Go to footer

NEFF-Backofen

Alle Fragen und Erfahrungen mit einem Elektroherd, Manz Backofen,
Häussler Elektrosteinbackofen und Holzbackofen.

Moderatoren: SteMa, Lenta, hansigü


Re: NEFF-Backofen

Beitragvon SteMa » Di 14. Apr 2015, 21:41

Ich drück euch auch die Daumen, dass die Geräte stabil laufen, denn wenn sie laufen, sind sie echt klasse... :top
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1561
Registriert: So 10. Feb 2013, 23:52
Wohnort: Haltern am See


Re: NEFF-Backofen

Beitragvon jester_le » Mi 3. Jun 2015, 22:59

Meine Frau und ich sind seit ein paar Tagen auch Besitzer eines Neff-Variosteamers.
Nun bin ich blutiger Brotbackanfänger und habe schon bei den ersten drei/vier Versuchen an mir gezweifelt - bzw. habe die Schuld an wesentlich zu dunklen Broten erst einmal auf mich genommen. Nachdem meine Holde dann aber ihren bombensicher/machtsieschontausendJahre-Kuchen auch fast in fossilen Brennstoff verwandelte, habe ich uns ein Thermometer gegönnt. Mit im Schnitt 25 - 35 Grad Temperatur oberhalb der eingestellten, bin ich gleichermaßen beruhigt (am Brotbäcker lag es also nicht) und etwas sackig. Mal sehen, was der Kundendienst meint.
Liebe Grüße,
Henning

"Wozu ist kaltes Wasser da? Richtig! Zum Reinspringen."
jester_le
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi 13. Mai 2015, 14:37


Re: NEFF-Backofen

Beitragvon Jodu » So 1. Nov 2015, 21:23

Hallo zusammen!
Wer von Euch besitzt den Neff Variostream 46C74N3?

Ich habe jetzt (anstatt wie bisher nebeneinander ) wiederholt 2 Brote von 1500g über einander auf Lochblechen gebacken.
Finde das Ergebnis auf der Pizzastufe mit Start Themperatur von 275 Grad richtig gut. Selbst Vollkornbrote ohne jegliche Hefe Zugabe haben richtig trieb und lockere Porung. Habe mal das 80/20 mit Buttermilch von Lutz in VK versucht. Prima geworden!

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gesammelt?
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 582
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:59
Wohnort: OL


Re: NEFF-Backofen

Beitragvon hansigü » So 1. Nov 2015, 21:40

Jodu, vielen Dank für Deine Erfahrungsmittteilung. Habe bisher immer nur mit Brotstein und bei O/U Hitze gebacken. Werde mal schauen ob ich das so auch mal ausprobieren ! Zwei Lochbleche habe ich ja auch!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6169
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: NEFF-Backofen

Beitragvon Trifolata » Fr 13. Nov 2015, 01:16

Meine Bedienungsanleitung sagt, dass mir der Ofen bei dampfgestützen Programmen anzeigt, wieviel ich noch mit Dampf backen kann, bis er wieder entkalkt werden soll. Ist mir aber noch nie aufgefallen, habe aber auch nicht nachgefragt, ob das bei meinem kaputt ist, da ich sowieso regelmäßig entkalke

Bei mir wurde bisher immer angezeigt, wenn noch 5x dampfen möglich war. Dann mußte das Entkalkungsprogramm ablaufen, sonst ging nichts mehr!
Nachdem ich von euren Problemen gelesen hatte, kam es mir so vor, daß das letzte Entkalken schon sehr lange her war-ich hatte mir leider das Datum nicht gemerkt- und habe vorsichtshalber entkalkt.
Nun aber meine Frage an Hansi:
wie oft entkalkst Du? Entscheidest Du nach der Häufigkeit des Variosteam oder machst Du es regelmäßig nach einer bestimmten Zeit?
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 808
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 15:33
Wohnort: Tirol


Re: NEFF-Backofen

Beitragvon hansigü » Fr 13. Nov 2015, 06:19

Trif, ich entkalke wenn ich denke, es ist mal wieder dran, so 2x im Jahr mache ich das. Da wir kalkarmes Wasser haben, scheint das zu reichen, hoffe ich mal! :ich weiß nichts
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6169
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: NEFF-Backofen

Beitragvon _xmas » So 20. Dez 2015, 23:22

Und da ist er wieder der Fehler E846. Einige Monate nach Auswechseln der kompletten Dampfanlage. Hatte noch schnell 2 Fladenbrote gebacken. Beim Abpumpen dann: E846
Ende im Gelände :eigens
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10498
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: NEFF-Backofen

Beitragvon hansigü » Mo 21. Dez 2015, 09:15

E 846, ich dachte das wäre ein Lebensmittelzusatzstoff :lol:
(Wer den Spott hat, braucht für den Schaden nicht zu sorgen ;) )
Ulla, dass fehlt einem dann immer noch, hoffentlich dauerts nicht so lange bis der Schaden behoben wird! Kannst Du wenigsten andere Programme nutzen oder macht er nix mehr?
Wir mussten auch am Samstag schnell mal ne Waschmaschine kaufen :tip
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6169
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: NEFF-Backofen

Beitragvon SteMa » Mo 21. Dez 2015, 16:36

Ach, Ulla, den Fehler kenne ich nur zu gut. Ich hatte ja weiter oben geschrieben, dass wir einen Austauschbackofen bekommen haben... Leider ist bei diesem Backofen der Fehler auch wieder aufgetreten. Was soll ich sagen, nach einigen Technikereinsätzen und einigen Telefonaten mit der Hotline (am Ende hatten wir einen persönlichen Betreuer). Wurde der Backofen nochmal ausgetauscht. Da es das Modell nicht mehr gab, haben wir uns für ein "Upgrade" entschieden und da wir etwas zuzahlen mussten, haben wir ab Auslieferung erneut 2 Jahr Garantie bekommen.
Das Gerät läuft jetzt seit ca. 6 Monaten ohne Störung.
Ich kann mich aber noch zu gut an die ständigen Störungen erinnern, trotzdem bin ich im Nachhinein froh, dass wir noch innerhalb der Garantie waren und so lange gekämpft haben, bis wir einen funktionierenden Backofen bei uns stehen hatten.
Auch wenn Neff das nicht hören möchte, ich glaube nicht an so viele Einzelfälle.
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1561
Registriert: So 10. Feb 2013, 23:52
Wohnort: Haltern am See


Re: NEFF-Backofen

Beitragvon Jodu » Mo 21. Dez 2015, 17:49

Ich warte auch ständig auf den erneuten Ausfall - habe genau deswegen die Garantie verlängert.

Die Verkalkung wurde bei mir bisher nicht bemängelt.

Allerdings habe ich eine andere Auffälligkeit:
Backe die letzten male häufig in der Pizzastufe mit Start 275 Grad. Wenn ich dann den Dampf starte nach dem Einschieben, wird Wasser geprüft - ABER dann kommt die Aufforderung den "Tank ganz einzuschieben" (ist aber maximal drin und auch randvoll Wasser). So habe ich jetzt zwei mal den Dampf erst später in den Ofen gebracht. Muss das unbedingt bei den nächsten Versuchen beobachten.

Das dumme nur: Würde der Ofen einmal ganz versagen :lala , würde ich den Gleichen wieder kaufen - absolut zufrieden mit dem Teil!!!

(Musste letztens die Aufhängung der Tür reparieren. War meiner Frau bei unaufgeforderter Reinigung :wue ausgebrochen. Das Ersatzteil dafür ist unverschämt teuer! Konnte es zum Glück mit technischen "Bordmitteln" retten.)
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 582
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:59
Wohnort: OL


Re: NEFF-Backofen

Beitragvon SteMa » Mo 21. Dez 2015, 18:11

Jodu, ich glaube, ich habe schon fast alle Fehler durch, diesen hatte ich auch schon.

Bei dem neuen Gerät ist es nicht mehr möglich, in der Pizzastufe, den Dampf einzuschalten. Anscheinend wurde bei der neuen Generation dann doch noch etwas nachgebessert.

Ich bin auch total zufrieden mit dem Gerät, vor allem mit dem neuen Gerät.
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1561
Registriert: So 10. Feb 2013, 23:52
Wohnort: Haltern am See


Re: NEFF-Backofen

Beitragvon Jodu » Mo 21. Dez 2015, 18:32

SteMa hat geschrieben: Bei dem neuen Gerät ist es nicht mehr möglich, in der Pizzastufe, den Dampf einzuschalten.


Das ist das Beste überhaupt an dem Ofen um 4 Brite gleichzeitig zu backen.
Ist denn 275° Überhaupt bei Umluft und Dampf möglich?
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 582
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:59
Wohnort: OL


Re: NEFF-Backofen

Beitragvon Lenta » Mo 21. Dez 2015, 18:35

Jodu, bist du sicher das du vier Briten in deinem Ofen backen möchtest?? :shock: gibt doch 'ne Riesensauerei :lala

Normale und Eco Heißluft gehen bei mir bis 200 Grad
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10245
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: NEFF-Backofen

Beitragvon Jodu » Mo 21. Dez 2015, 19:02

Bild
Vier Brote brauchen schon etwas an Starthitze......
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 582
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:59
Wohnort: OL


Re: NEFF-Backofen

Beitragvon Jodu » Do 31. Mär 2016, 11:12

Heute mal etwas neues "E847".
Kennt jemand den Fehler auch schon, oder ist es die Steigerung zu E846?
:wue Habe den Ofen dann vom Netz genommen und konnte nach 20 sec. wenigstens weiter backen. Habe gerade 4 Brote drin - das wäre sonst ein Ärger.
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 582
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:59
Wohnort: OL


Re: NEFF-Backofen

Beitragvon _xmas » Do 31. Mär 2016, 11:43

Von einem Kundendienstmitarbeiter habe ich die Info, dass alle E-Störungen mit nachfolgender Zahl eine Störung der Elektronik bedeuten. Vom Strom trennen kann nur eine kurzfristige Lösung sein.
Bei Wiederholung muss der Kundendienst informiert werden.

Bist Du noch in der Gewährleistung Jodu? Dann würde ich sofort anrufen, damit du auf der sicheren Seite bist. Schreib dir auch das Datum und den Namen des Mitarbeiters auf - das hatte ich seinerseits versäumt und hat mich 200 € gekostet.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10498
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: NEFF-Backofen

Beitragvon Lenta » Do 31. Mär 2016, 14:01

Ärgerlich jodu, ich hatte noch nie Probleme mit meinem Neff, nur einmal hat er genervt, er wollte das ich den Tank vollständig einschiebe, immer wieder. :tip

Ansonsten läuft er tadellos....

Hoffentlich geht es ohne Kundendienst, finde ich immer wahnsinnig nervzehrend mit denen.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10245
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: NEFF-Backofen

Beitragvon Fussel » Do 31. Mär 2016, 14:47

Mei, wenn ich das hier so lese, bin ich so froh über meinen Stino-Ofen ohne das ganze Programmgedöns...
Fussel
 
Beiträge: 758
Registriert: Di 24. Mär 2015, 19:10


Re: NEFF-Backofen

Beitragvon Jodu » Do 31. Mär 2016, 17:09

Sehe es ganz entspannt. Hatte nach dem ersten "E" meine Garantie bis 2019 verlängert ;) . Da ich mittlerweile auch den Trick kenne um zu ende zu backen, warte ich einfach mal auf den Kundendienst.
War nur erstaunt, das es 847 anstatt von 846 war. Vielleicht hatte das ja auch schon jemand.
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 582
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:59
Wohnort: OL


Re: NEFF-Backofen

Beitragvon hansigü » So 12. Jun 2016, 08:19

Guten Morgen,
heute Morgen war es dann bei mir so weit E846 beim Abpumpen :tip
Na zum Glück konnte ich mich an das hier erinnern und habe gleich nach gelesen. Stecker gezogen, ne Minute gewartet, wieder rein, Ofen hat fertig abgepumpt. Nun meine Garantie ist abgelaufen! Aber ich muss zum Glück nicht den Kundendienst von Neff holen. Der ist nämlich bescheuert! War letztens wegen der des Boschtrockners da und wollte gleich mal die Pumpe wechseln, 300 €, da sich Frauchen weigerte wurde er komisch. Sie würde Flüssigwaschmittel benutzen, deshalb setzt sich die Pumpe schneller zu etc. Meine Frau hat noch nie Flüssigwaschmittel benutzt. Naja er ist mit 100€, Anfahrtkosten und Stundenlohn, plus Reiniger für den Trockner, abgezogen. :tip
Ich habe mal die Maschine aufgeschraubt, gesehen, dass ich nix machen kann, da das nötige kleine Werkzeug fehlt, zugeschraubt und..... er läuft und läuft seit dem :kl
Zwei Wochen später, war er bei der Schwägerin, die ihm das erzählte, da sagte er nix mehr drauf :cry
Nun wir haben jetzt nen Tipp von einem wirklich guten und genialen Reparateur bekommen, den werde ich, sollte es wieder Probleme geben, holen. Ich hoffe nicht.

Lenta, das mit dem Einschieben des Tankes hatte ich auch vor einiger Zeit gehabt. Ging dann aber wieder weg!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6169
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Miele Backofen mit Klimagaren
Forum: Backöfen
Autor: Luxia
Antworten: 4
Wer hilft mir meinen Manz Backofen besser zu verstehen
Forum: Backöfen
Autor: Kaffeeklatsch
Antworten: 3
Ungewöhnliches Phänomen im Backofen
Forum: Backöfen
Autor: Brotfehler
Antworten: 17
Gärstufe im Backofen
Forum: Anfängerfragen
Autor: Monti
Antworten: 3

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backöfen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz