Go to footer

21. Online Backtreffen im Oktober: Waldis Bauernbrot

Testen von Rezepten und die Erfahrungen, Experimente und Vergleiche

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


21. Online Backtreffen im Oktober: Waldis Bauernbrot

Beitragvon _xmas » Fr 18. Okt 2013, 10:29

Waldi, unser Backfreund ist, wie die meisten Bäckersleut' hier im Forum wissen, vor einiger Zeit plötzlich verstorben. Wir widmen ihm dieses Backtreffen.

Waldis Rezept: Schwäbisches Bauernbrot

Weizenmischbrot 72:28; TA 165
ca. 1060 g Teigeinwaage

WM 550 = 19,5%
WM 1050 = 52,3 %
RM 1150 = 28,2 %
Wasser = 65%
TA 165

Sauerteig DEF mit 50% Versäuerung
87,5 g Roggenmehl T1150
87,5 g Wasser
+ 8,75 g ASG.
Bei Raumtemperatur ca. 15 - 18 Std. reifen lassen.

Vorteig/Altteig
121,25 g Weizenmehl T550
78,75 g Wasser
0,5 El. Öl (optional)
1,25 g Salz (optional)
0,25 - 0,5 g Hefe also eine Prise/Messerspitze.
Alles vermischen und abgedeckt ca. 12 - 15 Std. bei Zimmertemp. stehen lassen

Hauptteig
Sauerteig ohne ASG
Vorteig/Altteig
325 g Weizenmehl T1050
87,5 g Roggenmehl T1150
10 g Salz
10,5 g Hefe
237,5 ml Wasser
3,75 g Malzmehl oder Backmalz (optional)
5 g Brotgewürz (optional)

Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mehlmulde bilden.
Die Hefe in etwas lauwarmen Wasser (ca. 100 g ) auflösen und in die Mehlmulde geben. (diese Wassermenge vom Hauptteigwasser natürlich wieder abziehen)
Zwischendurch mal durch das Hefe-Wassergemisch rühren, so verbindet sich Hefe und Wasser etwas mit dem Mehl.
Diesen Hefevorteig 3 bis 4 Std. ruhen lassen.

Danach den Sauerteig, das Salz und das restliche Wasser, die optionalen Zutaten sowie am Schluß den Vorteig nach und nach in kleinen Stücken zugeben und zu einem lockeren, geschmeidigen Brotteig verkneten.
Die Dauer richtet sich je nach Knetvariante – maschinell o. Hand-.
Den Teig abgedeckt in eine Schüssel geben und 60 bis 90 Minuten ruhen lassen.
Während dieser Zeit die Teigruhe 2 oder 3 Mal unterbrechen und den Teig nochmals kurz durchkneten, oder zusammenschlagen um die größeren Gärblasen zu verringern.

Den Teig kurz rundwirken und zur Gare stellen.
Mit einem scharfen Messer einen kleinen Schlitz über eine Hälfte des Laibes "oder ganz herum" unten am Brotrand schneiden.
Das Brot wird rissig oder reißt komplett auf, wenn man das Einschneiden des Schlitzes am Brotrand vergisst.
Bei ca. halber Gare in den vorgeheizten Backofen geben.

Backzeit und Temp: . ca. 60 Min. bei 250°C.
Die ersten 20 Min. Schwaden, danach den Dampf ablassen und fallend auf 200°C fertigbacken.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Vorteig oder Altteig ist angelehnt an einen Pizzateig, welchen ich mal übrig hatte und ihn so als Vorteig/Altteig in diesem Rezept mitverwendet habe.

Die Nachkommastellen kamen zustande, weil ich die Teigmenge aus einem anderen Teiglingsmaß gleichen Rezeptes einer Vorversion von mir umgerechnet und heruntergerechnet habe.
Also einfach auf - oder abrunden.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Anm. Ulla: Vorteig/alter Teig (falls nicht vorhanden) und Sauerteig müssten gegen Abend, ca. 18 Uhr, angesetzt werden.
Fotos von Backergebnissen bitte erst am Backtag einstellen.
Newbies sind herzlich eingeladen, mit zu backen.
Wie immer kann nachgebacken werden.

Danke an Waldi für dieses Rezept und an Lenta für die schöne Idee!

Und nun, liebe Bäckersleut', bis morgen - viel Spaß und gutes Gelingen. .adA
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11289
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 21. Online Backtreffen im Oktober: Waldis Bauernbrot

Beitragvon iobrecht » Fr 18. Okt 2013, 11:41

Hi hi, :D :D

wie kommt man denn auf so krumme Zahlen :D
Gruß Inge :ma

Dös Läbe ischt koi Schlotzer
iobrecht
 
Beiträge: 651
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 23:33


Re: 21. Online Backtreffen im Oktober: Waldis Bauernbrot

Beitragvon Backwolf » Fr 18. Okt 2013, 12:18

In dem man ein vorhandenes Rezept genau herunter rechnet. Übrigens: nur echt 'waldi' wenn handgeknetet ;)
Backwolf
 


Re: 21. Online Backtreffen im Oktober: Waldis Bauernbrot

Beitragvon Lenta » Fr 18. Okt 2013, 18:45

iobrecht hat geschrieben:Hi hi, :D :D

wie kommt man denn auf so krumme Zahlen :D


Steht im Rezept ;)
Die Nachkommastellen kamen zustande, weil ich die Teigmenge aus einem anderen Teiglingsmaß gleichen Rezeptes einer Vorversion von mir umgerechnet und heruntergerechnet habe.
Also einfach auf - oder abrunden.


Um 19:00 Uhr setze ich den Sauerteig an, danach dann den Vorteig.

Natürlich :roll: kam für morgen noch einiges terminlich dazu, aber ich backe auf jeden Fall mit!
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10326
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: 21. Online Backtreffen im Oktober: Waldis Bauernbrot

Beitragvon Ebbi » Fr 18. Okt 2013, 19:21

Halbe Gare - was meint ihr wie lange das dauert, 30 - 45 Min bei 1 kg Teig?

Noch ne Frage die jetzt nicht unbedingt zum Nachbacken gehört aber zum gleichen Brottyp:
Meine Oma hat den schwäbischen Laib nicht rund gewirkt, sondern so ähnlich wie einen Stollen gefaltet, damit entfällt das Einschneiden am unteren Rand und der Laib reißt an der Falte auf. Ich hab das schon mehrmals vergeblich versucht, das Ergebnis war immer mehr als unansehentlich. :cry: Kennt jemand diese Falttechnik?

Ich mache den Sauerteig um 20 Uhr, dann kann ich morgen mal einigermaßen ausschlafen :lol:
Der alte Teig steht schon seit 2 Tagen im Kühlschrank.
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: 21. Online Backtreffen im Oktober: Waldis Bauernbrot

Beitragvon _xmas » Fr 18. Okt 2013, 19:49

für morgen noch einiges terminlich dazu, aber ich backe auf jeden Fall mit!

Ich muss gegen alle Erwartungen morgen arbeiten, werde aber auch mitbacken - nicht ganz so pünktlich - aber ich tu's :BT
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11289
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 21. Online Backtreffen im Oktober: Waldis Bauernbrot

Beitragvon hansigü » Fr 18. Okt 2013, 20:21

Habe lange überlegt, da uns ja solche weizenlastige Mischbrote nicht so unbedingt schmecken.
Aber in Erinnerung an Waldi backe ich morgen gerne mit. Teige habe ich eben angesetzt!
Vielleicht kommen wir ja auf den Geschmack :ich weiß nichts
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7215
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: 21. Online Backtreffen im Oktober: Waldis Bauernbrot

Beitragvon _xmas » Fr 18. Okt 2013, 20:24

Aber in Erinnerung an Waldi backe ich morgen gerne mit

Das finde ich klasse :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11289
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 21. Online Backtreffen im Oktober: Waldis Bauernbrot

Beitragvon Amboss » Fr 18. Okt 2013, 21:50

Da ich morgen meinen 40.Geburtstag feiere, kann ich leider nicht mitbacken.

Aber die Idee, liebe Lenta, ist sehr schön!!!!!

Ich wünsche allen Mitbäckern ein gelungenes Bauerbrot alla Waldi und auch viel Spaß dabei!

Ich lese und schaue euch zwischendurch über die Schulter.

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:11
Wohnort: Rietberg


Re: 21. Online Backtreffen im Oktober: Waldis Bauernbrot

Beitragvon UlrikeM » Sa 19. Okt 2013, 00:22

Da hast du recht, Christian, die Idee ist wirklich schön. Nur leider muss ich auch ein anderes Mal nachbacken, ich krieg das morgen nicht auf die Reihe und außerdem ist der Tiefkühler voll.
Dafür kann ich euch ja ganz entspannt zugucken und Tipps abgreifen :mrgreen:

Ich wünsche euch viel Spaß und viel Erfolg :del
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3587
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: 21. Online Backtreffen im Oktober: Waldis Bauernbrot

Beitragvon Erdbeerkekschen » Sa 19. Okt 2013, 08:23

Ich wünsche auch allen Bäckern viel Spaß und Erfolg!
Ich kann leider auch nicht mitbacken, hänge hier noch aufm Lehrgang fest und muss Gefahrgutvorschriften büffeln :ks
Es grüßt das Erdbeerkekschen <3

Wenn es etwas gibt, noch gewaltiger als das Schicksal, so ist es der Mut der es unerschütterlich trägt. Quelle unbekannt
Benutzeravatar
Erdbeerkekschen
 
Beiträge: 883
Registriert: Fr 28. Dez 2012, 20:44
Wohnort: Mönchengladbach


Re: 21. Online Backtreffen im Oktober: Waldis Bauernbrot

Beitragvon Kerstin64 » Sa 19. Okt 2013, 10:16

Erster! :amb
Ich hab's geschafft!
Der Teig hat sich gut bearbeiten lassen, aber irgendwie sehen meine Brote immer gleich aus, egal nach welchem Rezept ich backe.
Er knistert!
Jetzt bin ich auf eure Brote gespannt!
LG Kerstin.Bild

Bild
Kerstin64
 
Beiträge: 196
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 05:26


Re: 21. Online Backtreffen im Oktober: Waldis Bauernbrot

Beitragvon Ebbi » Sa 19. Okt 2013, 10:26

Klasse Kerstin :top aber wann hast du gebacken :? Gestern schon oder heute Nacht um 3 begonnen?

Ich hab kurz vor 10 Uhr begonnen. Ich werds von Hand kneten ob nach Bertinet oder wie das Februarbrot werde ich je nach dem wie die Teigkonsistenz ist entscheiden.

Hab den 3 Tage alten Teig ausm Kühlschrank geholt, damit der warm werden kann
Bild

der Sauerteig braucht noch
Bild
der hat aber noch 3 Stunden Zeit, bis der Vorteig soweit ist...
Bild

Ich wünsch allen Mitbäckern viel Erfolg und den anderen viel Spaß beim Zuschauen :cha
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: 21. Online Backtreffen im Oktober: Waldis Bauernbrot

Beitragvon Julia » Sa 19. Okt 2013, 10:42

Guten Morgen !
Meine drei Kasten sind auch fertig. Der Teig ging wahnsinnig auf ! Ich bin sehr zufrieden !
Schönes Wochenende !
Julia
Bild
Benutzeravatar
Julia
 
Beiträge: 121
Registriert: So 29. Apr 2012, 09:15


Re: 21. Online Backtreffen im Oktober: Waldis Bauernbrot

Beitragvon Annette » Sa 19. Okt 2013, 10:47

Aber wirklich, wann habt ihr denn angefangen zu backen, daß ihr jetzt schon fertig seid?

Hab grad festgestellt, daß ich noch gar keine Fotos gemacht habe von den Vorteigen :p , mach ich gleich noch, bevor alles zusammenkommt.
Liebe Grüße, Annette
Benutzeravatar
Annette
 
Beiträge: 800
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:33


Re: 21. Online Backtreffen im Oktober: Waldis Bauernbrot

Beitragvon Kerstin64 » Sa 19. Okt 2013, 10:54

Ebbi, ja ich hab um 2.30 Uhr angefangen.
Ich liebe es, früh aufzustehen!
Deine Bild-Doku ist natürlich schön....ich möchte noch mehr sehen! Bitte!
Besonders deine Knet-Methode!
Julia, schön sehen deine Brote aus! :top
Hast sie also im Kasten gebacken-warum?
Und auch die dreifache Menge?
Ich hab mich auch schon geärgert, daß ich nicht gleich 2Brote gebacken habe-mache ich ja sonst auch immer?.. :kdw
Kerstin64
 
Beiträge: 196
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 05:26


Re: 21. Online Backtreffen im Oktober: Waldis Bauernbrot

Beitragvon Kerstin64 » Sa 19. Okt 2013, 10:59

Ebbi, noch ne Frage!
Woran siehst du, daß der Sauerteig noch Zeit braucht? :ich weiß nichts
Ich nehme ihn, wenn die Zeit abgelaufen ist...? Ich hab keine Ahnung, für mich wäre er schon ok..!
Erklär's mir bitte, wenn du Zeit hast!? :hk
Kerstin
Kerstin64
 
Beiträge: 196
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 05:26


Re: 21. Online Backtreffen im Oktober: Waldis Bauernbrot

Beitragvon Stefan31470 » Sa 19. Okt 2013, 11:04

So, ich habe auch einmal losgelegt, wobei mir bei diesem Rezept die Zeitangaben zu schaffen machen: Die Zeiten für den Sauerteig und den Vorteig – beziehen die sich auf den Zeitpunkt, zu dem man mit dem Hauptteig beginnt, oder beziehen sie sich auf den Zeitpunkt, zu dem sie dem Hauptteig zugegeben werden ? Das ist ja immerhin bis zu 4 Stunden später. Der Sauerteig wäre dann 18 bis 22 Stunden alt, der Vorteig 15 bis 19 Stunden.

Ich habe deshalb alles auf den Zeitpunkt bezogen, zu dem Vor- und Sauerteig zum Hauptteig gegeben werden. Vorsorglich ich „für den Geschmack“ noch 2 EL alten LM zugeben.

Na, mal sehen, was herauskommt. Die Erfahrenen hier scheinen ja keine Probleme zu haben. Und Waldi würde es mir hoffentlich verzeihen, dass ich beim ersten Versuch sein Rezept verhunze.

Kneten möchte ich eigentlich wie ich es seit ein paar Wochen schätze: Mit der Maschine vorarbeiten und den Teig von Hand nach Bertinet fertig kneten .

Beste Grüße
Stefan
Stefan31470
 


Re: 21. Online Backtreffen im Oktober: Waldis Bauernbrot

Beitragvon Julia » Sa 19. Okt 2013, 11:11

@kerstin, meine Mama mag nur Kastenbrote wegen der dünneren Kruste. Außerdem hatte ich schon freigeschobene Bauernbrote im Ofen. Bei mir ist Samstag Großbacktag.
Liebe Grüße julia
Benutzeravatar
Julia
 
Beiträge: 121
Registriert: So 29. Apr 2012, 09:15


Re: 21. Online Backtreffen im Oktober: Waldis Bauernbrot

Beitragvon Kerstin64 » Sa 19. Okt 2013, 11:20

Ja Stefan, so habe ich auch gerechnet, daß alle Teige nach der vorgegebenen Zeit fertig sind. :hx
Julia, wieviele Brote werden es heute bei dir? :kh
Wie oft bäckst du denn, einmal wöchentlich?
LG Kerstin
Kerstin64
 
Beiträge: 196
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 05:26

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backtreffen und Backversuche

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz