Go to footer

Sammelbestellung Mini-Brotbackofen mit Dampf (B35xT35xH20cm)

Alle Fragen und Erfahrungen mit einem Elektroherd, Manz Backofen,
Häussler Elektrosteinbackofen und Holzbackofen.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Sammelbestellung Mini-Brotbackofen mit Dampf (B35xT35xH20cm)

Beitragvon benjamin » Mi 1. Sep 2021, 11:06

Für Backkurse die ich halte benötige ich einen mobilen Brotbackofen mit Backstein und Dampf.

Ich hatte für meine Backstube einen Deck-Ofen direkt vom Hersteller in China via Alibaba bezogen und daher habe ich bestehende Kontakte zu Herstellern. Bei der Recherche bin ich auf einen kleinen gewerblichen Brotbackofen gestoßen der eine Backkammer von 35 x 35 x 20 cm hat und mit einem Backstein ausgestattet ist. Er hat zwar keine Schwadenfunktion, der Hersteller könnte das aber mit geringem Aufwand nachrüsten indem er einen Dampfgenerator der für kleine Haushalts-Espressomaschinen bestimmt ist einbaut. Für einen solch kleinen Ofen ist eine solche Dampfanlage mehr als ausreichend. Man müsste dann halt Wasser manuell einfüllen wie eben bei einer Haushalts-Espressomaschine auch. Ist ja keine Mühe.

Zwei der Hersteller sind im Prinzip bereit eine solche Sonderanfertigung durchzuführen, allerdings nicht für ein einziges Exemplar. Der Ofen kostet in China auch gerade 'mal 120-130 USD, die verdienen also nicht gerade die Welt mit diesem Gerät. Man könnte die aber mit einer Sammelbestellung von 10 oder mehr Geräten überzeugen daß es den Aufwand Wert ist, denn sie verstehen wohl daß ein solches Modell mit Dampf wenn es erst einmal da ist, sich dann sicherlich besser und mit einer höheren Marge verkaufen lässt.

Die Technischen Daten sind:

Elektrische Versorgung: 200-240V, 50/60Hz, 2000W
Unter- und Oberhitze, separat regelbar im Bereich 0-350 Grad Celsius
Innenbeleuchtung und mechanischer 60 Minuten Timer
Aussenmaße: 55 x 48 x 40 cm, Innenmaße: 35 x 35 x 20 cm
Aus rostfreiem Stahl, Glaß und Steinplatte,
nur der Türgriff und die Knöpfe sind aus Kunststoff
Gewicht: 24 Kg, mit Verpackung (Sperrholzkiste) 31 Kg

Mit dem Dampf ausgestattet würde das Gehäuse möglicherweise noch einige Zentimeter weiter, das Gewicht um 1-2 Kg höher und die maximale Leistungsaufnahme um 500-600W höher (aber nur wenn das Wasser aufgeheizt wird, also nicht kontinuierlich).

Das Gerät ist für Hotel und Restaurantküchen und damit zum gerwerblichen Einsatz bestimmt. Die Qualität gewerblicher Geräte aus China ist sehr viel höher als bei Haushaltsgeräten. Es hat oft Schönheitsfehler wie Leisten und Bleche die nicht exact im Lot sind oder Schrauben die nicht überall den gleichen Abstand haben und manchmal ein wenig schief eingeschraubt sind, aber das beeinträchtigt die Funktion und die Stabilität der Geräte nicht.

Die Frage ist also nun: Wäre hier Jemand an einer Sammelbestellung eines solchen Ofens in Sonderanfertigung mit Dampf interessiert? Falls ja bitte bei mir melden. Ich möchte aber vorrausschicken daß die ganze Sache sicherlich ein wenig Zeit benötigen wird. Erstens müssten wir eine entsprechende Anzahl von Interessenten finden, dann mit dem Hersteller verhandeln, und schliesslich müsste der dann die Geräte bauen. Da sind einige Monate realistisch.

Der gleiche Ofen (aber halt ohne Dampf) wird übrigens in Deutschland von einer Firma Beeketal für 350 oder 400 EUR angeboten.

In China nehmen sie es mit Urheberrecht nicht so ganz genau deswegen findet man oft das gleiche Produkt/Design (manchmal mit kleinen Änderungen) bei verschiedenen miteinander Konkurrierenden Herstellern. Dieser Ofen wird ebenso von mehreren Herstellern produziert und angeboten.

Ich hätte ein Foto eingestellt aber die Forumsregeln sagen daß man nur Fotos einstellen darf für die man das Urheberrecht besitzt. Ich habe aber nur das Foto von der Broschüre des Herstellers.

Das Gerät ist aber auf Alibaba zu sehen:

https://www.alibaba.com/product-detail/EP1AT-electric-stainless-steel-single-layer_1600071675230.html
benjamin
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo 30. Aug 2021, 06:20
Wohnort: Tokyo, Japan


Re: Sammelbestellung Mini-Brotbackofen mit Dampf (B35xT35xH2

Beitragvon lucopa » Fr 3. Sep 2021, 11:47

Für einen 2-Personenhaushalt eine äußerst preisgünstige Lösung. Wenn man den Ofen noch mit Schwadenfunktion bekommen kann und nachträglich mit einem Biscotto bestückt, dann ist das eine ideale, preisgünstige Lösung zum Brot und Pizza backen. Sehr interessant. Wenn man mit Elektrischem noch ein wenig Geschick hat, falls kleine Reparaturen anfallen, dann ran an den Ofen.

Manfred
lucopa
 
Beiträge: 374
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31


Re: Sammelbestellung Mini-Brotbackofen mit Dampf (B35xT35xH2

Beitragvon Blauspecht » Fr 3. Sep 2021, 14:41

Wenn ich auf die Alibaba-Seite gehe, sehe ich für Deutschland/€ einen Endpreis mit Versand von 337,02€. :lala
Der Beeketal BPO35-1 kostet 254,00€ incl. Versand. :?
Wenn ich auf der Alibaba-Seite die Stückzahl hochdrehe, komme ich ungefähr ab 9 Stück auf einen Stückpreis des Beeketal. Bei Beeketal habe ich einfache Garantie.
Für Deutschland erscheint mit die Aktion aufgrund der hohen Versandkosten und erschwerten Garantiebedingungen nicht attraktiv. :heul doch
Alles wird gut. :ich weiß nichts
Gerhard
Blauspecht
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 4. Mär 2021, 19:47


Re: Sammelbestellung Mini-Brotbackofen mit Dampf (B35xT35xH2

Beitragvon benjamin » Sa 4. Sep 2021, 06:13

Blauspecht hat geschrieben:Wenn ich auf der Alibaba-Seite die Stückzahl hochdrehe, komme ich ungefähr ab 9 Stück auf einen Stückpreis des Beeketal. Bei Beeketal habe ich einfache Garantie.


Du hast offensichtlich meinen Post nicht gelesen.

Lies ihn nochmal, jeden Satz, aufmerksam.

Dabei besonders auf die Worte "Dampf" und "Schwaden" achten.
benjamin
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo 30. Aug 2021, 06:20
Wohnort: Tokyo, Japan


Re: Sammelbestellung Mini-Brotbackofen mit Dampf (B35xT35xH2

Beitragvon Blauspecht » Sa 4. Sep 2021, 11:57

Wahrscheinlich war meine Antwort zu kurz.
Die Worte "Dampf" und "Schwaden" von Dir habe ich natürlich gelesen.
Dazu von Manfred:
"Wenn man mit Elektrischem noch ein wenig Geschick hat, falls kleine Reparaturen anfallen, dann ran an den Ofen."

Das setzt bei mir die Denk-Kaskade in Gang:
- Ich sollte Geschick für Reparaturen mitbringen.
- Habe ich wirklich ausreichend Geschick? :lala
- Wenn ich Geschick habe, kann ich den Schwader selbst einbauen. Dann habe ich ebenfalls erschwerte Garantie-Bedingungen (Garantie-Verlust).
- Wenn ich selbst einbaue, kann ich den BPO35-1 nehmen. Kein Aufwand/Risiko für Dich mit Sammelbestellung.
- Aus meiner Erfahrung gehen Sammelbestellungen zum Teil in die Hose. Zu Lasten des Vermittelnden.
- Es gibt - billige - Alternativen mit Behälter und Verdampfen. Also kein unmittelbarer Handlungsbedarf.
- Es gibt - teure - Alternativen aus Deutschland mit voller Garantie ohne Risiko.
- Mit Sonderanfertigung und Garantie habe ich schon in Deutschland schlechte Erfahrung.
- Wenn schon Risiko, dann muss finanziell ein deutlicher Vorteil bestehen.
- Ohne finanziellen Vorteil ist für mich die Aktion nicht attraktiv.
- Schade :?

Versteh mich nicht nicht falsch, ich finde Deinen Vorschlag wirklich super. :top

PS:
Deine Beträge hier sind lesenswert.
Alles wird gut. :ich weiß nichts
Gerhard
Blauspecht
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 4. Mär 2021, 19:47


Re: Sammelbestellung Mini-Brotbackofen mit Dampf (B35xT35xH2

Beitragvon benjamin » Sa 4. Sep 2021, 17:57

Blauspecht hat geschrieben:Ich sollte Geschick für Reparaturen mitbringen.


Meiner Meinung nach übertrieben. Das ist ein primitiver Ofen, ohne jegliche Elektronik. Der hat einen Ein-Aus-Schalter, zwei mechanische Thermostatregler, eine Glühbirne, zwei Heizstäbe. Da kann kaum etwas kaputt gehen, die Glühbirne vielleicht. Thermostatregler und Heizstäbe sind entweder schon kaputt wenn sie eingebaut werden, oder sie halten i.d.R. ewig. Nichtsdestotrotz bieten die Hersteller freie Ersatzteile an. Austausch ist extrem einfach, wenn man selbst zwei linke Hände hat und nicht weiss wie man einen Schraubenzieher benutzt so hat man sicher Jemanden im Familien oder Bekanntenkreis der das kann. Und sollte das Gerät schon kaputt ankommen, so wird die Zahlung nicht freigegeben weil alle Zahlungen bei Alibaba über einen Escrow-Service laufen. Wenn der Kunde bei Alibaba eingibt "In der vertraglichen Zeit nicht geliefert" oder "Ware ist defekt" so erhält der Hersteller die Zahlung nicht und man kriegt das Geld zurück auf dem gleichen Wege wie man bezahlt hat.

Wenn eine Dampfanlage eingebaut wird, so kommt noch ein zusätzlicher Schalter (oder Knopf) hinzu und der Dampfgenerator mit dem Wasserbehälter. Da kann wie bei einer Espresso-Maschine die Leitung verkalken, also muss man hin und wieder Entkalkungsmittel in das Wasser geben.

Eine Espresso-Maschine benutzen die meisten Leute (die eine haben) täglich. Einen Brotbackofen benutzen Heimbäcker wohl eher seltener als täglich. Wenn man also hin und wieder entkalkt so sollte der Dampfgenerator viele Jahre halten. Länger als in der Espresso-Maschine.

Aber auch hier gilt, sollte der Dampfgenerator wider Erwartung kaputt gehen, so kann man ihn relativ einfach austauschen. Oder von einem technisch versierten Familienmitglied oder Freund austauschen lassen.

Blauspecht hat geschrieben:Wenn ich Geschick habe, kann ich den Schwader selbst einbauen.


Einbauen wohl nicht, der Ofen hat dafür keinen Platz. Du müsstest eine Kiste mit dem Dampfgenerator und dem Wasserreservoir *anbauen*. Oder aber ein neues Gehäuse für den Ofen bauen, das wäre aufwendig und mühsam.

Ich habe wohl mit dem Gedanken gespielt diesen Ofen so wie er ist zu bestellen und dann den Dampfgenerator und Wassertank von einer ausrangierten kleinen Espresso-Maschine die ich noch in der Rumpelkammer habe in eine Metallkiste einbauen und dann an der Seite des Ofens anzuschrauben. Das kann ich immer noch tun wenn alle anderen Bemühungen versagen.

Blauspecht hat geschrieben:Aus meiner Erfahrung gehen Sammelbestellungen zum Teil in die Hose. Zu Lasten des Vermittelnden.


Das Risiko lässt sich für alle Beteiligten ausschalten wenn man einen Escrow-Service benutzt. Bedingungen für die Zahlungsfreigabe sind definiert und der Escrow-Agent gibt die Zahlungen nur frei wenn die Bedingungen erfüllt sind. Bei Alibaba ist das Standard. Ausserdem ist es üblich bei solchen Aufträgen zunächst nur einen Teil der Gesamtsumme zu zahlen um die Produktion zu starten, die Fälligkeit der Ausstehenden Summe ist dann von wohl definierten Leistungen abhängig. Auch das ist bei Alibaba Standard.

Blauspecht hat geschrieben:Es gibt - billige - Alternativen mit Behälter und Verdampfen.


Das sind ja doch keine Alternativen. Bei dem Bischen Dampf das die machen kann man auf den Dampf auch getrost ganz verzichten. Da ist die Lavastein oder Eiswürfelmethode besser.

Blauspecht hat geschrieben:Es gibt - teure - Alternativen aus Deutschland mit voller Garantie ohne Risiko.


Unter denen die ich bei meinen Recherchen gefunden habe war NICHTS dabei das ich als PORTABEL bezeichnen würde. Ich hatte portabel gleich zu Beginn als Requirement genannt.

Im Übrigen würde dieses Projekt auch der Firma Beeketal (und deren Kunden, oder potentiellen Kunden) zu Gute kommen.

Denn wenn einer der Chinesischen Hersteller dieses Design nach meinen Vorstellungen entsprechend modifiziert so werden die nicht darauf rumsitzen, sonder dieses Modell anbieten. Für nur 10 Stück machen die sich nicht die Mühe, sondern es ist lediglich ein Signal daß wenn es da 10 Leute gibt die solch eine Sonderanfertigung bestellen, dann muß es wohl für einen solch kleinen Ofen mit Dampf tatsächlich Nachfrage geben. Wenn der modifizierte Ofen erst einmal da ist dann wird er auch angeboten werden. Dann würdest Du einige Monate später das modifizierte Modell bei Beeketal im Angebot sehen und bestellen können.

Es gibt immer Leute die auf dem Zaun hocken, und solche die Dinge bewegen indem sie sich für gewisse Dinge vom Zaun herunterwagen. Mein Appell richtet sich an die Letztere Gruppe.

Wer weiss, möglicherweise ist ja sogar ein Entrepreneur unter den Forumslesern der oder die die Sache als Geschäfts-Gelegenheit aufnehmen möchte.

Wenn es aber hier Leute gibt die gerne einen solch modifizierten Ofen hätten aber nur direkt von einer Firma in Deutschland beziehen möchten, dann sollten die sich auch melden. Denn wenn genügend Interesse da ist, dann kann ich bei Beeketal die ganze Sache präsentieren und man könnte dann die aus Deutschland kommenden Bestellungen über Beeketal laufen lassen. Ich bin zuversichtlich daß die sich für ein mit Dampf ausgerüstetes Model interessieren würden solange sie selbst nicht die Arbeit haben die ganze Sache anzurollen. Also auch in diesem Falle, erster Schritt: Genügend Interesenten finden.

Ich hoffe das macht Sinn.

Grüße aus Japan
benjamin
benjamin
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo 30. Aug 2021, 06:20
Wohnort: Tokyo, Japan



Ähnliche Beiträge

Heißluft/Dampf Kombigerät
Forum: Anfängerfragen
Autor: Hollypw!
Antworten: 3
Mini-Nusshörnchen...
Forum: Weihnachtsbäckerei
Autor: UlrikeM
Antworten: 9
Mini-Flammkuchen
Forum: Herzhafte Ecke
Autor: Ebbi
Antworten: 31
Backofenlampe und Dampf sprühen?
Forum: Backöfen
Autor: dizzypiano
Antworten: 4
Mini- Walnuss-Tartelettes
Forum: Süße Ecke
Autor: UlrikeM
Antworten: 1

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backöfen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz