Go to footer

1. Online-Backtreffen 2014, Weizenbrötchen

Testen von Rezepten und die Erfahrungen, Experimente und Vergleiche

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: 1. Online-Backtreffen 2014, Weizenbrötchen

Beitragvon Sperling76 » Mi 22. Jan 2014, 17:30

Ihr habt ganz tolle Brötchen gebacken, super :top
Ich habe eure Backerfolge am Handy verfolgt, konnte damit aber nicht meine Bilder einstellen. :heul doch

Darum jetzt erst meine Vollkornvariante:

Doppelte Menge im Brotbackautomat geknetet:

Bild

nach dem 1. Falten:
Bild

Frisch aus dem Ofen, Einschnitt muß noch geübt werden:
Bild

Schön locker:
Bild

Ich freue mich, dass ich gleich die doppelte Menge gebacken habe, denn ... die Brötchen schmecken sehr gut.
Vielen Dank für das Rezept.
Viele Grüße von Sperling
:sp :sp :sp
Benutzeravatar
Sperling76
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 1. Dez 2011, 15:24


Re: 1. Online-Backtreffen 2014, Weizenbrötchen

Beitragvon Brotstern » Mi 22. Jan 2014, 18:12

Ich habe noch Fragen zu den leckeren Billa-Brötchen!

Zweimal muss man strech & fold, heißt das, nur einmal ziehen und zusammenfalten oder mehrmals bei jedem Mal?
Legt ihr die Teiglinge auf ein kaltes mit Backpapier belegtes Blech oder soll das Blech heiß sein?

Danke, brotstern
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: 1. Online-Backtreffen 2014, Weizenbrötchen

Beitragvon _xmas » Mi 22. Jan 2014, 18:23

mehrmals bei jedem Mal, hier ein Beispiel
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12029
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 1. Online-Backtreffen 2014, Weizenbrötchen

Beitragvon Billa » Mi 22. Jan 2014, 18:24

Hui, da sind ja schon wieder schöne Brötchen dazugekommen. :top

@Brotstern
Stretch and fold bedeutet, dass der Teig einmal in Nord-Süd-Richtung und dann noch einmal in Ost-West-Richtung gedehnt und anschließend zusammengelegt wird.

Wenn man keinen Backstein hat, empfiehlt es sich, die Teiglinge auf einem Backpapier liegend gehen zu lassen. Während der Ofen aufheizt, wird ein umgedrehtes Backblech mit aufgeheizt. Die Teiglinge werden dann mitsamt dem Backpapier auf das heiße Backblech geschoben. Die Wirkung des heißes Backbleches ist ähnlich eines Brotbacksteines und fördert den Ofentrieb.
Herzliche Grüße Brigitte
Billa
 
Beiträge: 453
Registriert: Do 2. Sep 2010, 09:44


Re: 1. Online-Backtreffen 2014, Weizenbrötchen

Beitragvon Brotstern » Mi 22. Jan 2014, 18:43

Danke für die Tipps, billa und x_mas - wieder etwas klüger geworden.

Morgen will ich ein Brot mit ganzen Körnern backen (6-Korn-Mischung) wieviel Prozent der Gesamtmehlmenge sind da empfohlen und wie muss ich die Körner vorbehandeln?

...entschuldigung, es kommen immer neue Fragen, die mit Sicherheit hier irgendwo auch schon mal beantwortet wurden, aber ich habe jetzt nicht den Nerv so lange zu suchen!

Danke für die Hilfe!
brotstern
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: 1. Online-Backtreffen 2014, Weizenbrötchen

Beitragvon _xmas » Mi 22. Jan 2014, 21:49

Mal ehrlich, ich weiß gar nicht wieso Du bunt oder grün oder blau schreibst... aber gut, Du wirst Dir etwas dabei denken :xm

Zur Frage des Körnerbrotes möchte ich Dir zunächst empfehlen, die Forensuche oben rechts zu bemühen, im Index zu stöbern oder Tante google zu fragen. Wir helfen wirklich gerne, aber viele Dinge kann man selbst raus kriegen.

Ich habe vor langer Zeit sehr gute Erfahrungen mit der Fünfkornkruste von Ketex gemacht. Dort ist das ganze Procedere verständlich beschrieben. Was mit 5 Kornmischung geht, funktioniert auch mit einer Sorte Korn mehr oder weniger. Es war mein Einstieg in die "Körnerfraktion".
Ute (Tosca) hat auch immer was Vollkorniges parat. Kannst ja mal in ihrem Blog stöbern. Ebenso bei Lutz im Plötzblog, Brotdoc, Amboss und einigen anderen Hobbybäckern

Viel Spaß beim Lesen und gute Backerfolge ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12029
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 1. Online-Backtreffen 2014, Weizenbrötchen

Beitragvon Brotstern » Mi 22. Jan 2014, 22:39

Scheinbar hat man's hier als Neuling doch nicht ganz so leicht – erst ein Brot, bei dem die Frage aufkam, ob es von mir sei und jetzt die grüne Schrift!

Das mit dem Brot, so meine ich, konnte ich verständlich erklären. Was die Schriftfarbe betrifft – es gibt reichlich Optionen für die Gestaltung derselben – nur ROT – das habe ich gelesen, darf ich nicht benutzen, das ist für die Moderatoren.
Die Schriftfarbe dürfte doch egal sein, wichtig ist doch, dass ich mich allgemein verständlich ausdrücken kann.

Freundlichen Gruß
brotstern
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: 1. Online-Backtreffen 2014, Weizenbrötchen

Beitragvon _xmas » Mi 22. Jan 2014, 22:57

Du stellst Deine Fragen, liebes Sternchen, ich meine. Beide haben Antworten verdient.
Ich gebe mir wirklich Mühe, Deine Fragen und die Anderer zu beantworten s. letztes Posting und einige zuvor. Es gibt aber noch andere Möglichkeiten, Lösungsansätze zu finden - was meinst Du?
Deshalb musst Du nicht denken, ein Neuling habe es schwer in diesem Forum. Ein wenig Eigeninitiative ist trotzdem angebracht.
Ich helfe Dir immer gerne weiter und wünsche Dir einen schönen Abend ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12029
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 1. Online-Backtreffen 2014, Weizenbrötchen

Beitragvon Isa » Mi 22. Jan 2014, 23:44

Sperling76 hat geschrieben:Darum jetzt erst meine Vollkornvariante:


Hallo Sperling, sehr schön sind die geworden, wieviel Prozent Vollkornmehl hast Du hier im Hauptteig verwendet? Das würde ich auch gerne probieren!
:top :top :top
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 22:10


Re: 1. Online-Backtreffen 2014, Weizenbrötchen

Beitragvon littlefrog » Do 23. Jan 2014, 09:12

Ich habe gestern nochmal den Teig mit der halben Hefemenge angesetzt, und die Brötchen sehen schon ganz anders aus als die ersten (die auch malzig gut waren):

Bild

Eine Änderung von mir: ich habe 150 g des Mehles durch Dinkel-Ruchmehl ersetzt, nur die Hälfte Hefe, statt Gerstenmalzsirup habe ich Honig verwendet und 1 TL meines Dinkelmalzes dazu gegeben.

Den Teig hatte ich gestern gleich geschliffen, über Nacht auf dem Balkon in Leinentüchern gehen lassen. Heute morgen hereingeholt, eingeschnitten, auf dem Schnitt noch ca. 30 min. ruhen lassen, dann umgedreht, mit Wasser abgestrichen und eingeschossen. Bin schon gespannt :hu
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2131
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: 1. Online-Backtreffen 2014, Weizenbrötchen

Beitragvon _xmas » Do 23. Jan 2014, 09:48

Fröschlein, bin auf den Anschnitt gespannt.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12029
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 1. Online-Backtreffen 2014, Weizenbrötchen

Beitragvon littlefrog » Do 23. Jan 2014, 09:54

So, hier das Ergebnis: superlecker, dünne, knusprige Kruste. Boden ist selbst bei 140 Grad noch zu dunkel, also UH nächstes Mal nur noch 130 Grad.

Bild

Bild
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2131
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: 1. Online-Backtreffen 2014, Weizenbrötchen

Beitragvon _xmas » Do 23. Jan 2014, 09:55

Klasse :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12029
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 1. Online-Backtreffen 2014, Weizenbrötchen

Beitragvon littlefrog » Do 23. Jan 2014, 11:55

_xmas hat geschrieben:Klasse :top


Danke :p auch an das gesamte, sehr hilfsbereite Forum :sp ohne Euch wären die niemals nie nicht so gut geworden - wenn ich da an meine ersten Schritte denke!!
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2131
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: 1. Online-Backtreffen 2014, Weizenbrötchen

Beitragvon _xmas » Do 23. Jan 2014, 14:17

wenn ich da an meine ersten Schritte denke!!

An dem Punkt waren wir alle mal ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12029
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 1. Online-Backtreffen 2014, Weizenbrötchen

Beitragvon Billa » Do 23. Jan 2014, 14:38

_xmas hat geschrieben:
wenn ich da an meine ersten Schritte denke!!

An dem Punkt waren wir alle mal ;)


Genauso ist es.
Danke, dass du eine Übernachtvariante ausprobiert hast. :top Die Brötchen sind dir ganz prima gelungen.
Herzliche Grüße Brigitte
Billa
 
Beiträge: 453
Registriert: Do 2. Sep 2010, 09:44


Re: 1. Online-Backtreffen 2014, Weizenbrötchen

Beitragvon Sperling76 » Do 23. Jan 2014, 14:45

@Isa,
ich nahm selbstgemahlenes Dinkelvollkornmehl im Vorteig, 50% Vollkornmehl und 50% Type 1050 im Hauptteig.

@littlefrog
Die Brötchen sehen supi aus. :top
Viele Grüße von Sperling
:sp :sp :sp
Benutzeravatar
Sperling76
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 1. Dez 2011, 15:24


Re: 1. Online-Backtreffen 2014, Weizenbrötchen

Beitragvon hansigü » Do 23. Jan 2014, 19:16

Stimmt Ulla, und Katinka, Sperling, Fröschlein, Brotstern Eure Brötchen sind auch sehr gut gelungen!
Und meiner besseren Hälfte schmecken sie auch sehr gut. Die mache ich sicher auch wieder. :kl
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8118
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: 1. Online-Backtreffen 2014, Weizenbrötchen

Beitragvon Maximiliane » Fr 24. Jan 2014, 18:48

littlefrog hat geschrieben:So, hier das Ergebnis: superlecker, dünne, knusprige Kruste. Boden ist selbst bei 140 Grad noch zu dunkel, also UH nächstes Mal nur noch 130 Grad.

Hi littlefrog,

kannst du bei deinem Ofen OH und UH getrennt regeln?

Ich bin ja irgendwie mit Brötchen auf Kriegsfuß.
Alles andere wird wirklich gut, aber Brötchen gehen an mir vorbei.
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 616
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 10:12
Wohnort: Fürstentum Lippe


Re: 1. Online-Backtreffen 2014, Weizenbrötchen

Beitragvon Isa » Fr 24. Jan 2014, 19:08

Danke Susanne und Sperling,

Eure Brötchen sind toll geworden und ich werde Eure beiden Experimente nächstes mal zusammen in dieses Rezept packen!
:kl :kl :kl
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 22:10

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backtreffen und Backversuche

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz