Go to footer

Miele Backöfen

Alle Fragen und Erfahrungen mit einem Elektroherd, Manz Backofen,
Häussler Elektrosteinbackofen und Holzbackofen.

Moderatoren: SteMa, Lenta, hansigü


Re: Miele Backöfen

Beitragvon Maja » Di 28. Jan 2014, 17:19

Backhex, ich backe auch mit Klimagaren,und auf 240/250 Grad an.
Hinten sind die Brötchen auch bei mir geringfügig dunkler. Das macht aber kaum einen Unterschied.
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Miele Backöfen

Beitragvon Backhex » Mi 29. Jan 2014, 11:20

Vielen, vielen Dank erst mal. :top

Es sind jetzt ein paar Rezepte in der Versuchsküche von Miele. Mal sehen was die sagen.
Ich denke die werden mir halt auch raten mit niedrigeren Temperaturen zu backen :?

Aber (wenn ich darf) kann ich ja dann berichten, dass es durchaus einige gibt bei denen anbacken mit hohen Temperaturen funktioniert.

Ich werde berichten!!

Liebe Grüße
Backheck
Backhex
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:05


Re: Miele Backöfen

Beitragvon Ni.s. » Mi 9. Nov 2016, 16:40

Hallo Zusammen, ich habe mich jetzt durch die 23 Seiten gelesen und muss echt sagen......... ich raff gar nüscht mehr !

Mein Herd, ein Juno von 1998 funktioniert noch, aber leider ist die Backofendichtung (7,99 Euro ) nicht mehr zu bekommen :gre. Leider hält der Backofen somit die Temperatur nicht mehr, ich muss 230 Grad einstellen um dann 187 zu erreichen usw. Natürlich ist der Stromverbrauch auch nicht gerade gering bei der ollen Kiste, das Aufheizen auf 220 Grad dauert 25 Minuten.

Jetzt habe ich hier mal nachgelesen was Ihr so habt und festgestellt, dass der Miele H5147 wohl gut ankommt und viele zufrieden sind. Der nette Mann bei Media MArkt hat mir nun das Nachfolgermodell rausgesucht den H6267 B mit KLimagaren. - Hat den jemand, hat da einer Erfahrung mit ? - Soweit ok, würde mich auch vom Preis nicht abschrecken lassen, ich backe jede Woche und somit wird das Ding ja dann auch genutzt. Ehrlich gesagt hab ich ein bisschen Bedenken wegen der vielen Programme. Zur Zeit stelle ich ganz primitiv ein Gefäß mit Wasser in den Herd und backe mit U/O auf einen PIzzastein und meine Brote werden herrlich. Das einzige was ich vermisse ist etwas mehr Hitze. Hat nicht jemand eine Idee für ein Gerät ? Es muss keinen Schnick-Schnack haben, ich brauche keine Pyrolysedingens usw. Es sollte ein ganz normaler Haushaltsbackofen sein der einfach ein bisschen mehr "Bums" hat !

Liebe Grüße aus der kalten Rhön
Nina
Jeder Tag ist ein Geschenk aber ab und zu ist die Verpackung beschissen
Ni.s.
 
Beiträge: 7
Registriert: So 4. Okt 2015, 17:40


Re: Miele Backöfen

Beitragvon dr. lithium » Mi 9. Nov 2016, 18:30

Moin Nina,

wie wäre es mit einem Manz Backofen? Nachdem ich an einem Manz Tagesseminar teilgenommen habe, habe ich mir den Manz 30/1 mit Beschwadungseinrichtung gegönnt. Hier kannst Du Dich informieren. In dem Ofen kannst Du auch alles andere braten oder backen. Funktioniert bestens. Meinen Miele Ofen habe ich verkauft! Genug "Bums" hat er auf alle Fälle, braucht zum Aufheizen auf 270 Grad (Maximum) etwa eine halbe Stunde.

lg

Dr. Lithium
dr. lithium
 
Beiträge: 5
Registriert: So 28. Aug 2016, 13:30


Re: Miele Backöfen

Beitragvon ML62 » Mi 9. Nov 2016, 19:40

KLimagaren. - Hat den jemand, hat da einer Erfahrung mit ?

Miele mit Klimagaren schau mal hier:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/vie ... 8962#48962
Liebe Back-Grüße
Marla
Benutzeravatar
ML62
 
Beiträge: 474
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 16:03


Re: Miele Backöfen

Beitragvon Ni.s. » Mi 9. Nov 2016, 20:03

@Dr. Lithium - kommt nicht in Frage, ich habe dafür keinen Platz und ich brauche ja auch ein Kochfeld, das heist ich müsse den alten Ofen behalten und für beide ist die Küche zu klein. Oder vielleicht frag ich meinen Mann ob er mit schnell ein Haus baut und dann überleg ichs mir nochmal anders ! :ich weiß nichts

@Marla - da werde ich mich mal durchkauen, das scheint mir weiter zu helfen. DANKE

Jetzt habe ich das für uns optimale Ergebnis beim Brotbacken, meine Bedenken sind halt generell dass mir das alles zu umständlich werden wird mit den Programmen, ich bin echt kein Beschreibungen Leser und dass dann wieder viel in die Hose geht und dann muss ich nicht so nen Haufen Geld ausgeben wenn ich es nicht nutze, auf der anderen Seite wenn ich es aber nicht ausprobiere ........................... ??
Hat denn hier jemand den H6267 B ??

Ach je :(
Jeder Tag ist ein Geschenk aber ab und zu ist die Verpackung beschissen
Ni.s.
 
Beiträge: 7
Registriert: So 4. Okt 2015, 17:40


Re: Miele Backöfen

Beitragvon Fussel » Mi 9. Nov 2016, 23:32

Ich habe mir vor ein paar Jahren einen relativ simplen Bosch-Ofen gekauft, weil da die nutzbare Fläche der Bleche am größten war. Ich bin da wirklich mit dem Zollstock durch die Elektromärkte gerannt und hab die Bleche ausgemessen. Miele ist da bei mir sofort ausgeschieden - die hatten die allerkleinste Backfläche auf dem Blech. Ich wollte halt auch keinen Schnick und Schnack und keine komplizierten Programme. Da das bei Dir auch so zu sein scheint, lohnt es sich vielleicht, auch nach einem simpleren Modell zu schauen.
Nutzen tu ich jetzt gern die Schnellaufheizfunktion, Ober- und Untertitel, selten mal den Grill und die Umluft fast nie. Der Herd hat noch ein gutes Ceranfeld und versenkbare Knöpfe, das wars aber auch schon.
Fussel
 
Beiträge: 758
Registriert: Di 24. Mär 2015, 19:10


Re: Miele Backöfen

Beitragvon ventalina » Do 10. Nov 2016, 08:18

Hallo,
ich habe ein älteres Miele Modell ( hmk 6001) mit Klimagaren, Bratenthermometer, Programmen ohne Ende usw.
Ganz ehrlich, zum Schwaden benutze ich eine Edelstahlschüssel auf dem Herdboden, und die Programme nutze ich so gut wie gar nicht, bin auch kein Fan von Bedienungsanleitungen lesen.
Die Dampffunktion reicht meiner Meinung für richtig gute Ergebnisse nicht aus. Einzig die Möglichkeit auf 280 Grad aufzuheizen finde ich gut.
Heute würde ich das Augenmerk auf möglichst hohe Temperatur ( 280-300 Grad) und eine gute Dichtigkeit des Ofens richten. Und das er sich gut reinigen lässt.
Weniger ist manchmal mehr.

LG Sabine
ventalina
 
Beiträge: 136
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 08:31


Re: Miele Backöfen

Beitragvon laramango » Do 12. Jan 2017, 18:42

Hallo!

Ich habe selber einen Miele-Backofen und bin sehr zufrieden damit. Kann ich nur empfehlen!

LG
laramango
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 12. Jan 2017, 14:20


Re: Miele Backöfen

Beitragvon Kaffeetasse » Mi 14. Feb 2018, 14:52

Hallo Miteinander,
habe auch seit ca 6 Jahren einen Miele BO,unter anderem mit Klimagaren.
Diese Funktion habe ich nicht wirklich genutzt........... :p leider.
Da ich mich seit kurzem mit dem Backen beschäftige,stelle ich fest welchen Vorteil das Klimagaren mit Dampffunktion hätte............wenn ich es denn bedienen könnte :shock:
Die Gebrauchsanleitung gibt nicht wirklich viel her.
Mein Problem ist : ich weiß nicht ,wie man den ZWEITEN manuellen Dampfstoß ausführt :(
Beim ersten Dampfstoß erscheint im Display das Wort Dampfstoß (ist gelblich/orange unterlegt)
ich bestätige mit OK----------- dann erscheint sozusagen ein Dampfsymbol aber auch nur ca 1 Minute
(welches mir den Hinweis gibt -eben wird Dampf ausgelöst )
so und jetzt???????????? möchte ich nur zum Beispiel 5 Minuten später den zweiten manuellen Dampfstoß auslösen.............aber wie?
Im Display erscheint nichts mehr.
ich habe dann so fertig gebacken ,das Wasser scheint aber komplett aufgebraucht zu sein,denn einen Aufforderung zur Restwasserverdampfung kam nicht.
Dann habe ich das ganze nochmal versucht,wieder Wasser für zwei Dampfstöße aufsaugen lassen........ich konnte den 2.ten Stoß nicht auslösen,habe dann mega enttäuscht den ganzen Backvorgang unterbrochen ,mein Backgut in den extra Klimagarer geschoben (der geht halt nur bis 225° )dort fertig gebacken und im BO kam dann die Aufforderung Restwasser verdampfen,also diese Funktion geht.
Bin heute zu meinem Verkäufer in einem Elektrofachgeschäft,dieser hatte auch kein Plan :lala
dennoch will er direkt bei Miele anrufen und nachfragen.
Ansonsten bin ich mit diesen Geräten für meinen Bedarf zufrieden.

so long
Dagmar :)
Kaffeetasse
 
Beiträge: 111
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 06:55


Re: Miele Backöfen

Beitragvon Hobbybäcker14 » Mi 14. Feb 2018, 16:45

Hi,

zum Schwaden bemerkt Dietmar Kappl hier:
... bei Broten aus kleberschwachen Weizenmehlen, insbesondere aber bei roggenmehlhaltigen Broten muss der Schwaden nach 60-180 Sekunden abgelassen werden....

In der Bedienungsanleitung meines aktuellen Miele (H 6660 BP) steht in der Gebrauchsanweisung auf Seite 61:
Ein Dampfstoß dauert ca. 5–8 Minuten.


Heißt: die Dampfstöße in dem neuen Mielebackrohr dauern für viele Brote viel zu lange (und kommen auch irgendwie 'lasch')! Ich hab' mir trotz neuem Miele mit Dampffunktion einen Schwadomaten besorgt...

LG, Reinhard
Hobbybäcker14
 
Beiträge: 167
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 15:55


Re: Miele Backöfen

Beitragvon Fussel » Mi 14. Feb 2018, 18:54

Wenn ich das hier alles so lese, dann bin ich sowas von froh, beim Kauf eines neuen Backofens vor ein paar Jahren einen ohne allen Schnick und Schnack genommen zu haben. :cha
Die Miele-Öfen waren mir schon deshalb unsympathisch, weil da die Nutzfläche der Bleche so klein war, ca. 1/4 weniger als bei anderen Öfen derselben Einbaubreite! Das war das k.o.-Kriterium für mich als Blechkuchenliebhaber.
Fussel
 
Beiträge: 758
Registriert: Di 24. Mär 2015, 19:10


Re: Miele Backöfen

Beitragvon Hobbybäcker14 » Mi 14. Feb 2018, 19:01

Fussel hat geschrieben:... einen ohne allen Schnick und Schnack genommen zu haben .... Die Miele-Öfen waren mir schon deshalb unsympathisch, weil ...

... und meine Tochter, die vor 2 Jahren eine neue Küche mit Geräten bekommen hat, hat das preiswerte Backrohr (Progress, angeblich baugleich mit AEG) rausgeschmissen und einen Miele gekauft, weil sie damit nicht zufrieden war (ungleichmäßige Backergebnisse, vieles hat sich auf den Backblechen angeklebt...). Nun ist sie happy...

LG
Hobbybäcker14
 
Beiträge: 167
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 15:55


Re: Miele Backöfen

Beitragvon moeppi » Do 15. Feb 2018, 12:30

Ich bin mit meinem Miele sehr zufrieden und benutze die Funktion regelmässig.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 1932
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Miele Backöfen

Beitragvon ML62 » Do 15. Feb 2018, 13:39

Mein Problem ist : ich weiß nicht ,wie man den ZWEITEN manuellen Dampfstoß ausführt :(
Einen 2. Dampfstoß benötigst du beim Backen nicht, der kommt erst nach ca. 8 Min. und würde dir nichts bringen.
Beim Backen benötigst du Dampf in den ersten Minuten der Anbackzeit, damit die Teigoberfläche länger elastisch bleibt. Wenn die Teighaut fest ist, bringt Dampf nicht mehr, außer einer dicken Kruste.
Wenn du manuell 2 Dampfstöße auslösen möchtest, dann musst du das entsprechend im Display auswählen, damit mehr Wasser eingesaugt wird. Der 2. Dampfstoß ist erst möglich, wenn der 1. Dampfstoß fertig ist, nach ca. 8 Min.

Mein Miele ist gut 8 Jahre alt, bin immer noch zufrieden und nutze Klimagaren regelmäßig beim Backe und auch beim Garen.

PS: Der Dampfstoß lässt sich auch nur auslösen, wenn der Ofen die eingestellte Temperatur erreicht hat. Ist die Temperatur nach dem 1. Dampfstoß abgefallen, dann musst warten bis die eingestellte Temperatur wieder erreicht ist.
Zuletzt geändert von ML62 am Fr 16. Feb 2018, 13:16, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Back-Grüße
Marla
Benutzeravatar
ML62
 
Beiträge: 474
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 16:03


Re: Miele Backöfen

Beitragvon sun42 » Do 15. Feb 2018, 23:57

Noch zur Frage WARUM der SCHWADEN unmittelbar nach dem Einschießen gegeben werden sollte: Nur solange die Oberfläche des Teiglings noch kalt ist, kann der Wasserdampf auf der Oberfläche des Teiglings kondensieren. Die Kondensationsenergie des Dampfes geht auf den Teigling über und gibt eine große Wärmemenge an den Teigling ab … ganz analog zum Aufguss in der Sauna. Ist der Teigling zu heiß, kann der Dampf nicht mehr kondensieren … und der Schwaden bleibt ohne seinen eigentlichen Effekt …
grüsse michael
Benutzeravatar
sun42
 
Beiträge: 1031
Registriert: So 7. Dez 2014, 00:06


Re: Miele Backöfen

Beitragvon Mikado » Fr 16. Feb 2018, 01:14

Ein gutes Beispiel dafür, dass ein physikalischer Zusammenhang hilft zu verstehen „Schwaden, ja. Aber warum möglichst SOFORT und nicht später?“. Danke, Michael, dass du dies in Erinnerung gerufen hast :top !
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 577
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Zwischen den Wassern


Re: Miele Backöfen

Beitragvon Kaffeetasse » Sa 17. Feb 2018, 19:43

@ Reinhard,Birgit,Marla Mika......

eure Erklärungen sind sehr aufschlussreich,
als relativer Anfänger macht man ja viel " Bockmist " :(
ich war der Meinung :p ,wenn ich lese "kräftig schwaden " (bei Dietmar K´s Rezepten habe ich das schon mehrmals gelesen ) dann löse ich eben zwei Dampfstöße aus,
okey ,in Zukunft weiss ich es besser -Danke- :)
Aber, in meinem Miele BO lässt sich trotzdem kein zweiter Dampfstoß auslösen,Marla hat ja alles super erklärt,irgendwas stimmt da nicht :shock:
Bin gespannt , was der Verkäufer für mich in Erfahrung bringt.

LG
Dagmar :)
Kaffeetasse
 
Beiträge: 111
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 06:55


Re: Miele Backöfen

Beitragvon ML62 » Sa 17. Feb 2018, 20:53

Aber, in meinem Miele BO lässt sich trotzdem kein zweiter Dampfstoß auslösen,Marla hat ja alles super erklärt,irgendwas stimmt da nicht :shock:

Du wählst manuell 2 Dampfstöße aus?
Es wird dann die benötigte Wassermenge (150 ml) angezeigt und dann auch eingesaugt.
Erfolgt die Mengenanzeige bei dir?
Liebe Back-Grüße
Marla
Benutzeravatar
ML62
 
Beiträge: 474
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 16:03


Re: Miele Backöfen

Beitragvon Kaffeetasse » Sa 17. Feb 2018, 23:39

ja, genau Marla,
ich wähle 2 manuelle Dampfstöße,
es werden 150ml H2O angesaugt, ( ich sehe der Skala zu - im Display )
bestätige mit okey
der BO heizt auf 250°hoch
dann erfolgt im Display gelblich/orange hinterlegt Dampfstoß
ich drücke/wähle okey
eine Wolke erscheint im Display,also ist der Dampfstoß ausgelöst (allerdings das letzte Mal nur ca 1 Minute,dann war die Wolke weg)
ab hier passiert nichts mehr auch nicht nach 8 Minuten,ich bekomme keine Aufforderung einen 2.ten Dampfstoß auszulösen.
Als ich das Programm beim Testen mit 3 Dampfstößen und 200 ml H20 aus Protest unterbrochen habe,konnte ich zumindest das Restwasser verdampfen.
Danke der Nachfrage :)
Gruß Dagmar
Kaffeetasse
 
Beiträge: 111
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 06:55

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Ich brauche eueren Rat zu einem Backofen
Forum: Backöfen
Autor: marion
Antworten: 22
normalen Backofen oder Dampfbackofen
Forum: Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe
Autor: Rindvieh
Antworten: 21
Welcher Backofen sollte es sein?
Forum: Backöfen
Autor: Ahnungsloser
Antworten: 1
Tipps für Häussler Backofen
Forum: Backöfen
Autor: dani1
Antworten: 15

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backöfen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz