Go to footer

MiWe Backofen?

Alle Fragen und Erfahrungen mit einem Elektroherd, Manz Backofen,
Häussler Elektrosteinbackofen und Holzbackofen.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


MiWe Backofen?

Beitragvon Strandlauefer » Di 19. Mär 2013, 21:46

Bei uns macht eine Großbäckerei dicht. Durch Zufall habe ich jetzt erfahren, dass ich dort einen MiWe Backofen mit vier Einschüben 60x40cm und Heißluft wie erst in Bäckereishops steht, erstehen kann. Laut dem Besitzer wird er mit Starkstrom betrieben, wird an Wasser angeschlossen. Beides hätte ich. Der Bäcker meint erst wäre gut für meine Zwecke geeignet. Ich kann mir das Gerät morgen angucken.

Kennt jemand diese Geräte? Kann ich so etwas für meine Hobbyzwecke nutzen?
Benutzeravatar
Strandlauefer
 
Beiträge: 213
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 18:47
Wohnort: Ostfriesische Nordseeküste


Re: MiWe Backofen?

Beitragvon Tosca » Di 19. Mär 2013, 21:53

Hallo Strandläufer,
na, das ist aber was für Vielbäcker. Wenn die Einschübe einzeln beheizbar sind, dann würde ich mir die Sache näher betrachten. Muss jedes Mal der ganze Ofen - alle vier Backflächen - beheizt werden, dann wird das Hobby etwas teuer. Es sei denn, Du hast ein Windkraftrad auf dem Deich stehen bzw. eine Großfamilie mit Brot und Brötchen zu versorgen.
Tosca
 


Re: MiWe Backofen?

Beitragvon Backwolf » Di 19. Mär 2013, 22:07

Miwe ist sehr gut, sonst würden diese Teile nicht in Backshops, Discounter und bei Verkaufstellen von Bäckereien im Supermärkte vertreten sein zum Aufbacken von gefrorenen Teiglingen. Anschauen würde ich ihn schon mal, allerdings auch auf den Stromverbrauch achten. Ob der Ofen auch für frische Teiglinge geeignet ist kann ich nicht sagen, kenne ihn vom sehen her nur als Aufbackofen.

@Ute

Die Einschübe sind nicht durch Backkammern getrennt, man könnte es grob mit den Einschüben bei den Haushaltsöfen vergleichen - wenn es der ist die ich schon öfters gesehen habe.
Backwolf
 


Re: MiWe Backofen?

Beitragvon Typ 1150 » Di 19. Mär 2013, 22:54

Heißluft ist aber nicht besonders gut fürs brotbacken. Es stimmt zwar, daß solche Öfen in vielen Bäckereien stehen, verwendet werden die aber nur zum aufbacken von gefrorenen Teiglingen und Stückchen. Bestenfalls gehen damit noch Brötchen und Baguette aber für Brot sind die nix.
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:40


Re: MiWe Backofen?

Beitragvon _xmas » Di 19. Mär 2013, 23:09

Kennt jemand diese Geräte? Kann ich so etwas für meine Hobbyzwecke nutzen?

Nein, die BÖ sind für den gewerblichen Bereich konzipiert.
Ich weiß nun nicht, um welches Modell es sich handelt - ist eigentlich egal. Was MiWE baut ist m.E. nichts für den Privathaushalt und wird für reichlich Energiekosten sorgen. Schau ihn Dir an und berichte - ich bin gespannt.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12642
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: MiWe Backofen?

Beitragvon Strandlauefer » Mi 20. Mär 2013, 20:22

Ich habe mir das Teil gerade mal mit meiner Frau angesehen und war erschüttert wie riesig der Ofen ist. Auf dem Foto kann man ganz gut sehen was alles dabei wäre.

Bild

Das fahrbare Untergestell, der Ofen selber und die Abzugshaube. Angeschlossen wird das Teil an Starkstrom und Wasser. Auch ein PC Anschluß ist vorhanden. Bleche und Gärgutträger gäbe es noch dazu.

Zur Vervollständigung nochmals die Anschlußwerte:
Bild

Also lockere 8,4kw

Der Ofen selber hat mit den hinteren Anschlüssen ca. 95cm Tiefe und 90cm Breite.
Da die Tür in dem Raum in den er hinein sollte nur einen Türdurchlass von 88cm hat wird das wohl nichts.
Der gute Mann würde 500.-€ für das Gerät verlangen. (er hat auch noch diverses Kleinmaterial wie Formen, Körbe etc. abzugeben)
Benutzeravatar
Strandlauefer
 
Beiträge: 213
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 18:47
Wohnort: Ostfriesische Nordseeküste


Re: MiWe Backofen?

Beitragvon _xmas » Mi 20. Mär 2013, 20:38

Die Summe für die Anschaffung ist geschenkt (Ca. 5000 EUR NP?). Das Drumherum mit Körben und Einschüben auch recht nett. Ansonsten überdimensioniert.
Mein Bruder würde den Miwe samt Zubehör kaufen und für 1000 EUR weiterverkaufen... :ich weiß nichts.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12642
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: MiWe Backofen?

Beitragvon Typ 1150 » Mi 20. Mär 2013, 20:54

_xmas hat geschrieben:Mein Bruder würde den Miwe samt Zubehör kaufen und für 1000 EUR weiterverkaufen... :ich weiß nichts.


Kriegst Du nicht :), es machen derzeit soviele Bäckereien dicht der Markt ist übersättigt mit gebrauchten Bäckereimaschinen und kaum noch einer macht sich selbstständig und braucht was. Vieles kriegst Du nur noch mit Kontakten in den Osten los. Wobei so ein Aufbackofen halt auch noch interessant für Tankstellen, Imbiss und ähnliches wäre, da sind die Chancen etwas größer. Aber was will man damit im Haushalt.
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:40


Re: MiWe Backofen?

Beitragvon _xmas » Mi 20. Mär 2013, 21:25

es machen derzeit soviele Bäckereien dicht der Markt ist übersättigt mit gebrauchten Bäckereimaschinen

Da magst Du recht haben :xm
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12642
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: MiWe Backofen?

Beitragvon el_marraksch » Do 21. Mär 2013, 12:58

Hallo,
Möchte auch mal drauf Antworten. Ich habe einen ähnlichen Ofen wie dieser MiWe meiner ist von WWS und ebenfalls aus einem Backshop. Ich kann nur sagen das ich Super zufrieden bin damit. Man kann sehr wohl Brot damit backen , mache ich mittlerweile seit 2 Jahren und die Ergebnisse sind genial. Was den Stromverbrauch betrifft muss ich sagen das es nicht viel mehr wurde als vorher. Der Backofen ist innerhalb von 5 Minuten auf 300 Grad aufgeheizt deshalb spart man sich ja die lange Aufheizzeit eines normalen Backofens. Ich kann nur zuraten von so einem Kauf wenn er günstig ist. diese Backöfen liegen tatsächlich im Bereich von 5000 Euro bei Neukaufen.
Noch ein Nachtrag .....Meiner steht auf dem Balkon .
Bei Backöfen "mein neues Schätzchen " kannst du meinen Backofen sehen.
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 582
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 10:00
Wohnort: am Rande des Odenwalds


Re: MiWe Backofen?

Beitragvon _xmas » Do 21. Mär 2013, 13:07

Auf dem Balkon, Gabi?
Obiges Modell ist unbestritten ein Monsterteil...

Schön, nach so langer Zeit hier von Dir zu lesen :del - ganz herzliche Grüße!
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12642
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: MiWe Backofen?

Beitragvon el_marraksch » Do 21. Mär 2013, 13:12

Hallo xmas ,
Danke für die nette Begrüßung.
Ja auf dem Balkon und für mich ist das Ideal da ich in der Küche nicht den Platz hätte. So auf dem Balkon ist mir auch die Dampferei egal....hahaha und die Nachbarn haben auch was vom Brotgeruch.
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 582
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 10:00
Wohnort: am Rande des Odenwalds


Re: MiWe Backofen?

Beitragvon cheriechen » Do 21. Mär 2013, 14:18

In 5 Minuten 300 Grad, das ist ja ein Traum!!
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:58


Re: MiWe Backofen?

Beitragvon cheriechen » Do 21. Mär 2013, 14:20

In 5 Minuten 300 Grad, das ist ja ein Traum!!
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:58


Re: MiWe Backofen?

Beitragvon kyra » Do 21. Mär 2013, 15:50

Hallo Andreas,

ich würde bei so einem Angebot zuschlagen! Wenn du dann noch die Bleche und weiteres Zubehör bekommen kannst. Was willst du mehr?

Natürlich kannst du damit normal backen. Ansonsten würden die Öfen wohl nicht an Bäcker verkauft werden.

Auch mit normaler Heißluft kann man Brot backen. Die neueren Haushaltsöfen bieten oft eine Heißluftfunktion an, bei der die Luft nicht laufend aus dem Ofen geleitet wird, sondern im Ofen verbleibt.

Könntest du den Türrahmen abbauen, um den Elefanten in den vorhergesehenen Raum zu stellen?
Danach würde der Rahmen wieder befestigt werden? So haben wir schon Dinge in den HAR gestellt, die nie durch den Rahmen gepasst hätten.
GlG

Heike
Benutzeravatar
kyra
 
Beiträge: 247
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 20:12


Re: MiWe Backofen?

Beitragvon Werner33 » Fr 22. Mär 2013, 02:10

Hallo beisammen,

der Preis für den Backofen ist nach meiner Ansicht der Marktlage angepasst, aber kein Suppe Schnäppchen :?

Wer diese Größe als Backofen benötigt und ausnutzen kann, für den ist es eine Überlegung wert.

Die gleichen Backöfen gibt es aber auch in kleinerer Ausführung, so wie sie meist in den Tankstellen im Einsatz sind. Diese kann man in reicher Anzahl über die e-Bucht zu Preisen von 200,-- bis 700,-- gebraucht erwerben.

Die Markenproduckte funktionieren super zum Backen von Broten und Brötchen und nicht nur zum aufbacken. :top

Wer sich so einen Ofen zulegen möchte, sollte sich aber überlegen ob er sich dann nicht gleich für einen Kombidämpfer (Konvektomat) entscheidet. Mit diesem kann man eben nicht nur Backen, sondern auch noch Dämpfen, Braten, Regenerieren, Grillen usw.

Habe davon selbst zwei Stück einen fest in der Küche montiert und einen Mobilen zum mitnehmen im Einsatz. :kl

Wer einmal einen Kombidämpfer in gewerblicher Ausführung wie z.b. Eloma oder Convotherm gewohnt ist, würde sich nie mehr einen Haushaltsbackofen zulegen.

http://www.eloma.com/de/unsere-produkte/kombidaempfer/joker/

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 00:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: MiWe Backofen?

Beitragvon IBOBLT » Sa 30. Nov 2013, 22:38

Moin moin,

zitat> Wer einmal einen Kombidämpfer in gewerblicher Ausführung wie z.b. Eloma oder Convotherm gewohnt ist, würde sich nie mehr einen Haushaltsbackofen zulegen.


dem stimme ich nicht zu. Ein kombidaempfer ersetzt auf keinen fall einen guten Backofen.
Allein die Daemmung und Beschwadung ist ganz anders.
Selbst Eloma baut ja nicht nur kombidaempfer sondern auch Backoefen... Ich hab beides und es ist ein Unterschied.... Aber ich kenne auch viele die auch der meinung sind das ein Kombi vieles ersetzt, dass machen die teile auch nur allein Hitze ohne Umluft ist schon schwierig, sicher man kann Luefter takten, halbe geschwindigkeit etc... aber ist eben kein Backofen mit Schamott ....


LG
IBOBLT
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 22:26



Ähnliche Beiträge

Gaggenau-Backofen
Forum: Backöfen
Autor: Ula
Antworten: 11
Polting Holz Backofen Anleitung
Forum: Anfängerfragen
Autor: Polting Backofen
Antworten: 3
Tipp für Brot-Backofen, als Aufsatz auf Arbeitsplatte???
Forum: Backöfen
Autor: Old Boy
Antworten: 23
Backofen, der dicht schließt gesucht
Forum: Backöfen
Autor: Rachmaninov
Antworten: 6
MIWE Aero TC Steuerung
Forum: Backöfen
Autor: ChrisGraz
Antworten: 0

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backöfen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz