Aug 2019, 16:31

Nachdem ich das Rezept schon gepostet habe, liebe Bäckersleut', möchte ich gerne noch einen Hinweis geben bezüglich der TA von 187. Die ist m.E. zu hoch und wird einige von euch frustrieren.
Ich habe das Rezept 3x gebacken und bin dann zu folgender Rezeptänderung gekommen: Wassermenge1 um 50 g reduzieren und als Wassermenge2 später unterkneten.
Heißt: TA 187 wird zu TA 177, gut zu bearbeiten und Garant für ein gutes Backergebnis:
Diese Bilder sind an anderer Stelle bereits eingestellt (TA 177).

Beachtet bitte auch diese Hinweise, wenn ihr noch nie an einem OLB-Treffen teilgenommen habt.

Viel Freude, Spaß und gutes Gelingen. .adA
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11347
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 4. Online-Backtreffen 2019, Fladenbrot

Beitragvon UlrikeM » Fr 16. Aug 2019, 23:14

Das kann ich nur bestätigen, auch bei gutem W550 sind 430g Wasser zu viel. Ich hatte es auch mal gebacken und letztlich 400g Wasser verwendet und trotzdem meinen Schaff mit dem Teig.

Wie ist das eigentlich mit dem Bohnenmehl? Verliert es seine Enzyaktivität schnell, wenn es abgelaufen ist oder sinkt sie langsam wie beim aktiven Malz?

Ich muss sehen, ob ich das gebackene Fladenbrot irgendwo anders unterbringen kann, mein TK ist im Moment voll mit Brombeeren, die ich noch verarbeiten muss. Gebrauchen könnte ich sie schon :ich weiß nichts
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3599
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: 4. Online-Backtreffen 2019, Fladenbrot

Beitragvon UlliD » Sa 17. Aug 2019, 06:50

Ich gehe bei der langen Stockgare mal von Frischhefe aus :? :? Im Rezept steht ja nur Hefe...
Kann mich mal bitte jemand augklären ??
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 410
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: 4. Online-Backtreffen 2019, Fladenbrot

Beitragvon hansigü » Sa 17. Aug 2019, 07:02

Ulli, es ist auf jedenfall Frischhefe!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7404
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: 4. Online-Backtreffen 2019, Fladenbrot

Beitragvon UlliD » Sa 17. Aug 2019, 07:42

Ok, danke dir :top Also 1 Gramm Trockenhefe... hab doch echt verschusselt neue Hefe zu kaufen :kdw :kdw
So lasset die Spiele beginnen .adA :

Bild
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 410
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: 4. Online-Backtreffen 2019, Fladenbrot

Beitragvon hansigü » Sa 17. Aug 2019, 09:09

Trockenhefe geht doch auch gut! Habe noch nie schlechte Erfahrungen damit gemacht!
Der Teig ist geknetet und er ist elend weich und irgendwie hat sich bei mir nix entwickelt, Klebergerüst,ich habe auch keine Zeit um länger zu kneten, wir sind in der Brunchvorbereitung und haben nur eine Küche :lol: ;)
Fenstertest sah so aus :mrgreen:

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7404
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: 4. Online-Backtreffen 2019, Fladenbrot

Beitragvon UlliD » Sa 17. Aug 2019, 09:15

So sah meiner auch aus, obwohl ich schon weniger Wasser genommen habe.. hab ich halt noch 2 Esslöffel Mehl untergeknetet. :tip Klebt trotzdem noch ordentlich :shock:
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 410
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: 4. Online-Backtreffen 2019, Fladenbrot

Beitragvon Hesse » Sa 17. Aug 2019, 10:49

Heute Abend gibt es bei uns Grillhähnchen- da passt Fladenbrot prima als Beilage, meine gestern dafür gebackenen Baguette bleiben im Froster :D

Mein Teig hat TA177 + etwas Olivenöl. Muss sagen, dass das Mehl von der Streichmühle die Flüssigkeit ganz gut geschluckt hat. :D Angesetzt hatte ich 11:00- jetzt wird er noch zweimal gefaltet und dann lasse ich ihn ruhen :sp .

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1540
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: 4. Online-Backtreffen 2019, Fladenbrot

Beitragvon _xmas » Sa 17. Aug 2019, 11:09

Ich setze meinen Teig gleich an, dann kann ich nach der Arbeit nach Hause fahren und backen.

Eine TA von 177 ist realistisch, aber auch recht anspruchsvoll, wenn das Mehl nicht entsprechend gut Wasser aufnimmt.
Wer sein Weizenmehl nicht kennt, sollte gleich zu Beginn noch weniger Wasser nehmen. Das spätere Hinzufügen des Wassers ist in jedem Fall besser für die Teigstruktur als nachträglich Mehl unterzukneten.
Hansi, dein Fenstertest... :XD , meiner sah nach 25 Min. Knetzeit nicht besser aus. ;)
Ich werde Stefanie mal anschreiben, da ich stark annehme, dass sie vergessen hat das Wasser2 von Wasser1 abzuziehen.

Bis später :hx
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11347
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 4. Online-Backtreffen 2019, Fladenbrot

Beitragvon Sheraja » Sa 17. Aug 2019, 11:38

Mein Teig ruht nun so vor sich hin. Ich habe ein Bitzeli weniger Wasser genommen, konnte ihn ganz gut händeln. Der Fenstertest ging auch gut, welch ein Wunder.
Denke, dass ich ihn mal falten werde.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 627
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 17:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: 4. Online-Backtreffen 2019, Fladenbrot

Beitragvon hansigü » Sa 17. Aug 2019, 12:08

Hab den Teig jetzt zwischendurch paarmal gefaltert :lol: ;) da hat sich noch was entwickelt, aber er ist halt sehr weich, soll ja ein Fladenbrot werden :D
Hätte wirklich weniger Wasser nehmen sollen, beim nächsten Mal!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7404
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: 4. Online-Backtreffen 2019, Fladenbrot

Beitragvon _xmas » Sa 17. Aug 2019, 13:47

Mein Teig ist nach dem 3. Falten ganz prima geworden, aber ich habe ja letzte Woche ein paarmal geübt.
Im Geschäft heute musste ich etwas improvisieren, weil kein 550er mehr da war. Ich habe 400 g schweizer Zopfmehl genommen und 100 g Hartweizenmehl.

Jetzt setze ich den Teig noch einmal an, damit ich etwas zeitversetzt backen und den TK auffüllen kann.

@Ulrike, zum Bohnenmehl kann ich nicht viel sagen. Meines ist schon etwas älter, ich habe es trotzdem genommen. :ich weiß nichts
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11347
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 4. Online-Backtreffen 2019, Fladenbrot

Beitragvon Hesse » Sa 17. Aug 2019, 15:20

So- mein Teil ist backreif! Der Teig stand jetzt seit 11:00 bei 23° Raumtemperatur. Hoffe, dass es trotz der kurzen Reife schmeckt- ist ja noch bissl ASG drin.
Back nur einen Fladen :sp , ca. 35 Minuten.

Bild

Grüße von Michael

Nachtrag: fertig gebacken. BZ: 32 Minuten.

Bild

weitere Nachtrag: Anschnitt, Geschmack ist relativ gut :D !

Bild
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1540
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: 4. Online-Backtreffen 2019, Fladenbrot

Beitragvon Sheraja » Sa 17. Aug 2019, 16:30

Oh Michael was für ein schönes Teil, da falle ich leider in den Abgrund.
Der Teig war super, ich machte allerdings nur die Hälfte des Teiges und hatte die Idee zwei kleine Fladen zu machen.
Ich habe sie etwas zu dünn ausgezogen, und etwas kreativ sprich unregelmässig geformt.
Der eine habe ich eingeschnitten und den zweiten nur mit den Fingerkuppen eingedrückt.
Sichtbar ist beides nicht. Den vorderen Fladen habe ich mit Joghurt mit etwas Wasser, verdünnt eingestrichen. (Habe ich gerade diese Woche im TV gesehen, so machen es einige Türken)Die Kruste ist schöner geworden, sie glänzt und ich denke sie ist auch krosser. Später werden wir das mal verkosten.
Bin tatsächlich nicht so zufrieden.
Bild
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 627
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 17:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: 4. Online-Backtreffen 2019, Fladenbrot

Beitragvon UlliD » Sa 17. Aug 2019, 16:59

Hat jetzt lange genug rumgestanden :lala

Bild
Ist wirklich eine klebrige Angelegenheit...
2 Stück mit Wasser Und Kreuzkümmel-Pulver und 2 Stück mit Olivenöl und Pizzagewürz:

Bild

Bild

Bild

:katinka :katinka wird nachher noch, erst mal bissel auskühlen lassen :klBild
Lauwarm die 1. vertilgt, die mit dem Olivenöl und Pizzagewürz gefallen uns besser. Dazu eine ordentliche Schüssel Tomatensalat und ein exelentes Abendbrot war gesichert :kl :kl
Beim nächsten mal die Stockgare kürzer, 7 Stunden waren doch bissel viel.
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 410
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: 4. Online-Backtreffen 2019, Fladenbrot

Beitragvon hansigü » Sa 17. Aug 2019, 19:29

Nun komme ich endlich dazu mein Ergebnis zu zeigen.
Aber erstmal großes Lob an alle Mitbäcker! Sehr schön habt ihrs hinbekommen und Abgrund, Sheraja, sieht anders aus. Michael hat halt ein paar mehr Erfahrungen. :kh :top
Ulli, gute Idee mit den unterschiedlichen Aufstreuvarianten. Kreuzkümmel ist halt nicht jedermanns Ding, unseres auch nicht, deshalb ja auch Schwarzkümmel!

Nach ca. drei Stunden war der Teig soweit-
Bild

Etwa sieben Stunden dann war er schön aufgegangen, allerdings nicht zu formen. Also etwas geteilt und mit beherztem Schwung auf das Blech mit Backpapier, trotz Mehl war an ein Formen mit der Teigkarte nicht zu denken.
Bild

So habe ich sie noch mindestens ne dreiviertel Stunde gehen lassen und dann ab in den Ofen.
Bild

So schauts aus und wie es innerlich geworden ist, kann ich dann morgen hoffentlich noch zeigen, wenn ich im Brunchtrubel noch ein Foto hinbekomme.
Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7404
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: 4. Online-Backtreffen 2019, Fladenbrot

Beitragvon Hesse » Sa 17. Aug 2019, 21:21

Schöne Fladenbrote sind dazugekommen :D ! Sheraja also “Abgrund” :lol: ist echt weit entfernt, Uli- Dir hat’s auch geschmeckt :D und Deine Teile, Hansi sind doch echt gut geworden- das Innenleben ist sicher recht locker :D .

Hatte mein Brot dann in neun Quadrate geschnitten: 3 gab es zum gegrillten Hähnchen mit Tomatensalat- sehr fein! :katinka
3 Quadrate habe ich eingefroren und die letzten 3 gibt es Morgen mit Gurkensalat- aufgeschnitten und mit Kräuterbutter bestrichen, Tomatenscheiben drauf, mit Schinken belegt und Käse darüber. Alles dann übergrillt- hatte ich letzte Woche schon mal mit Baguette gemacht und war ein ganz einfaches aber prima Essen! .dst

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1540
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: 4. Online-Backtreffen 2019, Fladenbrot

Beitragvon littlefrog » Sa 17. Aug 2019, 21:57

Sehr schöne Fladenbrote habt Ihr da gezaubert :kh

Ich war heute bei meiner Freundin zum HBO-Backen eingeladen, deshalb konnte ich nicht mit Euch backen... war schön, aber leider sehr feucht von oben!
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2035
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: 4. Online-Backtreffen 2019, Fladenbrot

Beitragvon _xmas » Sa 17. Aug 2019, 22:05

Eure Backergebnisse erfreuen mein Herz, :del und ich hoffe, dass wir nun wieder öfter gemeinsam backen werden.

Ich habe heute 6 Fladenbrote von 1,5 kg Mehl gebacken. Sie sind gut geworden und schmecken ausgezeichnet, wie ich eben selbst feststellen durfte. Auch mein Besuch hat ordentlich zugelangt.

Bild

Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11347
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 4. Online-Backtreffen 2019, Fladenbrot

Beitragvon tine63 » So 18. Aug 2019, 07:08

Huhu Ihr Backvölkchen ,
Ich muss euch allen ein Kompliment machen tolle Fladenbrote habt Ihr gemacht :kl
Habe mich an das Fladenbrot gewagt. Bei mir ist der Name "Fladen" Programm. Der Teig war schon sehr weich aber trotzdem ab in den Ofen. Das ist das Ergebnis
Bild
Sie schmecken trotzdem sehr lecker. Muss halt noch üben.
Schönes Wochenende an Alle
Christine
tine63
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 13. Nov 2018, 06:46

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backtreffen und Backversuche

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz