Go to footer

Pute im Miele-Ofen

Alle Fragen und Erfahrungen mit einem Elektroherd, Manz Backofen,
Häussler Elektrosteinbackofen und Holzbackofen.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Pute im Miele-Ofen

Beitragvon moeppi » So 22. Dez 2013, 15:58

Hallo,
bei uns gibt es Heiligabend eine 6 kg Pute.
Hat jemand Erfahrungen, wie man Pute im Miele-Ofen lecker hinbekommt, evtl. mit Klimagaren, Niedrigtemperatur oder Sensor?
moeppi
 
Beiträge: 2281
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Pute im Miele-Ofen

Beitragvon katzenfan » So 22. Dez 2013, 17:15

hallo moeppi,
schau mal hier

Dieses Video ist zwar nicht extra für den Mieleofen, aber es enthält einige brauchbare Tipps, die dir vielleicht weiter helfen. .adA
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Pute im Miele-Ofen

Beitragvon moeppi » Mo 23. Dez 2013, 15:24

Hallo Barbara,
wie kann ich das Video abspielen?
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2281
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Pute im Miele-Ofen

Beitragvon Typ 1150 » Mo 23. Dez 2013, 15:32

Im Browser wenn der Adobe Flashplayer installiert ist.
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:40


Re: Pute im Miele-Ofen

Beitragvon katzenfan » Mo 23. Dez 2013, 16:39

Danke Chris für die Erklärung (wieder was gelernt :p )

Moebbi. du kannst auch direkt bei stern.de reingehen. Gib oben in die Suchfunktion "Festtags-
pute" ein, dann dürfte es auch gehen. :del
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Pute im Miele-Ofen

Beitragvon moeppi » Di 24. Dez 2013, 10:33

Es klappt nicht. Danke für deine Mühe Barbara.
Ich habe die Pute nun bei Niedrigtemperatur (80 Grad) im Ofen.
Mal sehen....
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2281
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Pute im Miele-Ofen

Beitragvon katzenfan » Di 24. Dez 2013, 13:58

Hallo moeppi,
habs grade gesehen und schnell das Video angeschaut, damit ich dir in Kurzform berichten kann.
Das Endergebnis war eine supersaftige Pute.

1. Schlüsselbein entfernen, damit die Brust sich später besser tranchieren lässt.
2. Pute würzen mit Salz und Peffer im Bauchraum und von außen.
2 Zitronen mit dem Messer löchern und in den Bauchraum zusammen mit frischem Thymian
geben. Die Pute nicht füllen so wird sie saftiger. Fülle in eine Extraform mit in den Ofen stellen.
3. Hinterbein zusammen binden.
4. Brust und Keulen mit grünem Speck belegen. Den Speck festbinden.
Zusätzlich kann man die Brust noch mit einer Mullwindel belegen und diese mit Weißwein
immer wieder beträufeln
5. Speisethermometer seitlich hineinstecken und die Pute in den Ofen geben bei 150°C.
Dauer etwa 4 Std. bei einer Kerntemperatur von 60°
6. eventuhell Ofengemüse zubereiten, währenddessen die Pute mit Alufolie abdecken.
7. Die Pute vom Speck und der Mullwindel befreien und im 200°C heißen Rohr nochmals
eine 1/2 Std. bräunen. Die Kerntemperatur beträgt dann 70°C

Hoffentlich kannst du noch etwas damit anfangen und deine Pute wird schön saftig.
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Pute im Miele-Ofen

Beitragvon moeppi » Mi 25. Dez 2013, 10:34

Vielen Dank, Barbara.
Ich habe die Pute gestern morgen 1 Std. bei 220 Grad in den Ofen getan, dann auf 80 Grad (Niedrigtemperatur) bis 17.00 im Ofen gelassen. Am Ende noch einige Minuten unter dem Grill, damit sie schön braun wurde. Auf Füllung habe ich verzichtet, sie nur mit Salz eingerieben.
Das Ergebnis war eine saftige Pute, ohne viel Arbeit.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2281
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Pute im Miele-Ofen

Beitragvon babsie » Mi 25. Dez 2013, 13:17

im dichten Manz geht das auch ganz einfach

Pute (mit 4600 g) gewürzt und ungefüllt in einer Saftpfanne mit etwas Wasser einschieben, gut schwaden und bei 100 Grad ca. 2 h dämpfen (Kerntemperatur dann 65 Grad). Schwaden ablassen, den noch bleichen Vogel einschieben und auf 200 Grad stellen, nach ca. 20-30 min ist er dann schon schön braun. Jetzt mit Honigwasser überstreichen und daneben stellen (!!!), so 3-4 min ist alles goldbraun und optimal (nach 6 min schon schwarz). Durch das Dämpfen oder Dampfgaren ist die Pute ohne irgendwelche Schneckentänze innen sehr saftig und optimal bis zum Knochen gegart.
Mit Füllung braucht diese Vogelgröße ca. 160-180 min bis zur kompletten Gare.
babsie
 
Beiträge: 1247
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Pute im Miele-Ofen

Beitragvon katzenfan » Mi 25. Dez 2013, 14:58

Danke Babsie, für den Tipp, das werde ich in meinem Manz ausprobieren. :top
Damit werden meine "Fleischfresser" wohl satt und müssen den Tieren nicht mehr das Futter (Gemüse und Kartoffeln) wegessen. :tip

Hallo moeppi, prima das deine Pute gut geworden ist. :kl
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57



Ähnliche Beiträge

Miele Backöfen
Forum: Backöfen
Autor: BrotDoc
Antworten: 460
Neue Bleche fuer neuen Ofen
Forum: Backöfen
Autor: Vince
Antworten: 0
Wo im Ofen Temperatur messen?
Forum: Anfängerfragen
Autor: funduq
Antworten: 12
Miele Backofen mit Funktion Klimagaren spinnt....
Forum: Backöfen
Autor: gitti
Antworten: 4
Wie erkenne ich, wann mein Brot reif für den Ofen ist.
Forum: Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe
Autor: Anonymous
Antworten: 0

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backöfen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz